Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > Schulsanitäter nehmen ihren Dienst auf
Achern / Oberkirch

Schulsanitäter nehmen ihren Dienst auf

Achtklässler der Realschule bilden sich bei Erste-Hilfe-Kurs weiter / Projekt besteht seit fünf Jahren
03. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden

Rheinau-Freistett (red/bru). Der seit fünf Jahren an der Realschule Rheinau bewährte Schulsanitätsdienst erhält eine neue Generation ausgebildeter Schulsanitäter. Nachdem die interessierten Jungen und Mädchen aus den achten Klassen ausgewählt wurden, erfolgte zuerst die Ausbildung in Form eines Erste-Hilfe-Kurses, wie die Schule mitteilte. Zu den neu ausgebildeten Schulsanitätern gehören Hendrik Schutter, Niklas Walz, Jana Hodapp, Isabell Schmitt, Nadine Vollet, Naomi Vulcano und Laura Knörle.

Da an der Realschule Rheinau eine erweiterte Qualifikation Voraussetzung zur aktiven Mitarbeit im Schulsanitätsdienst ist, werden die Schüler einer weiteren Ausbildung im »San-A-Dienst« unterzogen. Sämtliche Ausbildungsinhalte vermittelt Andreas Hamm, Rettungsassistent und Ausbilder beim Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Kehl. Um sich konzentriert auf die künftigen Aufgaben schulen zu lassen, verbrachten die Teilnehmer drei Tage im Evangelischen Diakonissenhaus in Nonnenweier, wo sie in Theorie und Praxis unterwiesen wurden. Zurück im Schulalltag, wurden die neuen »Sanis« im Dienstplan behutsam an ihre verantwortungsvolle Tätigkeit herangeführt. Dazu gehört, dass sie die ersten Dienste an der Seite erfahrener Schulsanitäter ableisten.

Begleitet, betreut und organisiert wird der Schulsanitätsdienst von Harald Schilling, Lehrer und selbst ehemals hauptberuflicher Rettungsassistent beim DRK. Großen Rückhalt erhält der Schulsanitätsdienst auch von Schulleiter Gebhard Glaser, der sich sehr zufrieden mit der Arbeit der Schulsanitäter zeigt.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Redaktion

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Rheinau-Freistett
23. Oktober 2014
Wenn der Polizei nicht »Kommissar Zufall« hilft, dürfte die Brandstiftung im Freistetter Tanzlokal »Retro« ungeklärt bleiben. Die Ermittlungen sind abgeschlossen, eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft ist eingereicht. Fehlt nur noch der Täter.
In der Nacht auf 13. Mai brannte die Freistetter Disko »Retro« (ehemals »Metropol«), beim Kreisverkehr B 36/L 87 gelegen, vollständig aus. Die Polizei konnte eine Brandstiftung nachweisen, einen Täter aber bislang nicht dingfest machen.
Oberkirch
23. Oktober 2014
Glimpflich endete am Donnerstag gegen 18 Uhr ein Vorfall im Kraftwerk der Papierfabrik Koehler in Oberkirch. Dort war 400 Grad Celsius heiße Asche ausgetreten, was im Bereich des Kessels zu einem Brand führte.
Rheinbischofsheim
23. Oktober 2014
Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag kurz nach 13 Uhr ist auf der B 36 ein Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro entstanden. Ein Schulbus war hinter einem Lastzug auf dem Weg von Hohbühn in Richtung Rheinbischofsheim.
Lautenbach
23. Oktober 2014
Rund 45 000 Euro lässt sich die Gemeinde Lautenbach die Erstellung eines Hochwasserschutzkonzepts kosten. Untersucht werden sollen darin unter anderem die Auswirkungen von Hochwasserrückhaltebecken und Geröllfängen. Mit den Baumaßnahmen soll frühestens 2016 begonnen werden können.
Oberkirch
23. Oktober 2014
Schon sind die nächsten Ferien da und wieder gibt es ein Herbstferienprogramm im Jugendzentrum Oberkirch. Los geht es am Dienstag, 28. Oktober, mit der bewährten Hexenküche. In der Zeit von 11 bis 15 Uhr werden wieder gruselige Speisen zubereitet und gegessen.
Achern-Großweier
23. Oktober 2014
Der Ortschaftsrat Großweier sprach am Dienstag über den Holzeinschlag 2014 und das Mitte November an den Start gehende Rufauto.
Oberkirch
23. Oktober 2014
Einige überhöhte Rechnungen hat die Gemeindeprüfungsanstalt bei den Oberkircher Baumaßnahmen aufgedeckt. Die Beträge bewegten sich meist im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Stadt will nun mit zwei Maßnahmen Fehler bei Vergabe und Abrechnung mindern.
Oberkirch
23. Oktober 2014
Bei einer Fasentsveranstaltung in Gaggenau hat eine junge Frau zwei Polizisten ohne ersichtlichen Grund heftig beleidigt. Da sie nach eigenen Angaben stark betrunken war, könne sie sich an die ihr vorgeworfenen Äußerungen nicht mehr erinnern.
Achern
23. Oktober 2014
Mit Siegfried Stinus ­feiert eine Acherner Unternehmer-Persönlichkeit heute den 80. Geburtstag. Neben seinem Einsatz für die Orthopädie-Branche zeichnete und zeichnet Siegfried Stinus das bürgerliche Engagement aus.
Kappelrodeck-Waldulm
23. Oktober 2014
Waldulm wird 2015 nicht in das »Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum« (ELR) aufgenommen. Darüber informiert die Gemeinde Kappelrodeck – und kritisiert besonders die zeitlich nicht einhaltbaren Vorgaben zur geforderten Bürgerbeteiligung.
Lautenbach
23. Oktober 2014
Früher als gedacht erhält die Hauptstraße in Lautenbach eine neue Asphaltdecke spendiert. Der Bund als Bauträger der alten B 28 will die Straße noch in diesem Jahr auf Vordermann bringen, um sie dann an den Kreis übergeben zu können.
Achern
23. Oktober 2014
Im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck verlieh am Freitagabend Thomas Metz, Staatssekretär im Justizministerium Wiesbaden, im Bürgerhaus der Gemeinde Mörlenbach im Odenwald dem aus Önsbach stammenden Eugen Weber das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
Achern und Oberkirch
22. Oktober 2014
Terminkollision im Acher- und Renchtal: Am 26. Oktober ist in Achern und in Oberkirch verkaufsoffener Sonntag. Beide Städte werden sich gegenseitig Publikum wegnehmen.

Videos

23.10.2014 - Ortenau Aktuell

23.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

  • Chrysanthema-Kochshow - Hauptspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Hauptspeise

  • 22.10.2014 - Ortenau Aktuell

    22.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Chrysanthema-Kochshow - Vorspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Vorspeise