Startseite > Lokales > Kehl > Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund
Rheinufer Straßburg

Kreuzfahrtschiff läuft auf Grund

Passagiere nach Maschinenschaden evakuiert / Feuerwehr mit Tauchern im Einsatz
12. November 2013
Noch keine Bewertungen vorhanden
&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang&copy Erwin Lang

Das Kreuzfahrtschiff Viking Sun ist am frühen Dienstagmorgen am Straßburger Rheinufer havariert. Die 200 Passagiere und 40 Besatzungsmitglieder blieben unversehrt, sie wurden von einem Schiff der Straßburger Reederei Croisi Europe ans Kehler Rheinufer gebracht, bevor der Viking Sun von einem Containerschiff aus dem Straßburger Hafen von der Kiesbank geholfen wurde, auf der sie festsaß. Sie konnte dann aus eigener Kraft in den Kehler Hafen fahren, wo sie gegen 14 Uhr festmachte. Die Europa 1 war mit einer Besatzung der Kehler Feuerwehr vor Ort. Der Rhein war von 5.25 Uhr an zwischen der Schleuse Straßburg und der Schleuse Gambsheim gesperrt, bis der Havarist in Sicherheit war. Nur noch ein Schiff passierte die havarierte Viking Sun rheinaufwärts.

Um 5.25 Uhr wurde die Kehler Feuerwehr zu dem manövrierunfähig auf der Kiesbank am Straßburger Rheinufer liegenden Kreuzfahrtschiff gerufen. Warum die Viking Sun, die aus Richtung Basel kommend am Kehler Rheinufer festmachen wollte, im dichten Nebel an die französische Uferseite gelangt war, erschloss sich den Kehler Feuerwehrmännern nicht. Das Kreuzfahrtschiff, das unmittelbar vor der Europabrücke havariert war, konnte mangels Befestigungsmöglichkeiten am Straßburger Ufer nur mit einem Seil an einem Baum gesichert werden.

„Das Schiff hängt am seidenen Faden“, sorgte sich Roland Walter, der stellvertretene Kommandant der Kehler Feuerwehr, der den Einsatz leitete. Er hätte die Passagiere gerne mit der Europa 1 ans Kehler Ufer übergesetzt – vor allem nachdem bereits vor acht Uhr klar war, dass das havarierte Schiff nicht bewegt werden konnte, solange sich die Touristen an Bord befanden. Busse, welche die Kreuzfahrt-Passagiere zu ihren Ausflugszielen bringen sollten, standen an der Europabrücke zu diesem Zeitpunkt schon bereit.

Kurz nach acht Uhr traf der Straßburger Schlepper Rhône ein, der allerdings nicht in Aktion treten konnte; zum einen, weil die Passagiere noch an Bord waren, zum anderen, weil die Rhône ein so großes Schiff mit eventuellem Ruderschaden nicht in den Kehler Hafen schleppen konnte. Während der Kehler Feuerwehr zunächst mitgeteilt wurde, dass man auf ein Schiff aus Breisach warten wolle, das die Passagiere an Bord nehmen sollte, ging dann um 10.20 Uhr die La Bohème von der Straßburger Reederei Croisi Europe längsseits der Vinking Sun, wurde mit dem havarierten Schiff vertäut, so dass die Passagiere schließlich über das Oberdeck die Viking Sun verlassen konnten. Die La Bohème brachte sie ans Kehler Ufer, wo sie bereits von ihren Gästeführern erwartet wurden, wie die Stadt Kehl in einer Pressemitteilung berichtet.

Während die Kreuzfahrt-Passagiere am Kehler Ufer an Land gingen, näherte sich auf der anderen Rheinseite ein Containerschiff aus dem Straßburger Hafen dem havarierten Kreuzfahrtschiff und ging längsseits, um ihm von der Kiesbank zu helfen. Anschließend konnte die Viking Sun aus eigener Kraft den Kehler Hafen ansteuern. Kurz nach 14 Uhr konnte die Viking Sun im Hafenbecken 1 festgemacht werden. Spezialtaucher aus Koblenz, die bereits am Vormittag vor Ort waren, untersuchten anschließend die Schäden am Schiff.

Die 139 Meter lange Viking Sun hatte bereits am 1. Oktober auf dem Rhein bei Gerstheim nach einem Fahrfehler einen Hafenponton gerammt . DIe Spuren dieser Havarie sind noch am Bug des Kreuzfahrtschiffes zu sehen. 

