Startseite > Lokales > Kehl > Hexen-Nachwuchs präsentiert sich mit neuer Maske
Kehl

Hexen-Nachwuchs präsentiert sich mit neuer Maske

Zum Narrentreiben geht es nach der Rathausstürmung morgen in Willstätt erstmals in die Hanauerland-Halle / Hauptstraße gesperrt
14. Februar 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Gleich drei Premieren gibt es bei der Rathausstürmung morgen in Willstätt: Erstmals muss sich die Ortsvorsteher-Stellvertreterin dem Narrengericht stellen, zur »Siegesfeier« geht’s erstmals in die Hanauerland-Halle. Und schließlich präsentiert der Hexen-Nachwuchs seine neue Maske.

Willstätt. Die Willstätter Hexen scharren schon kräftig. Morgen endlich geht’s los. Sie holen sich den Schlüssel zum Rathaus und übernehmen die Regentschaft.

Nach der Machtübergabe durch Willstätts Bürgermeister Marco Steffens am morgigen Mittwoch, dem Vortag zum Schmutzigen, gibt es dann heuer eine Neuerung bei der Rathausstürmung: Die Hexen werden mit ihren Gefangenen nicht wie in den vergangenen Jahren zur Turnhalle, sondern diesmal ins Foyer der Hanauerland-Halle ziehen. Im Hallen-Foyer wird die Rathaus­erstürmung und die Machtübernahme bei Musik und Unterhaltung gefeiert wird. Bei ihrem Sturm aufs Rathaus werden die Willstätter Hexen vom Musikverein »Konkordia« unterstützt.

Die kleinen und großen Hexen werden im Foyer der Hanauerland-Halle ihre Hexentänze vorführen. Auch dabei gibt es dann eine Premiere. Die Hexen-Teenies werden erstmals bei der Willstätter Fasnacht mit ihren neuen Holzmasken auftreten.

Bisher hatten die Hexen-Teenies Gummimasken. Im vergangenen Jahr wurde bei der Jahreshauptversammlung beschlossen, auch für die Hexen-Teenies Holzmasken anzuschaffen. »Diese sind zwar wesentlich teurer als die bisherigen Gummimasken«, informiert der Vorsitzende der Willstätter Hexen, Christian König, »sehen aber besser aus und sind auch wesentlich hygienischer als die Gummimasken, unter denen man besonders stark schwitzt.« Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch die Taufe der neuen Hexenmitglieder stattfinden.

Mit der Erstürmung des Willstätter Rathauses durch die Hexen am morgigen Mittwoch beginnt die heiße Phase der Hexenfasnacht in der Moscherosch-Gemeinde. Um 18.30 Uhr werden die Hexen zum Rathaus ziehen und dort Bürgermeister Marco Steffens und die stellvertretende Ortsvorsteherin Gabi Ganz gefangen nehmen, an den großen Hexenbesen binden und sie – unterstützt vom »Hogemann« – zwingen, die Macht an die Hexen zu übergeben.

Während der Erstürmung des Rathauses wird die Hauptstraße auf Höhe des Rathauses gesperrt werden.

Wie in den beiden vergangenen Jahren, wird auch der »Hogemann« bei der Rathausstürmung morgen mit von der Partie sein. Der »Hogemann«, eine alte Sagenfigur aus Willstätt, ersetzte erstmals vor zwei Jahren den Ankläger aus Mosche­roschs Zeiten. Der »Hogemann« wird zur Rathausstürmung aus der Kinzig herauf steigen und Bürgermeister und Ortsverwaltung anklagen.

