Startseite > Lokales > Kehl > Hexen-Nachwuchs präsentiert sich mit neuer Maske
Kehl

Hexen-Nachwuchs präsentiert sich mit neuer Maske

Zum Narrentreiben geht es nach der Rathausstürmung morgen in Willstätt erstmals in die Hanauerland-Halle / Hauptstraße gesperrt
14. Februar 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Gleich drei Premieren gibt es bei der Rathausstürmung morgen in Willstätt: Erstmals muss sich die Ortsvorsteher-Stellvertreterin dem Narrengericht stellen, zur »Siegesfeier« geht’s erstmals in die Hanauerland-Halle. Und schließlich präsentiert der Hexen-Nachwuchs seine neue Maske.

Willstätt. Die Willstätter Hexen scharren schon kräftig. Morgen endlich geht’s los. Sie holen sich den Schlüssel zum Rathaus und übernehmen die Regentschaft.

Nach der Machtübergabe durch Willstätts Bürgermeister Marco Steffens am morgigen Mittwoch, dem Vortag zum Schmutzigen, gibt es dann heuer eine Neuerung bei der Rathausstürmung: Die Hexen werden mit ihren Gefangenen nicht wie in den vergangenen Jahren zur Turnhalle, sondern diesmal ins Foyer der Hanauerland-Halle ziehen. Im Hallen-Foyer wird die Rathaus­erstürmung und die Machtübernahme bei Musik und Unterhaltung gefeiert wird. Bei ihrem Sturm aufs Rathaus werden die Willstätter Hexen vom Musikverein »Konkordia« unterstützt.

Die kleinen und großen Hexen werden im Foyer der Hanauerland-Halle ihre Hexentänze vorführen. Auch dabei gibt es dann eine Premiere. Die Hexen-Teenies werden erstmals bei der Willstätter Fasnacht mit ihren neuen Holzmasken auftreten.

Bisher hatten die Hexen-Teenies Gummimasken. Im vergangenen Jahr wurde bei der Jahreshauptversammlung beschlossen, auch für die Hexen-Teenies Holzmasken anzuschaffen. »Diese sind zwar wesentlich teurer als die bisherigen Gummimasken«, informiert der Vorsitzende der Willstätter Hexen, Christian König, »sehen aber besser aus und sind auch wesentlich hygienischer als die Gummimasken, unter denen man besonders stark schwitzt.« Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch die Taufe der neuen Hexenmitglieder stattfinden.

Mit der Erstürmung des Willstätter Rathauses durch die Hexen am morgigen Mittwoch beginnt die heiße Phase der Hexenfasnacht in der Moscherosch-Gemeinde. Um 18.30 Uhr werden die Hexen zum Rathaus ziehen und dort Bürgermeister Marco Steffens und die stellvertretende Ortsvorsteherin Gabi Ganz gefangen nehmen, an den großen Hexenbesen binden und sie – unterstützt vom »Hogemann« – zwingen, die Macht an die Hexen zu übergeben.

Während der Erstürmung des Rathauses wird die Hauptstraße auf Höhe des Rathauses gesperrt werden.

Wie in den beiden vergangenen Jahren, wird auch der »Hogemann« bei der Rathausstürmung morgen mit von der Partie sein. Der »Hogemann«, eine alte Sagenfigur aus Willstätt, ersetzte erstmals vor zwei Jahren den Ankläger aus Mosche­roschs Zeiten. Der »Hogemann« wird zur Rathausstürmung aus der Kinzig herauf steigen und Bürgermeister und Ortsverwaltung anklagen.

Mit dem »Hogemann« wurde früher den Kindern von Eltern und Großeltern Angst gemacht. Sie sollten nicht zu nahe an Kinzig oder an einen Bach herangehen, da sie sonst der »Hogemann« ins Wasser ziehe. Der »Hogemann«, für den die Willstätter Hexen eine eigene Holzmaske haben anfertigen lassen, ist zwischenzeitlich eine feste Größe in der Willstätter Fasnacht geworden, wird aber eine Einzelfigur bleiben.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Günter Ferber

