Startseite > Lokales > Kehl > Jugend bekennt mit Dosen Farbe
Kehl

Jugend bekennt mit Dosen Farbe

Wettbewerb um die Gestaltung von Gebäudeflächen läuft noch bis Freitag / Sprayer geben Entwürfe ab
04. Juli 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Weiße Flächen an prominenter Stelle sollen mit bunten Bildern verziert werden: Durch einen Wettbewerb bekommen junge Graffiti Künstler die Möglichkeit, unbemalte Kehler Fassaden mit ihren Kreationen zu schmücken.

Kehl. »Mit dem Contest möchten wir Sprayer aus dem gesamten Ortenaukreis ansprechen«, erklärt Markus Schwind, der Leiter des Jugendzentrums (Juze) in Kehl. Deshalb habe man sich auch für das Internet-Portal Facebook als Plattform zur Bekanntmachung der Veranstaltung entschieden. »Über die sozialen Netzwerke kommen wir schneller an die Sprayer ran, da diese hier ja auch hervorragend vernetzt sind«, sagt der 26-Jährige.

Vor zwei Jahren haben die technischen Dienste der Stadt Kehl gemeinsam mit dem Jugendgemeinderat den ersten Wettbewerb dieser Art ins Leben gerufen. Damals sollte die Front des Kehler Schwimmbades »aufgepeppt« werden, erinnert sich Lorena Niederquell vom Jugendgemeinderat. »Uwe Bläsius von den technischen Diensten war so begeistert, dass er dieses Jahr auf uns zugegangen ist und gefragt hat, ob wir nicht wieder so einen Contest machen wollen. Das Schwimmbad bietet ja noch genügend weiße Wände«, erzählt die Jugendgemeinderätin mit einem Lachen. Da Markus Schwind gerne die Außengestaltung des Juze-Cafés in die Hände von Graffiti-Künstlern legen wollte, hat man sich kurzerhand zusammengeschlossen: »Gemeinsam mit dem Jugendgemeinderat veranstalten wir diesen Wettbewerb. Die Farbe wird von den technischen Diensten gesponsert«, sagt der Juze-Leiter.

Der Wettbewerb hat das Motto »Sommer, Wasser, Wind«. »Im Schwimmbad soll ja auch die Rückseite des Technik-Gebäudes künstlerisch gestaltet werden. Daher kam der Vorschlag mit einem Freibad-affinen Motto auf«, erzählt Schwind. Der Wettbewerb selbst gliedert sich in verschiedene Schritte: Zuerst sollen die Künstler ihre Entwürfe zum Thema per E-Mail oder auf dem Postweg bis einschließlich 6. Juli an das Jugendzentrum schicken (siehe Kasten). Danach werden die eingereichten Vorschläge auf www.facebook.de/Juzekehl hochgeladen und zur Abstimmung freigegeben.

Die Gewinner werden in zwei Schritten – zum Teil öffentlich – ermittelt: 50 Prozent der Wertung erfolgt über den »Gefällt-mir«-Button auf der Facebook-Seite, die anderen 50 Prozent der Stimmen wird durch eine Jury ermittelt.

Kompetente Jury

Der Jury gehören Nanine Delmas (Leiterin der Abteilung Familie und Bildung der Stadt Kehl) an, Uwe Bläsius (Technische Dienste Kehl Geschäftsbereichsleiter), Harald Krapp (Fachbereich Bauwesen und Leiter Technische Dienste Kehl), Hermann Feragluh (Sprayer), Markus Schwind und der Jugendgemeinderat. Die Gewinner werden nach Montag, 16. Juli, in der Kehler Zeitung, auf Facebook und der Seite des Jugendzentrums Kehl bekannt gegeben.

Flächen, die für die Gestaltung vorgesehen wurden, sind nach Platzierung definiert:

1. Platz: Gestaltung der Rückseite des Technik-Gebäudes im Freibad (etwa acht mal acht Meter) und des Juze-Cafés

2. Platz: Gestaltung des Kiosks am Freibad (2,5 mal acht Meter)

3. Platz: Gestaltung einer Treppenbegrenzung des Freibades (1,5 mal zehn Meter)

Alle Gewinner gestalten in einem gemeinsamen Projekt außerdem die Vorderseite des Technik-Gebäudes.

