Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > Tiergarten bangt um seinen Bus
Achern / Oberkirch

Tiergarten bangt um seinen Bus

Landratsamt möchte den Schulbus für Schüler reservieren / Ortschaftsrat wehrt sich
23. August 2004
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Ortschaftsrat Tiergarten macht mobil: Mit Vehemenz sprach er sich gegen den Entschluss des Landratsamtes aus, die Mitfahrgelegenheit der Bürger in Schulbussen zu verbieten. Gerade ältere Menschen sind auf den Bus angewiesen.

Oberkirch-Tiergarten. Verärgert war Ortsvorsteher Konrad Papst in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates. Anlass war die Entscheidung des Landratsamtes, ab kommendem Schuljahr keine Mitfahrmöglichkeit für die Allgemeinheit im Schulbus zuzulassen. Nicht nur die Entscheidung selbst sorgte für massive Kritik, auch die damit verbundene Informationspolitik der Kreisverwaltung rief Unverständnis hervor.
In einem Brief vom 16. Juli an das Busunternehmen, das den Schülerverkehr auf der Strecke Haslach-Tiergarten-Ringelbach-Oberkirch durchführt, wurde angekündigt, dass »aus rechtlichen und finanziellen Gründen keine Möglichkeit mehr« gesehen werde, »einen erneuten Antrag auf Zustimmung zur Mitnahme Dritter im Rahmen des Schülerbeförderungs-Vertrages mit der Stadt Oberkirch zuzustimmen«.
Die Firma hatte die Stadt Oberkirch darum gebeten, die Schulen und die Öffentlichkeit zu informieren. Er selbst, so Papst, habe zufällig von diesen Ereignissen gehört und das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. Er zitierte aus dem Brief der Kreisverwaltung an das Busunternehmen, dass das Landratsamt befristet für das Schuljahr 2003/04 die »Mitnahme Dritter« auf dieser Strecke genehmigte, um Fahrtmöglichkeiten für die Allgemeinheit zu schaffen.
Laut einer Statistik der Kreisverwaltung sei das Angebot jedoch von Schülern ausgenutzt worden. Es wurden nämlich 1038 Kinderfahrscheine gelöst, aber nur 106 Fahrscheine zum Normaltarif. Diese Zahlen würden belegen, so das Landratsamt, dass Schüler das Angebot nutzten, um unter Umgehung der Satzungsbestimmungen Einzelfahrscheine für Fahrten mit dem Schulbus zu erwerben.
Konrad Papst betonte: »Wir haben jahrelang darum gekämpft, für unsere Bürgerinnen und Bürger eine Mitfahrgelegenheit zur Kernstadt zu erhalten«, rief er in Erinnerung, man könne diese nicht wieder aufgeben. Der Verkauf von Einzelfahrscheinen sei eine zusätzliche Einnahmequelle gewesen und gerade nicht motorisierte, ältere Menschen hatten dadurch die Chance, in die Kernstadt zu kommen.
Im Regen auf dem Rad
»Auf diese Weise wird keine einzige Monatskarte mehr verkauft«, kritisierte Hermann Hüger die Entscheidung des Landratsamtes. Schüler, die bislang mit dem Fahrrad fuhren und bei schlechtem Wetter den Schulbus nutzten, würden dann auch bei Regen mit dem Fahrrad unterwegs sein oder auf Fahrgemeinschaften der Eltern zurückgreifen.
Als völlig unverständlich bezeichnete er es, jetzt auch älteren Menschen keine Mitfahrgelegenheit zu geben. Wie Konrad Papst kritisierte auch Karlheinz Huber, dass immer mehr Läden und Filialen aus den Ortschaften verschwinden. Der öffentliche Personennahverkehr konzentriere sich aber auf wenige Hauptstrecken, der Querverkehr werde vernachlässigt.
Auch Martin Benz bemängelte, dass jetzt jede Mitfahrgelegenheit gestrichen wird. Einstimmig forderte der Ortschaftsrat, in Zukunft die Mitnahme Dritter wie bisher zu ermöglichen.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Peter Meier

