Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > Große Fortschritte auf der A 5
Achern / Oberkirch

Große Fortschritte auf der A 5

Firma Via Solutions hat den Zeitplan längst unterschritten / Entspannung durch breitere Fahrbahnen
26. September 2012
Auf die Zielgerade biegen die Bauarbeiten beim sechsspurigen Ausbau der A 5 zwischen Malsch und Offenburg ein. Mehrere Baulose stehen vor der Freigabe.

Achern. Auf der rund 41,5 Kilometer langen Ausbaustrecke ist das dritte Viertel fast geschafft, die erst für Ende 2012 geplante Inbetriebnahmen komplett modernisierter und ausgebauter Autobahnabschnitte stehen kurz bevor. Auch laufen die Planungen für die Wintersaison und die letzte Bauphase auf Hochtouren.

Schneller als geplant

Schneller als geplant konnte der Einbau der Betonfahrbahn in der Bauphase drei, also im Jahr 2012, zwischen Baden-Baden und Offenburg abgeschlossen werden. Was ursprünglich erst bis Ende dieses Monats fertiggestellt werden sollte, wurde bereits am Dienstag, 18. September vollzogen. Im Los eins zwischen Baden-Baden und Bühl ist die Betonfahrbahn zu 100 Prozent fertiggestellt, die Baulose vier, sechs und acht folgen in den nächsten Tagen.

Damit ist ein weiterer Meilenstein auf der von Via Solutions verantworteten Konzessionsstrecke fertig. In weniger als drei Jahren konnten nun 75 Prozent des gesamten Fahrbahndeckenbetons eingebaut werden.

Arnaud Judet und Lubomir Hoza, die Geschäftsführer von Via Solutions Südwest stellen mit Freude fest: »Wir und die in der ARGE kooperierenden Firmen Eurovia, Kirchhoff und Reif liegen hiermit nicht nur im Zeitplan, er wurde einmal mehr unterschritten, damit steht einer Fertigstellung der kompletten diesjährigen Baulose bis Ende 2012 nichts mehr im Weg«. Die Fertigstellung der gesamten Ausbaustrecke soll voraussichtlich Ende 2013 erreicht werden. Die letzte geplante Vollsperrung der Bundesautobahn A 5 2012 erfolgte Mitte dieses Monats.

Breitere Fahrbahnen

Problemlos ging die Montage der Betonfertigteile an der Brücke der Verbindungsstraße K 5312 zwischen Wagshurst und Renchen über die Bühne (wir berichteten). Bald ist der in vier große Abschnitte aufgeteilte Ausbau der A 5 zu drei Vierteln geschafft. Beim Ausbau des vierten Abschnittes dürfte auch die Zahl der Unfälle zurück gehen, da sich die Fahrzeuge auf der neuen, weit breiteren Spur bewegen, statt auf der engen, alten Autobahn.

Auch das Experiment »versetztes Fahren«, verbunden mit einem Überholverbot, was sich nicht wirklich durchgesetzt hat, dürfte dann der Vergangenheit angehören.

Mehrere Teilstücke stehen vor der Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme im 2+2-Verkehr – das heißt zwei Spuren auf der neuen Fahrbahn Karlsruhe, zwei Spuren auf der alten Fahrbahn in Richtung Basel – im Baulos 1 (Baden-Baden – Bühl, Fahrtrichtung Karlsruhe) ist Anfang November geplant. Die Inbetriebnahme des 4+0 Verkehres, also je zwei Spuren auf der neuen Fahrbahn in beide Richtungen, soll Mitte November erfolgen. Fast das Gleiche gilt für das Baulos 4 (Achern – Bühl, Richtung Karlsruhe). Die Inbetriebnahme des 4+0-Verkehrs dort findet wohl Ende November statt. Der Aufbau der sogenannten 4+0-Verkehrsführung, zwei Fahrspuren in Richtung Basel und zwei Fahrspuren in Richtung Karlsruhe mit Aufbau Beschilderung, Markierung und Montage Stahlschutzwand soll ebenfalls etwa eine Woche dauern. Im Baulos 8 (Appenweier - Offenburg, Richtungsfahrbahn Basel und Anschlussstelle Appenweier West) ist die Inbetriebnahme im 2+2-Verkehr für Ende November geplant und die Freigabe der 4+0-Verkehrsführung für Dezember. Die Eröffnung der Park- und WC-Anlage Offenburg soll noch vor den Weihnachtsferien erfolgen. Dort werden etwa 100 Parkplätze für Autos, Lastwagen und auch Busse zur Verfügung stehen. rb