»So große und viel frequentierte Flächen legal künstlerisch zu gestalten, ist für die Sprayer sicher interessant«, meint Schwind. Er freut sich auf viele Entwürfe und Ideen und hofft auf rege Beteiligung. Er selbst hat auch schon erste Erfahrung mit der Sprühdose gesammelt. »Ich habe das Juze-Logo gesprüht, und das war gar nicht so einfach«, meint er. Daher lässt der Juze-Leiter lieber die Profis ran und freut sich auf die gemeinsame Sprühaktion: »Es soll ja alles richtig bunt und schön gemacht werden.«

Entwürfe gehen bis Freitag, 6. Juli, an die Adresse jugendzentrum@stadt-kehl.de

oder per Post an:

Jugendzentrum Kehl

Kinzigstraße 6

77694 Kehl

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Florence-Anne Kälble

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
02. September 2014
Von Montag, 8. September bis Mittwoch, 17. September,wird die Europabrücke in Kehl laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung saniert. Die...
Kehl / Offenburg
02. September 2014
»Nichts ruft die Erinnerung so lebhaft wach wie Musik«, verkündete Stephan Müller, Vorstand des Dr.-Friedrich-Geroldt-Hauses, zu Beginn des...
Willstätt
02. September 2014
Derzeit wird in der Gemeinde Willstätt die Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Beleuchtung umgestellt. Ein großer Teil der alten...
Serie neue Ortsvorsteher in Kehl (letzte Folge)
02. September 2014
Kehl-Odelshofen. Markus Murr kennt so ziemlich jeden in Odelshofen – und die Odelshofener kennen ihn, schließlich ist er einer von ihnen. Als kleiner...
Eckartsweier
02. September 2014
Willstätt (red/jwt). Elf Frauen und ein Mann bilden zurzeit die Malgruppe Eckartsweier. Die Gruppe trifft sich 14-tägig und konnte inzwischen...
14. Fallschirm-Boogie auf Sundheimer Flugplatz
01. September 2014
Zum 14. Mal richtete der Aero-Club Kehl zusammen mit dem Centre Ecole de Parachutisme Alsace (CERP) auf dem Sundheimer Flugplatz ihren...
"Kehl feiert!"
01. September 2014
Kehl. Die Landesgartenschau 2004 hat das Kehler Stadtbild nachhaltig verändert – man denke nur an die Passerelle und den Garten der zwei Ufer. Grund...
Kehl-Auenheim/Bodersweier
01. September 2014
Kehl-Auenheim/Bodersweier (red/kk). Die Auenheimer Ferienkinder bewiesen eine gute Kondition und kamen geschlossen mit dem Fahrrad zum Treffpunkt in...
Wegweisende Hilfe für Touristen
01. September 2014
»Wir haben festgestellt, dass viele Touristen gar nicht wissen, was es in Kehl alles zu sehen gibt«, sagt Marketing-Chefin Fiona Härtel. »Wenn sie...
Hesselhurst
01. September 2014
Willstätt-Hesselhurst. In einem Aufruf an die Bürgerschaft vom Wochenende bittet die Ortsverwaltung Hesselhurst die Bürger um Mithilfe, da es in...
Kehl
30. August 2014
Kaum hatte der Erste Weltkrieg begonnen, wurde – auch in Kehl – schon darüber nachgedacht, wie die Jugend militärisch vorbereitet werden könnte. »...
Willstätt
30. August 2014
Willstätt. Seit diesem Sommer kann der Chor der Bewohner des Willstätter Pflegeheims »Am Pfarrgarten« in einheitliche Chorbekleidung auftreten. Mit...
Kehl
30. August 2014
Kehl (red/mmü). Zwischen 26 und 36 Kinder zählte die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt jeden Tag beim von ihr organisierten Sommerferienprogramm. Dies...

Videos

01.09.2014 - Ortenau Aktuell

01.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Racedays Berghaupten im Regen

    Racedays Berghaupten im Regen

  • Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena

    Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena

  • Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena (Interviews)

    Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena (Interviews)

  • Oberliga: Kehler FV - VfR Aalen II

    Oberliga: Kehler FV - VfR Aalen II