Startseite > Lokales > Kehl > Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund
Rheinufer Straßburg

Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund

Passagiere nach Maschinenschaden evakuiert / Feuerwehr mit Tauchern im Einsatz
12. November 2013
&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang

Das Kreuzfahrtschiff Viking Sun ist am frühen Dienstagmorgen am Straßburger Rheinufer havariert. Die 200 Passagiere und 40 Besatzungsmitglieder blieben unversehrt, sie wurden von einem Schiff der Straßburger Reederei Croisi Europe ans Kehler Rheinufer gebracht, bevor der Viking Sun von einem Containerschiff aus dem Straßburger Hafen von der Kiesbank geholfen wurde, auf der sie festsaß. Sie konnte dann aus eigener Kraft in den Kehler Hafen fahren, wo sie gegen 14 Uhr festmachte. Die Europa 1 war mit einer Besatzung der Kehler Feuerwehr vor Ort. Der Rhein war von 5.25 Uhr an zwischen der Schleuse Straßburg und der Schleuse Gambsheim gesperrt, bis der Havarist in Sicherheit war. Nur noch ein Schiff passierte die havarierte Viking Sun rheinaufwärts.

Um 5.25 Uhr wurde die Kehler Feuerwehr zu dem manövrierunfähig auf der Kiesbank am Straßburger Rheinufer liegenden Kreuzfahrtschiff gerufen. Warum die Viking Sun, die aus Richtung Basel kommend am Kehler Rheinufer festmachen wollte, im dichten Nebel an die französische Uferseite gelangt war, erschloss sich den Kehler Feuerwehrmännern nicht. Das Kreuzfahrtschiff, das unmittelbar vor der Europabrücke havariert war, konnte mangels Befestigungsmöglichkeiten am Straßburger Ufer nur mit einem Seil an einem Baum gesichert werden.

„Das Schiff hängt am seidenen Faden“, sorgte sich Roland Walter, der stellvertretene Kommandant der Kehler Feuerwehr, der den Einsatz leitete. Er hätte die Passagiere gerne mit der Europa 1 ans Kehler Ufer übergesetzt – vor allem nachdem bereits vor acht Uhr klar war, dass das havarierte Schiff nicht bewegt werden konnte, solange sich die Touristen an Bord befanden. Busse, welche die Kreuzfahrt-Passagiere zu ihren Ausflugszielen bringen sollten, standen an der Europabrücke zu diesem Zeitpunkt schon bereit.

Kurz nach acht Uhr traf der Straßburger Schlepper Rhône ein, der allerdings nicht in Aktion treten konnte; zum einen, weil die Passagiere noch an Bord waren, zum anderen, weil die Rhône ein so großes Schiff mit eventuellem Ruderschaden nicht in den Kehler Hafen schleppen konnte. Während der Kehler Feuerwehr zunächst mitgeteilt wurde, dass man auf ein Schiff aus Breisach warten wolle, das die Passagiere an Bord nehmen sollte, ging dann um 10.20 Uhr die La Bohème von der Straßburger Reederei Croisi Europe längsseits der Vinking Sun, wurde mit dem havarierten Schiff vertäut, so dass die Passagiere schließlich über das Oberdeck die Viking Sun verlassen konnten. Die La Bohème brachte sie ans Kehler Ufer, wo sie bereits von ihren Gästeführern erwartet wurden, wie die Stadt Kehl in einer Pressemitteilung berichtet.

Während die Kreuzfahrt-Passagiere am Kehler Ufer an Land gingen, näherte sich auf der anderen Rheinseite ein Containerschiff aus dem Straßburger Hafen dem havarierten Kreuzfahrtschiff und ging längsseits, um ihm von der Kiesbank zu helfen. Anschließend konnte die Viking Sun aus eigener Kraft den Kehler Hafen ansteuern. Kurz nach 14 Uhr konnte die Viking Sun im Hafenbecken 1 festgemacht werden. Spezialtaucher aus Koblenz, die bereits am Vormittag vor Ort waren, untersuchten anschließend die Schäden am Schiff.

Die 139 Meter lange Viking Sun hatte bereits am 1. Oktober auf dem Rhein bei Gerstheim nach einem Fahrfehler einen Hafenponton gerammt . DIe Spuren dieser Havarie sind noch am Bug des Kreuzfahrtschiffes zu sehen. 

