Startseite > Lokales > Kehl > Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund
Rheinufer Straßburg

Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund

Passagiere nach Maschinenschaden evakuiert / Feuerwehr mit Tauchern im Einsatz
12. November 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang

Das Kreuzfahrtschiff Viking Sun ist am frühen Dienstagmorgen am Straßburger Rheinufer havariert. Die 200 Passagiere und 40 Besatzungsmitglieder blieben unversehrt, sie wurden von einem Schiff der Straßburger Reederei Croisi Europe ans Kehler Rheinufer gebracht, bevor der Viking Sun von einem Containerschiff aus dem Straßburger Hafen von der Kiesbank geholfen wurde, auf der sie festsaß. Sie konnte dann aus eigener Kraft in den Kehler Hafen fahren, wo sie gegen 14 Uhr festmachte. Die Europa 1 war mit einer Besatzung der Kehler Feuerwehr vor Ort. Der Rhein war von 5.25 Uhr an zwischen der Schleuse Straßburg und der Schleuse Gambsheim gesperrt, bis der Havarist in Sicherheit war. Nur noch ein Schiff passierte die havarierte Viking Sun rheinaufwärts.

Um 5.25 Uhr wurde die Kehler Feuerwehr zu dem manövrierunfähig auf der Kiesbank am Straßburger Rheinufer liegenden Kreuzfahrtschiff gerufen. Warum die Viking Sun, die aus Richtung Basel kommend am Kehler Rheinufer festmachen wollte, im dichten Nebel an die französische Uferseite gelangt war, erschloss sich den Kehler Feuerwehrmännern nicht. Das Kreuzfahrtschiff, das unmittelbar vor der Europabrücke havariert war, konnte mangels Befestigungsmöglichkeiten am Straßburger Ufer nur mit einem Seil an einem Baum gesichert werden.

„Das Schiff hängt am seidenen Faden“, sorgte sich Roland Walter, der stellvertretene Kommandant der Kehler Feuerwehr, der den Einsatz leitete. Er hätte die Passagiere gerne mit der Europa 1 ans Kehler Ufer übergesetzt – vor allem nachdem bereits vor acht Uhr klar war, dass das havarierte Schiff nicht bewegt werden konnte, solange sich die Touristen an Bord befanden. Busse, welche die Kreuzfahrt-Passagiere zu ihren Ausflugszielen bringen sollten, standen an der Europabrücke zu diesem Zeitpunkt schon bereit.

Kurz nach acht Uhr traf der Straßburger Schlepper Rhône ein, der allerdings nicht in Aktion treten konnte; zum einen, weil die Passagiere noch an Bord waren, zum anderen, weil die Rhône ein so großes Schiff mit eventuellem Ruderschaden nicht in den Kehler Hafen schleppen konnte. Während der Kehler Feuerwehr zunächst mitgeteilt wurde, dass man auf ein Schiff aus Breisach warten wolle, das die Passagiere an Bord nehmen sollte, ging dann um 10.20 Uhr die La Bohème von der Straßburger Reederei Croisi Europe längsseits der Vinking Sun, wurde mit dem havarierten Schiff vertäut, so dass die Passagiere schließlich über das Oberdeck die Viking Sun verlassen konnten. Die La Bohème brachte sie ans Kehler Ufer, wo sie bereits von ihren Gästeführern erwartet wurden, wie die Stadt Kehl in einer Pressemitteilung berichtet.

Während die Kreuzfahrt-Passagiere am Kehler Ufer an Land gingen, näherte sich auf der anderen Rheinseite ein Containerschiff aus dem Straßburger Hafen dem havarierten Kreuzfahrtschiff und ging längsseits, um ihm von der Kiesbank zu helfen. Anschließend konnte die Viking Sun aus eigener Kraft den Kehler Hafen ansteuern. Kurz nach 14 Uhr konnte die Viking Sun im Hafenbecken 1 festgemacht werden. Spezialtaucher aus Koblenz, die bereits am Vormittag vor Ort waren, untersuchten anschließend die Schäden am Schiff.

Die 139 Meter lange Viking Sun hatte bereits am 1. Oktober auf dem Rhein bei Gerstheim nach einem Fahrfehler einen Hafenponton gerammt . DIe Spuren dieser Havarie sind noch am Bug des Kreuzfahrtschiffes zu sehen. 

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
red/dpa

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
30. September 2014
Die Kehler Stadtverwaltung spricht sich gegen eine Abschaffung der Ausschüsse aus, wie sie die SPD-Fraktion im Gemeinderat fordert.
Kehl
30. September 2014
Feierlich geschmückt war die Feldscheune am Freitag zum traditionellen Erntedank-Gottesdienst. Zwiebelkuchen und neuer Wein verlockten im Anschluss zum Verweilen.
Kork
30. September 2014
Grenzüberschreitend könnte man die Ausstellung »Deux Rives« in den Räumen der evangelischen Heilerziehungspflege der Diakonie Kork im Korker Schloss nennen.
Eckartsweier
30. September 2014
Einen regen Besucherstrom hatte die Vernissage der Mitglieder der Malgruppe Eckartsweier zu verzeichnen. In Kooperation mit dem Bürgerverein »Lebendiges Eckartsweier« zeigten sie ihre neuesten Acryl- und Aquarellbilder im Waaghaus.
Kehl
30. September 2014
Bezirkskantorin Carola Maute vom Förderverein für Kirchenmusik in Kehl begrüßte am Sonntagnachmittag zahlreiche Besucher des Kammerensembles Kehl-Straßburg in der Kehler Friedenskirche. Deren Konzert überzeugt durch seine Lebendigkeit.
Sand
30. September 2014
Derzeit wird donnerstags in der Aula der Sander Grundschule gekuschelt, gehofft, gekämpft und gestritten. Am Kunst- und Kulturwochenende führt die Theatergruppe Sand unter ihrer neuen Regisseurin Ursula Bengel das Stück »Richtfest« auf.
Kehl
30. September 2014
Ein volles Haus verzeichnete das Tierheim am Tag der Offenen Tür am Sonntag – eine gute Gelegenheit für die Einrichtung, sich zu präsentieren und auf ihre finanzielle Not aufmerksam zu machen.
29. September 2014
Eine Institution in Kehl wird ein halbes Jahrhundert alt: die Hebelschule. Dem Fest der Schule anlässlich des runden Geburtstags mit Kegeln, Grillen, Spiele und Musik im Freien kam das schöne Herbstwetter entgegen.
Kork
29. September 2014
Im Korker Wald werden Bäume gefällt: Obwohl die Saison für den Einschlag normalerweise erst im Oktober beginnt, türmen sich die Baumstämme bereits zu eindrucksvollen Stapeln. Der Grund für die vorgezogenen Fällungen ist das Eschentriebsterben.
Goldscheuer
29. September 2014
Satire »uff Badisch« gab’s am Freitag in der »Kulturfabrik« in Goldscheuer: Otmar Schnurr, der Bruddler aus Ottenhöfen, gab Geschichten über Verwandtschaftsbesuche und andere Alltags-Katastrophen zum Besten.
Kork
29. September 2014
Gunter Haug las aus seinem neuesten Buch »Die Töchter des Herrn Wiederkehr« im Handwerksmuseum. Des Rätsels Lösung muss der Leser aber alleine herausfinden.
Willstätt
29. September 2014
Mit zwei Lerngruppen von insgesamt 46 Schülern ist die Moscherosch-Schule Mitte September ins Gemeinschaftsschul-Zeitalter gestartet. Am Donnerstag machte sich Grünen-Landtagsabgeordneter Thomas Marwein ein Bild, wie die neue Ära angelaufen ist.
28. September 2014
Kehl-Hohnhurst (mmü). Erleichterung, aber kein Überschwang – so lässt sich die Reaktion des Ortschaftsrates Hohnhurst auf die Vergabe des Auftrags für den Bau der Leerrohrtrasse von Goldscheuer über Kittersburg nach Hohnhurst auf den Punkt bringen.

Mehr zum Thema

An Bord des Schiffes waren 189 Passagiere aus Amerika, England und Kanada sowie knapp fünfzig Besatzungsmitglieder. Das Schiff hatte gegen 4.30 Uhr...

Videos

29.09.2014 - Ortenau Aktuell

29.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Oberliga: Kehler FV - SV Stuttgarter Kickers II (Pressekonferenz)

    Oberliga: Kehler FV - SV Stuttgarter Kickers II (Pressekonferenz)

  • Oberliga: Kehler FV - SV Stuttgarter Kickers II

    Oberliga: Kehler FV - SV Stuttgarter Kickers II

  • DIE WOCHE - 22. - 28.9.14

    DIE WOCHE - 22. - 28.9.14

  • 26.09.2014 - Ortenau Aktuell

    26.09.2014 - Ortenau Aktuell