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Willstätt-Eckartsweier
28. November 2014
Die Hängepartie steht vor dem Ende: Endlich haben sich die Eckartsweierer Ortschaftsräte am Mittwoch auf einen Ortsvorsteher-Kandidaten geeinigt. Erich Nagel soll nun den Posten übernehmen. Er muss allerdings noch vom Willstätter Gemeinderat bestätigt werden.
Kehl/Willstätt
28. November 2014
Sport kann tatsächlich Brücken über Grenzen hinweg bauen. Das zeigte sich am Mittwoch bei der Verleihung der Sportabzeichen in Kehl.
Kehl
28. November 2014
Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat der Verein »Huckepack« 120 000 Euro für Sofortmaßnahmen und andere Hilfsprojekte ausgegeben. Der Verein um den Vorsitzenden Alban Meier setzt sich für sozial benachteiligte Kinder ein.
Kehl
27. November 2014
Bei einem Auffahrunfall wurde in der Nacht auf Donnerstag in Kehl eine Person schwer verletzt. Der Fahrer eines Minis war aus bislang ungeklärter Ursache an einer roten Ampel ungebremst auf einen wartenden Audi aufgefahren. Dessen Fahrer erlitt schwere Verletzungen.
Auenheim
27. November 2014
Von Gerd Birsner
Kehl
27. November 2014
Sechs Ehrungen und sieben Verabschiedungen in den Ruhestand: OB Toni Vetrano und Personalratschef Jürgen Siebert haben am Freitag 13 Beschäftigte der Stadt Kehl geehrt, die seit 25 oder 40 Jahren im öffentlichen Dienst arbeiten oder gerade das Rentenalter erreicht haben.
Kehl
27. November 2014
Es weihnachtet sehr – nicht nur in der adventlich geschmückten Kehler Innenstadt, sondern auch in den Gebäuden der ehemaligen französischen Kaserne hinter dem Bahnhof: »Weihnachtszauber« heißt der Markt, der am kommenden Wochenende dort zum fünften Mal stattfindet.
Eckartsweier
27. November 2014
Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Narrenrats »Wölfe“ Eckartsweier. Edgar Reuter bleibt auch weiterhin Präsident.
Kehl
26. November 2014
Die Stadt geht den nächsten Schritt im Kampf gegen die vielen Hundehäufchen in Kehl. Für Hundebesitzer bietet die Verwaltung ab sofort im Rathaus, in den Ortsverwaltung, in der Tourist-Info und in den beteiligten Fachgeschäften (siehe Stichwort) Päckchen mit Hundekottüten an. Das Angebot ist...
Sand
26. November 2014
Der neue Jugendortschaftsrat ist am Montag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen.
Leser Plus
26. November 2014
Kochkurse gibt es viele, aber einem Sternekoch in die Töpfe gucken und Tricks aus erster Hand lernen zu dürfen, ist ein seltenes Erlebnis. Die Leser-Plus-Aktion
Nach oberflächennahen Geothermie-Bohrungen in Lochwiller
25. November 2014
 „In Lochwiller zu wohnen, ist wie wenn Sie die Pest haben!“ Mit einer Mischung aus Sarkasmus und Galgenhumor zeigt René Schmitz auf den Graben rund um sein Haus, das er 1977 gebaut hat.
Risse ziehen sich durch einige Straßen von Lochwiller.
Goldscheuer
25. November 2014
Auf Einladung der Sparkasse Hanauerland gab das Minguet Quartett am Samstag ein Benefizkonzert zugunsten der Bürgerstiftung Kehl in der katholischen Kirche Goldscheuer. Die Zuhörer im vollbesetzten Gotteshaus erlebten eine ausdrucksvolle Aufführung, die sie mit großem Beifall quittierten.

Videos

27.11.2014 - Ortenau Aktuell

27.11.2014 - Ortenau Aktuell

  • Offenburger Einkaufszentrum: Interview mit dem Investor

    Offenburger Einkaufszentrum: Interview mit dem Investor

  • Leben im Offenburger Flüchtlingsheim

    Leben im Offenburger Flüchtlingsheim

  • 26.11.2014 - Ortenau Aktuell

    26.11.2014 - Ortenau Aktuell

  • 25.11.2014 - Ortenau Aktuell

    25.11.2014 - Ortenau Aktuell