Dossiers

Interview des Tages

Die Nachrichtenredaktion der Mittelbadischen Presse fragt nach und beleuchtet die großen Themen unserer Zeit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter zur Energiewende, Mercedes-Manager Waldemar Eppler zum modernen Führungsstil, Lebensmittelexperte Udo Pollmer über unsere Ernährungsgewohnheiten: Vielfältig sind die Themen und Köpfe, die im "Interview des Tages" zu Wort kommen. Die Nachrichtenredaktion der MITTELBADISCHEN PRESSE fragt nach und beleuchtet die großen Themen unserer Zeit. Die aktuellen Folgen finden Sie alle hier im Dossier.

25. Februar 2017

Die Bundesrepublik steht vor einem der spannendsten Wahlkämpfe in ihrer Geschichte. Mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ist Amtsinhaberin Angela Merkel ein echter Konkurrent um das Amt aufgetaucht. Schulz-Euphorie, Merkel-Tristesse, und dazwischen funkt die AfD rechtsradikale Signale. Der Freiburger Politikwissenschaftler Ulrich Eith hält den Wettbewerb ums Kanzleramt derzeit für völlig offen. Doch bis zum 24. September ist es noch ein langer Weg. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse macht Eith deutlich, dass Schulz programmatisch jetzt liefern muss, um überhaupt eine Chance gegen Merkel zu haben. Denn die Kanzlerin sitzt noch fest im Sattel.

21. Februar 2017

»Häsch gestern de Tatort gsähe?«: Was für manche die Heimat ausmacht, ist für andere einfach nur komisch: Der Dialekt. Am heutigen Tag der Muttersprache geht es laut Unesco um bedrohte Sprachen, die vom Aussterben geschützt werden müssen. Die Mittelbadische Presse hat mit Kathleen Wermke, einer Anthropologin und Sprachwissenschaftlerin aus Würzburg, über die Vorteile der Zweisprachigkeit und das schlechte Image des Dialekts gesprochen.

14. Februar 2017

Vor vier Jahren wurde die Servicestelle für grenzüberschreitende Arbeitsvermittlung in Kehl eröffnet. Aus Anlass dieses Jahrestags beginnen wir mit der Serie »Arbeitsmarkt ohne Grenzen«. Heute: ein Interview mit Ivane Squelbut, Leiterin der französischen Arbeitsvermittlung Pôle Emploi im Département Bas-Rhin, und Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.
 

11. Februar 2017

Marine Le Pen, Vorsitzende des rechtsex­tremen Front National (FN), werden sehr gute Ergebnisse bei der französischen Präsidentschaftswahl im Frühjahr vorhergesagt. Besonders mit ihrem sozialen Programm und ihrer EU-Kritik punktet die Europaabgeordnete, sagt der promovierte Politikwissenschaftler Stefan Seidendorf, stellvertretender Direktor des Deutsch-Französischen Instituts in Ludwigsburg, im Interview.
 

14. Januar 2017

Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag, kritisiert die grün-schwarze Landesregierung hart. Der 47-Jährige, bis zur Landtagswahl im März 2016 Kultusminister, meint, dass gerade die Grünen und ihr Ministerpräsident Winfried Kretschmann viel von ihrem Profil verloren haben.
 

05. Januar 2017

Grünen-Chefin Simone Peter betont, dass sie ihre Äußerungen zum Polizeieinsatz in der Silvesternacht in Köln verfrüht gemacht hat. Aber eine Diskussion über einen solchen Einsatz müsse im Rechtsstaat möglich sein. Im Gespräch mit der Mittelbadischen Presse geht Peter zugleich auf Distanz zu ihren grünen Mitstreitern Cem Özdemir und Winfried Kretschmann.
 

21. Dezember 2016

Der Ortenauer Landrat Frank Scherer (parteilos) wurde jetzt zum neuen Präsidenten des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau gewählt. Er möchte besonders junge Leute ansprechen und der Einrichtung mehr Vollmachten verschaffen, betont er im Interview.

Manfred »Manne« Lucha ist seit Mai Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg. Zurzeit ist der 55-Jährige Vorsitzender der Sozialministerkonferenz der Länder. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht er über persönliche Erfahrungen und seine Ziele als Minister.
09. Dezember 2016

Manfred Lucha – meistens Manne genannt – ist baden-württembergischer Sozialminister. Und ein Mann aus der Praxis: Der Grüne ist gelernter Krankenpfleger und arbeitete lange in der Bodensee-Region im sozialpsychiatrischen Bereich. Auch im Fernseh-Krimi war er schon zu sehen.

06. Dezember 2016

Die Erzbistümer in Deutschland verfügen über ein stattliches Vermögen. Köln hat rund 2,4 Milliarden Euro in Wertpapier- und Immobilienfonds angelegt. Das Erzbistum Freiburg ist mit über 700 Millionen Euro Rücklagen an der Spitze der Vermögenshierarchie zu finden. Grund genug beim Freiburger Erzbischof Stephan Burger nachzufragen, was die Kirche mit dem Geld macht und wie es sich anfühlt, über solche Summen zu verfügen. 
 

01. Dezember 2016

Manches, was in der rechtspopulistischen AfD passiert, hält Wolfgang Schäuble für »wirklich abstoßend«. Der langjährige Offenburger Bundestagsabgeordnete der CDU und Bundesfinanzminister sagte im Interview mit der Mittelbadischen Presse jetzt in Berlin: »Wir müssen den Menschen sagen: Lauft solchen Leuten, die keine Lösungen anbieten, nicht hinterher.« 

Videos

ORTENAU AKTUELL 27.02.2017

ORTENAU AKTUELL 27.02.2017

  • Nachtumzug Goldscheuer 2017

    Nachtumzug Goldscheuer 2017

  • Kinderfasnacht Willstätter Hexen 2017

    Kinderfasnacht Willstätter Hexen 2017

  • Hexenball Willstätt 2017

    Hexenball Willstätt 2017

  • Kappeobend in Offenburg 2017

    Kappeobend in Offenburg 2017

News zum Dossier per Mail

Weitere Dossiers

Die Nachrichtenredaktion der Mittelbadischen Presse fragt nach und beleuchtet die großen Themen...
Am 26. März entscheiden die Bürger, ob am Lahrer Hausberg neue Wohnungen gebaut werden dürfen oder...
Die Mittelbadische Presse beleuchtet die großen Themen, die die Menschen bewegen
Die große Reportage - jeden Donnerstag in der Mittelbadischen Presse
Die Mittelbadische Presse und die Hochschule Offenburg beleuchten einmal monatlich das Leben auf...
Haslachs Bürgermeister Heinz Winkler hört nach mehr als drei Jahrzehnten im Amt auf – deshalb wird...
Themen, die die Ortenau bewegen - in interaktiven Karten
Treten Sie gegen die Redaktion an und gewinnen Sie attraktive Preise
Kehl und Straßburg arbeiten schon seit Jahren am Ausbau der Straßburger Tramlinie D über den Rhein...
Dossier der Mittelbadischen Presse zum Ausbau der Rheintalbahn