Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > Große Fortschritte auf der A 5
Achern / Oberkirch

Große Fortschritte auf der A 5

Firma Via Solutions hat den Zeitplan längst unterschritten / Entspannung durch breitere Fahrbahnen
26. September 2012
Auf die Zielgerade biegen die Bauarbeiten beim sechsspurigen Ausbau der A 5 zwischen Malsch und Offenburg ein. Mehrere Baulose stehen vor der Freigabe.

Achern. Auf der rund 41,5 Kilometer langen Ausbaustrecke ist das dritte Viertel fast geschafft, die erst für Ende 2012 geplante Inbetriebnahmen komplett modernisierter und ausgebauter Autobahnabschnitte stehen kurz bevor. Auch laufen die Planungen für die Wintersaison und die letzte Bauphase auf Hochtouren.

Schneller als geplant

Schneller als geplant konnte der Einbau der Betonfahrbahn in der Bauphase drei, also im Jahr 2012, zwischen Baden-Baden und Offenburg abgeschlossen werden. Was ursprünglich erst bis Ende dieses Monats fertiggestellt werden sollte, wurde bereits am Dienstag, 18. September vollzogen. Im Los eins zwischen Baden-Baden und Bühl ist die Betonfahrbahn zu 100 Prozent fertiggestellt, die Baulose vier, sechs und acht folgen in den nächsten Tagen.

Damit ist ein weiterer Meilenstein auf der von Via Solutions verantworteten Konzessionsstrecke fertig. In weniger als drei Jahren konnten nun 75 Prozent des gesamten Fahrbahndeckenbetons eingebaut werden.

Arnaud Judet und Lubomir Hoza, die Geschäftsführer von Via Solutions Südwest stellen mit Freude fest: »Wir und die in der ARGE kooperierenden Firmen Eurovia, Kirchhoff und Reif liegen hiermit nicht nur im Zeitplan, er wurde einmal mehr unterschritten, damit steht einer Fertigstellung der kompletten diesjährigen Baulose bis Ende 2012 nichts mehr im Weg«. Die Fertigstellung der gesamten Ausbaustrecke soll voraussichtlich Ende 2013 erreicht werden. Die letzte geplante Vollsperrung der Bundesautobahn A 5 2012 erfolgte Mitte dieses Monats.

Breitere Fahrbahnen

Problemlos ging die Montage der Betonfertigteile an der Brücke der Verbindungsstraße K 5312 zwischen Wagshurst und Renchen über die Bühne (wir berichteten). Bald ist der in vier große Abschnitte aufgeteilte Ausbau der A 5 zu drei Vierteln geschafft. Beim Ausbau des vierten Abschnittes dürfte auch die Zahl der Unfälle zurück gehen, da sich die Fahrzeuge auf der neuen, weit breiteren Spur bewegen, statt auf der engen, alten Autobahn.

Auch das Experiment »versetztes Fahren«, verbunden mit einem Überholverbot, was sich nicht wirklich durchgesetzt hat, dürfte dann der Vergangenheit angehören.

Mehrere Teilstücke stehen vor der Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme im 2+2-Verkehr – das heißt zwei Spuren auf der neuen Fahrbahn Karlsruhe, zwei Spuren auf der alten Fahrbahn in Richtung Basel – im Baulos 1 (Baden-Baden – Bühl, Fahrtrichtung Karlsruhe) ist Anfang November geplant. Die Inbetriebnahme des 4+0 Verkehres, also je zwei Spuren auf der neuen Fahrbahn in beide Richtungen, soll Mitte November erfolgen. Fast das Gleiche gilt für das Baulos 4 (Achern – Bühl, Richtung Karlsruhe). Die Inbetriebnahme des 4+0-Verkehrs dort findet wohl Ende November statt. Der Aufbau der sogenannten 4+0-Verkehrsführung, zwei Fahrspuren in Richtung Basel und zwei Fahrspuren in Richtung Karlsruhe mit Aufbau Beschilderung, Markierung und Montage Stahlschutzwand soll ebenfalls etwa eine Woche dauern. Im Baulos 8 (Appenweier - Offenburg, Richtungsfahrbahn Basel und Anschlussstelle Appenweier West) ist die Inbetriebnahme im 2+2-Verkehr für Ende November geplant und die Freigabe der 4+0-Verkehrsführung für Dezember. Die Eröffnung der Park- und WC-Anlage Offenburg soll noch vor den Weihnachtsferien erfolgen. Dort werden etwa 100 Parkplätze für Autos, Lastwagen und auch Busse zur Verfügung stehen. rb

