Startseite > Lokales > Achern / Oberkirch > Große Fortschritte auf der A 5

Große Fortschritte auf der A 5

Firma Via Solutions hat den Zeitplan längst unterschritten / Entspannung durch breitere Fahrbahnen
26. September 2012
Auf die Zielgerade biegen die Bauarbeiten beim sechsspurigen Ausbau der A 5 zwischen Malsch und Offenburg ein. Mehrere Baulose stehen vor der Freigabe.

Achern. Auf der rund 41,5 Kilometer langen Ausbaustrecke ist das dritte Viertel fast geschafft, die erst für Ende 2012 geplante Inbetriebnahmen komplett modernisierter und ausgebauter Autobahnabschnitte stehen kurz bevor. Auch laufen die Planungen für die Wintersaison und die letzte Bauphase auf Hochtouren.

Schneller als geplant

Schneller als geplant konnte der Einbau der Betonfahrbahn in der Bauphase drei, also im Jahr 2012, zwischen Baden-Baden und Offenburg abgeschlossen werden. Was ursprünglich erst bis Ende dieses Monats fertiggestellt werden sollte, wurde bereits am Dienstag, 18. September vollzogen. Im Los eins zwischen Baden-Baden und Bühl ist die Betonfahrbahn zu 100 Prozent fertiggestellt, die Baulose vier, sechs und acht folgen in den nächsten Tagen.

Damit ist ein weiterer Meilenstein auf der von Via Solutions verantworteten Konzessionsstrecke fertig. In weniger als drei Jahren konnten nun 75 Prozent des gesamten Fahrbahndeckenbetons eingebaut werden.

Arnaud Judet und Lubomir Hoza, die Geschäftsführer von Via Solutions Südwest stellen mit Freude fest: »Wir und die in der ARGE kooperierenden Firmen Eurovia, Kirchhoff und Reif liegen hiermit nicht nur im Zeitplan, er wurde einmal mehr unterschritten, damit steht einer Fertigstellung der kompletten diesjährigen Baulose bis Ende 2012 nichts mehr im Weg«. Die Fertigstellung der gesamten Ausbaustrecke soll voraussichtlich Ende 2013 erreicht werden. Die letzte geplante Vollsperrung der Bundesautobahn A 5 2012 erfolgte Mitte dieses Monats.

Breitere Fahrbahnen

Problemlos ging die Montage der Betonfertigteile an der Brücke der Verbindungsstraße K 5312 zwischen Wagshurst und Renchen über die Bühne (wir berichteten). Bald ist der in vier große Abschnitte aufgeteilte Ausbau der A 5 zu drei Vierteln geschafft. Beim Ausbau des vierten Abschnittes dürfte auch die Zahl der Unfälle zurück gehen, da sich die Fahrzeuge auf der neuen, weit breiteren Spur bewegen, statt auf der engen, alten Autobahn.

Auch das Experiment »versetztes Fahren«, verbunden mit einem Überholverbot, was sich nicht wirklich durchgesetzt hat, dürfte dann der Vergangenheit angehören.

Mehrere Teilstücke stehen vor der Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme im 2+2-Verkehr – das heißt zwei Spuren auf der neuen Fahrbahn Karlsruhe, zwei Spuren auf der alten Fahrbahn in Richtung Basel – im Baulos 1 (Baden-Baden – Bühl, Fahrtrichtung Karlsruhe) ist Anfang November geplant. Die Inbetriebnahme des 4+0 Verkehres, also je zwei Spuren auf der neuen Fahrbahn in beide Richtungen, soll Mitte November erfolgen. Fast das Gleiche gilt für das Baulos 4 (Achern – Bühl, Richtung Karlsruhe). Die Inbetriebnahme des 4+0-Verkehrs dort findet wohl Ende November statt. Der Aufbau der sogenannten 4+0-Verkehrsführung, zwei Fahrspuren in Richtung Basel und zwei Fahrspuren in Richtung Karlsruhe mit Aufbau Beschilderung, Markierung und Montage Stahlschutzwand soll ebenfalls etwa eine Woche dauern. Im Baulos 8 (Appenweier - Offenburg, Richtungsfahrbahn Basel und Anschlussstelle Appenweier West) ist die Inbetriebnahme im 2+2-Verkehr für Ende November geplant und die Freigabe der 4+0-Verkehrsführung für Dezember. Die Eröffnung der Park- und WC-Anlage Offenburg soll noch vor den Weihnachtsferien erfolgen. Dort werden etwa 100 Parkplätze für Autos, Lastwagen und auch Busse zur Verfügung stehen. rb

