Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > Tiergarten bangt um seinen Bus
Achern / Oberkirch

Tiergarten bangt um seinen Bus

Landratsamt möchte den Schulbus für Schüler reservieren / Ortschaftsrat wehrt sich
23. August 2004
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Ortschaftsrat Tiergarten macht mobil: Mit Vehemenz sprach er sich gegen den Entschluss des Landratsamtes aus, die Mitfahrgelegenheit der Bürger in Schulbussen zu verbieten. Gerade ältere Menschen sind auf den Bus angewiesen.

Oberkirch-Tiergarten. Verärgert war Ortsvorsteher Konrad Papst in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates. Anlass war die Entscheidung des Landratsamtes, ab kommendem Schuljahr keine Mitfahrmöglichkeit für die Allgemeinheit im Schulbus zuzulassen. Nicht nur die Entscheidung selbst sorgte für massive Kritik, auch die damit verbundene Informationspolitik der Kreisverwaltung rief Unverständnis hervor.
In einem Brief vom 16. Juli an das Busunternehmen, das den Schülerverkehr auf der Strecke Haslach-Tiergarten-Ringelbach-Oberkirch durchführt, wurde angekündigt, dass »aus rechtlichen und finanziellen Gründen keine Möglichkeit mehr« gesehen werde, »einen erneuten Antrag auf Zustimmung zur Mitnahme Dritter im Rahmen des Schülerbeförderungs-Vertrages mit der Stadt Oberkirch zuzustimmen«.
Die Firma hatte die Stadt Oberkirch darum gebeten, die Schulen und die Öffentlichkeit zu informieren. Er selbst, so Papst, habe zufällig von diesen Ereignissen gehört und das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. Er zitierte aus dem Brief der Kreisverwaltung an das Busunternehmen, dass das Landratsamt befristet für das Schuljahr 2003/04 die »Mitnahme Dritter« auf dieser Strecke genehmigte, um Fahrtmöglichkeiten für die Allgemeinheit zu schaffen.
Laut einer Statistik der Kreisverwaltung sei das Angebot jedoch von Schülern ausgenutzt worden. Es wurden nämlich 1038 Kinderfahrscheine gelöst, aber nur 106 Fahrscheine zum Normaltarif. Diese Zahlen würden belegen, so das Landratsamt, dass Schüler das Angebot nutzten, um unter Umgehung der Satzungsbestimmungen Einzelfahrscheine für Fahrten mit dem Schulbus zu erwerben.
Konrad Papst betonte: »Wir haben jahrelang darum gekämpft, für unsere Bürgerinnen und Bürger eine Mitfahrgelegenheit zur Kernstadt zu erhalten«, rief er in Erinnerung, man könne diese nicht wieder aufgeben. Der Verkauf von Einzelfahrscheinen sei eine zusätzliche Einnahmequelle gewesen und gerade nicht motorisierte, ältere Menschen hatten dadurch die Chance, in die Kernstadt zu kommen.
Im Regen auf dem Rad
»Auf diese Weise wird keine einzige Monatskarte mehr verkauft«, kritisierte Hermann Hüger die Entscheidung des Landratsamtes. Schüler, die bislang mit dem Fahrrad fuhren und bei schlechtem Wetter den Schulbus nutzten, würden dann auch bei Regen mit dem Fahrrad unterwegs sein oder auf Fahrgemeinschaften der Eltern zurückgreifen.
Als völlig unverständlich bezeichnete er es, jetzt auch älteren Menschen keine Mitfahrgelegenheit zu geben. Wie Konrad Papst kritisierte auch Karlheinz Huber, dass immer mehr Läden und Filialen aus den Ortschaften verschwinden. Der öffentliche Personennahverkehr konzentriere sich aber auf wenige Hauptstrecken, der Querverkehr werde vernachlässigt.
Auch Martin Benz bemängelte, dass jetzt jede Mitfahrgelegenheit gestrichen wird. Einstimmig forderte der Ortschaftsrat, in Zukunft die Mitnahme Dritter wie bisher zu ermöglichen.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Peter Meier