Mit dem »Hogemann« wurde früher den Kindern von Eltern und Großeltern Angst gemacht. Sie sollten nicht zu nahe an Kinzig oder an einen Bach herangehen, da sie sonst der »Hogemann« ins Wasser ziehe. Der »Hogemann«, für den die Willstätter Hexen eine eigene Holzmaske haben anfertigen lassen, ist zwischenzeitlich eine feste Größe in der Willstätter Fasnacht geworden, wird aber eine Einzelfigur bleiben.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Günter Ferber

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehler Mobilitätskonzept
01. Oktober 2014
Durch das Mobilitätskonzept wird es Straßen geben, die entlastet werden, anderen dagegen werden stärker belastet sein. Dies führte am Dienstag in der Stadthalle zu heftiger Kritik der betroffenen Anwohner.
Kehl
01. Oktober 2014
Im Zuge der Verlängerung der Tramlinie von Straßburg nach Kehl wird es zwei zentrale Änderungen im Kehler Nahverkehr geben. Das am Dienstagabend vorgestellte Verkehrskonzept sieht eine Rendezvous-Haltestelle aller Stadtbusse mit der Tram und einen 30-Minuten-Takt vor.
Kehl
01. Oktober 2014
Zwei 35- und  47-jährige Männer versuchten heute Morgen kurz nach Mitternacht ihre letzte Bestellung in einer Kneipe in der Hauptstraße in Kehl kostenlos zu erhalten.
Legelshurst
01. Oktober 2014
Tagesmutter oder Krippe? Vollzeitbetreuung oder nur stundenweise? Eltern mit kleinen Kindern, die vor diesen Fragen stehen, haben es in der Gemeinde Willstätt gut. Die Kinderkrippe »Zwergenhaus« und die sechs Kindergärten tragen dazu bei. In einer Serie stellt die Kehler Zeitung in Zusammenarbeit...
Kehl
01. Oktober 2014
Eine besondere Ausstellung mit Bildern ist ab heute, Mittwoch, im Alten- und Pflegeheim Dr.-Friedrich-Geroldt-Haus zu sehen. Sie wurden von Mutter, Tochter und Enkelin gemalt
Goldscheuer
01. Oktober 2014
Der Tennisclub Goldscheuer hat sein 40-jähriges Bestehen auf dem Tennisgelände mit einigen Ehrungen und einem Showmatch gefeiert.
01. Oktober 2014
Sie gelten als unheilbar: Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Wie lebt man mit ihnen trotzdem ein normales Leben? Darüber tauscht man sich in der Selbsthilfegruppe Ortenau/Kehl nun schon seit 25 Jahren aus. Ein Grund zu feiern.
01. Oktober 2014
Krieg, Flucht, Wiederaufbau – die Generation, die die Zeit des Zweiten Weltkriegs noch erlebt hat, hat einiges zu erzählen. Willy Niedzwetzki kam vor 50 Jahren nach vielen Stationen nach Kehl und hat nun seine Geschichte aufgeschrieben.
Kehl
30. September 2014
Besitzer von »Kampfhunden« sollen künftig in Kehl fast siebenmal mehr Hundesteuer zahlen als Besitzer »normaler« Hunde. Einen entsprechenden Vorschlag will die Verwaltung dem Gemeinderat vorlegen. Doch gegen die Pläne regt sich Widerstand.
Kehl / Auenheim
30. September 2014
Eine Autofahrerin ist am Dienstagvormittag zwischen Auenheim und Kehl beim Abfahren von der B36 in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Lkw kollidiert. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.
Kehl
30. September 2014
Die Kehler Stadtverwaltung spricht sich gegen eine Abschaffung der Ausschüsse aus, wie sie die SPD-Fraktion im Gemeinderat fordert.
Sand
30. September 2014
Derzeit wird donnerstags in der Aula der Sander Grundschule gekuschelt, gehofft, gekämpft und gestritten. Am Kunst- und Kulturwochenende führt die Theatergruppe Sand unter ihrer neuen Regisseurin Ursula Bengel das Stück »Richtfest« auf.
Kehl
30. September 2014
Feierlich geschmückt war die Feldscheune am Freitag zum traditionellen Erntedank-Gottesdienst. Zwiebelkuchen und neuer Wein verlockten im Anschluss zum Verweilen.

Videos

01.10.2014 - Ortenau Aktuell

01.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Miss Schwarzwald Wahl 2014

    Miss Schwarzwald Wahl 2014

  • 30.09.2014 - Ortenau Aktuell

    30.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 29.09.2014 - Ortenau Aktuell

    29.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Oberliga: Kehler FV - SV Stuttgarter Kickers II (Pressekonferenz)

    Oberliga: Kehler FV - SV Stuttgarter Kickers II (Pressekonferenz)