Autor: 
Reinhard Brunner

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Perspektiven fürs Reich der Mitte
26. Februar 2015
Seit fünf Jahren ist am Gymnasium Achern Chinesisch als spät beginnende Fremdsprache eingerichtet. Lehrer Dechon Lin führt seine Schüler zur HSK-Prüfung, einer standardisierten Prüfung für Chinesisch als Fremdsprache. Nun wurden wieder Zertifikate überreicht.  
Ihre Chinesisch-Sprachprüfung legten am Gymnasium Achern Julia Oettermann, Lea Hör, Pauline Dietrich und Julia Lea Bogner (von links) ab. Lehrer Dechon Lin (links) und Schulleiter Stefan Weih überreichten ihnen ihre Zertifikate.
Oppenau
26. Februar 2015
Große Summen überträgt die Gemeinde Oppenau aus dem abgelaufenen Haushaltsjahr in das neue. Insbesondere die laufenden Baumaßnahmen schlagen sich hier nieder.
Oberkirch
26. Februar 2015
Die ARZ hat sich in Arztpraxen umgehört, wie es um die derzeit auch durchs laufende Grippewelle steht. Die Ärzte scheinen mit ihren vollen Wartezimmern alle Hände voll zu tun zu haben. Nur zwei Allgemeinmediziner waren  zu einer Auskunft bereit.
Achern
26. Februar 2015
Am Samstag, 7. März, öffnet das Museum Illenau ab 14 Uhr zu einem Tag der offenen Tür. Acht Tage später zieht die neue Mediathek mit Bürgerservice im ehemaligen Rathaus Kernstadt nach.
Oppenau
26. Februar 2015
»Schwärzer als schwarz« sieht CDU-Stadtrat Roland Erdrich für den avisierten Fertigstellungstermin des Oppenauer Rathauses im Mai. »Die Probleme nehmen massiv zu«, berichtete er und bezog sich dabei auf eine Besichtigung der Baustelle und geführte Gespräche mit Handwerkern vor Ort.
Oberkirch
26. Februar 2015
Seit Dezember ist das Gasthaus »Krone« wieder geschlossen. Ein neuer Betreiber wird gesucht. In den vergangenen Jahren gab es mehrere Pächterwechsel. Zuletzt führte Harald Meier zwei Jahre lang die Geschäfte.
Achern
26. Februar 2015
Nachdem der Bundesgerichtshof die Gema (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) ermächtigt hat, die Vergütungen für Musikaufführungen »grundsätzlich nach der Größe der Veranstaltungsfläche – gerechnet vom ersten bis zum letzten Stand und von Häuserwand
Oberkirch/Oppenau
26. Februar 2015
Zwei Trickdiebe waren gestern Vormittag im Renchtal zugange. Die Männer beobachteten zunächst um 9.25 Uhr eine Bankfiliale in der Hauptstraße.
Oppenau
26. Februar 2015
Bereits zum zweiten Mal richtete der Oppenauer Vincentius-Verein eine Stadtmeisterschaft im Cego-Kartenspiel aus. Über 40 Teilnehmer aller Altersklassen aus dem gesamten Renchtal erlebten spannende Spiele, wobei auch Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz kamen.
Achern
26. Februar 2015
Die Schaffung eines international führenden Zentrums für die Bildgebung des Herzens ist die neue Aufgabe von Thomas Schindler. Der Acherner folgte dem Ruf einer Professur an der renommierten Johns Hopkins Universität in Baltimore/Maryland in den USA.
Rheinau-Diersheim
26. Februar 2015
Da hatte sich das Diersheimer DRK mehr erhofft: Wohl aufgrund der aktuellen Grippewelle war mit 40 Blutkonserven die Ausbeute bei der jüngsten Blutspendeaktion ziemlich dürftig.
Achern
26. Februar 2015
Wegen Beleidigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung in rund 20 Fällen musste sich am Dienstag ein Rentner aus der Ortenau vor dem Amtsgericht Achern verantworten. Nachdem die Verhandlung mit Verspätung begonnen hatte, wurde der Umgangston rasch rau.
Oberkirch/Achern
26. Februar 2015
Die bildungspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Sandra Boser, kann die Kritik an der  Real­schulpolitik der Landesregierung von ihrem Kollegen Willi Stächele nicht nachvollziehen. »Die Kritik an dem Konzept vonseiten der CDU ist unverständlich.

Videos

26.02.2015 - Ortenau Aktuell

26.02.2015 - Ortenau Aktuell

  • Kontra K im Interview

    Kontra K im Interview

  • Die Donots rocken jetzt auf Deutsch

    Die Donots rocken jetzt auf Deutsch

  • 25.02.2015 - Ortenau Aktuell

    25.02.2015 - Ortenau Aktuell

  • Flüchtlings-Integration selbstgemacht - Was die Friesenheimer für die Asylbewerber vom Lahrer Flugplatz tun

    Flüchtlings-Integration selbstgemacht - Was die Friesenheimer für die Asylbewerber vom Lahrer Flugplatz tun