Startseite > Lokales > Kehl > Beitragsanhebung beim TuS
Kehl

Beitragsanhebung beim TuS

Viel Engagement und ein breites Angebot: Legelshurster Verein beteiligt Aktive an höheren Kosten
22. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der TuS Legelshurst möchte auch in Zukunft sein sportliches Angebot uneingeschränkt anbieten können. Um das finanzieren zu können, hat die Mehrheit der Hauptversammlung einer Anhebung des Beitrags für Aktive zugestimmt.

Willstätt-Legelshurst (red/lux) Die Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung des TuS Legelshurst beinhaltete auch heuer viel Informatives, was im größten örtlichen Verein so läuft. Es galt aber auch, eine finanziell gesunde Basis für die Zukunft zu schaffen.

Das Engagement im und um das Vorstandsteam sorgt, wie die einzelnen Fachberichte bestätigen, zwar für ein breites sportliches Angebot, welches aber auch mit einem hohen Kostenaufwand verbunden ist. Um dieses Angebot auch in Zukunft zu gewährleisten, sieht man es in der Vereinsführung für notwendig, die Beiträge für aktive Mitglieder zu erhöhen.

Von 50 auf 75 Euro

Vorsitzender Markus Böhmer erläuterte bei der Hauptversammlung diese Maßnahmen ausführlich. Und seine Gründe wirkten überzeugend, denn bis auf zwei Enthaltungen stimmten alle anwesenden Mitglieder der Beitragserhöhung von bisher 50 Euro auf 75 Euro im Jahr für die aktiven Mitglieder des TuS zu.

Verschieden gestaffelte Erhöhungen gibt es auch im Nachwuchsbereich.

Unangetastet bleibt der Jahresbeitrag von 20 Euro für die passiven Mitglieder.

Vorsitzender Markus Böhmer hatte zu Beginn der Versammlung seinen Bericht in elf Punkte aufgeteilt. Und diese vermittelten deutlich das aufwändige Wirken in und um den TuS: Sponsoring, junge Leute integrieren, die Hompage, das anstehende Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen, die gute und wichtige Zusammenarbeit mit der Gemeinde- und Ortsverwaltung. Es gab und es gibt immer viel zu tun.

Das Fazit des Vorsitzenden war positiv, allerdings auch mit diversen Kritikpunkten. Markus Böhmer: »Ich denke, wir können das Jahr 2012 gestärkt angehen.«

Schriftführer Daniel Siefermann hatte eine Statistik ausgelegt und diese beinhaltete unter anderem, dass der TuS derzeit 844 Mitglieder zählt. Über die Finanzen informierte Michael Heering. Seine 650 Buchungen bestätigen die viele Arbeit des Kassierers.

Viel Lob an den Vorstand und an alle, die sich im Verein engagieren, verteilte Ortsvorsteher Reinhard Jockers. Er bemängelte allerdings den in diesem Jahr eher mäßigen Besuch der Versammlung. Jockers: »Wenn man hört und sieht, was beim TuS alles läuft, sind mir zu wenige Mitglieder da. Ich kann die Verantwortlichen nur ermutigen so weiter zu machen und ihnen meine Unterstützung zusichern.«

