Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > »Franz Schindler lebt und liebt Musik«
Achern / Oberkirch

»Franz Schindler lebt und liebt Musik«

Dirigent des Nesselrieder Musikvereins verabschiedet sich nach 30 Jahren / Vier Wegbegleiter erinnern sich
24. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden

Der Nesselrieder Musikverein verabschiedet am Wochenende mit zwei Frühjahrskonzerten (am heutigen Samstag, 19 Uhr, und am morgigen Sonntag, 18 Uhr, in der Rebstockhalle) seinen langjährigen Dirigenten Franz Schindler. 30 Jahre war der Vollblutmusiker und Dirigent im Appenweierer Ortsteil aktiv. In drei Jahrzehnten gab es viele Konzerte, unzählige Proben, aber auch Erlebnisse. Wir sprachen mit vier langjährigen Wegbegleitern – dem Vorsitzenden Georg Vollmer, der Sängerin und Dirigentin Ilona Braunstein, Musikerin und Lehrerin Steffi Fund und Ortsvorsteher und Musiker Klaus Sauer.

Was war Ihr schönstes Konzerterlebnis mit Franz Schindler?

Georg Vollmer: Jedes seiner Konzerte war ein besonderes Erlebnis. Die Themenkonzerte »Spanien« und »Amerika« waren dabei wohl die anspruchsvollsten, das Marschmusikkonzert in seiner Vielfalt wohl etwas Einzigartiges.

Ilona Braunstein: Das schönste Erlebnis war für mich das gemeinsame Kirchenkonzert 2006. Die Sänger des Kirchenchores waren tief beeindruckt von diesem überwältigenden Klangraum. Da der Chor selten die Möglichkeit hat mit Orchester zu singen, war es ein absolutes Highlight.

Steffi Fund: Jedes Konzert hat seine eigene Note, ist auf eine bestimmte Art etwas Besonderes. Das Üben und Vorbereiten für Konzerte machte großen Spaß.

Klaus Sauer: Wir hatten viele schöne Konzerte mit Franz Schindler, da möchte ich keines besonders herausnehmen. Mich hat immer seine Fähigkeit beeindruckt bei den Konzerten die Musiker sicher auch durch schwere Stücke zu leiten.

Was zeichnet Franz Schindler als Dirigenten aus?

Vollmer: Seine Musikalität, sein musikalisches Hintergrundwissen, seine professionelle Einstellung und seine menschliche Art. Auffallend und bekannt ist er für sein »visualisierendes Dirigieren«.

Braunstein: Franz Schindler erfüllt nicht einfach nur seine Pflicht als Dirigent. Er lebt und liebt die Musik, die er dirigiert. Deshalb kann er überzeugen, und das nicht nur seine Musiker, sondern auch das Publikum.

Fund: Sprungkraft! Ich kenne keinen anderen Dirigenten, der während des Dirigierens tanzt und die Einsätze einzelner Musiker durch einen Sprung(-satz) andeutet.

Sauer: Seine Ruhe und Gelassenheit und seine Sachlichkeit. Musikalisch zeichnet ihn sein breites Spektrum aus, egal, ob klassische, volkstümliche oder moderne Stücke – er ist überall zu Hause.

Was wünschen Sie Franz Schindler für seinen weiteren Weg?

Vollmer: Weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung seiner musikalischen Ziele und Projekte.

Braunstein: Ich wünsche ihm, dass er weiterhin mit seiner musikalischen Leidenschaft die Menschen begeistern und ihre Herzen erreichen kann, dass er immer neugierig bleibt und nie müde wird, Neues auszuprobieren und sich somit immer wieder neuen Herausforderungen stellt.

Fund: Ich wünsche ihm Musiker, die Spaß am Musizieren haben.

Sauer: Er soll so bleiben, wie er ist. Ich wünsche ihm weiterhin viel Spaß mit der Musik

Gibt es ein Sprichwort oder einen Spruch, der zu Franz Schindler passt?

Vollmer: Mit seinen Sprüchen und Weisheiten ließe sich ein Buch schreiben. »Du musst nicht der Beste sein, aber das Beste geben wollen« beschreibt ganz treffend seine musikalische und soziale Einstellung.

Braunstein: Wenn's mal nicht so läuft, wie er es sich wünscht und vorstellt, dann möge er denken und fühlen wie Louis Armstrong: »Ich lasse keinen Ärger an mich heran. Die Dinge leicht nehmen macht gesünder und glücklicher.«

Fund: Der Ton macht die Musik.

Sauer: »Fehlt es am Wind, so greife zum Ruder.« Oder: »Wem Gott gibt ein Amt, dem gibt er auch Verstand.«

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Redaktion

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Bürgermeisterwahl Rheinau
21. Oktober 2014
Wer sitzt ab 16. Juni im Rheinauer Rathaussessel? Diese Frage beantworten die Rheinauer im Frühjahr bei der Bürgermeisterwahl. Einen genauen Termin dafür gibt es noch nicht, auch hat sich Amtsinhaber Michael Welsche noch nicht öffentlich zum Thema geäußert.
Renchen
21. Oktober 2014
Die Beamten des Polizeireviers Achern-Oberkirch sind seit dem zurückliegenden Wochenende mit einer Häufung von Diebstählen motorisierter Zweiräder in Renchen beschäftigt.
Oberkirch
21. Oktober 2014
In der Appenweierer Straße zwischen der Aral-Tankstelle und der  Einmündung Untere Hauptstraße haben gestern Nachmittag die angekündigten Straßenbauarbeiten begonnen. In diesem Bereich wird die vorhandene Fahrbahndecke  abgefräst und anschließend ein neuer Straßenbelag aufgebracht. Die Arbeiten...
Oberkirch
21. Oktober 2014
Aktuelle Trends im Herbst- und Wintertrendsortiment lassen sich beim Mantelsonntag in Oberkirch entdecken. Am 26. Oktober haben dabei nicht nur die Einzelhändler ihre Geschäfte geöffnet. Die Hauptstraße und der Marktplatz werden zum Freiluft-Autohaus.
Rheinau-Freistett
21. Oktober 2014
Sehr gut kam der Vortrag mit Jürgen Stepien unter dem Titel »Magie der Konflikte« am Donnerstag in der Stadthalle an. Dazu hatte das Awo-Seniorenzentrum Hanauerland eingeladen.
Oppenau
21. Oktober 2014
Welch hohes Niveau  das Musizieren auf Akkordeons hat, erlebten die Zuhörer am Sonntag in der vollbesetzten Günter-Bimmerle-Halle. Der gastgebende Harmonika-Verein Ramsbach hatte zu seinem traditionellen Herbstkonzert eingeladen. Gastorchester war das »Sommerorchester« der Akkordeonjugend Baden-...
Sasbach
21. Oktober 2014
Ukraine, Peru, Tansania: Für die Jubilare und Altsasbacher war kein Weg zu weit, um an ihre ehemalige Schule zurückzukehren, frühere Klassenkameraden zu treffen und  den echten »Lendergeist« erfahrbar zu machen.
Oppenau
21. Oktober 2014
Der »X-Cat L«, ein Catering-Fahrzeug des Oppenauer Herstellers Doll für den Airbus A380, bediente den längsten Flug in der Geschichte. Von Sydney nach Dallas und zurück führte der Flug, für den laut Pressemitteilung auch das Produkt aus dem Hause Doll im Einsatz war.
Kappelrodeck-Waldulm
21. Oktober 2014
Stimmungsvolle Weinseligkeit sowie vielseitige musikalische Unterhaltung bestimmten das Weinfest der Trachtenkapelle Waldulm am Wochenende in der Pfarrberghalle.
Bad Peterstal-Griesbach
21. Oktober 2014
Die Grundschule in Bad Peterstal will ab Januar eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung einrichten. Für eine Ganztagsgrundschule fehlt der Bedarf.
Rheinau-Honau
21. Oktober 2014
Seit vielen Jahrzehnten gehört in Honau das dritte Oktoberwochenende dem Messdi. Bei sommerlichen Temperaturen waren strahlende Gesichter, gute Laune und viele Besucher angesagt.
Rheinau-Freistett
21. Oktober 2014
Wieder einmal gehörte am Freitag der Freistetter »Ku-Stall« der »Muddersproch«. Gekommen waren zwei Originale, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Doch lag gerade darin der besondere Reiz.
Seebach
21. Oktober 2014
Von einem Garagenbrand in einem für sich stehenden Anwesen auf der Sommerseite in Hinterseebach ging die Freiwillige Feuerwehr am Samstagnachmittag für ihre Spätjahreshauptprobe aus.

Videos

21.10.2014 - Ortenau Aktuell

21.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • 20.10.2014 - Ortenau Aktuell

    20.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau

    Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau

  • 1000. BadenMedia Ü-30 Fete

    1000. BadenMedia Ü-30 Fete

  • Oberliga: FV Ravensburg - Kehler FV

    Oberliga: FV Ravensburg - Kehler FV