Startseite > Lokales > Achern / Oberkirch > Albana Shabani ist Miss Schwarzwald
Schönheitskönigin aus Triberg

Albana Shabani ist Miss Schwarzwald

Jurymitglieder legten Wert auf Natürlichkeit
18. September 2013
&copy Katharina Reich

Die neue Miss Schwarzwald heißt Albana Shabani. Die 17-jährige Schülerin aus Triberg setzte sich am Dienstagabend bei der Misswahl im Hotel »Dollenberg« in Bad Peterstal-Griesbach gegen  15 Konkurrentinnen durch.

»Im Schwarzwald schöne Mädchen, ein Badner möcht’ ich sein« – so wird die Schönheit der  Schwarzwaldmädchen schon im Badnerlied gepriesen. Der Autor dieser Zeilen mag dabei an  junge Damen in Schwarzwaldtracht gedacht haben. Die modernen, jungen Schwarzwaldmädchen  präsentierten sich der Jury am Dienstagabend im Hotel  »Dollenberg« aber nicht mit Bollenhut oder Haube, sondern in  individueller Abendrobe und in Bademode im Einheitslook.

 Die 16 Kandidatinnen im Alter  zwischen 17 und 27 Jahren waren aus dem ganzen Schwarzwald angereist, um Jury und Publikum von sich zu überzeugen. In der Vorstellungsrunde gaben sie in einem Kurzinterview mit Moderator Lutz Riemenschneider Alter, Beruf  und Hobbys an.

Welche Kriterien für ihn ausschlaggebend waren, verriet  Startrompeter Walter Scholz, der als eines von 13 Jurymitgliedern seine Stimme abgab. »Für mich  sind Natürlichkeit und Ausstrahlung das Wichtigste.« Die Entscheidung sei ihm nicht schwer  gefallen. Schon nach der ersten Vorstellungsrunde habe sich seine Favoritin herauskristallisiert.  Auf Natürlichkeit setzt auch Miss Germany Caroline Noeding, die für ihre Teilnahme  in der Jury extra aus Hannover angereist war. »Ein schönes Gesicht ist wichtiger als ein perfekter  Körper«, betonte die deutsche Schönheitskönigin.

Für Jurymitglied Lothar Bächle war es die erste Misswahl seines Lebens. Er fand alle Kandidatinnen bildhübsch und  sehr sympathisch, hatte aber trotzdem schnell eine Favoritin ausgemacht.
Nach einer spontanen Konzerteinlage von Walter Scholz wurde das Ergebnis  verkündet: Albana Shabani aus Triberg hatte Jury und Publikum überzeugt und mit  deutlichem Punktabstand gewonnen. Sie wird nun ein Jahr lang den Schwarzwald repräsentieren und hat sich mit dem Titel für die Teilnahme an den Wahlen zur Miss Baden-Württemberg und  Miss Süddeutschland qualifiziert.

Albana Shabani, der Schwester und Freundin vor Ort die Daumen  gedrückt hatten, war überwältigt von ihrem Sieg und freute sich, nun Repräsentantin des Schwarzwalds zu sein. Dennoch zeigte sie sich bodenständig. Auf die Frage, wie sie den Sieg am  Abend noch feiern werden, antwortete die Schülerin: »Ich gehe bald ins Bett, denn morgen ist  wieder Schule.«

 

STICHWORT

Die Jurymitglieder

Am Jurytisch bei der Misswahl saßen Sänger Tony Marshall, Trompeter Walter Scholz, Fernsehmoderator Hansy Vogt, Ex-Fußballprofi und Sportverantwortlicher des Europa-Parks Martin Spanring, Miss Germany Caroline Noeding, die Schwarzwaldbeauftragte des Europa-Parks Andrea Metzger, Skilangläufer Georg Zipfel, Zwei-Sterne-Koch Martin Hermann, der Leiter des Miss Germany Corporation, Horst Klemmer, Sparkassen-Bereichsdirektor Lothar Bächle, Kenny Machaczek vom Magazin »Feinschmecker«, Johannes Bürkle von der Firma Bürkle-Keller und Julian Osswald, Oberbürgermeister von Freudenstadt.

Autor:
Katharina Reich

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Seebach
02. September 2015
Ein schwieriges Projekt hatte sich die Freiwillige Feuerwehr Seebach für ihre Probe am vergangenen Dienstag ausgesucht. Angenommen wurde, dass es in der Schnapsbrennerei in der Markteichstraße 10 durch einen technischen Defekt zu einer Explosion kam und sich das Feuer auf das Dachgeschoss...
Um das Feuer nach der angenommenen Explosion durch einen technischen Defekt löschen zu können, verlegte die Sasbachwaldener Wehr eine 500 Meter lange Löschleitung.
Achern
02. September 2015
Neben der Gemeinde Appenweier wird es in absehbarer Zeit auch in Achern Wohncontainer-Unterkünfte für Flüchtlinge geben. Nach Angaben von Landratsamt und Stadt sollen bis zu 200 Menschen auf dem Gelände an der Güterhallenstraße Platz finden.
Lautenbach
02. September 2015
Wer folgt in Lautenbach auf Karl Bühler als Bürgermeister? Drei Tage vor Beginn der Bewerbungsfrist ist diese Frage noch völlig offen. Die Gemeinderatsfraktionen bemühen sich gemeinsam, geeignete Kandidaten für die Wahl am 8. November zu finden.
Noch ist kein Kandidat für das Amt des Bürgermeisters in Lautenbach in Sicht. Am Samstag beginnt die Bewerbungsfrist für die Wahl am 8. November, in der ein Nachfolger für Bürgermeister Karl Bühler gesucht wird.
Appenweier
02. September 2015
Die Metzgerei »Partyservice« Braun hat am 29. August nach Ladenschluss ihre Filiale in Appenweier für immer geschlossen. Das Hauptgeschäft in Urloffen bleibt aber weiterhin bestehen.
Die Filiale der Metzgerei Braun hatte am vergangenen Samstag letztmals geöffnet. Die Konzentration von Anita und Hans-Peter Braun gilt dem Urloffener Geschäft.
Oberkirch
02. September 2015
Dass er häufiger selbst kiffte, gab der 19-Jährige Angeklagte vor dem Amtsgericht Oberkirch zu. Ebenso, dass er seinen Freunden und Bekannten »mal etwas mitgebracht« hatte. Gegen den Vorwurf des Handelns mit Drogen, noch dazu im gewerbsmäßigen Stil, wehrte er sich.
Wegen Drogenhandels musste sich ein 19-Jähriger vor dem Amtsgericht Oberkirch verantworten.
Kappelrodeck
02. September 2015
Ursula Baßler und ihr Mann Josef stehen heute, Mittwoch, ab 20.15 Uhr im Mittelpunkt der Sendung »Lecker aufs Land« im SWR-Fernsehen. Vier Tage drehte ein Fernsehteam auf dem Oberen Heidenhof in Kappelrodeck und fing dabei ein Menge Bilder von den Reizen des Achertals ein.
Fünf Landfrauen aus dem Südwesten lassen sich von Ursula Baßler vom Oberen Heidenhof bewirten. Zu sehen sind sie heute, Mittwoch, im SWR-Fernsehen.
Achern
02. September 2015
Das Kulturprogramm der Stadt Achern besteht aus zwei Schwerpunkten: die Kammermusikreihe »Alte Kirche Fautenbach« und den »gong Achern«. Letzterer bietet eine bunte Palette unterschiedlichster Inhalte an, von denen einer den Bereich Weltmusik umfasst.
Gogol & Mäx treten am 19. Februar in Großweier auf.
Nesselried
02. September 2015
Beim Dorffest »Nesselried brennt« wurde als Erlös des Schulhoffestes  die Rekordsumme von 14 000 Euro notiert. Jetzt haben die Initiatoren Gabi und Franz Bähr den Erlös an Inge Rendler vom Förderverein krebskranker Kinder Freiburg übergeben.
Gabi und Franz Bähr überreichen Inge Rendler (rechts) vom Förderverein krebskranker Kinder den Spendenscheck in Höhe von 14 000 Euro aus dem Erlös des Schulhoffestes im Rahmen von »Nesselried brennt«
Achern
02. September 2015
Alex Mahfoudh begeistert sich für alte Fotoapparate. Als er auf dem Acherner Flohmarkt eine Agfa-Box B2 aus dem Jahr 1937 entdeckte, hoffte er, auf dem unentwickelten Film der Kamera ein paar seltene Schnappschüsse entdecken zu können.
Rheinau-Freistett
02. September 2015
Hochmodern und dennoch mit sehr viel Handarbeit – so werden beim Freistetter Objektmöbelhersteller Brunner Tische und Stühle produziert: Bei einer informativen Führung im Rahmen der ARZ-Aktion »Offenes Werkstor« erhalten zwei Dutzend kleine und große Leser spannende Einblicke in die Welt des...
Oppenau
02. September 2015
Der Nachmittag des Stadtfestmontags in Oppenau stand ganz im Zeichen der Kinder. Clowns, ein Mittmachzirkus und Spiele, bei denen es etwas zu gewinnen gab, sorgten für glückliche Kindergesichter. Der Abend ließ weitere Festbesucher strahlen – durch die Auslosung der Tombolapreise. Der Hauptpreis...
