Startseite > Lokales > Kehl > Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund
Rheinufer Straßburg

Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund

Passagiere nach Maschinenschaden evakuiert / Feuerwehr mit Tauchern im Einsatz
12. November 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang

Das Kreuzfahrtschiff Viking Sun ist am frühen Dienstagmorgen am Straßburger Rheinufer havariert. Die 200 Passagiere und 40 Besatzungsmitglieder blieben unversehrt, sie wurden von einem Schiff der Straßburger Reederei Croisi Europe ans Kehler Rheinufer gebracht, bevor der Viking Sun von einem Containerschiff aus dem Straßburger Hafen von der Kiesbank geholfen wurde, auf der sie festsaß. Sie konnte dann aus eigener Kraft in den Kehler Hafen fahren, wo sie gegen 14 Uhr festmachte. Die Europa 1 war mit einer Besatzung der Kehler Feuerwehr vor Ort. Der Rhein war von 5.25 Uhr an zwischen der Schleuse Straßburg und der Schleuse Gambsheim gesperrt, bis der Havarist in Sicherheit war. Nur noch ein Schiff passierte die havarierte Viking Sun rheinaufwärts.

Um 5.25 Uhr wurde die Kehler Feuerwehr zu dem manövrierunfähig auf der Kiesbank am Straßburger Rheinufer liegenden Kreuzfahrtschiff gerufen. Warum die Viking Sun, die aus Richtung Basel kommend am Kehler Rheinufer festmachen wollte, im dichten Nebel an die französische Uferseite gelangt war, erschloss sich den Kehler Feuerwehrmännern nicht. Das Kreuzfahrtschiff, das unmittelbar vor der Europabrücke havariert war, konnte mangels Befestigungsmöglichkeiten am Straßburger Ufer nur mit einem Seil an einem Baum gesichert werden.

„Das Schiff hängt am seidenen Faden“, sorgte sich Roland Walter, der stellvertretene Kommandant der Kehler Feuerwehr, der den Einsatz leitete. Er hätte die Passagiere gerne mit der Europa 1 ans Kehler Ufer übergesetzt – vor allem nachdem bereits vor acht Uhr klar war, dass das havarierte Schiff nicht bewegt werden konnte, solange sich die Touristen an Bord befanden. Busse, welche die Kreuzfahrt-Passagiere zu ihren Ausflugszielen bringen sollten, standen an der Europabrücke zu diesem Zeitpunkt schon bereit.

Kurz nach acht Uhr traf der Straßburger Schlepper Rhône ein, der allerdings nicht in Aktion treten konnte; zum einen, weil die Passagiere noch an Bord waren, zum anderen, weil die Rhône ein so großes Schiff mit eventuellem Ruderschaden nicht in den Kehler Hafen schleppen konnte. Während der Kehler Feuerwehr zunächst mitgeteilt wurde, dass man auf ein Schiff aus Breisach warten wolle, das die Passagiere an Bord nehmen sollte, ging dann um 10.20 Uhr die La Bohème von der Straßburger Reederei Croisi Europe längsseits der Vinking Sun, wurde mit dem havarierten Schiff vertäut, so dass die Passagiere schließlich über das Oberdeck die Viking Sun verlassen konnten. Die La Bohème brachte sie ans Kehler Ufer, wo sie bereits von ihren Gästeführern erwartet wurden, wie die Stadt Kehl in einer Pressemitteilung berichtet.

Während die Kreuzfahrt-Passagiere am Kehler Ufer an Land gingen, näherte sich auf der anderen Rheinseite ein Containerschiff aus dem Straßburger Hafen dem havarierten Kreuzfahrtschiff und ging längsseits, um ihm von der Kiesbank zu helfen. Anschließend konnte die Viking Sun aus eigener Kraft den Kehler Hafen ansteuern. Kurz nach 14 Uhr konnte die Viking Sun im Hafenbecken 1 festgemacht werden. Spezialtaucher aus Koblenz, die bereits am Vormittag vor Ort waren, untersuchten anschließend die Schäden am Schiff.

Die 139 Meter lange Viking Sun hatte bereits am 1. Oktober auf dem Rhein bei Gerstheim nach einem Fahrfehler einen Hafenponton gerammt . DIe Spuren dieser Havarie sind noch am Bug des Kreuzfahrtschiffes zu sehen. 