Autor:
red/dpa

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Willstätt
04. Juli 2015
Doris Hörnel aus Willstätt beteiligt sich wieder an der Aktion »Offene  Gartentür«. Ihr romantischer Rosen- und Hortensiengarten mit verschiedenen Sitzplätzen kann am Sonntag, 12. Juli, von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden.
Kehl
03. Juli 2015
Zum ersten Mal hat am Donnerstagabend in der Kehler Innenstadt das "Jagdfieber" stattgefunden. Ein Einkaufserlebnis, organisiert von den Kehler Einzelhändlern und der Kehl-Marketing, das bei der Kundschaft offenbar prima ankam.
Kehl
03. Juli 2015
Kranke, gebrechliche Menschen – allen voran Asthmatiker – sollten das Haus hüten: Die Ozon-Konzentration hat in Kehl am Donnerstag die Alarmgrenze überschritten.
Kehl
03. Juli 2015
Die Schüler des Kehler Einstein-Gymnasiums haben am Dienstagabend zu einem Sommerkonzert eingeladen. Gespielt wurden moderne und klassische Stücke.
Kehl - Goldscheuer
03. Juli 2015
Immer am ersten Juliwochenende feiert der Musikverein »Rheinlust« Goldscheuer sein Sommerfest der Blasmusik auf der großen Wiese zwischen der katholischen Kirche und dem Kindergarten »Don Bosco« in Goldscheuer.
Legelshurst
03. Juli 2015
Feuerwehr-Großaufgebot in Legelshurst: Schwerverletzt musste ein Mann heute Morgen ins Ortenau-Klinikum nach Offenburg gebracht werden, nachdem er bei der Arbeit von einer Leiter gestürzt war.
Willstätt
03. Juli 2015
Seit fünf Jahren hat die Gemeinde Willstätt eine Pflegeeinrichtung, die Maßstäbe setzt. Bald wird sie erweitert, doch erst einmal soll gefeiert werden: Am Sonntag, 5. Juli, steigt das Sommerfest.
Leiterin Sysett Twrdy im blühenden Garten des Pflegeheims am Pfarrgarten in Willstätt.
Flächenverbrauch
02. Juli 2015
Noch gibt es sie, die grünen Flächen, die Wiesen und Äcker. Aber sie schrumpfen stetig. Und das macht sie umso wertvoller: Zwischen Kehler Naturschützern und Landwirten entspannt sich ein bizarrer Kampf um die noch verbleibenden unversiegelten Flächen.
Kehl
02. Juli 2015
Jedes Jahr nehmen etwa 20 Total-Manager an einer Safety-Tour in einer der Betriebsstätten der Total Deutschland GmbH teil, in diesem Jahr wurde dafür unter anderem das Kehler Tanklager ausgewählt. Mit dabei auf der Tour: Rathaus-Chef Toni Vetrano.
Sorge um Schulentwicklungskonzept
02. Juli 2015
Peter Cleiß, Leiter der Beruflichen Schulen Kehl, sieht die vom Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises gebilligte Fortschreibung des Schulentwicklungskonzepts mit Sorge. Langfristig fordert Cleiß eine den Standort Kehl sichernde Strategie.
Kehl
01. Juli 2015
In dieser Woche ziehen die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt, das Frauen- und Mütterzentrum, der Pflegestützpunkt Ortenaukreis und der Tagesmütterverein mithilfe des Betriebshofs und der Städtischen Wohnbau vorübergehend in Container um, damit der Umbau und die Sanierung der Villa Riwa beginnen können.
Kehl
01. Juli 2015
Immer mehr Menschen engagieren sich freiwillig für Flüchtlinge in Kehl. Mittlerweile sind es rund 30 Helfer, die den Neuankömmlingen zur Seite stehen, damit sie sich hier - in einer neuen Umgebung - langsam zurechtfinden. Wer sind diese Menschen? Was treibt sie an? Und welche Erfahrungen haben sie...
Marit und Robert Brodacki, 25 und 27 Jahre alt, wohnen in Achern, aber helfen Flüchtlingen in Kehl.
Serie "Die Anderen"
01. Juli 2015
Neben den großen Kirchen buhlt in Kehl mehr als ein halbes Dutzend alternativer christlicher Religionsgemeinschaften um die Gläubigen. Woher kommen sie? Worin unterscheiden sie sich? Was sind ihre Glaubensgrundsätze? In einer wöchentlichen Serie – immer donnerstags – stellt die Kehler Zeitung diese...
Im Juni zelebrierte die Freie Evangelische Gemeinde wieder eine Erwachsenentaufe am Hesselhurster Waldsee. Im Wasser: Pastor Michael Hamel mit zwei seiner Täuflinge.
Kehl
01. Juli 2015
»König in der Pfütze« lautet der Titel eines Mitmach-Theaterstücks von Wilfried Grote, das Baal Novo am Sonntag und Montag in der Feldscheune aufführte. Das Stück stieß bei den anwesenden Kindern auf großes Interesse.
Beim Theaterstück »König in der Pfütze« waren die jungen Zuschauer zum Mitmachen eingeladen. Davon machten sie eifrig Gebrauch.
Kehl
01. Juli 2015
Seit 20 Jahren unterstützt der Verein Kifafa epilepsiekranke und aidswaise Kinder in Kenia. In der Sparkasse Hanauerland in Kehl ist seit gestern eine Fotoausstellung zu sehen, die die Projekte von Kifafa zeigt.
Willstätt
01. Juli 2015
Selbstständig sitzen, greifen, das Gegenüber fixieren – für Dreijährige eigentlich kein Problem. Der mehrfach behinderte Lasse Ladas aus Willstätt hat nun dank einer zweiwöchigen Delfintherapie kleine Schritte in diese Richtung gemacht.
Der Kontakt zu den sanften Tieren ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie.
Kehl
01. Juli 2015
Der Sieg auf Landesebene war für die Klasse 6 d des Einstein-Gymnasiums bereits ein Erfolg. Jetzt haben sich die »Einstein«-Schüler sogar beim Bundesentscheid in Hamburg erfolgreich gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt.
Sie holten den Bundespreis Französisch nach Kehl (von links): die »Einstein«-Schüler Elias Bier, Pauline Fink und Maxine Riebel. Hinten ihre Lehrerin Barbara Dupuis.
Willstätt
30. Juni 2015
War es Rattengift? Der Labrador-Rüde »Teddy«, erst dreieinhalb  Jahre alt, ist am Wochenende, einen Tag nach einem Ausflug an den Legelshurster  Baggersee, qualvoll gestorben.
Sven Kast ging mit Teddy gern schwimmen. Auch am Samstag hatten sie einen Ausflug an den Baggersee in Legelshurst gemacht. Jetzt ist der Hund tot.
Kehl-Goldscheuer
30. Juni 2015
Nach einem Raubüberfall auf eine Esso-Tankstelle in Kehl-Goldscheuer sucht die Kriminalpolizei Offenburg jetzt nach Zeugen für die Tat am vergangenen Freitag. Die mutmaßlichen Täter waren mit einem silbernen Renault Clio mit französischem Kennzeichen geflohen.
Diese Esso-Tankstelle in Goldscheuer wurde bereits am Freitag überfallen.
Rheinau
30. Juni 2015
Völlig unbeeindruckt zeigte sich am Montag ein 74-jähriger Autofahrer, der einem Streifenwagen bei Rheinbischofsheim die Vorfahrt genommen hatte. Er habe gewusst, dass es schon reichen würde, hatte der Mann gegenüber den Polizisten angegeben.

Mehr zum Thema

An Bord des Schiffes waren 189 Passagiere aus Amerika, England und Kanada sowie knapp fünfzig...

Videos

DIE WOCHE - 29.06. - 05.07.2015

DIE WOCHE - 29.06. - 05.07.2015

  • Polizei-Report Ortenau (98)

    Polizei-Report Ortenau (98)

  • 03.07.2015 - Ortenau Aktuell

    03.07.2015 - Ortenau Aktuell

  • 02.07.2015 - Ortenau Aktuell

    02.07.2015 - Ortenau Aktuell

  • 01.07.2015 - Ortenau Aktuell

    01.07.2015 - Ortenau Aktuell