Startseite > Lokales > Kehl > Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund
Rheinufer Straßburg

Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund

Passagiere nach Maschinenschaden evakuiert / Feuerwehr mit Tauchern im Einsatz
12. November 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang

Das Kreuzfahrtschiff Viking Sun ist am frühen Dienstagmorgen am Straßburger Rheinufer havariert. Die 200 Passagiere und 40 Besatzungsmitglieder blieben unversehrt, sie wurden von einem Schiff der Straßburger Reederei Croisi Europe ans Kehler Rheinufer gebracht, bevor der Viking Sun von einem Containerschiff aus dem Straßburger Hafen von der Kiesbank geholfen wurde, auf der sie festsaß. Sie konnte dann aus eigener Kraft in den Kehler Hafen fahren, wo sie gegen 14 Uhr festmachte. Die Europa 1 war mit einer Besatzung der Kehler Feuerwehr vor Ort. Der Rhein war von 5.25 Uhr an zwischen der Schleuse Straßburg und der Schleuse Gambsheim gesperrt, bis der Havarist in Sicherheit war. Nur noch ein Schiff passierte die havarierte Viking Sun rheinaufwärts.

Um 5.25 Uhr wurde die Kehler Feuerwehr zu dem manövrierunfähig auf der Kiesbank am Straßburger Rheinufer liegenden Kreuzfahrtschiff gerufen. Warum die Viking Sun, die aus Richtung Basel kommend am Kehler Rheinufer festmachen wollte, im dichten Nebel an die französische Uferseite gelangt war, erschloss sich den Kehler Feuerwehrmännern nicht. Das Kreuzfahrtschiff, das unmittelbar vor der Europabrücke havariert war, konnte mangels Befestigungsmöglichkeiten am Straßburger Ufer nur mit einem Seil an einem Baum gesichert werden.

„Das Schiff hängt am seidenen Faden“, sorgte sich Roland Walter, der stellvertretene Kommandant der Kehler Feuerwehr, der den Einsatz leitete. Er hätte die Passagiere gerne mit der Europa 1 ans Kehler Ufer übergesetzt – vor allem nachdem bereits vor acht Uhr klar war, dass das havarierte Schiff nicht bewegt werden konnte, solange sich die Touristen an Bord befanden. Busse, welche die Kreuzfahrt-Passagiere zu ihren Ausflugszielen bringen sollten, standen an der Europabrücke zu diesem Zeitpunkt schon bereit.

Kurz nach acht Uhr traf der Straßburger Schlepper Rhône ein, der allerdings nicht in Aktion treten konnte; zum einen, weil die Passagiere noch an Bord waren, zum anderen, weil die Rhône ein so großes Schiff mit eventuellem Ruderschaden nicht in den Kehler Hafen schleppen konnte. Während der Kehler Feuerwehr zunächst mitgeteilt wurde, dass man auf ein Schiff aus Breisach warten wolle, das die Passagiere an Bord nehmen sollte, ging dann um 10.20 Uhr die La Bohème von der Straßburger Reederei Croisi Europe längsseits der Vinking Sun, wurde mit dem havarierten Schiff vertäut, so dass die Passagiere schließlich über das Oberdeck die Viking Sun verlassen konnten. Die La Bohème brachte sie ans Kehler Ufer, wo sie bereits von ihren Gästeführern erwartet wurden, wie die Stadt Kehl in einer Pressemitteilung berichtet.

Während die Kreuzfahrt-Passagiere am Kehler Ufer an Land gingen, näherte sich auf der anderen Rheinseite ein Containerschiff aus dem Straßburger Hafen dem havarierten Kreuzfahrtschiff und ging längsseits, um ihm von der Kiesbank zu helfen. Anschließend konnte die Viking Sun aus eigener Kraft den Kehler Hafen ansteuern. Kurz nach 14 Uhr konnte die Viking Sun im Hafenbecken 1 festgemacht werden. Spezialtaucher aus Koblenz, die bereits am Vormittag vor Ort waren, untersuchten anschließend die Schäden am Schiff.

Die 139 Meter lange Viking Sun hatte bereits am 1. Oktober auf dem Rhein bei Gerstheim nach einem Fahrfehler einen Hafenponton gerammt . DIe Spuren dieser Havarie sind noch am Bug des Kreuzfahrtschiffes zu sehen. 