Autor:
Reinhard Brunner

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Rheinau-Freistett
04. Juli 2015
Bis März führten Dominik Stichler und seine Freistetter Familie ein ganz normales Leben. Dann stellten Ärzte bei dem Vierjährigen einen bösartigen Tumor fest.
Oberkirch/Oppenau
04. Juli 2015
Zu wenig Präsenz im Ort, zu wenig Werbung für den Buchkopfturm – die Oppenauer CDU ist mit der Arbeit der gemeindeübergreifenden Renchtal Tourismus GmbH nicht zufrieden. RTG-Geschäftsführer Matthias Greilach empfiehlt indes, lieber mit- als übereinander zu reden.
Oppenau
04. Juli 2015
Die Oppenauer CDU erkennt bei vielen touristischen Angelegenheiten im Ort Nachholbedarf. Astrid Huber, Klaus Schmiederer und Roland Erdrich beantworten in einer Stellungnahme der Fraktion die Fragen der ARZ. Hier das ausführliche Protokoll:
Achern
04. Juli 2015
Der jährliche ARZ-Baustellencheck für Achern listet die zehn wichtigsten Orte auf, an denen die Stadt oder das Land Straßen sanieren oder bauen lässt. Manche Baustellen sind schon in der Endphase, andere beginnen erst im Herbst.
Kappelrodeck
04. Juli 2015
Erstmals war der Winzerkeller Hex vom Dasenstein beim Klingelberger 1782 Symposium auf Schloss Staufenberg in Durbach mit einem eigenen 1782 Riesling trocken vertreten.
Oberkirch
04. Juli 2015
Michael Bosch vom Verein »Herzen retten« konnte jetzt Konrektor Werner Franz in Anwesenheit von Bürgermeister Christoph Lipps, der Elternbeiratsvorsitzenden Sibylle Hodapp und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins, Reiner Huber, ein  Defibrillationsgerät zur Installation  in der...
Achern
04. Juli 2015
Seit ein verheerendes Erdbeben am 25. April Nepal heimsuchte, sind viele Menschen auf Hilfe von außen angewiesen – etwa über die Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser (DHM) mit Sitz in Achern.
Achern
04. Juli 2015
Der Kneipp-Verein Achern hat mit Unterstützung der Stadt und weiteren Sponsoren die Kneipp-
Achern-Mösbach
03. Juli 2015
Mösbach ist eine Hochburg der Kirsche, das weiß mittlerweile auch das SWR-Fernsehen zu schätzen. Am Mittwoch wurden Aufnahmen für eine halbstündige Sendung rund um den Anbau gemacht, die in der SWR-Reihe »Treffpunkt« 2016 ausgestrahlt wird.
Oppenau
03. Juli 2015
Mit dem alten Design ist auch die Auflistung der Gastgeber von der Homepage der Stadt Oppenau verschwunden. Bei Privatzimmervermietern gehen seitdem immer weniger Anfragen ein. Auch die Renchtal Tourismus GmbH als Vermittler von Gästen steht in der Kritik.
Oberkirch
03. Juli 2015
148 Zehntklässler mussten in der vergangenen Woche bei den mündlichen  Prüfungen der Mittleren Reife sowohl Fach-, Sozial- wie Präsentationskompetenz  beweisen. Seit gestern haben es die Zehntklässler geschafft.
Prüfungsabschluss in der Realschule: (von links) Werner Franz, Karin Kesselburg und Klaus Lienert stellten einen erfolgreichen Prüfungsabschluss fest, bei dem alle 148 Zehntklässler bestanden.
Geschäftsinhaber sauer
03. Juli 2015
