Startseite > Lokales > Achern Oberkirch > Tiergarten bangt um seinen Bus
Achern / Oberkirch

Tiergarten bangt um seinen Bus

Landratsamt möchte den Schulbus für Schüler reservieren / Ortschaftsrat wehrt sich
23. August 2004
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Ortschaftsrat Tiergarten macht mobil: Mit Vehemenz sprach er sich gegen den Entschluss des Landratsamtes aus, die Mitfahrgelegenheit der Bürger in Schulbussen zu verbieten. Gerade ältere Menschen sind auf den Bus angewiesen.

Oberkirch-Tiergarten. Verärgert war Ortsvorsteher Konrad Papst in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates. Anlass war die Entscheidung des Landratsamtes, ab kommendem Schuljahr keine Mitfahrmöglichkeit für die Allgemeinheit im Schulbus zuzulassen. Nicht nur die Entscheidung selbst sorgte für massive Kritik, auch die damit verbundene Informationspolitik der Kreisverwaltung rief Unverständnis hervor.
In einem Brief vom 16. Juli an das Busunternehmen, das den Schülerverkehr auf der Strecke Haslach-Tiergarten-Ringelbach-Oberkirch durchführt, wurde angekündigt, dass »aus rechtlichen und finanziellen Gründen keine Möglichkeit mehr« gesehen werde, »einen erneuten Antrag auf Zustimmung zur Mitnahme Dritter im Rahmen des Schülerbeförderungs-Vertrages mit der Stadt Oberkirch zuzustimmen«.
Die Firma hatte die Stadt Oberkirch darum gebeten, die Schulen und die Öffentlichkeit zu informieren. Er selbst, so Papst, habe zufällig von diesen Ereignissen gehört und das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. Er zitierte aus dem Brief der Kreisverwaltung an das Busunternehmen, dass das Landratsamt befristet für das Schuljahr 2003/04 die »Mitnahme Dritter« auf dieser Strecke genehmigte, um Fahrtmöglichkeiten für die Allgemeinheit zu schaffen.
Laut einer Statistik der Kreisverwaltung sei das Angebot jedoch von Schülern ausgenutzt worden. Es wurden nämlich 1038 Kinderfahrscheine gelöst, aber nur 106 Fahrscheine zum Normaltarif. Diese Zahlen würden belegen, so das Landratsamt, dass Schüler das Angebot nutzten, um unter Umgehung der Satzungsbestimmungen Einzelfahrscheine für Fahrten mit dem Schulbus zu erwerben.
Konrad Papst betonte: »Wir haben jahrelang darum gekämpft, für unsere Bürgerinnen und Bürger eine Mitfahrgelegenheit zur Kernstadt zu erhalten«, rief er in Erinnerung, man könne diese nicht wieder aufgeben. Der Verkauf von Einzelfahrscheinen sei eine zusätzliche Einnahmequelle gewesen und gerade nicht motorisierte, ältere Menschen hatten dadurch die Chance, in die Kernstadt zu kommen.
Im Regen auf dem Rad
»Auf diese Weise wird keine einzige Monatskarte mehr verkauft«, kritisierte Hermann Hüger die Entscheidung des Landratsamtes. Schüler, die bislang mit dem Fahrrad fuhren und bei schlechtem Wetter den Schulbus nutzten, würden dann auch bei Regen mit dem Fahrrad unterwegs sein oder auf Fahrgemeinschaften der Eltern zurückgreifen.
Als völlig unverständlich bezeichnete er es, jetzt auch älteren Menschen keine Mitfahrgelegenheit zu geben. Wie Konrad Papst kritisierte auch Karlheinz Huber, dass immer mehr Läden und Filialen aus den Ortschaften verschwinden. Der öffentliche Personennahverkehr konzentriere sich aber auf wenige Hauptstrecken, der Querverkehr werde vernachlässigt.
Auch Martin Benz bemängelte, dass jetzt jede Mitfahrgelegenheit gestrichen wird. Einstimmig forderte der Ortschaftsrat, in Zukunft die Mitnahme Dritter wie bisher zu ermöglichen.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Peter Meier

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Renchen
24. Januar 2015
Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Renchener Frauentreffs. Zudem gab es allerhand Interessantes für die 50 anwesenden Mitglieder zu erfahren.
Oberkirch-Haslach
24. Januar 2015
Am Mittwochabend hatte sich auch der Ortschaftsrat Haslach mit der Fortschreibung des Teilflächennutzungsplans »Windenergie« der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Oberkirch, Renchen,  Lautenbach zu befassen.
Oberkirch
24. Januar 2015
Die Oberkircher Winzer eG schreibt trotz geringerer Erntemengen und Weinknappheit wieder Rekordzahlen. Mit einer deutlichen Umsatzsteigerung von 6,2 Prozent erreichte die Genossenschaft im Geschäftsjahr 2013/14 das Rekordergebnis von knapp zwölf Millionen Euro.
Renchen
24. Januar 2015
In der Jahreshauptversammlung des GBC Grimmelshausen Bogenclubs Renchen wurde das komplette Vorstandsteam neu gewählt und die goldene Kreisehrennadel an Karl-Josef Verbücheln verliehen.
Achern
24. Januar 2015
Wie eine Bombe trifft ein Ausruf die Damenrunde. Im Landhaus bei Paris will die Familie gemeinsam das Weihnachtsfest verbringen. Draußen gibt es Schneegestöber. Da ruft Dienstmädchen Louise: »Monsieur ist tot!« Kaum ist der erste Schreck verwunden, beginnt die Suche nach dem Täter.
Achern
24. Januar 2015
Über viele Jahre prägten Paul Droll (Gymnasium), Friedrich Peter (Robert-Schuman-Realschule) und Edgar Gleiß (GWRS) das Schuleben in Achern. Der Generationswechsel hat längst Fahrt aufgenommen. Edgar Gleiß (65) ist noch dabei. Noch ist offen, ob er über das jetzige Schuljahr hinaus Schulleiter...
Achern
24. Januar 2015
Der Fortbestand des Historischen Vereins Achern ist vorerst gesichert. Bei der Mitgliederversammlung in der »Sonne-Eintracht« wurde Björn Habich aus Achern einstimmig als Nachfolger von Johannes Mühlan zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Oberkirch-Bottenau
24. Januar 2015
Ein erster Schritt der Bottenauer DSL-Versorgung soll in diesem Jahr gemacht werden. Die Auftragsvergabe für die Kabelverlegung bis zum Rathaus, die bis Mitte des Jahres abgeschlossen werden soll, steht bevor.
Renchen
24. Januar 2015
Die Krimiautorin Eva Klingler und der Gitarrist Volker Schäfer eröffneten mit ihrer »Bitterbösen Kriminacht« am Donnerstagabend das Kulturprogramm der Grimmelshausen-Freunde im neuen Jahr.
Rheinau-Freistett
24. Januar 2015
Bei 80 Schülern aller Altersgruppen rauchte der Kopf nicht im Unterricht, sondern beim Bezirksfinale der Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft 2014/15 in der Stadthalle Freistett. Ausgerichtet wurde dieses vom Anne-Frank-Gymnasium (AFG).
Oppenau
24. Januar 2015
Wie kann Jugendlichen ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol vermittelt werden? Mit dieser Frage setzten sich rund 30 Teilnehmer einer Veranstaltung des Netzwerks »Jugend Oppenau« bei einem Alkoholpräventionstag auseinander.
Oberkirch
24. Januar 2015
Die Handwerkskammer Freiburg streckt ihre Fühler in die Gymnasien aus: Mit einem Pilotprojekt, an dem auch das Oberkircher Hans-Furler-Gymnasium teilnimmt, möchte sie die Berufsorientierung stärken und Alternativen zum Unistudium darstellen.
Sasbachwalden
24. Januar 2015
Christoph Maurath, der Vorsitzende der Volkstanz- und Trachtengruppe Sasbachwalden, blickte in der Hauptversammlung auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Dieses Jahr steht das 60-jährige Vereinsbestehen an, das man mit einem Festakt im Kurhaus feiern will.

Videos

DIE WOCHE - 19. - 25.01.2015

DIE WOCHE - 19. - 25.01.2015

  • 23.01.2015 - Ortenau Aktuell

    23.01.2015 - Ortenau Aktuell

  • Erfolgreiche

    Erfolgreiche "Leser helfen"-Aktion für nierenkranke Kinder

  • Auslosung Kochtopf-Eis-Curling 2015

    Auslosung Kochtopf-Eis-Curling 2015

  • 22.01.2015 - Ortenau Aktuell

    22.01.2015 - Ortenau Aktuell