Walter Erhardt, Heinz Göpper, Günter König, Gerhard Lux, Udo Marks und Gerhard Weislogel wurden zu neuen Ehrenmitgliedern des TuS ernannt. Für ihre besonderen Verdienste bekamen Volker Arbogast, Michael Heering und Sascha Neumann ein Präsent. Allen anderen, die sich zusammen mit ihm zum Wohle des Vereins engagieren, dankte Vorsitzender Böhmer mit einem Pauschallob. In seinem Schlusswort erinnerte der Vorsitzende daran, dass von der Turnabteilung trotz intensiver Bemühungen vor den Wahlen im Vorjahr niemand im Vorstand vertreten ist und diese Situation nicht von Vorteil sei.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Legelshurst
22. November 2014
Große Ehre für Reinhard Jockers: Dem ehemaligen Legelhurster Ortsvorsteher ist die Freiherr-vom-Stein-Medaille überreicht worden, die höchste Auszeichnung des Gemeindetags.
Hohnhurst
22. November 2014
Das Thema Breitbandausbau brennt Hohnhurst schon seit langem unter den Nägeln. Zur Vorstellung des neuen Zeitplans waren denn auch so viele Bürger zur Ortschaftsratssitzung gekommen, dass nicht alle in dem kleinen Ratszimmer Platz fanden.
Kehl
22. November 2014
Der Verkehrswacht Kehl-Hanauerland gehen die Funktionsträger aus: Bei der Hauptversammlung am Mittwoch konnten zwei Vorstandsposten nicht besetzt werden, und auch Barbara Remy-Kanar ist eine Vorsitzende »auf Abruf«.
Kehl
22. November 2014
Neun stählerne Grenzrosen an unterschiedlichen Standorten erinnern an die neun ermordeten Widerstandskämpfer des Réseau Alliance, die am 23. November 1944 von den Nazis am Rheinufer ermordet wurden. Die letzten beiden Grenzrosen haben am Donnerstag neben der Passerelle ihren Platz gefunden – eine...
Kehl
22. November 2014
Der morgige Sonntag, 23. November, hat eine besondere Bedeutung für die Stadt Kehl. Es ist der 70. Jahrestag, an dem die Kehler zum zweiten Mal während des Zweiten Weltkriegs ihre Stadt verlassen müssen, die später von den Franzosen besetzt wird. Erst ab Juli 1949 wird das besetzte Kehl in 42...
Kehl
21. November 2014
Es geht voran mit der Tram. Zwar nicht immer im gewünschten D-Zug-Tempo, aber das Projekt rückt näher. Immerhin. Am Mittwochabend hatte der Kehler Baubürgermeister Harald Krapp im Gemeinderat einige gute Nachrichten für die Stadträte parat.
Kehl
21. November 2014
Zwei Jahre lang will die Stadt Kehl jeweils 11 000 Euro in die Verbesserung der Situation Prostituierter investieren. Über eine entsprechende Förderung der beiden Projekte Pink und Frei-ja hat der Gemeinderat am Mittwochabend entschieden.
Kehl
21. November 2014
Die Kehler Kulturförderung wird künftig klaren Kriterien gehorchen. Einen entsprechenden Beschluss hat nun der Gemeinderat gefällt.
Straßburg/Kehl
21. November 2014
Das französisch-deutsche Firmen-Jointventure »Foragelec« plant in den kommenden zehn Jahren die Errichtung von vier Erdwärme-Blockheizkraftwerken im Ballungsraum Straßburg. Im Straßburger Ölhafen oder in der westlichen Randgemeinde Eckbolsheim sollen ab Ende 2015 die ersten Probebohrungen bis in...
Kehl
20. November 2014
Der Gemeinderat hat am Mittwochabend die Stadtverwaltung beauftragt, ein detailliertes Bebauungs- und Erschließungskonzept für das Areal Zollhof/Großherzog-Friedrich-Kaserne/Yachthafen zu erarbeiten. Zudem soll es 2015 einen Investorenwettbewerb für das Zollhof-Gebiet geben.
20. November 2014
»Wir machen das hier zu einem Vorzeigewerk«, zeigte sich Bürstner-Geschäftsführer Giovanni Marcon überzeugt, als er OB Toni Vetrano vergangene Woche durch die Bürstner-Produktionsstätte von Wohnwagen und Reisemobilen im Kehler Hafen führte.
Kehl
20. November 2014
Norbert Diener, Radio-Mann bei SWR 3, zeigte im Rahmen eines Besuchs an der Kehler Hochschule, wie Profis Rundfunk machen. Nicht nur Studierende, auch Lehrende lauschten aufmerksam, was Diener zu berichten hatte.
Legelshurst
20. November 2014
Ein runder Tisch soll in die Planungen zur Gestaltung der »Neuen Ortsmitte Legelshurst« mit einbezogen werden. Das ist ein Ergebnis der gemeinsamen Sitzung von Gemeinderat Willstätt und Ortschaftsrat Legelshurst. Zuvor hatte der Gemeinderat einstimmig für den Abbruch der bestehenden Gebäude votiert...