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Oberkirch
24. Oktober 2014
In der Papierfabrik Koehler in Oberkirch läuft wieder alles rund: Das Kraftwerk, das wegen eines Feuers am Donnerstag heruntergefahren werden musste, ist seit Freitagfrüh, 4 Uhr, wieder am Netz. Das hat Unternehmenssprecher Stephan Schwietzke auf Anfrage bestätigt.
Freistett
24. Oktober 2014
Möglicherweise stammt ein am Mittwochabend in der Krämerstraße Freistett beschlagnahmtes Fahrrad aus einem Diebstahl.
Sportlerehrung Oberkirch
24. Oktober 2014
Bei der Oberkircher Sportlerehrung wurden am Mittwoch in der Erwin-Braun-Halle 219 erfolgreiche Sportler mit Medaille und Urkunde sowie die Mannschaften mit Pokal geehrt.
Achern
24. Oktober 2014
Die Hauptstraße in Achern wird beim verkaufsoffenen Sonntag, 26. Oktober, ab 13 Uhr zur Flaniermeile. Sie ist vom Klauskirchel über den Adler- und Rathausplatz bis zur Josef-Hund-Straße in der Oberstadt gesperrt, so dass die Besucher in aller Ruhe ihre Einkäufe erledigen können.
Achern
24. Oktober 2014
Die zweite Ortenauer Kreisputzete wurde von mehreren Gruppierungen aus Achern zum Anlass genommen, Abfälle in ihrem Umfeld zu sammeln. In Achern nahm sich die Robert-Schuman-­Realschule mit 31 Helfern ihres Umfeldes und des Stadtgartens an, die Kindertageseinrichtung St. Stefan aus Ober-
Achern
24. Oktober 2014
Kappelrodecks Bürgermeister Stefan Hattenbach ist neuer Vorsitzender des Zweckverbands Abwasser Ortenau. Er löst Hans Peter Heizmann (Biberach) ab.
Achern
24. Oktober 2014
Zehn schulpflichtige Kinder ohne ausreichende Sprachkenntnisse sind eine große Herausforderung für die Sophie-von-Harder-Schule in Sasbach. Die ARZ fragte nach, wie es gelingt, die Flüchtlinge zu unterrichten und zu integrieren.
Rheinau-Rheinbischofsheim
24. Oktober 2014
Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag kurz nach 13 Uhr ist auf der B 36 ein Sachschaden von rund 7000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war ein Schulbus hinter einem Lastzug auf dem Weg von Hohbühn in Richtung Rheinbischofsheim unterwegs.
Oberkircher Innenstadt
24. Oktober 2014
Wie soll die Oberkircher Innenstadt künftig aussehen? Dieser Aufgabe haben sich 16 Architekten aus ganz Europa gestellt, die am Planungswettbewerb der Stadt teilnehmen durften. Am 7. November tagt das Preisgericht und ermittelt die Sieger. Für Spannung ist gesorgt.
Achern-Mösbach
24. Oktober 2014
Am kommenden Sonntag findet im Hof des Heimatmuseums in der Waldulmer Straße in Mösbach eine kleine Feier statt. Schließlich gibt es das museale Kleinod in historischem Ambiente seit genau zehn Jahren.
Lautenbach
24. Oktober 2014
Die alte­ Koehler-Mühle in Lautenbach hat einen Käufer gefunden.
Sasbach-Obersasbach
24. Oktober 2014
»Wenn ich mich so anschaue, fühle ich mich eher wie 60 als wie 70«, sagt Albert Doll. Der frühere Ortsvorsteher von Obersasbach ging 2009 mit 50 Dienstjahren in Pension. Heute feiert er seinen 70. Geburtstag.
Achern
24. Oktober 2014
Die Hauptstraße in Achern wird beim verkaufsoffenen Sonntag, 26. Oktober, ab 13 Uhr zur Flaniermeile. Sie ist vom Klauskirchel über den Adler- und Rathausplatz bis zur Josef-Hund-Straße in der Oberstadt gesperrt, so dass die Besucher in aller Ruhe ihre Einkäufe erledigen können.

Videos

23.10.2014 - Ortenau Aktuell

23.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Zeitumstellung: Die Sommerzeit endet

    Zeitumstellung: Die Sommerzeit endet

  • Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

  • Chrysanthema-Kochshow - Hauptspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Hauptspeise

  • Polizei-Report Ortenau (80)

    Polizei-Report Ortenau (80)