Startseite > Lokales > Kehl > Räte schreiben Wunschzettel
Kehl

Räte schreiben Wunschzettel

Für Goldscheuerer Gremium steht neue Ortsdurchfahrt ganz oben im kommenden Doppelhaushalt
20. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Die Fertigstellung der Umgestaltung der Ortsdurchfahrten und der Bau des Radwegs Marlen-Eckartsweier sind zwei der wichtigsten Projekte, die die Ortschaft Goldscheuer im Doppelhaushalt 2013/14 verwirklicht sehen will. Der Ortschaftsrat billigte am Donnerstag eine erste Maßnahmenliste.

Kehl-Goldscheuer. Der Nachtragshaushalt 2012 der Stadt Kehl ist gerade mal ein halbes Jahr im Vollzug, da macht sich die Ortschaft Goldscheuer schon Gedanken über ihren »Wunschzettel« für den Doppelhaushalt 2013/14. Rund 30 Maßnahmen umfasst die Liste, die der Ortschaftsrat am Donnerstag billigte. Im Vorfeld der Verabschiedung des Doppelhaushalts 2012 sei kaum genug Zeit geblieben für einen Dialog zwischen Ortsverwaltungen und Stadt, begründete Ortsvorsteher Richard Schüler den frühen Einstieg in die Etatberatungen.

Im Mittelpunkt dürfte die Fertigstellung des Umbaus der Ortsdurchfahrten Marlen und Goldscheuer (B36) stehen. Landeszuschüsse stehen schon seit Jahren bereit. Noch vor der Sommerpause soll die konkrete Ausführungsplanung ausgearbeitet sein. Sie ist die Basis für die Ausschreibung, die dann im Herbst folgen soll. Der Umbau dürfte sich auf jeden Fall bis 2014 hinziehen, zumal die B36 dafür nicht voll gesperrt werden kann. Zugleich sollen die Wasserleitungen im Bereich der Ortsdurchfahrten erneuert werden.

Gebaut werden soll auch der Radweg entlang der L 91 zwischen Marlen und Eckartsweier. Im laufenden Nachtragshaushalt stehen 15 000 Euro für die Vorplanung zur Verfügung. Diese soll nun bald in Auftrag gegeben werden. Die Verkehrssituation für Radfahrer auf der engen und kurvenreichen Strecke sei nicht mehr tragbar; zudem sei der Radweg auch von überregionaler Bedeutung als Verbindung zwischen Hanauerland und Rhein.

Auch die Gemeinde Willstätt will ihren Teil dazu beitragen, dass es zügig losgehen kann, meinte Bürgermeister Marco Steffens auf Nachfrage. Zwar seien die Fördermodalitäten noch unklar, und es müsse auch klar sein, dass das Land den Löwenanteil der Kosten übernimmt. Doch selbst wenn Kehl und Willstätt einen Eigenanteil beisteuern müssten – was laut Steffens auch in Ordnung wäre, da die Gemeinden auch die Profiteure seien – sollte dies auch für Willstätt trotz des laufenden und kostspieligen Umbaus der Ortsmitte zu stemmen sein, zumal kaum Kosten für Grunderwerb anfallen würden. Kommende Woche haben sich Schüler, Steffens und Kehls Baubürgermeister Harald Krapp zu einem Vor-Ort-Termin verabredet, um die Planung auf den Weg zu bringen.

Pläne für Kindergärten

Im Bereich »Gebäudemanagement« soll im kommenden Jahr unter anderem eine Grundsatzentscheidung über eine regenerative Beheizung von Schule, Schulturnhalle und Kindergarten »Spatzennest« getroffen werden. Das »Spatzennest« selbst soll unter anderem um ein neues Leitungszimmer, ein »Kinder-Restaurant«, einen Besprechungs- und einen Abstellraum erweitert werden – ähnlich wie es bereits im Kindergarten »Vogesenallee« vollzogen wurde. Auch am Kindergarten »Don Bosco« sind verschiedene Instandsetzungsmaßnahmen geplant.