Leere Stühle vor der Eisdiele »San Marco« und geschlossene Türen bei der Metzgerei Vogt. Schuld daran war ein Stromausfall, der am Freitagmittag einige Geschäftsinhaber in Achern mächtig ärgerte.
Attentat in Tunesien, Krise in Griechenland
03. Juli 2015
Anschlag in Tunesien, Krise in Griechenland: Die aktuelle Situation in den beiden sonst so beliebten Urlaubsländern sorgt unter Touristen für Unsicherheit. Bei den Reisebüros in Renchtal ist daher viel Beratung angesagt – und Umbuchungen.
Rheinbischofsheim
03. Juli 2015
Bislang unbekannte Täter fuhren in der Nacht auf Freitag zwischen 22.30 und 7 Uhr mit einem Auto auf einen frisch angesäten Sportplatz in Rheinbischofsheim. Wie die Polizei mitteilte, verursachten sie durch ihre Spritztour einen Schaden von mehreren Tausend Euro.
Oberkirch-Zusenhofen
03. Juli 2015
Zur Firma Ernst Umformtechnik nach Zusenhofen ist am Freitagmorgen die Feuerwehr ausgerückt. Die Brandmeldeanlage hatte Alarm ausgelöst. Dessen Ursache war laut Geamtkommandant Florian Retsch allerdings kein Brand, sondern Wartungsarbeiten.
Renchen/Achern
03. Juli 2015
Nach dem Überfall auf eine Spielothek in Renchen am 16. Mai konnte die Kriminalpolizei Offenburg nun zwei Tatverdächtige verhaften. Der 26-jährige Hauptverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der Beschuldigte befindet sich derzeit in...
Hitze
03. Juli 2015
Das Hoch »Amelie« hat Deutschland im Griff. Temperaturen um die 38 Grad sorgen bei Schülern und Lehrkräften im wahrsten Sinne der Worte »für heiße Köpfe«. Hitzefrei? An der Grimmelshausenschule Renchen lief der Unterricht trotzdem.
Oberkirch
03. Juli 2015
Eine neue Produktionshalle und ein Hochregallager will die Firma Ernst Umformtechnik bauen. In die Sicherung des Standortes Zusenhofen will Ernst rund zwölf Millionen Euro investieren.
Achern
03. Juli 2015
Wer kennt es nicht aus seiner Schulzeit: Wenn die Sonne allzu sehr brannte, durften Schülerinnen und Schüler verfrüht die Heimreise antreten. Man hatte hitzefrei. Heutzutage gibt es keine grundsätzliche Regelung.
Das half auch das offene Fenster nicht mehr: DIe Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der GWRS Achern kamen gestern mächtig ins Schwitzen. Am Nachmittag durften sie nach Hause beziehungsweise in Freibad.
Rheinau-Diersheim
03. Juli 2015
Nachdem im vorigen Jahr die Tanne neben der Dreifaltigkeitskirche entfernt wurde, kam ein in Vergessenheit geratenes Epitaph (Grabsteintafel) von 1735 von Georg Wolfgang Schnabel, dem ersten Pfarrer an der 1732 erbauten Dreifaltigkeitskirche, zum Vorschein.
Neue Grabsteintafel übergeben (von links): Pfarrerin Ulla Eichhorn, Stefan Bacher (Firma Maier) und Helga Grampp-Weiß, Vorsitzende des Vereins für Heimatgeschichte.

Videos

DIE WOCHE - 29.06. - 05.07.2015

DIE WOCHE - 29.06. - 05.07.2015

  • Polizei-Report Ortenau (98)

    Polizei-Report Ortenau (98)

  • 03.07.2015 - Ortenau Aktuell

    03.07.2015 - Ortenau Aktuell

  • 02.07.2015 - Ortenau Aktuell

    02.07.2015 - Ortenau Aktuell

  • 01.07.2015 - Ortenau Aktuell

    01.07.2015 - Ortenau Aktuell