Startseite > Lokales > Achern / Oberkirch > Tiergarten bangt um seinen Bus

Tiergarten bangt um seinen Bus

Landratsamt möchte den Schulbus für Schüler reservieren / Ortschaftsrat wehrt sich
23. August 2004
Der Ortschaftsrat Tiergarten macht mobil: Mit Vehemenz sprach er sich gegen den Entschluss des Landratsamtes aus, die Mitfahrgelegenheit der Bürger in Schulbussen zu verbieten. Gerade ältere Menschen sind auf den Bus angewiesen.

Oberkirch-Tiergarten. Verärgert war Ortsvorsteher Konrad Papst in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates. Anlass war die Entscheidung des Landratsamtes, ab kommendem Schuljahr keine Mitfahrmöglichkeit für die Allgemeinheit im Schulbus zuzulassen. Nicht nur die Entscheidung selbst sorgte für massive Kritik, auch die damit verbundene Informationspolitik der Kreisverwaltung rief Unverständnis hervor.
In einem Brief vom 16. Juli an das Busunternehmen, das den Schülerverkehr auf der Strecke Haslach-Tiergarten-Ringelbach-Oberkirch durchführt, wurde angekündigt, dass »aus rechtlichen und finanziellen Gründen keine Möglichkeit mehr« gesehen werde, »einen erneuten Antrag auf Zustimmung zur Mitnahme Dritter im Rahmen des Schülerbeförderungs-Vertrages mit der Stadt Oberkirch zuzustimmen«.
Die Firma hatte die Stadt Oberkirch darum gebeten, die Schulen und die Öffentlichkeit zu informieren. Er selbst, so Papst, habe zufällig von diesen Ereignissen gehört und das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. Er zitierte aus dem Brief der Kreisverwaltung an das Busunternehmen, dass das Landratsamt befristet für das Schuljahr 2003/04 die »Mitnahme Dritter« auf dieser Strecke genehmigte, um Fahrtmöglichkeiten für die Allgemeinheit zu schaffen.
Laut einer Statistik der Kreisverwaltung sei das Angebot jedoch von Schülern ausgenutzt worden. Es wurden nämlich 1038 Kinderfahrscheine gelöst, aber nur 106 Fahrscheine zum Normaltarif. Diese Zahlen würden belegen, so das Landratsamt, dass Schüler das Angebot nutzten, um unter Umgehung der Satzungsbestimmungen Einzelfahrscheine für Fahrten mit dem Schulbus zu erwerben.
Konrad Papst betonte: »Wir haben jahrelang darum gekämpft, für unsere Bürgerinnen und Bürger eine Mitfahrgelegenheit zur Kernstadt zu erhalten«, rief er in Erinnerung, man könne diese nicht wieder aufgeben. Der Verkauf von Einzelfahrscheinen sei eine zusätzliche Einnahmequelle gewesen und gerade nicht motorisierte, ältere Menschen hatten dadurch die Chance, in die Kernstadt zu kommen.
Im Regen auf dem Rad
»Auf diese Weise wird keine einzige Monatskarte mehr verkauft«, kritisierte Hermann Hüger die Entscheidung des Landratsamtes. Schüler, die bislang mit dem Fahrrad fuhren und bei schlechtem Wetter den Schulbus nutzten, würden dann auch bei Regen mit dem Fahrrad unterwegs sein oder auf Fahrgemeinschaften der Eltern zurückgreifen.
Als völlig unverständlich bezeichnete er es, jetzt auch älteren Menschen keine Mitfahrgelegenheit zu geben. Wie Konrad Papst kritisierte auch Karlheinz Huber, dass immer mehr Läden und Filialen aus den Ortschaften verschwinden. Der öffentliche Personennahverkehr konzentriere sich aber auf wenige Hauptstrecken, der Querverkehr werde vernachlässigt.
Auch Martin Benz bemängelte, dass jetzt jede Mitfahrgelegenheit gestrichen wird. Einstimmig forderte der Ortschaftsrat, in Zukunft die Mitnahme Dritter wie bisher zu ermöglichen.

Autor:
Peter Meier

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Achern-Sasbachried
07. Juli 2015
Die »Egalos« waren üble Gesellen, sie wollten zum ersten gemeinsamen Sommerfest des Bildungshauses Sasbachried alle Farben stibitzen und den ganzen Ort mit gleichgültigem Grau überziehen.
60.000 Euro Sachschaden
07. Juli 2015
Nach einem misslungenen Einbruchsversuch setzten bislang Unbekannte die Platzwartwohnung im Oberacherner Sportheim unter Wasser. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 60.000 Euro. 
Bürgermeisterwahl Lautenbach
07. Juli 2015
Die Lautenbacher Bürger wählen am 8. November einen Nachfolger von Bürgermeister Karl Bühler. Die Kandidaten können ab 5. September ihren Hut in den Ring werfen. Der Gemeinderat sucht parallel fraktionsübergreifend nach geeigneten Bewerbern.
Im November soll sich entscheiden, wer künftig als Bürgermeister ins Lautenbacher Rathaus einzieht.  Die Wahl ist auf den 8. November terminiert, ein möglicher zweiter Wahlgang fände am 29. November statt.
Produktionsprobleme bei der Acher-Rench-Zeitung
07. Juli 2015
Aufgrund von technischen Störungen konnte die Acher-Rench-Zeitung am Montagabend nicht ordnungsgemäß gedruckt werden. Die Produktion der ARZ dauerte bis Dienstagmorgen und konnte daher nicht wie üblich morgens zugestellt werden.
Aufgrund technischer Probleme konnte die Dienstagsausgabe der ARZ nicht pünktlich gedruckt werden.
Die Heilige Christina und der reuige Dieb
07. Juli 2015
Ein Umzug nach 40 Jahren: Das große Bild des früheren Hochaltars der Alten Kirche Fautenbach hatte lange einen Platz in der St. Bernhardskirche und trat am Montag seine Reise nach Stahringen am Bodensee an. Dort hat man sich daran erinnert, dass dieses Bild gar nicht in Fautenbach hängen sollte.
Oppenau
07. Juli 2015
19 Zehntklässler der Oppenauer Werkrealschule absolvierten in der vergangenen Woche die letzte Hürde für das Bestehen der Prüfungen zur Mittleren Reife.
Die Oppenauer Schüler der Klasse 10 mit Rektor Claus Haberer, Klassenlehrerin Ulrike Ziegler und Prüfungskoordinatorin Andrea Fimpel.
Erlach
07. Juli 2015
In der vergangenen Woche wurde mit den Erdarbeiten für die neue Urnengrabanlage auf dem Erlacher Friedhof begonnen. Geplant ist auch eine Stelenanlage mit sieben Kammern. Die Anlage wird mit einer mittleren Dreier- und zwei flankierenden Zweier-Stelen kombiniert.
Rheinau-Freistett
07. Juli 2015
Er ist der Mann der ersten Stunde im ambulant betreuten Wohnhaus des Vereins Assistenz für Menschen mit Behinderung (AMB) in der Freistetter Lotsenstraße und ein Beispiel, wie Inklusion nicht eine leere Worthülse bleibt, sondern »erlebenswert« umgesetzt wird.
Volker Baust war 2005 erster Mieter des vom Rheinauer Verein Assistenz für Menschen mit Behinderung errichteten betreuten Wohnens in Freistett.
Rheinau-Freistett
07. Juli 2015
Unter dem Motto »Traum von Amsterdam« hatte das Anne-Frank-Gymnasium und der Arbeitergesangverein Freistett auf Samstag in die »Groove-Kantine« der Firma Zimmer eingeladen. Und die war bis auf den letzten Platz besetzt.
Die Anne-Frank-Schüler ernteten bei ihrem Auftritt in der Freistetter »Groove-Kantine« viel Applaus.
Oberkirch
07. Juli 2015
Die Progress-Werk Oberkirch AG hat mit der Fertigstellung zusätzlicher Produktionsflächen die Baumaßnahmen des im Sommer 2014 bekanntgegebenen strategischen Expansionsschritts des tschechischen Standorts weitgehend abgeschlossen.
Rheinau-Freistett
07. Juli 2015
Negative Umwelteinflüsse und die Gewässerverbauung machen es den Hechten am Oberrhein schwer. Deshalb hat sich der Freistetter Anglerverein an einem Artenschutzprogramm beteiligt und junge, hungrige Räuber ausgesetzt.
Gewässerwart Bernd Urban vom Anglerverein Freistett beim Einsetzen der Hechtbrut.
Oberkirch-Zusenhofen
07. Juli 2015
Am Wochenende luden die örtlichen Vereine zum  25. Dorffest in Zusenhofen ein. Nach der Eröffnung mit dem Fassanstich am Samstagabend (wir berichteten gestern) war es am Sonntag bei der enormen Hitze lange Zeit recht ruhig auf der Festmeile in der Lindenstraße.
Oberkirch
07. Juli 2015
Der Sonntag stand bei hochsommerlichen Temperaturen ganz im Zeichen der Tiere: Beim Tag der offenen Tür präsentierte sich der Tierschutzverein Oberkirch/Renchtal und feierte zudem das zehnjährige Bestehen seiner Katzenauffangstation.
Beim Sommerfest des Tierschutzvereins Oberkirch/Renchtal standen die Tiere im Mittelpunkt: Zu ihren Gunsten wurde auch eine Tombola verlost.
Achern
07. Juli 2015
Nachdem in der Hauptverhandlung vor wenigen Wochen drei Zeugen gefehlt hatten, darunter der Geschädigte, fand am Freitag die Fortsetzung vor dem Amtsgericht Achern statt.
Vor dem Amtsgericht ging es um einen Vorfall in einer Bar am Adlerplatz.
Achern
07. Juli 2015
In der Danziger Straße in Achern stürzte am Sonntag gegen 19:45 Uhr ein 4-jähriger Junge aus dem zweiten Obergeschoss. Bei dem Sturz aus etwa sieben Meter Höhe verletzte sich der Junge schwer, jedoch nicht lebensgefährlich.
Unsere Abiturienten
07. Juli 2015
Julia Hasselwander (18) treibt gerne Sport, spielt Klavier und auch Lesen ist eines ihrer Hobbys. Die  Oberkircherin hat am Hans-Furler-Gymnasium die Neigungsfächer Geschichte und Französisch gewählt. Prüfungsfächer waren noch Englisch, Mathematik und Deutsch.
Julia Hasselwander hat am HFG ihr Abitur abgelegt, jetzt plant sie ein Medizin-Studium.
Oberkirch
07. Juli 2015
8000 Euro hat Steinhof-Inhaber Christian Meier beim Indoor-Cycling-Marathon am Samstag zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder gesammelt. Die Hitzewelle hatte ihren Schatten aber auch über die Radsportveranstaltung geworfen, bei der Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich zu Gast war.
Bad Peterstal-Griesbach
07. Juli 2015
Schon seit einigen Jahren gibt es beim Peter- und Paulsfest in Bad Peterstal ein Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder.
Achern
07. Juli 2015
Der Vorhang ist beim VfR Achern gefallen: Am Sonntag stellte der neue VfR-Vorstand Sport, Thomas Hohgräbe, die Neuzugänge der Rot-Weißen im Clubheim am Hornisgrindestadion vor. Zur Mannschaftsvorstellung kamen zahlreiche Fans, darunter Acherns OB Klaus Muttach.
Spielertrainer Michael Müller will das Unmögliche möglich machen, um mit einem komplett neuen Kader den VfR Achern ins Mittelfeld der Bezirksliga zu platzieren.
Bad Peterstal-Griesbach
07. Juli 2015
»Der Ausgangspunkt des Peter- und Paulsfestes ist das Kirchenpatrozinium«, betonte Bürgermeister Meinrad Baumann in seiner Ansprache die Bedeutung der kirchlichen Feier am Sonntagmorgen.
Die Bürgermiliz Bad Peterstal mit Hauptmann Reinhard Spinner erweist kirchlichen und weltlichen Amtsträgern, Einheimischen und Gästen ihre Reverenz nach dem Festgottesdienst zum Patrozinium.

Videos

06.07.2015 - Ortenau Aktuell

06.07.2015 - Ortenau Aktuell

  • Tödlicher Unfall in Lahr

    Tödlicher Unfall in Lahr

  • Kreistrachtenfest in Bad Peterstal - Heimatgefühle bei 34 Grad Celcius

    Kreistrachtenfest in Bad Peterstal - Heimatgefühle bei 34 Grad Celcius

  • Kreistrachtenfest: Umzug im Zeitraffer

    Kreistrachtenfest: Umzug im Zeitraffer

  • Ortenberger Mittelalterspektakel

    Ortenberger Mittelalterspektakel