Startseite > Lokales > Kehl > Räte schreiben Wunschzettel
Kehl

Räte schreiben Wunschzettel

Für Goldscheuerer Gremium steht neue Ortsdurchfahrt ganz oben im kommenden Doppelhaushalt
20. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Die Fertigstellung der Umgestaltung der Ortsdurchfahrten und der Bau des Radwegs Marlen-Eckartsweier sind zwei der wichtigsten Projekte, die die Ortschaft Goldscheuer im Doppelhaushalt 2013/14 verwirklicht sehen will. Der Ortschaftsrat billigte am Donnerstag eine erste Maßnahmenliste.

Kehl-Goldscheuer. Der Nachtragshaushalt 2012 der Stadt Kehl ist gerade mal ein halbes Jahr im Vollzug, da macht sich die Ortschaft Goldscheuer schon Gedanken über ihren »Wunschzettel« für den Doppelhaushalt 2013/14. Rund 30 Maßnahmen umfasst die Liste, die der Ortschaftsrat am Donnerstag billigte. Im Vorfeld der Verabschiedung des Doppelhaushalts 2012 sei kaum genug Zeit geblieben für einen Dialog zwischen Ortsverwaltungen und Stadt, begründete Ortsvorsteher Richard Schüler den frühen Einstieg in die Etatberatungen.

Im Mittelpunkt dürfte die Fertigstellung des Umbaus der Ortsdurchfahrten Marlen und Goldscheuer (B36) stehen. Landeszuschüsse stehen schon seit Jahren bereit. Noch vor der Sommerpause soll die konkrete Ausführungsplanung ausgearbeitet sein. Sie ist die Basis für die Ausschreibung, die dann im Herbst folgen soll. Der Umbau dürfte sich auf jeden Fall bis 2014 hinziehen, zumal die B36 dafür nicht voll gesperrt werden kann. Zugleich sollen die Wasserleitungen im Bereich der Ortsdurchfahrten erneuert werden.

Gebaut werden soll auch der Radweg entlang der L 91 zwischen Marlen und Eckartsweier. Im laufenden Nachtragshaushalt stehen 15 000 Euro für die Vorplanung zur Verfügung. Diese soll nun bald in Auftrag gegeben werden. Die Verkehrssituation für Radfahrer auf der engen und kurvenreichen Strecke sei nicht mehr tragbar; zudem sei der Radweg auch von überregionaler Bedeutung als Verbindung zwischen Hanauerland und Rhein.

Auch die Gemeinde Willstätt will ihren Teil dazu beitragen, dass es zügig losgehen kann, meinte Bürgermeister Marco Steffens auf Nachfrage. Zwar seien die Fördermodalitäten noch unklar, und es müsse auch klar sein, dass das Land den Löwenanteil der Kosten übernimmt. Doch selbst wenn Kehl und Willstätt einen Eigenanteil beisteuern müssten – was laut Steffens auch in Ordnung wäre, da die Gemeinden auch die Profiteure seien – sollte dies auch für Willstätt trotz des laufenden und kostspieligen Umbaus der Ortsmitte zu stemmen sein, zumal kaum Kosten für Grunderwerb anfallen würden. Kommende Woche haben sich Schüler, Steffens und Kehls Baubürgermeister Harald Krapp zu einem Vor-Ort-Termin verabredet, um die Planung auf den Weg zu bringen.

Pläne für Kindergärten

Im Bereich »Gebäudemanagement« soll im kommenden Jahr unter anderem eine Grundsatzentscheidung über eine regenerative Beheizung von Schule, Schulturnhalle und Kindergarten »Spatzennest« getroffen werden. Das »Spatzennest« selbst soll unter anderem um ein neues Leitungszimmer, ein »Kinder-Restaurant«, einen Besprechungs- und einen Abstellraum erweitert werden – ähnlich wie es bereits im Kindergarten »Vogesenallee« vollzogen wurde. Auch am Kindergarten »Don Bosco« sind verschiedene Instandsetzungsmaßnahmen geplant.

Die »Kulturfabrik« soll einen Aufzug erhalten; bislang ist der Veranstaltungsraum im zweiten Stock für gehbehinderte Menschen nur schwer zu erreichen. Auch die Anschaffung neuer Spielgeräte für die Spielplätze in der Ortschaft sind geplant. Nun sollen die Fachabteilungen der Stadtverwaltung und die Technischen Dienste Kostenvoranschläge erarbeiten. Auf deren Basis soll dann im September eine Prioritätenliste erarbeitet werden.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Michael Müller

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Goldscheuer
25. Juli 2014
Am 21. Mai hatte der Kehler Gemeinderat beschlossen, Klage gegen die Genehmigung für die Tiefengeothermie-Probebohrungen einzureichen. Passiert ist...
Kehl
25. Juli 2014
Kehl. Die Realschule Kehl wurde 1954 gegründet und gehört damit zu den ersten Realschulen in der Region. Ursprünglich bestehend aus einer Klasse als...
Goldscheuer
25. Juli 2014
Kehl-Goldscheuer. Noch stehen viele Möbelstücke in Folie oder Kartons verpackt in den Fluren und Zimmern, und Elektro-Installateure sind dabei, in...
Hesselhurst
25. Juli 2014
Willstätt-Hesselhurst. Volker Mehne (FWV) soll der neue Ortsvorsteher von Hesselhurst werden. Das hat der neue Ortschaftsrat am Dienstag in der...
Kehl
25. Juli 2014
... ihre Schulzeit: Sie war in vielerlei Hinsicht oft sehr stressig und auch belastend. Im Großen und Ganzen werde ich in Zukunft aber gerne daran...
Kehl
25. Juli 2014
Kehl (red/kk). »Viele Nahrungsmittel enthalten tierische Produkte, ohne dass es deklariert ist«, erklärte Andrea Koloska, die sich selbst vegan...
Kehl
25. Juli 2014
Kehl. »Das sind nicht mehr tragbare Zustände im ›Haus der kleinen Störche‹«, brachte es Stadrat Karim Said im Gemeinderat am Mittwoch auf den Punkt....
Kehl
25. Juli 2014
Mit dem Schuljahr 2006/07 hat in der »Tulla« der Ganztagsbetrieb Einzug gehalten. Wie gestaltet sich hier der Alltag? Barbara Künzer: Die Tendenz...
24. Juli 2014
Wer einen Unfall baut, ist verpflichtet, seine Daten anzugeben, um einen möglichen Schaden wieder gut zu machen. Sollte der oder die Geschädigte...
Kork
24. Juli 2014
Der Spatenstich für den fast 1,7 Millionen Euro teuren Neubau erfolgte im Mai 2013. »Wir haben die Textil-Service Kork (TSK) nicht aus...
Die beiden Geschäftsführer der Gesellschafter-Firmen der Textil-Service Kork gGmbH, Elke Ruf (l.) und Ingo Schön (3. v. l.), daneben sein Sohn, schauen den Mitarbeiter der Integrationsfirma Textil-Service Kork in den neuen, großen Räumen bei ihrer Arbeit über die Schulter.
Kehl
24. Juli 2014
Kehl. Es gibt etliche Baustellen auf dem Schulgelände der Beruflichen Schulen Kehl: Im Gebäudetrakt der hauswirtschaftlichen BSK-Abteilung findet...
Willstätt
24. Juli 2014
Willstätt. Ab dem kommenden Schuljahr wird es an der Willstätter Moscherosch-Schule zwei digitale Klassenzimmer geben. Der Gemeinderat bewilligte in...
Legelshurst
24. Juli 2014
Der Kinder- und Jungschartag der evangelischen Kirchengemeinde in Legelshurst fand am Samstag bei herrlichem Wetter statt. Zu Beginn versammelten...
Neben dem Stationenlauf zählten auch die verschiedenen Aufführungen in der Kirche zu den Highlights des Kinder- und Jungschartages in Legelshurst.

Videos

24.07.2014 - Ortenau Aktuell

24.07.2014 - Ortenau Aktuell

  • Große Verkehrskontrolle in Biberach

    Große Verkehrskontrolle in Biberach

  • Matthias Reim im Interview

    Matthias Reim im Interview

  • Promi-Schulstunde mit der Krebsforscherin Charlotte Niemeyer

    Promi-Schulstunde mit der Krebsforscherin Charlotte Niemeyer

  • Gamedesign aus Offenburg - Stefan Schmitz und Black Forest Games

    Gamedesign aus Offenburg - Stefan Schmitz und Black Forest Games