Startseite > Kultur > Kultur regional > Bader Reinhard Bosch fand's lustig
Jochen Scherzingers "Herzland" in Offenburg - Teil 1

Bader Reinhard Bosch fand's lustig

18. März 2017
&copy Jochen Scherzinger&copy Ulrich Marx&copy Ulrich Marx

Der zweite Teil der »Herzland Ortenau Edition« mit alten Berufen von Jochen Scherzinger ist im Kasten. Wir stellen die sechs Models und ihre Berufe vor. Heute: Bader Reinhard Bosch.

Es war ganz schön anstrengend, das zu machen, was man mir vorschreibt«, gesteht Reinhard Bosch. Er ist der Bader, auch im normalen Leben. Freilich, ohne Zähne ziehen, das gehörte nur im Mittelalter zum Berufsstand. Aber er beschert seinen Gästen in seinem Bergdorf Bader Alm in Ibach Erfrischung für Körper und Geist. Dort bekommen sie im hölzernen Badezuber von Anno Dazumal Kräuteraufgüsse und Massagen. Und weil es das ins Bild zu setzen galt, hat Bosch außer dem roten Handtuch jede Menge Kräuter zum Fotoshooting mitgebracht. Rose, Lavendel, Fichte.

Letztere mag er besonders. »Sie stecken voller Kindheitserinnerungen«, sagt er. Schon bei seinen Großeltern faszinierte ihn dieser ätherische Duft. Er selbst taucht auch gerne in so ein Bad ein. »Ich frühstücke sogar in der Wanne«, verrät er. Wohltat und Wellness stehen beim nassen Element auch für ihn im Vordergrund, deshalb gönnt er sich basische Bäder: »Das bringt den Körper in Schwung.«
Dass er sich jetzt vor der Kamera wiederfindet, hat mit dem Neujahrsempfang des Landrats zu tun. Dort hat er nämlich den Künstler Jochen Scherzinger kennengelernt. »Ich bin da sehr normal gekleidet hin«, sagt Bosch schmunzelnd, und als Scherzinger dann vor einiger Zeit nachfragte, ob Bosch mitmachen würde, habe er zugestimmt: »Eine neue Erfahrung zu machen« motiviere ihn. Auch, wenn es sich ein bisschen komisch anfühle: »Hier sagen andere, wie ich mich bewegen soll.« 

Bosch liebt seine Freiheit. Normalerweise. Im Bergdorf Bader Alm gibt bestenfalls die Natur vor, was zu tun ist. Insofern ist das Shooting mit Jochen Scherzinger eine ganz neue Erfahrung: »Es ist witzig.« Immerhin, er darf Schwarz tragen und auch seine  Lieblingshosen aus schwarzem Cord – die »Herz aus Holz«-Serie verträgt ein rustikales Outfit.
Mit dem Ergebnis ist er zufrieden. Ob das Bild aber in seinem Wohnzimmer hängen müsste – eher nicht. Eins geworden mit seinem Beruf ist der Bader aber schon lange: Es ist sein Spitzname. 
 

Autor:
Bettina Kühne

Info

Serie

Am Dienstag, 21. März, lesen Sie: Mariano, der Koch

Videos

Ausstellung

Ausstellung "Golden State of Mind" - Aliseo Art Project

  • Maibaumstellen in Meißenheim

    Maibaumstellen in Meißenheim

  • Badische Weinmesse 2017

    Badische Weinmesse 2017

  • Huse jazzt 2017

    Huse jazzt 2017

  • Goldene Narrenschelle 2017

    Goldene Narrenschelle 2017