Die »Kulturfabrik« soll einen Aufzug erhalten; bislang ist der Veranstaltungsraum im zweiten Stock für gehbehinderte Menschen nur schwer zu erreichen. Auch die Anschaffung neuer Spielgeräte für die Spielplätze in der Ortschaft sind geplant. Nun sollen die Fachabteilungen der Stadtverwaltung und die Technischen Dienste Kostenvoranschläge erarbeiten. Auf deren Basis soll dann im September eine Prioritätenliste erarbeitet werden.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Michael Müller

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Auenheim
23. Oktober 2014
Die Ära Werner Müll ist nun auch offiziell in Auenheim zu Ende: Das Gremium billigte am Dienstag seinen Antrag auf Ausscheiden aus dem Ortschaftsrat. Das Ortsteil-Parlament wird jetzt durch Nachrücker Stefan Heidt komplettiert.
23. Oktober 2014
Mit einem fröhlichen Singen wurde die Saison in »Hetzels Palmengarten« eröffnet. Auf dem Programm standen deutsche und internationale Volkslieder. Und ein prominentes »Ex-Duo«.
Willstätt
23. Oktober 2014
Sie ist »versteckt« im Boden. Erst wenn sie nicht funktioniert, wird sie von der Bevölkerung wahrgenommen: die Kanalisation. Auf der Willstätter Gesamtgemarkung hat sie eine Länge von 106 Kilometern. Die Abwasserbeseitigungsanlagen haben einen Wert von 26 Millionen Euro.
Kehl
23. Oktober 2014
Die Kehler Bürgerstiftung wird acht Jahre alt. Die »Erzeuger« des Geburtstagskindes haben allen Grund stolz zu sein, denn im bundesweiten Vergleich zu anderen Bürgerstiftungen steht die Kehler Vereinigung hervorragend da. Das und noch vieles mehr wird am 11. November in der Feldscheune gefeiert.
Kehl
22. Oktober 2014
Weder das Sturmtief noch König Fußball haben die Kehler Einzelhändler davon abgehalten, am Dienstagabend  bei Eidel & Partner der Mitgliederversammlung des City Forums Kehl beizuwohnen. Wichtigste Punkte waren – neben dem neuen Geschenkgutschein – das Tramprojekt und die Diskussion um die...
Legelshurst
22. Oktober 2014
»Ein geschenkter Tag – als Gott die Ruhe schuf!« Unter dieser Überschrift stand der »Gottesdienst anders« in der Legelshurster Kirche.
Willstätt
22. Oktober 2014
Es ist vollbracht. Auf der Skateranlage beim Sportgelände des SC Sand kann’s jetzt rollen. Die Anlage wurde jetzt offiziell von der Gemeinde Willstätt freigegeben.
Goldscheuer
22. Oktober 2014
Was ist Glückseligkeit? Dieser Frage gingen Christel Huck (Piano) und Gabriele Guder (Mezzosopran) am Freitag in der »Kulturfabrik« in Goldscheuer nach. Heraus kam ein Liederabend, der neben Hits auch viel Nachdenkenswertes und so manchen Aha-Effekt bot.
Kehl
22. Oktober 2014
Am Sonntag fand in Neckarzimmern eine Gedenkfeier zum 74. Jahrestag der Deportation badischer Juden nach Gurs statt. In diesem Rahmen wurde der Gedenkstein für Kehl vorgestellt.
Kehl
21. Oktober 2014
Eine interfraktionelle Arbeitsgruppe wird sich mit der Reform der Hauptsatzung des Gemeinderats befassen. Damit soll die Gremienarbeit effektiver und transparenter werden.
Eckartsweier
21. Oktober 2014
Wortspiele und Wortwitz, Zaubertricks und Bauchreden – das erlebten die Besucher des Kabarettabends im Waaghaus Eckartsweier. Dort begeisterte Michael Parléz mit seiner Kunst.
Bodersweier
21. Oktober 2014
Der Dorfverein Bodersweier und sein Vorsitzender Karl Britz haben am Sonntag die Sammlung vielseitiger Exponaten aus der Zeit des 1. Weltkriegs zum Thema »Jubel, Trubel, Angst und Leid« präsentiert. In einem Vortrag wurde ein Einblick über das Geschehen an der Kriegsfront und in Bodersweier gewährt...
Legelshurst
21. Oktober 2014
Trachten und Tänze erinnerten beim 45. Lieblinger Kirchweihfest an die ehemalige Heimat. Zur Veranstaltung der Banater Trachtengruppe waren viele Landsleute in die Legelshurster Festhalle gekommen.

Videos

22.10.2014 - Ortenau Aktuell

22.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

    Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

  • 21.10.2014 - Ortenau Aktuell

    21.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • 20.10.2014 - Ortenau Aktuell

    20.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau

    Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau