Startseite > Lokales > Kinzigtal > Einzigartige Landschaft als Lockmittel
Kinzigtal

Einzigartige Landschaft als Lockmittel

Gemeinde Gutach rückt mit neuen Projekten die wiederentdeckte Lust am Wandern in den Fokus
16. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden

Gutach. »Man wird an den Zahlen gemessen«, sagte Bürgermeister Siegfried Eckert gestern beim Pressegespräch, wie sich der Tourismus in Gutach entwickelt und vor allem noch weiter entwickeln wird. Denn da man hier, wie es auf einem Flyer heißt, »immer in Bewegung« ist, präsentierte der Vereinssprecher und einstige Schwarzwaldvereinsvorsitzende Werner Hillmann, wie man den geänderten Ansprüchender Wanderer von heute, die reiseerfahren und anspruchsvoll seien und Wert auf Qualität legen würden, Rechnung trägt. Mit dabei waren die beiden zweiten Vorsitzenden des Tourismusvereins Anna Wöhrle und Matthias Paffendorf, Dorfbeck Karl-Heinz Wöhrle, Tourist-Info-Leiterin Sonja Müller und Gemeinderat Gerhard Wöhrle. Nachdem der Radweg in trockenen Tüchern ist, darf und soll das Wandern als beliebteste Outdoor-Aktivität der Deutschen nicht an Gutach vorbeigehen. Deshalb stellte Werner Hillmann als Projekt der Gemeinde Gutach, des Gutacher Schwarzwaldvereins und des Tourismusvereins den »Gutacher Tälersteig«, so der vorläufige Arbeitstitel, in einer sehr ansprechenden Präsentation vor. Der eventuelle Name »Malerisches Gutachtal« sei für ihn das Nonplusultra, um damit einen Bogen von den Malern bis hin zum Bollenhut spannen zu können. Der 13 Kilometer lange Tälersteig durch mehrere Täler Gutachs soll als Premiumweg mit dem Deutschen Wandersiegel eingerichtet und vermarktet werden. Er bietet alles, was man sich landläufig unter der klassischen Schwarzwaldromantik so vorstellt. »Die Aufstiege summieren sich zu beachtlichen 700 Metern, die sich aber in homöopathischen Dosen auf den gesamten Streckenverlauf verteilen «, erläuterte Werner Hillmann. Die Zertifizierung soll mehr Wanderer und mehr Gäste nach Gutach holen, um so eine höhere Wertschöpfung und die Erhöhung des Bekanntheitsgrads der Gemeinde zu erreichen. Wichtige Partner sind dabei natürlich auch die Gastronomen, wie alle betonten. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die Schanzen und Linien auch auf Hornberger Gemarkung gesetzt, die größtenteils aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwunden seien. Die Instandsetzungsarbeiten übernehmen der Gutacher und Hornberger Schwarzwaldverein, jeder für seinen Bereich. Klasse war der »Überflug« auf der digitalen Wanderkarte »Alpregio« auf der Gutacher Homepage, die einen ausführlichen Überblick über alle Touren ermöglicht. »Der moderne Wanderer erwartet das«, so Werner Hillmann - und Gutach sei eine der ersten Gemeinden, die das biete.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
ept

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Mittleres Kinzigtal
31. Oktober 2014
Wolfach gehört nun zu jenen Kommunen, die ihren Haushalt öffentlich vorberaten. Die meisten Gemeinden nutzen Ausschusssitzungen oder Klausurtagungen, um die Öffentlichkeit erst einmal auszuschließen.
Wolfach
31. Oktober 2014
Wolfach (tol). Der Amtsantritt von Thomas Geppert rückt näher: Am Mittwoch befasste sich der Gemeinderat mit dem Thema. Kordula Kovac wird als erste Bürgermeisterstellvertreterin die Verpflichtung, die im Rahmen des Neujahrsempfangs am 6. Januar stattfinden soll, übernehmen.
Wolfach
31. Oktober 2014
Drei Pfarrgemeinden, ein Pfarrgemeinderat: In der Seelsorgeeinheit »An Wolf und Kinzig« sind die Weichen für die Weiterentwicklung der Seelsorgeeinheiten im Erzbistum gestellt. 13 Sitze wird das neue Gremium haben, das am 15. März 2015 gewählt wird.
Haslach im Kinzigtal
31. Oktober 2014
Erstmals nach dem Wechsel in der Geschäftsführung der Sozialstation stellte Caritas-Geschäftsführer Detlef Kappes am Mittwoch die Bilanz vor.
Wolfach
31. Oktober 2014
Seit einem halben Jahr werden vermehrt Kinder von Flüchtlingen im Wolfacher Kindergarten St. Laurentius betreut. Geschäftsführer Matthias Bauernfeind ist mit der aktuellen Situation nicht zufrieden und möchte Hilfe von der Politik. In erster Linie geht es um mehr Personal.
31. Oktober 2014
»Schachmatt« heißt es die ganze Woche in Mühlenbach. 20 Blinde und Sehbehinderte spielen im Hotel »Roter Bühl« die Südwestmeisterschaft aus. Das Offenburger Tageblatt hat den Spielern über die Schulter geschaut.
Schiltach
31. Oktober 2014
Für den Ortschaftsrat Lehengericht stehen im kommenden Jahr Straßensanierungen ganz oben auf der Wunschliste. Die Ratsmitglieder  arbeiteten Vorschläge für den Haushaltsplan 2015 der Stadt Schiltach aus.
Wolfach
31. Oktober 2014
Transparenz von Anfang an: Statt, wie geplant, zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit den Haushaltsplan 2015 zu beraten, wird der Gemeinderat das Zahlenwerk komplett öffentlich schnüren. Das kündigte Bürgermeister Gottfried Moser am Mittwoch an.
Hausach
30. Oktober 2014
Glück macht am meisten Spaß, wenn man es verschenkt. Rund 1400 Mitglieder der Gesundes Kinzigtal GmbH und deren Leistungspartner verschenkten ihre Glücksbumerang-Gutscheine im Wert von 26 000 Euro, die bei einem großen Abschlussabend am Mittwoch übergeben wurden.
Haslach
30. Oktober 2014
Schon von weit her ist zu sehen, dass Haslachs jüngste Attraktion inzwischen ihre volle Größe erreicht hat. Der Aussichtsturm auf dem Urenkopf wird am 8. November offiziell eingeweiht.
Bad Rippoldsau-Schapbach
30. Oktober 2014
Die Amtszeit von Bernhard Waidele endet am 14. Mai 2015. Ob er die Geschicke von Bad Rippoldsau-Schapbach weitere acht Jahre lenken oder ein anderer Rathauschef wird, entscheidet sich im Frühjahr. Einen Wahltermin gibt es noch nicht.
Wolfach
30. Oktober 2014
Die Straßenführung vor der Stadtbrücke wird ab Montag umgestaltet, die Pflasterrinne soll näher ans Grieshaber-Gebäude heranrücken. Bis voraussichtlich 21. November ist mit Beeinträchtigungen zu rechnen.
Hausach
30. Oktober 2014
Jochen Beck bildete eine Woche lang 19 Jugend­liche zu »DFB-Junior-Coaches« aus. Nun darf der Übungsleiter Nachwuchs eigenständig AGs leiten und Jugendmannschaften trainieren.

Videos

31.10.2014 - Ortenau Aktuell

31.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Zweite Chrysanthema-Kochshow-Vorspeise

    Zweite Chrysanthema-Kochshow-Vorspeise

  • Zweite Chrysanthema-Kochshow-Hauptspeise

    Zweite Chrysanthema-Kochshow-Hauptspeise

  • Zweite Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

    Zweite Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

  • 30.10.2014 - Ortenau Aktuell

    30.10.2014 - Ortenau Aktuell