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
red/dpa

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Legelshurst
27. Januar 2015
Schleppender als beim Auftakt nach Weihnachten verlief die zweite Holzauktion dieser Wintersaison in Legelshurst. Während das Sander Holz alles wegging, gab es für das Legelshurster nicht für jedes Angebot einen Bieter.
27. Januar 2015
Die Winterfreizeit des Jugendzentrums Willstätt führte nach Herrenschwand bei Todtnau. Zwar erfüllten sich nicht alle Hoffnungen auf ein »Winter Wonderland«. Der guten Stimmung tat das dennoch keinen Abbruch.
27. Januar 2015
Hochwasserschutz kostet nicht nur viel Geld, sondern braucht oft auch viel Geduld. Dies sind zwei der Erkenntnisse, die Peter Meiwald, umweltpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, von seinem Besuch am Kehler Kulturwehr mit nach Berlin nahm.
Kehl
27. Januar 2015
Eine 20-köpfige Delegation aus deutschen und französischen Berufsberatern und Vertretern französischer Berufsschulen aus den Regionen Straßburg/ Ortenau und Nord-Elsass/Karlsruhe besuchten vor wenigen Tagen die Beruflichen Schulen Kehl.
Kehl kann Fasnacht
26. Januar 2015
»Kehl kann Fasnacht!«, sagte der Chef des Fördervereins Kehler Fasnacht, Stefan Kaiser, gestern kurz nach dem Umzug durch die Innenstadt. Und wie wahr: Kehl stand Kopf – und die Narren ließen es so richtig krachen. Ein denkwürdiger, großer Fasnachtsumzug gestern am 25. Januar 2015.
26. Januar 2015
Der Samstagnachmittag des närrischen Wochenendes in Kehl gehörte traditionell dem Narrennachwuchs. Neben einem Kinderumzug gab es eine Kostümprämierung und zum dritten Mal eine Kinderfasnachtsolympiade.
Kehl
26. Januar 2015
Günther Weiss war Kehls letzter Kripo-Chef. Am Donnerstag wird der Erste Kriminalhauptkommissar verabschiedet. Bekanntheit erlangte Weiss vor allem durch sein Engagement für Sinti und Roma.
Bodersweier
26. Januar 2015
In der Ortschaftsratssitzung brachte Stadtplaner Markus Schlecht dem Rat frohe Kunde: Nach Offenlage und Einarbeitung der Stellungnahmen kann der Bebauungsplan »Rain« so geändert werden, dass die Erweiterung des Supermarktes an der Rastatter Straße erfolgen kann.
Kehl-Goldscheuer
24. Januar 2015
Die Narrenzunft »Krutblättsche« erhält für ihren bevorstehenden Nachtumzug am Freitag, 13. Februar, einen Zuschuss von 1000 Euro. Dies gab Ortsvorsteher Richard Schüler am Mittwoch im Ortschaftsrat bekannt.
Willstätt
24. Januar 2015
Immer mehr Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten kommen nach Deutschland – und viele Bürger überlegen sich, wie sie diesen oft traumatisierten Menschen helfen können. Auch in Willstätt will sich ein Helferkreis formieren.
Goldscheuer
24. Januar 2015
Im Pavillon 3 der Grundschule Goldscheuer hat es erneut einen Wasserschaden gegeben. Nun soll das Flachdach verändert werden.
Kehl
23. Januar 2015
Leser der Kehler Zeitung machen darauf aufmerksam, dass in der Schulstraße, der Vogesenallee und der Jahnstraße gerast werde. Sie fordern die Stadtverwaltung auf, in den genannten Bereichen konsequent die Geschwindigkeit zu überwachen und – im Fall der Vogesenallee – eine Tempo-30-Zone einzurichten...
Kehler Fasnacht
23. Januar 2015
Der Höhepunkt des Fasnachtswochenendes in Kehl ist der große Fasnachtsumzug. Er startet am Sonntag um 13.30 Uhr am Gasthaus »Rebstock«. Neben nahezu allen Kehler Zünften haben wieder viele Gäste aus ganz Baden-Württemberg ihr Kommen zugesagt.

Videos

26.01.2015 - Ortenau Aktuell

26.01.2015 - Ortenau Aktuell

  • DIE WOCHE - 19. - 25.01.2015

    DIE WOCHE - 19. - 25.01.2015

  • Großer Fasnachtsumzug Kehl

    Großer Fasnachtsumzug Kehl

  • 23.01.2015 - Ortenau Aktuell

    23.01.2015 - Ortenau Aktuell

  • Großes Narrentreffen Hofstetten

    Großes Narrentreffen Hofstetten

Mehr zum Thema

An Bord des Schiffes waren 189 Passagiere aus Amerika, England und Kanada sowie knapp fünfzig...