Autor: 
Reinhard Brunner

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Standortdebatte um Windradprojekt am Kutschenkopf/Eselskopf
25. April 2015
Auf teilweise heftige Ablehnung stoßen die Windkraftpläne auf der Schwend und auf dem Kutschenkopf/Eselskopf. Den Vorwurf, bei dem Verfahren - insbesondere für letzteren Standort - fehle es an Transparenz, wollen der Investor EnBW und das Landratsamt als Genehmigungsbehörde nicht stehen lassen.
Verwundert über den Widerstand gegen den Windkraftstandort Kutschenkopf/Eselskopf zeigen sich die zuständigen Behörden und der Energieversorger EnBW. Das Bild zeigt Windräder im Südschwarzwald.
Renchen
25. April 2015
Für das Renchener Jubiläums-Festwochenende im Juni braut die Brauerei Bauhöfer in Ulm ein besonderes Festbier. Zum Einbrauen am »Tag des Bieres« (Donnerstag) waren Vertreter der Stadt, des Gemeinderats und der Vereine vor Ort.
Achern-Gamshurst
25. April 2015
Einen Fitnessparcours wird es schon bald am Ortsrand von Gamshurst geben. In der Sitzung des Ortschaftsrats am Donnerstag war auch ein mögliches WC auf dem Friedhof Thema.
Achern
25. April 2015
Nach 40 Jahren im Dienst des Landrats­amtes, davon 35 als Leiter der VHS in Achern, nahm gestern Günter Fröhlich Abschied. Einige Wegbegleiter drückten bei der Feier im Kreise der Partner, Kollegen und Dozenten in der Geschäftsstelle in Achern ihre Anerkennung aus.
Achern/Sasbach
25. April 2015
Seit 30 Jahren besteht von Acherner und Sasbacher Seite eine Freundschaft nach Polen. Diese begann in den 80er-Jahren als Hilfsaktion.
Ulm
25. April 2015
Für das Renchener Jubiläums-Festwochenende im Juni braut die Brauerei Bauhöfer in Ulm ein besonderes Festbier. Zum Einbrauen am »Tag des Bieres« (Donnerstag) waren Vertreter der Stadt, des Gemeinderats und der Vereine vor Ort.
Oberkirch/Offenburg
24. April 2015
Ein tragischer Unfall im afrikanischen Sambia hat vier Menschen das Leben gekostet. Unter den Toten ist auch der Oberkircher Zahnarzt Franz Pokorny (67), der in Offenburg seine Praxis hat. Er war für die Hilfsorganisation »Zahnärzte ohne Grenzen« im Einsatz.
Oppenau
24. April 2015
Die Stadt Oppenau lässt derzeit eine mobile Erfassung ihrer Straßen und Wege durchführen, um detaillierte Zustandsdaten zu erhalten. Damit sollen zukünftige Straßenbaumaßnahmen gezielt geplant und eine Bewertung im Rahmen der Umstellung des kommunalen Finanzwesens vereinfacht werden.
Die Berliner Firma »eagle eye technologies« führt derzeit in Oppenau umfangreiche Vermessungsarbeiten des Straßen- und Wegenetzes durch. Vor Beginn der Aufzeichnungen stellten Gerhard Hesse (links) und Sebastian Pralat (2. von rechts) die Technik Klaus Weiler (2. von links) vom Oppenauer Steueramt vor. Mit Winfried Klausmann (rechts) war auch ein Vertreter einer Gemeinde im Kinzigtal vor Ort, die ebenfalls den Einsatz dieser Technik erwägt.
Rheinau
24. April 2015
Mit 9338 Wahlberechtigten dürfen am Sonntag deutlich mehr Wahlberechtigte ihr Kreuzchen bei der Rheinauer Bürgermeisterwahl machen als vor acht Jahren. Grund dafür ist auch die Herabsenkung des Wahlalters auf 16 Jahre.
Oberachern
24. April 2015
Jetzt bewegt sich was auf dem Lott-Areal in Oberachern. Die Industriebrache der ehemaligen Pappfabrik liegt seit Montag nicht mehr still und verlassen, sondern wird aufgeräumt.
Auf dem Gelände der ehemaligen Firma Lott haben Aufräumarbeiten begonnen. Sie werden in Abrissarbeiten übergehen, sobald die Genehmigung vorliegt.
Oberkirch
24. April 2015
Schwere Verletzungen zog sich am Donnerstagabend ein Fahrradfahrer an der Kreuzung Renchallee/Stadion in Oberkirch zu. Wie die Polizei auf Anfrage der Acher-Rench-Zeitung bestätigt, ereignete sich der Unfall, bei dem auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz war, gegen 20.15 Uhr.
Oberkirch
24. April 2015
Die Firma Ruch Novaplast in Oberkirch expandiert. Aktuelles Projekt ist der Bau einer Fertigungshalle. Spatenstich ist nächste Woche. Die aktuellen Megatrends Leichtbau und Energieeinsparung könnten dem Unternehmen eine rosige Zukunft bescheren.
Oberkirch
24. April 2015
70 Musiker bringt das collegium musicum am Sonntag, 10. Mai, in der Nußbacher Kirche auf die Bühne. Mit Saint-Saëns Orgelsinfonie inszeniert Dirigent An- dreas Winnen ein Konzert der besonderen Art, wie es der Orchesterverein nicht jedes Jahr auf die Bühne stellt.

Videos

DIE WOCHE - 20. - 26.04.2015

DIE WOCHE - 20. - 26.04.2015

  • Akkordeonmuseum in Zell -  Hans Stadelmann besitzt 540 Akkordeons

    Akkordeonmuseum in Zell - Hans Stadelmann besitzt 540 Akkordeons

  • 24.04.2015 - Ortenau Aktuell

    24.04.2015 - Ortenau Aktuell

  • Polizei-Report Ortenau (93)

    Polizei-Report Ortenau (93)

  • 23.04.2015 - Ortenau Aktuell

    23.04.2015 - Ortenau Aktuell