Startseite > Lokales > Kehl > Beitragsanhebung beim TuS
Kehl

Beitragsanhebung beim TuS

Viel Engagement und ein breites Angebot: Legelshurster Verein beteiligt Aktive an höheren Kosten
22. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der TuS Legelshurst möchte auch in Zukunft sein sportliches Angebot uneingeschränkt anbieten können. Um das finanzieren zu können, hat die Mehrheit der Hauptversammlung einer Anhebung des Beitrags für Aktive zugestimmt.

Willstätt-Legelshurst (red/lux) Die Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung des TuS Legelshurst beinhaltete auch heuer viel Informatives, was im größten örtlichen Verein so läuft. Es galt aber auch, eine finanziell gesunde Basis für die Zukunft zu schaffen.

Das Engagement im und um das Vorstandsteam sorgt, wie die einzelnen Fachberichte bestätigen, zwar für ein breites sportliches Angebot, welches aber auch mit einem hohen Kostenaufwand verbunden ist. Um dieses Angebot auch in Zukunft zu gewährleisten, sieht man es in der Vereinsführung für notwendig, die Beiträge für aktive Mitglieder zu erhöhen.

Von 50 auf 75 Euro

Vorsitzender Markus Böhmer erläuterte bei der Hauptversammlung diese Maßnahmen ausführlich. Und seine Gründe wirkten überzeugend, denn bis auf zwei Enthaltungen stimmten alle anwesenden Mitglieder der Beitragserhöhung von bisher 50 Euro auf 75 Euro im Jahr für die aktiven Mitglieder des TuS zu.

Verschieden gestaffelte Erhöhungen gibt es auch im Nachwuchsbereich.

Unangetastet bleibt der Jahresbeitrag von 20 Euro für die passiven Mitglieder.

Vorsitzender Markus Böhmer hatte zu Beginn der Versammlung seinen Bericht in elf Punkte aufgeteilt. Und diese vermittelten deutlich das aufwändige Wirken in und um den TuS: Sponsoring, junge Leute integrieren, die Hompage, das anstehende Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen, die gute und wichtige Zusammenarbeit mit der Gemeinde- und Ortsverwaltung. Es gab und es gibt immer viel zu tun.

Das Fazit des Vorsitzenden war positiv, allerdings auch mit diversen Kritikpunkten. Markus Böhmer: »Ich denke, wir können das Jahr 2012 gestärkt angehen.«

Schriftführer Daniel Siefermann hatte eine Statistik ausgelegt und diese beinhaltete unter anderem, dass der TuS derzeit 844 Mitglieder zählt. Über die Finanzen informierte Michael Heering. Seine 650 Buchungen bestätigen die viele Arbeit des Kassierers.

Viel Lob an den Vorstand und an alle, die sich im Verein engagieren, verteilte Ortsvorsteher Reinhard Jockers. Er bemängelte allerdings den in diesem Jahr eher mäßigen Besuch der Versammlung. Jockers: »Wenn man hört und sieht, was beim TuS alles läuft, sind mir zu wenige Mitglieder da. Ich kann die Verantwortlichen nur ermutigen so weiter zu machen und ihnen meine Unterstützung zusichern.«

Walter Erhardt, Heinz Göpper, Günter König, Gerhard Lux, Udo Marks und Gerhard Weislogel wurden zu neuen Ehrenmitgliedern des TuS ernannt. Für ihre besonderen Verdienste bekamen Volker Arbogast, Michael Heering und Sascha Neumann ein Präsent. Allen anderen, die sich zusammen mit ihm zum Wohle des Vereins engagieren, dankte Vorsitzender Böhmer mit einem Pauschallob. In seinem Schlusswort erinnerte der Vorsitzende daran, dass von der Turnabteilung trotz intensiver Bemühungen vor den Wahlen im Vorjahr niemand im Vorstand vertreten ist und diese Situation nicht von Vorteil sei.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Goldscheuer
22. Oktober 2014
Was ist Glückseligkeit? Dieser Frage gingen Christel Huck (Piano) und Gabriele Guder (Mezzosopran) am Freitag in der »Kulturfabrik« in Goldscheuer nach. Heraus kam ein Liederabend, der neben Hits auch viel Nachdenkenswertes und so manchen Aha-Effekt bot.
Kehl
22. Oktober 2014
Am Sonntag fand in Neckarzimmern eine Gedenkfeier zum 74. Jahrestag der Deportation badischer Juden nach Gurs statt. In diesem Rahmen wurde der Gedenkstein für Kehl vorgestellt.
Legelshurst
22. Oktober 2014
»Ein geschenkter Tag – als Gott die Ruhe schuf!« Unter dieser Überschrift stand der »Gottesdienst anders« in der Legelshurster Kirche.
Willstätt
22. Oktober 2014
Es ist vollbracht. Auf der Skateranlage beim Sportgelände des SC Sand kann’s jetzt rollen. Die Anlage wurde jetzt offiziell von der Gemeinde Willstätt freigegeben.
Kehl
21. Oktober 2014
Eine interfraktionelle Arbeitsgruppe wird sich mit der Reform der Hauptsatzung des Gemeinderats befassen. Damit soll die Gremienarbeit effektiver und transparenter werden.
Eckartsweier
21. Oktober 2014
Wortspiele und Wortwitz, Zaubertricks und Bauchreden – das erlebten die Besucher des Kabarettabends im Waaghaus Eckartsweier. Dort begeisterte Michael Parléz mit seiner Kunst.
Legelshurst
21. Oktober 2014
Trachten und Tänze erinnerten beim 45. Lieblinger Kirchweihfest an die ehemalige Heimat. Zur Veranstaltung der Banater Trachtengruppe waren viele Landsleute in die Legelshurster Festhalle gekommen.
Kehl
21. Oktober 2014
Nach diversen Workshops am Samstag – unter anderem in Kehl – endete das deutsch-französischen Chorfest in Straßburg am Sonntag mit einem Festgottesdienst.
Bodersweier
21. Oktober 2014
Der Dorfverein Bodersweier und sein Vorsitzender Karl Britz haben am Sonntag die Sammlung vielseitiger Exponaten aus der Zeit des 1. Weltkriegs zum Thema »Jubel, Trubel, Angst und Leid« präsentiert. In einem Vortrag wurde ein Einblick über das Geschehen an der Kriegsfront und in Bodersweier gewährt...
Kehl
20. Oktober 2014
Es gilt als »Leuchtturmprojekt« der Bürgerstiftung Kehl: 40 Studenten der Hochschule Kehl betreuen demenzkranke Senioren im Dr.-Friedrich-Geroldt-Haus. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Jörg Armbruster, hat jetzt nach dem ersten Jahr eine positive Bilanz gezogen.
Einige der »Stützen« des Projekts (v. l.): Stephan Müller (Leiter des Geroldt-Hauses), die Studenten Denis Lehmann, Martha Wietrzykowski und Kai Horna, Elisabeth Schmidt (Pflegedienstleiterin), Ursel Peckolt (Stifterfamilie), Jörg Armbruster (Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Kehl). Vorne: Hermine Wolf, eine Bewohnerin des Altenpflegeheimes.
Kehl-Auenheim
20. Oktober 2014
Jonathan Schmid, Fußball-Profi beim Bundesligisten SC Freiburg, war am Donnerstag in der Auenheimer Werkstatt von »Riverside Kustomz« zu Gast. Dessen Chef Markus Sansa kündigte am Rande des Besuchs ein Internet-Projekt des Vereins an.
Leutesheim
20. Oktober 2014
Der Leutesheimer Ortschaftsrat rief zur zweiten Kreisputzete auf. Leutesheimer Bürger waren aufgerufen, jeglichen entsorgten Unrat rund um die Ortschaft einzusammeln.
Goldscheuer
20. Oktober 2014
Die Ortschaft Goldscheuer meldet weiteren Bedarf für Investitionen in ihren Kindergärten an. Der Kindergarten »Don Bosco« soll einen Anbau erhalten, der Kindergarten St. Agnes in Marlen soll neu gebaut werden. Die Mittel werden für den Doppelhaushalt 2015/16 angemeldet.

Videos

21.10.2014 - Ortenau Aktuell

21.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

    Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

  • 20.10.2014 - Ortenau Aktuell

    20.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau

    Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau

  • 1000. BadenMedia Ü-30 Fete

    1000. BadenMedia Ü-30 Fete