Startseite > Lokales > Kehl > Hexen-Nachwuchs präsentiert sich mit neuer Maske
Kehl

Hexen-Nachwuchs präsentiert sich mit neuer Maske

Zum Narrentreiben geht es nach der Rathausstürmung morgen in Willstätt erstmals in die Hanauerland-Halle / Hauptstraße gesperrt
14. Februar 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Gleich drei Premieren gibt es bei der Rathausstürmung morgen in Willstätt: Erstmals muss sich die Ortsvorsteher-Stellvertreterin dem Narrengericht stellen, zur »Siegesfeier« geht’s erstmals in die Hanauerland-Halle. Und schließlich präsentiert der Hexen-Nachwuchs seine neue Maske.

Willstätt. Die Willstätter Hexen scharren schon kräftig. Morgen endlich geht’s los. Sie holen sich den Schlüssel zum Rathaus und übernehmen die Regentschaft.

Nach der Machtübergabe durch Willstätts Bürgermeister Marco Steffens am morgigen Mittwoch, dem Vortag zum Schmutzigen, gibt es dann heuer eine Neuerung bei der Rathausstürmung: Die Hexen werden mit ihren Gefangenen nicht wie in den vergangenen Jahren zur Turnhalle, sondern diesmal ins Foyer der Hanauerland-Halle ziehen. Im Hallen-Foyer wird die Rathaus­erstürmung und die Machtübernahme bei Musik und Unterhaltung gefeiert wird. Bei ihrem Sturm aufs Rathaus werden die Willstätter Hexen vom Musikverein »Konkordia« unterstützt.

Die kleinen und großen Hexen werden im Foyer der Hanauerland-Halle ihre Hexentänze vorführen. Auch dabei gibt es dann eine Premiere. Die Hexen-Teenies werden erstmals bei der Willstätter Fasnacht mit ihren neuen Holzmasken auftreten.

Bisher hatten die Hexen-Teenies Gummimasken. Im vergangenen Jahr wurde bei der Jahreshauptversammlung beschlossen, auch für die Hexen-Teenies Holzmasken anzuschaffen. »Diese sind zwar wesentlich teurer als die bisherigen Gummimasken«, informiert der Vorsitzende der Willstätter Hexen, Christian König, »sehen aber besser aus und sind auch wesentlich hygienischer als die Gummimasken, unter denen man besonders stark schwitzt.« Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch die Taufe der neuen Hexenmitglieder stattfinden.

Mit der Erstürmung des Willstätter Rathauses durch die Hexen am morgigen Mittwoch beginnt die heiße Phase der Hexenfasnacht in der Moscherosch-Gemeinde. Um 18.30 Uhr werden die Hexen zum Rathaus ziehen und dort Bürgermeister Marco Steffens und die stellvertretende Ortsvorsteherin Gabi Ganz gefangen nehmen, an den großen Hexenbesen binden und sie – unterstützt vom »Hogemann« – zwingen, die Macht an die Hexen zu übergeben.

Während der Erstürmung des Rathauses wird die Hauptstraße auf Höhe des Rathauses gesperrt werden.

Wie in den beiden vergangenen Jahren, wird auch der »Hogemann« bei der Rathausstürmung morgen mit von der Partie sein. Der »Hogemann«, eine alte Sagenfigur aus Willstätt, ersetzte erstmals vor zwei Jahren den Ankläger aus Mosche­roschs Zeiten. Der »Hogemann« wird zur Rathausstürmung aus der Kinzig herauf steigen und Bürgermeister und Ortsverwaltung anklagen.

Mit dem »Hogemann« wurde früher den Kindern von Eltern und Großeltern Angst gemacht. Sie sollten nicht zu nahe an Kinzig oder an einen Bach herangehen, da sie sonst der »Hogemann« ins Wasser ziehe. Der »Hogemann«, für den die Willstätter Hexen eine eigene Holzmaske haben anfertigen lassen, ist zwischenzeitlich eine feste Größe in der Willstätter Fasnacht geworden, wird aber eine Einzelfigur bleiben.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Günter Ferber

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kork
28. Juli 2014
Kehl-Kork (fe). Spannend ging es zu beim diesjährigen Wettkampf »Schlag den Ortschaftsrat«, der im Rahmen des Korker Sportfestes am Samstag...
Kehl
28. Juli 2014
Die große Politik macht den kleinen Erzeugern sauberer Energie zu schaffen. Dies zeigte sich am Freitag auf der Hauptversammlung der Bürger-...
Kehl
28. Juli 2014
Insgesamt werden die Sanierungsarbeiten am Weißtannenturm voraussichtlich zwei Wochen dauern. In dieser Zeit muss der Turm zeitweise für Besucher...
Michael Heitzmann zeigt die tiefen Risse, die sich im Weißtannenturm gebildet haben.
Kehl
28. Juli 2014
Kehl. Sterne sind nichts als Löcher im Himmelszelt, durch die helles Licht strahlt – denn dahinter leben Lichtwesen, die Tage. Jeder Tag darf einmal...
28. Juli 2014
Kehl. Seit 2000 begeistert die Stadtkapelle Hanauer Musikverein regelmäßig ihr Publikum beim Kehler Kultursommer. Das Konzert am Samstag machte da...
Eckartsweier
28. Juli 2014
Willstätt-Eckartsweier. Im Festzelt am Sportplatz gaben die Eckartsweierer für ihre Gäste aus Jerking, ihrem Partnerdorf aus Ungarn, einen Festabend...
Willstätt
26. Juli 2014
Willstätt. Die Bürgerstiftung Willstätt wurde als eine »gemeinnützige und mildtätige Stiftung zur Förderung der Zukunftssicherung der Gemeinde«...
»Diese Sache regt mich auf«
26. Juli 2014
Die Verwaltung hatte die Rote Karte von der Non-Profit-Organisation FSC erhalten. FSC verlangt von der Verwaltung, den Rehwildverbiss drastisch zu...
Kehl
26. Juli 2014
Kehl. Seit die Tulla-Realschule 2006 in ihr neues Domizil im Schulzentrum am Südrand der Kernstadt umgezogen ist, fristet das Schulgebäude an der...
Kehl-Kork/Kehl-Neumühl
26. Juli 2014
Kehl. Ab September würde es nur noch eine Klasse in Neumühl geben: die dann dritte Klasse. Das Schulamt habe die Verwaltung deshalb gebeten, sagte...
Überraschung in Kehl
25. Juli 2014
Um 7.42 Uhr erreichte am Freitag die Mail mit der Rücktrittserklärung von CDU-Chef Bernd Bechtold die Redaktion der KEHLER ZEITUNG. Es sei ihm...
Kehl
25. Juli 2014
47 Schüler sind für das kommende Schuljahr für die fünften Klassen an den drei Kehler Werkrealschulen angemeldet worden. Das macht zwei fünfte...
Die Werkrealschule Nord-Ost hat die wenigsten Anmeldungen von Fünftklässlern unter allen drei Kehler Werkrealschulen.
Goldscheuer
25. Juli 2014
Am 21. Mai hatte der Kehler Gemeinderat beschlossen, Klage gegen die Genehmigung für die Tiefengeothermie-Probebohrungen einzureichen. Passiert ist...

Videos

DIE WOCHE - 21.-27.7.14

DIE WOCHE - 21.-27.7.14

  • Promi-Schulstunde mit der Poetry-Slammerin Sophie Passmann

    Promi-Schulstunde mit der Poetry-Slammerin Sophie Passmann

  • 25.07.2014 - Ortenau Aktuell

    25.07.2014 - Ortenau Aktuell

  • Große Verkehrskontrolle in Biberach

    Große Verkehrskontrolle in Biberach

  • 24.07.2014 - Ortenau Aktuell

    24.07.2014 - Ortenau Aktuell