Höhepunkt des Montagabends war die Verlosung der Tombolagewinne: (v. l.) Moderatorin Tanja Franz, Manuela Treyer (Stadt Oppenau), Fabiola Vogt aus Achern (Gewinnerin des Autos), Tobias Doll (Autohaus Doll), Agnes Hoferer (Gewinnerin des Reisegutscheins) und Hans Kimmig vom Organisationsteam. Es fehlt Werner Huber (Gewinner des iPad Air).
Bad Peterstal-Griesbach
02. September 2015
»Herzlich willkommen in Bad Peterstal-Griesbach!«, heißt es im Einladungsschreiben von Bürgermeister Meinrad Baumann für das »Fest der Kulturen«. Es findet am Sonntag, 13.
Am Montagabend war es zum Abschied des Hochsommers bei milden Temperaturen auf dem Oppenauer Stadtfest nochmals richtig voll. Das Publikum genoss die Musik und die angenehme Atmosphäre.
Sasbach
02. September 2015
Mutige Buben, tapfere Bäckersfrauen und unerschrockene Handwerker waren die Schutzengel der kleinen Glocke auf der Friedhofskapelle St. Michael, die 2015 ihr 500-jähriges Bestehen feiert. Zweimal sollte die Glocke eingeschmolzen werden – und zweimal wurde sie im letzten Moment davor bewahrt.
Hoch oben auf der 500 Jahre alten Friedhofskapelle St. Michael verrichtet die Glocke auch heute noch ihren Dienst – was keine Selbstverständlichkeit ist.
Oberkirch/Renchtal
02. September 2015
Die niederländischen Arbeitnehmer haben ein Recht auf Arbeit zu Hause. In Deutschland tun sich noch viele Unternehmen schwer,  das Home Office zu etablieren. Im Renchtal bieten zwei von zehn befragten Unternehmen ihren  Mitarbeiterin die Möglichkeit, ihrer Arbeit von zu Hause nachzugehen.
Die Peterstaler Mineralquellen erlauben es 20 Mitarbeitern, von zu Hause aus zu arbeiten. Mit dem Befüllen und Verladen von Sprudelkisten haben diese aber nicht viel zu tun – sie sind im Vertrieb eingesetzt.
Seebach
01. September 2015
Die ersten sieben Segmente des Betonturmes für die neue Windkraftanlage auf der Hornisgrinde sind angekommen.
In der Nacht auf Dienstag kamen am Seibelseckle zehn Tieflader an. Sie brachten die ersten Bauteile für die neuen Windkraftanlage auf der Hornisgrinde.
Oberkirch
01. September 2015
Seinem Ziel, die alte Ölstampfe am Mühlbach wieder zum Laufen zu bekommen, ist der Verein »Oberkirch – Alte Stadt« am Montag ein gutes Stück nähergekommen: Die freiwilligen Helfer konnten an diesem Abend Richtfest auf dem neu errichteten Gebäude feiern.
Florian Braun (links) und Stephan Hielscher hielten am Montagabend das Richtfest auf dem neuen Gebäude der alten Ölstampfe am Mühlbach ab.
Achern-Mösbach
01. September 2015
6815 Übernachtungen bis Ende Juli kann der Campingplatz am Achernsee verzeichnen. Die meisten Gäste kommen aus Deutschland, allen voran die Baden-Württemberger. Bei den ausländischen Besuchern haben die Niederländer die Nase vorn.
Valeria Henninger (links) und Juliane Huser verbringen ihren alljährlichen Mutter-Kind-Urlaub mit ihren KIndern zum ersten Mal auf dem Campingplatz am Achernsee und sind sehr zufrieden.
Achern-Großweier
01. September 2015
Ob mehr Vollzeitstellen im Kindergarten oder die Sanierungsarbeiten des Schuhofs – in Großweier wurden bereits ein paar Projekte abgewickelt. Bei der Radtour am Montag mit OB Klaus Muttach durch Großweier wurden weitere Visionen für den Ort diskutiert.
Die zweistündige »Muttach-Tour« ging vom Rathaus über das Baugebiet »Hinterfeld« bis hin zum Campingplatz. Beim geplanten Bolzplatz (Foto) wurde viel besprochen.
Appenweier
01. September 2015
Die Gemeinde Appenweier wird in wenigen Wochen bis zu 100 Flüchtlinge in Wohncontainern unterbringen. Der Gemeinderat hat am Montagabend in einer Sondersitzung die Verwaltung beauftragt, einen Pachtvertrag für das Gelände an der Sander Straße 30 mit dem Ortenaukreis abzuschließen.
Achern
01. September 2015
Zu einem Flächenbrand zwischen Önsbach und der Autobahn 5 wurde die Feuerwehr Achern am Montagnachmittag um15:05 Uhr gerufen. Nach Angaben der Feuerwehr war abseits der Verbindungsstraße nach Wagshurst ein Stoppelacker auf einer Fäache von etwa 4000 Quadratmetern in Brand geraten.

Videos

01.09.2015 - Ortenau Aktuell

01.09.2015 - Ortenau Aktuell

  • Fledermaus-Tag auf dem Hausacher Friedhof

    Fledermaus-Tag auf dem Hausacher Friedhof

  • Kronen Race Days - Berghaupten

    Kronen Race Days - Berghaupten

  • SC Sand mit gelungenem Auftakt

    SC Sand mit gelungenem Auftakt

  • 31.08.2015 - Ortenau Aktuell

    31.08.2015 - Ortenau Aktuell