Startseite > Lokales > Kinzigtal > Gemeinsamer Vater des Glaubens
Kinzigtal

Gemeinsamer Vater des Glaubens

Christen und Muslime feiern in der Haslacher Moschee / Nächster »Kanzeltausch« ist am Sonntag
02. Mai 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der »Kanzeltausch« zwischen der türkisch-islamischen Gemeinde und der Evangelischen Kirchengemeinde Haslach hatte seinen Auftakt am Sonntagabend in der Moschee in der Schleifmattstraße. Viele türkische Muslime und Christen beider Konfessionen füllten die Moschee.

Haslach. Der Vorsitzende der türkisch-islamischen Gemeinde Nurullah Durmus betonte in seiner Begrüßungsansprache die guten Kontakte zwischen Muslimen und Christen in Haslach. Sie seien bestimmt durch ein friedliches, gutes Miteinander, das geprägt sei durch gegenseitige Achtung der Religion des anderen. Sowohl der evangelische Pfarrer und Religionslehrer Hans-Michael Uhl aus Hausach als auch Imam Ilhan Cakir von der Haslacher Moschee hielten Ansprachen und zitierten Texte aus dem Koran und der Bibel. Drei junge Türkinnen sangen spirituelle muslimische Lieder. Merican Durmus übersetzte die Ansprachen und Texte gekonnt sowohl ins Türkische als auch ins Deutsche.

Keine Konkurrenz

Thema der Ansprachen war die Rolle Abrahams, der als Ibrahim auch für Muslime als ein Vater des Glaubens gilt. Sowohl die Bibel als auch der Koran sehen in Abraham/Ibrahim den Freund Gottes, der ein Beispiel wurde, wie Gott den Menschen zum Ziel führt, wenn er sich ihm anvertraut. Pfarrer Uhl hob in seiner Ansprache hervor, dass Deutsche und Türken gesegnet seien durch den gemeinsamen Glaubensvater Abraham. Da gebe es keine Konkurrenz; denn sowohl Muslime als auch Christen seien Abrahams Kinder und also Kinder Gottes.

Vertrauen gebildet

Der »Kanzeltausch« sei das Ergebnis vieler Jahre beharrlicher Vertrauensbildung. Die Christen im Raum Haslach dürften froh sein, dass die Muslime im christlichen Kinzigtal ganz selbstverständlich ihre eigene Moschee haben.

Für Imam Ilhan Cakir ist die Familie Abrahams ein Vorbild für die ganze Menschheit. Er betonte in seiner Ansprache, dass gerade in der heutigen Zeit, in der Rassismus und Diskriminierung aus verschiedenen Gründen leider zugenommen habe, das Vorbild des Abraham sehr wichtig sei. »Durch die Liebe Gottes, wie sie uns Abraham verheißen hat, werden Hass, Feindseligkeit, Gewalt und Diskriminierung von uns ferngehalten. Wenn wir den Frieden Gottes, den Gott Abraham und seinen Nachkommen versprochen hat, erhalten wollen, sollten wir gerecht leben.« Gerechtigkeit sei ein universales Prinzip und ein Garant für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das friedlichen Zusammenleben der Religionen.

Der »Kanzeltausch« wird am Sonntag, 6. Mai, um 19 Uhr in der evangelischen Stadtkirche in Haslach fortgesetzt.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Manfred Hildenbrand

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Haslach im Kinzigtal
03. September 2014
Haslach. Nachdem erst vor wenigen Wochen das Hansjakob-Museum im »Freihof« nach umfassender Modernisierung wieder eröffnet wurde, wartet auch das...
Wolfach
03. September 2014
Wolfach. Eigentlich, so Ute Moser von der Wolfacher Stadtverwaltung, »ist der Ablauf der Bewerbung für das Bürgermeisteramt relativ unspektakulär«....
Schramberg
03. September 2014
Schramberg. Rund 100 VW-Käfer-Modelle, VW-Busse, »Kübel« und Buggys ab dem Baujahr 1956 sowie 20 weitere Oldtimer versprühten auf der Wiese des...
Schiltach
02. September 2014
Schiltach. Trotz Sommerferien wurde in der Schulküche der Werkrealschule Oberes Kinzigtal am vergangenen Freitag »wild« gekocht. Kräuterpädagogin...
Hornberg
02. September 2014
Zum Patrozinium von St. Gebhard in Niederwasser steuerte der Cäcilienchor unter Dorothea Eberhard ein ganz besonderes und für die meisten noch nie...
Hornberg
02. September 2014
Hornberg (red/ept). Die Duravit AG hat den Vertrag mit den Rhein-Neckar Löwen für die nächste Saison verlängert. Damit bleibt der Hornberger...
»Rolli-Days«
02. September 2014
Wolfach/Mittleres Kinzigtal. Sie wollten zeigen, dass der Schwarzwald ein Ausflugsziel für alle sein kann. Das haben die vier Teilnehmer der ersten »...
Oberwolfach
02. September 2014
Oberwolfach. Menschenmassen waren es nicht gerade, die am Freitag zum Hexenplatz in den Oberwolfacher Frohnbach fanden. Dennoch folgten einige...
Haslach im Kinzigtal
01. September 2014
Nicht weniger als 58200 Unterschriften sammelte die Deutsche Initiative Mountain Bike (DIMB) und deren angeschlossenen Radfahrverbände  für die...
Haslach im Kinzigtal
01. September 2014
Haslach-Bollenbach. Die Fahrzeugkennzeichen reichten von SB für Saarbrücken über MA, RA, KN bis zu UL (Ulm) und RV (Ravensburg). Mit knapp 90...
Hausach
01. September 2014
Früh morgens am Mittwoch den 27.8.2014 ging der Tagesausflug des ökumenischen Altenwerkes Hausach zum gut erhaltenen Kloster Ochsenhausen an der...
Gutach
01. September 2014
Am 24.08.2014 lud Wanderführer Jürgen Allgaier zu einer Wanderung bei Wildgutach ein. Insgesamt 22 Wanderer starteten am Ausgangspunkt in Wildgutach...
Hornberg
01. September 2014
Die Hasemannschule, in der bisher die Striebeleveranstaltungen stattfanden, wurde in diesen Sommerferien teilweise saniert. Somit mussten die 18 am...

Videos

02.09.2014 - Ortenau Aktuell

02.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Spiele-Tipp: Puzzlen ohne Frust, Voll Schaf und Andor

    Spiele-Tipp: Puzzlen ohne Frust, Voll Schaf und Andor

  • Racedays Berghaupten im Regen

    Racedays Berghaupten im Regen

  • 01.09.2014 - Ortenau Aktuell

    01.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena

    Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena