Startseite > Lokales > Kehl > Beitragsanhebung beim TuS
Kehl

Beitragsanhebung beim TuS

Viel Engagement und ein breites Angebot: Legelshurster Verein beteiligt Aktive an höheren Kosten
22. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der TuS Legelshurst möchte auch in Zukunft sein sportliches Angebot uneingeschränkt anbieten können. Um das finanzieren zu können, hat die Mehrheit der Hauptversammlung einer Anhebung des Beitrags für Aktive zugestimmt.

Willstätt-Legelshurst (red/lux) Die Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung des TuS Legelshurst beinhaltete auch heuer viel Informatives, was im größten örtlichen Verein so läuft. Es galt aber auch, eine finanziell gesunde Basis für die Zukunft zu schaffen.

Das Engagement im und um das Vorstandsteam sorgt, wie die einzelnen Fachberichte bestätigen, zwar für ein breites sportliches Angebot, welches aber auch mit einem hohen Kostenaufwand verbunden ist. Um dieses Angebot auch in Zukunft zu gewährleisten, sieht man es in der Vereinsführung für notwendig, die Beiträge für aktive Mitglieder zu erhöhen.

Von 50 auf 75 Euro

Vorsitzender Markus Böhmer erläuterte bei der Hauptversammlung diese Maßnahmen ausführlich. Und seine Gründe wirkten überzeugend, denn bis auf zwei Enthaltungen stimmten alle anwesenden Mitglieder der Beitragserhöhung von bisher 50 Euro auf 75 Euro im Jahr für die aktiven Mitglieder des TuS zu.

Verschieden gestaffelte Erhöhungen gibt es auch im Nachwuchsbereich.

Unangetastet bleibt der Jahresbeitrag von 20 Euro für die passiven Mitglieder.

Vorsitzender Markus Böhmer hatte zu Beginn der Versammlung seinen Bericht in elf Punkte aufgeteilt. Und diese vermittelten deutlich das aufwändige Wirken in und um den TuS: Sponsoring, junge Leute integrieren, die Hompage, das anstehende Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen, die gute und wichtige Zusammenarbeit mit der Gemeinde- und Ortsverwaltung. Es gab und es gibt immer viel zu tun.

Das Fazit des Vorsitzenden war positiv, allerdings auch mit diversen Kritikpunkten. Markus Böhmer: »Ich denke, wir können das Jahr 2012 gestärkt angehen.«

Schriftführer Daniel Siefermann hatte eine Statistik ausgelegt und diese beinhaltete unter anderem, dass der TuS derzeit 844 Mitglieder zählt. Über die Finanzen informierte Michael Heering. Seine 650 Buchungen bestätigen die viele Arbeit des Kassierers.

Viel Lob an den Vorstand und an alle, die sich im Verein engagieren, verteilte Ortsvorsteher Reinhard Jockers. Er bemängelte allerdings den in diesem Jahr eher mäßigen Besuch der Versammlung. Jockers: »Wenn man hört und sieht, was beim TuS alles läuft, sind mir zu wenige Mitglieder da. Ich kann die Verantwortlichen nur ermutigen so weiter zu machen und ihnen meine Unterstützung zusichern.«

Walter Erhardt, Heinz Göpper, Günter König, Gerhard Lux, Udo Marks und Gerhard Weislogel wurden zu neuen Ehrenmitgliedern des TuS ernannt. Für ihre besonderen Verdienste bekamen Volker Arbogast, Michael Heering und Sascha Neumann ein Präsent. Allen anderen, die sich zusammen mit ihm zum Wohle des Vereins engagieren, dankte Vorsitzender Böhmer mit einem Pauschallob. In seinem Schlusswort erinnerte der Vorsitzende daran, dass von der Turnabteilung trotz intensiver Bemühungen vor den Wahlen im Vorjahr niemand im Vorstand vertreten ist und diese Situation nicht von Vorteil sei.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Odelshofen
19. September 2014
Odelshofen wird zum Schauplatz des Dreißigjährigen Krieges: Die Kehler Autorin Heidrun Hurst wird am Sonntag, 21. September, das zweite Buch ihrer Roman-Trilogie im Schopf des Anwesens in der Hebelstraße 24 präsentieren.
19. September 2014
In der Stadtverwaltung gibt es offenbar Überlegungen, die Verwaltung aus dem Rathaus III abzuziehen und in einem anderen Gebäude unterzubringen. Das Rathaus III sei als Verwaltungsgebäude ungeeignet, teilte Baubürgermeister Harald Krapp am Mittwochabend im Technik-Ausschuss mit.
18. September 2014
Was nach der Rodung vor zwei Jahren noch einer Baustelle glich, hat sich inzwischen wieder zu dem Biotop entwickelt, das es früher einmal war: Im Gewann Helle Hodt im Naturschutzgebiet Sundheimer Grund blühen Mädesüß, Tausendgüldenkraut, der Große Wiesenknopf, die Dornige Hauhechel und Prachtnelk
Willstätt
18. September 2014
Ein Film über die alte Kinzig hat beim Willstätter Jahrmarkt am Wochenende Publikums-Premiere. Er wird bei der Gewerbeschau in der Hanauerland-Halle am Stand der Gemeinde Willstätt mehrfach gezeigt.
Kork
18. September 2014
Eine lange Wunschliste für den Doppelhaushalt 2015/16 hatte der Korker Ortschaftsrat schon auf seiner Juli-Sitzung aufgestellt. Bei der Sitzung am Dienstag kamen zwei weitere Posten hinzu.
Hafen Kehl
17. September 2014
Die Firma Rhenus hat den Getreidespeicher aus den Anfangsjahren des zum 1. Mai 1900 in Betrieb genommenen Kehler Hafens an die Hafenverwaltung zurückzugeben. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.
Kehl
17. September 2014
Nach der Schießerei im Hinterhof einer Bar in Kehl am frühen Samstagmorgen hat die Polizei einen ersten Tatverdächtigen ermittelt: Ein 46-jähriger Angestellter der Bar wird von den Aussagen des Opfers schwer belastet, er streitet die Tat jedoch ab. Weitere Zeugenhinweise werden derzeit noch...
Kehl
17. September 2014
Die »Tomate« im »Centrum am Markt« darf bleiben. Das Landgericht Karlsruhe hat in der Berufungsverhandlung die Klage auf Schließung des umstrittenen Bistros abgewiesen.
Bistro "Tomate"
17. September 2014
Die Stadt Kehl hatte die Zivilklage gegen das Bistro »Tomate« unterstützt, weil man ein weiteres »Automaten-Bistro« befürchtete. Doch ernsthafte Erfolgschancen hat sie der Klage offenbar nicht beigemessen.
Kehl
17. September 2014
Die siebte von neun »Grenzrosen« ist gestern feierlich enthüllt worden. Die Patenschaft für die Skulptur, die an die Ermordung von neun französischen Widerstandskämpfern in Kehl erinnert, hat der Kehler Hafen übernommen.
Eckartsweier
17. September 2014
Tagesmutter oder Krippe? Vollzeitbetreuung oder nur stundenweise? Eltern mit kleinen Kindern, die vor diesen Fragen stehen, haben es in der Gemeinde Willstätt gut. Die Kinderkrippe »Zwergenhaus« und die sechs Kindergärten tragen dazu bei. In einer Serie stellt die Kehler Zeitung in Zusammenarbeit...
Bodersweier
17. September 2014
Kehl-Bodersweier (rho). Am Sonntag fand das Fest der dia­mantenen Hochzeit von Walter (83) und Gertrud Barthel (81, geb. Kirchenbauer) statt. Es begann mit der kirchlichen Feier in der Bodersweierer Kirche. Der Feiergottesdienst wurde von Pfarrer Stefan Ritter gehalten.
Auenheim
17. September 2014
Die Veranstalter des Ferienspaßes Auenheim haben eine positive Bilanz ihres Sommerprogramms gezogen.

Videos

19.09.2014 - Ortenau Aktuell

19.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 18.09.2014 - Ortenau Aktuell

    18.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 17.09.2014 - Ortenau Aktuell

    17.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Blitzmarathon in der Ortenau

    Blitzmarathon in der Ortenau

  • Deutschlands kleinstes Standesamt steht in Triberg

    Deutschlands kleinstes Standesamt steht in Triberg