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Achern
27. November 2014
Die Bahn hat resigniert. Wegen der anhaltenden Zerstörungswut wird das Denkmal des Acherner Dienstmannes Bolian auch künftig ohne Koffer und Gepäckwagen vor dem Acherner Bahnhof stehen bleiben müssen.
Zu Lebzeiten gehörten Gepäckwagen und Koffer zum Erscheinungsbild des Acherner Originals Bolian. Vandalen haben nun dafür gesorgt, dass er ohne Arbeitswerkzeug am Acherner Bahnhof stehen muss.
Rheinau
27. November 2014
Das europaweit zu beobachtende Eschentriebsterben ist mittlerweile auch im Rheinauer Stadtwald gut sichtbar. Wie man dem Naturereignis künftig begegnen will, das stellte die Stadtverwaltung am Montag im Gemeinderat vor.
Oberkirch-Haslach
27. November 2014
Mit der Abteilungsversammlung am Samstag im Gasthof »Pflug«  wurde, wie es Bürgermeister Christoph Lipps formulierte, »ein neues Kapitel in der Geschichte  der Feuerwehrabteilung Haslach aufgeschlagen«.
Oberkirch
27. November 2014
Der Oberkircher Haushalt für 2015 leidet unter dem Finanzausgleich.
Oppenau
27. November 2014
28 Meter hoch, 60 Tonnen schwer: Am Oppenauer Weißtannenturm wird derzeit letzte Hand angelegt. Voraussichtlich noch in dieser Woche sollen die in Achern vorgefertigten Elemente am künftigen Standort auf der Buche in Maisach montiert werden.
Oberkirch
27. November 2014
Die von der Stadt Oberkirch gebaute Querspange Ost und die innere Umfahrung (Querspange West) werden nun auch offiziell Gemeindestraßen. Der formale Akt wird notwendig, nachdem die Verkehrsfreigabe für die B 28-Umfahrung erfolgt ist. Damit werden die Straßen der Öffentlichkeit übergeben.
Achern
27. November 2014
Den Traum eines jeden aktiven Turnierreiters erfüllte sich am Wochenende der Acherner Sascha Braun. Beim U25-Turnier auf Gut Neuhaus in Grevenbroich sicherte er sich mit einem Sieg in einem Ein-Sterne-S-Springen die Voraussetzungen für das goldene Reitabzeichen.
Rheinau-Diersheim
27. November 2014
Beim Lesenachmittag des Vereins für Heimatgeschichte Diersheim wurden am Sonntag Berichte aus dem Ersten und von hiesigen Zeitzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg vorgelesen. Diese erschreckenden Ereignisse sollten das Grauen der Kriege deutlich machen und die Botschaft »Nie wieder Krieg« betonen.
Achern
27. November 2014
»Wir werden eine Bürgerbeteiligung durchführen«, kündigte OB Klaus Muttach am Montag im Gemeinderat beim Thema Hochwasserschutz (wir berichteten) an. Es soll auf jeden Fall eine Bürgerinformation geben.
Sasbachwalden
27. November 2014
Das erste »Festival Junger Chöre« in Sasbachwalden war ein grandioser Erfolg. Mit fünf Chorformationen erfreuten die jungen Sänger das Publikum im voll besetzten Burgundersaal im Kurhaus »Alde Gott«.
Renchen
27. November 2014
Grünes Licht für die Anlegung eines Wohnmobilstellplatzes im Ortsteil Ulm gab's am Montagabend in der Sitzung des Renchener Gemeinderates, der damit dem Vorschlag des Ortschaftsrates folgte.
Ottenhöfen
27. November 2014
Am 20. November 1964 wurde in Ottenhöfen die neue katholische Kirche eingeweiht. Am Sonntag fand im Jubiläumsprogramm »50 Jahre Kirchenneubau« ein festlicher Gottesdienst statt. In Gedenken an den verstorbenen Pfarrer Bernhard Benz änderte der Kirchenchor dafür das Programm.
Achern
27. November 2014
Die Stadtkapelle Achern gibt übermorgen, am Samstag, ab 20 Uhr in der Hornisgrindehalle ihr Galakonzert.

Videos

27.11.2014 - Ortenau Aktuell

27.11.2014 - Ortenau Aktuell

  • Offenburger Einkaufszentrum: Interview mit dem Investor

    Offenburger Einkaufszentrum: Interview mit dem Investor

  • Leben im Offenburger Flüchtlingsheim

    Leben im Offenburger Flüchtlingsheim

  • 26.11.2014 - Ortenau Aktuell

    26.11.2014 - Ortenau Aktuell

  • 25.11.2014 - Ortenau Aktuell

    25.11.2014 - Ortenau Aktuell