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
red/dpa

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
25. Juli 2014
47 Schüler sind für das kommende Schuljahr für die fünften Klassen an den drei Kehler Werkrealschulen angemeldet worden. Das macht zwei fünfte...
Die Werkrealschule Nord-Ost hat die wenigsten Anmeldungen von Fünftklässlern unter allen drei Kehler Werkrealschulen.
Goldscheuer
25. Juli 2014
Am 21. Mai hatte der Kehler Gemeinderat beschlossen, Klage gegen die Genehmigung für die Tiefengeothermie-Probebohrungen einzureichen. Passiert ist...
Goldscheuer
25. Juli 2014
Kehl-Goldscheuer. Noch stehen viele Möbelstücke in Folie oder Kartons verpackt in den Fluren und Zimmern, und Elektro-Installateure sind dabei, in...
Kehl
25. Juli 2014
... ihre Schulzeit: Sie war in vielerlei Hinsicht oft sehr stressig und auch belastend. Im Großen und Ganzen werde ich in Zukunft aber gerne daran...
Franziska Higel aus Goldscheuer lehnt die Tiefengeothermie-Probebohrungen nahe ihres Heimatortes ab.
Neues Nest für »kleine Störche«
25. Juli 2014
»Das sind nicht mehr tragbare Zustände im ›Haus der kleinen Störche‹«, brachte es Stadrat Karim Said im Gemeinderat am Mittwoch auf den Punkt....
Ein Kindergarten modernster Prägung sieht anders aus als das 1967 erbaute »Haus der kleinen Störche«.
Hesselhurst
25. Juli 2014
Volker Mehne (FWV) soll der neue Ortsvorsteher von Hesselhurst werden. Das hat der neue Ortschaftsrat am Dienstag in der konstituierenden Sitzung...
Der neue Hesselhurster Ortschaftsrat mit Noch-Ortsvorsteher Eugen Sester (4. v. li.) und den neuen Räten (v. li.) Klaus Hillert, Volker Mehne, Karin Vogeley, Kurt Vetter, Sylvia Lutz, Patric Bär, Elvira Walter-Schmidt und Volker Knoth.
Kehl
25. Juli 2014
Mit dem Schuljahr 2006/07 hat in der »Tulla« der Ganztagsbetrieb Einzug gehalten. Wie gestaltet sich hier der Alltag? Barbara Künzer: Die Tendenz...
»Tulla«-Chefin Barbara Künzer
Kehl
25. Juli 2014
»Viele Nahrungsmittel enthalten tierische Produkte, ohne dass es deklariert ist«, erklärte Andrea Koloska, die sich selbst vegan ernährt, ihren...
Kehl
25. Juli 2014
Kehl. Die Realschule Kehl wurde 1954 gegründet und gehört damit zu den ersten Realschulen in der Region. Ursprünglich bestehend aus einer Klasse als...
Seit acht Jahren hat die »Tulla« im Schulzentrum ihr Zuhause.
24. Juli 2014
Wer einen Unfall baut, ist verpflichtet, seine Daten anzugeben, um einen möglichen Schaden wieder gut zu machen. Sollte der oder die Geschädigte...
Kork
24. Juli 2014
Der Spatenstich für den fast 1,7 Millionen Euro teuren Neubau erfolgte im Mai 2013. »Wir haben die Textil-Service Kork (TSK) nicht aus...
Die beiden Geschäftsführer der Gesellschafter-Firmen der Textil-Service Kork gGmbH, Elke Ruf (l.) und Ingo Schön (3. v. l.), daneben sein Sohn, schauen den Mitarbeiter der Integrationsfirma Textil-Service Kork in den neuen, großen Räumen bei ihrer Arbeit über die Schulter.
Willstätt
24. Juli 2014
Willstätt. Ab dem kommenden Schuljahr wird es an der Willstätter Moscherosch-Schule zwei digitale Klassenzimmer geben. Der Gemeinderat bewilligte in...
Kehl
24. Juli 2014
Kehl. Es gibt etliche Baustellen auf dem Schulgelände der Beruflichen Schulen Kehl: Im Gebäudetrakt der hauswirtschaftlichen BSK-Abteilung findet...

Mehr zum Thema

An Bord des Schiffes waren 189 Passagiere aus Amerika, England und Kanada sowie knapp fünfzig Besatzungsmitglieder. Das Schiff hatte gegen 4.30 Uhr...

Videos

25.07.2014 - Ortenau Aktuell

25.07.2014 - Ortenau Aktuell

  • Große Verkehrskontrolle in Biberach

    Große Verkehrskontrolle in Biberach

  • 24.07.2014 - Ortenau Aktuell

    24.07.2014 - Ortenau Aktuell

  • Matthias Reim im Interview

    Matthias Reim im Interview

  • Promi-Schulstunde mit der Krebsforscherin Charlotte Niemeyer

    Promi-Schulstunde mit der Krebsforscherin Charlotte Niemeyer