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
red/dpa

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Legelshurst
25. Oktober 2014
Die Abteilung Legelshurst der Freiwilligen Feuerwehr Willstätt ist in der Kategorie »Soziales Engagement« für den »Conrad Dietrich Magirus Preis« nominiert. Mit ihrem Voting können unsere Leser die Legelshurster unterstützen, dass sie die Statue gewinnen.
Willstätt
25. Oktober 2014
Seit dem neuen Kindergartenjahr kann der Kindergarten »Krempenbrunnen« zusätzliche 20 Krippenplätze anbieten. Grund für ein kleines Fest.
Querbach
25. Oktober 2014
Der Kindergarten Querbach hat Grund zum Feiern: Der neue Anbau ist fertig eingerichtet. Auch im Außenbereich hat sich einiges getan. Gefeiert wird heute, Samstag, mit einem Tag der offenen Tür.
Kork
25. Oktober 2014
Heute, Samstag, ab 13 Uhr, wenn Ortsvorsteher Patric Jockers unter  musikalischer Begleitung vom Musikverein Germania Kork, das Fass ansticht bei den Boxautos, herrscht buntes Jahrmarktstreiben in Kork.
Hohnhurst
25. Oktober 2014
Voraussichtlich im November soll es endlich losgehen mit der Erschließung des zweiten Abschnitts des Neubaugebiets »Bündt« in Hohnhurst. Dies gab Ortsvorsteherin Michaela Moschberger am Donnerstag im Ortschaftsrat bekannt.
Interview mit Tiefengeothermie-Spezialist Josef Daldrup
24. Oktober 2014
Josef Daldrup, Vorstandsvorsitzender der Daldrup & Söhne AG und führender Kopf hinter dem Neurieder Geothermie-Projekt, hat sich in der Redaktion der Kehler Zeitung erstmals den Fragen eines Journalisten zu seinem Projekt gestellt.   
Josef Daldrup (r), Vorstandsvorsitzender der Daldrup & Söhne AG, in der Redaktion der Kehler Zeitung.
Kehl
24. Oktober 2014
Das ambitionierteste Projekt aus dem Kehler Klimaschutzkonzept kann nicht umgesetzt werden: Die BSW, deren Abwärme für ein Wärmeprojekt genutzt werden sollte, haben sich aus dem Projekt verabschiedet. Das teilte OB Vetrano am Mittwoch im Gemeinderat mit.
24. Oktober 2014
Seit 22 Jahren gibt es in Leutesheim die Landmänner. Sie sind agil, fit und lustig. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, regelmäßig Rad zu fahren. Dabei lassen sie Wind und Wetter hinter sich.
Willstätt
24. Oktober 2014
Im kommenden Jahr kann »Kifafa« das 20-jährige Vereinsbestehen feiern. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung mitgeteilt. Bekannt gegeben wurde zudem, dass der Verein künftig seine Arbeit mehr auf das Waisenhaus Kendu Bay konzentrieren möchte.
Kehl
24. Oktober 2014
Sie ist den Weg gegangen, der nach wie vor vielen Frauen verwehrt bleibt – den Weg in eine Führungsposition. Am Mittwoch sprach die Präsidentin des Regierungsbezirks Freiburg Bärbel Schäfer an der Kehler Hochschule über Hindernisse und Ansätze für Chancengleichheit bei den Geschlechtern.
Kehl
23. Oktober 2014
Am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr beobachtete ein 13 Jahre alter Schüler der Realschule an der Vogesenallee in Kehl einen Unbekannten, der sich an Fahrrädern am Abstellplatz zu schaffen machte.
23. Oktober 2014
Der Gemeinderat hat nach einer leidenschaftlich geführten Debatte am Mittwochabend die Einführung einer erhöhten Hundesteuer für Kampfhunde und gefährliche Hunde beschlossen. Sie gilt jedoch nur für Tiere, die ab dem 23. Oktober angeschafft und angemeldet werden. Für diese wird ab dem 1. Januar...
Willstätt
23. Oktober 2014
Sie ist »versteckt« im Boden. Erst wenn sie nicht funktioniert, wird sie von der Bevölkerung wahrgenommen: die Kanalisation. Auf der Willstätter Gesamtgemarkung hat sie eine Länge von 106 Kilometern. Die Abwasserbeseitigungsanlagen haben einen Wert von 26 Millionen Euro.

Mehr zum Thema

An Bord des Schiffes waren 189 Passagiere aus Amerika, England und Kanada sowie knapp fünfzig Besatzungsmitglieder. Das Schiff hatte gegen 4.30 Uhr...

Videos

DIE WOCHE - 20. - 26.10.2014

DIE WOCHE - 20. - 26.10.2014

  • Aktion

    Aktion "Leser Helfen" unterstützt Freiburger Kinderklinik

  • Zeitumstellung: Die Sommerzeit endet

    Zeitumstellung: Die Sommerzeit endet

  • 24.10.2014 - Ortenau Aktuell

    24.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise