Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > Tiergarten bangt um seinen Bus
Achern / Oberkirch

Tiergarten bangt um seinen Bus

Landratsamt möchte den Schulbus für Schüler reservieren / Ortschaftsrat wehrt sich
23. August 2004
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Ortschaftsrat Tiergarten macht mobil: Mit Vehemenz sprach er sich gegen den Entschluss des Landratsamtes aus, die Mitfahrgelegenheit der Bürger in Schulbussen zu verbieten. Gerade ältere Menschen sind auf den Bus angewiesen.

Oberkirch-Tiergarten. Verärgert war Ortsvorsteher Konrad Papst in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates. Anlass war die Entscheidung des Landratsamtes, ab kommendem Schuljahr keine Mitfahrmöglichkeit für die Allgemeinheit im Schulbus zuzulassen. Nicht nur die Entscheidung selbst sorgte für massive Kritik, auch die damit verbundene Informationspolitik der Kreisverwaltung rief Unverständnis hervor.
In einem Brief vom 16. Juli an das Busunternehmen, das den Schülerverkehr auf der Strecke Haslach-Tiergarten-Ringelbach-Oberkirch durchführt, wurde angekündigt, dass »aus rechtlichen und finanziellen Gründen keine Möglichkeit mehr« gesehen werde, »einen erneuten Antrag auf Zustimmung zur Mitnahme Dritter im Rahmen des Schülerbeförderungs-Vertrages mit der Stadt Oberkirch zuzustimmen«.
Die Firma hatte die Stadt Oberkirch darum gebeten, die Schulen und die Öffentlichkeit zu informieren. Er selbst, so Papst, habe zufällig von diesen Ereignissen gehört und das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. Er zitierte aus dem Brief der Kreisverwaltung an das Busunternehmen, dass das Landratsamt befristet für das Schuljahr 2003/04 die »Mitnahme Dritter« auf dieser Strecke genehmigte, um Fahrtmöglichkeiten für die Allgemeinheit zu schaffen.
Laut einer Statistik der Kreisverwaltung sei das Angebot jedoch von Schülern ausgenutzt worden. Es wurden nämlich 1038 Kinderfahrscheine gelöst, aber nur 106 Fahrscheine zum Normaltarif. Diese Zahlen würden belegen, so das Landratsamt, dass Schüler das Angebot nutzten, um unter Umgehung der Satzungsbestimmungen Einzelfahrscheine für Fahrten mit dem Schulbus zu erwerben.
Konrad Papst betonte: »Wir haben jahrelang darum gekämpft, für unsere Bürgerinnen und Bürger eine Mitfahrgelegenheit zur Kernstadt zu erhalten«, rief er in Erinnerung, man könne diese nicht wieder aufgeben. Der Verkauf von Einzelfahrscheinen sei eine zusätzliche Einnahmequelle gewesen und gerade nicht motorisierte, ältere Menschen hatten dadurch die Chance, in die Kernstadt zu kommen.
Im Regen auf dem Rad
»Auf diese Weise wird keine einzige Monatskarte mehr verkauft«, kritisierte Hermann Hüger die Entscheidung des Landratsamtes. Schüler, die bislang mit dem Fahrrad fuhren und bei schlechtem Wetter den Schulbus nutzten, würden dann auch bei Regen mit dem Fahrrad unterwegs sein oder auf Fahrgemeinschaften der Eltern zurückgreifen.
Als völlig unverständlich bezeichnete er es, jetzt auch älteren Menschen keine Mitfahrgelegenheit zu geben. Wie Konrad Papst kritisierte auch Karlheinz Huber, dass immer mehr Läden und Filialen aus den Ortschaften verschwinden. Der öffentliche Personennahverkehr konzentriere sich aber auf wenige Hauptstrecken, der Querverkehr werde vernachlässigt.
Auch Martin Benz bemängelte, dass jetzt jede Mitfahrgelegenheit gestrichen wird. Einstimmig forderte der Ortschaftsrat, in Zukunft die Mitnahme Dritter wie bisher zu ermöglichen.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Peter Meier

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

More Salt
30. August 2014
Über den genauen Unfallhergang gibt es aktuell nur wenige Informationen aus Bonneville. Aber der Sturz erfolgte im Auslauf des Trails, nachdem Günter...
Oberkirch
30. August 2014
Innerörtliche Umfahrung gegen ... Der Stress ist weg, aber die Zeit geht flöten 10:06 Minuten – und das bei flüssigem Verkehr Eines vorneweg: Auf...
Rheinau
30. August 2014
Einen Preis erhielt die TG Hanauerland für ihre Engagement im Rahmen der Aktion »Wer schafft die meisten Sportabzeichen«. Im letzten Jahr zeigten...
Oberkirch
30. August 2014
Myriaden von Schläuchen, Rohren und Leitungen ziehen sich über die Decke und entlang der Maschinen in den Produktionshallen der Firma Ruch Novaplast...
Seebach
30. August 2014
Bis auf ein noch ausstehendes Geländer an der öffentlichen WC-Anlage im Ort sind die drei Leader-Projekte barrierefreier Kurpark, barrierefreier...
Oppenau-Ibach
30. August 2014
Noch schlüpfen nur ein paar Ziegen durch das Gatter und besuchen ihren besten vierbeinigen Freund, der dort auf sie wartet. Aber nicht mehr lange,...
Rheinbischofsheim
30. August 2014
Der Spendenaufruf beim Kirchenkonzert des Musikvereins »Frohsinn« brachte 600 Euro, die man auf den Verein Wassertropfen Kork e.V. und die...
Ottenhöfen
30. August 2014
Lange hat es gedauert, bis Rosemarie Knapp ihre Passion ausleben konnte. Erst nach dem Tod ihres Mannes, als der Garten für die alleinstehende Frau...
Lauf
30. August 2014
Laufer Bürger sollen auch in Zukunft sicher über ihre Brücken gehen können. Anlässlich der zurzeit sattfindenden Sanierung der Laufbachbrücke in...
Renchen
30. August 2014
Zehn Kinder verbrachten beim Ferienprogramm der Stadt einen besonderen Tag. Alles drehte sich um  die Eisenbahn. Morgens fuhren sie mit der...
Diersheim
30. August 2014
Konserven, frisches Obst und Gemüse, Drogerieartikel, Glückwunschkarten und eine Auswahl an Wolle – das Sortiment im Dorfladen ist breit gefächert. »...
Renchen
30. August 2014
Am kommenden Montag, 1. September, beginnt auf den Plätzen des TC Renchen der Sparkassen-Cup 2014. Die traditionelle Veranstaltung wurde...
Achern
30. August 2014
Achern. Rund 1500 Schüler zählt die Musikschule mittlerweile. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl nahezu gleich geblieben, wobei die Tendenz im...

Videos

DIE WOCHE - 25. - 31.8.14

DIE WOCHE - 25. - 31.8.14

  • Mit Robby Rheinschnake den Schwarzwald entdecken

    Mit Robby Rheinschnake den Schwarzwald entdecken

  • 29.08.2014 - Ortenau Aktuell

    29.08.2014 - Ortenau Aktuell

  • Polizei-Report Ortenau (76)

    Polizei-Report Ortenau (76)

  • 28.08.2014 - Ortenau Aktuell

    28.08.2014 - Ortenau Aktuell