Startseite > Lokales > Kinzigtal > Handel nutzt den Überhang aus
Kinzigtal

Handel nutzt den Überhang aus

Der Milchpreis ist wieder auf absteigendem Kurs / Landwirte fordern politische Unterstützung
13. August 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Diskussion beim Bauernvesper: Der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß (CDU) war auf dem Mühlenbacher Isidorishof zu Gast und diskutierte mit Vertretern aus Landwirtschaft und Gemeinde über faire Milchpreise, EU-Fördergelder und die Nachwuchssorgen der Hofbesitzer.

Mühlenbach. Ferien auf dem Bauernhof, da gehören Tiere genauso dazu wie schöne Aussichten und eigene Milch. Aber genau diese Dinge bereiten den Landwirten Kopfzerbrechen und schlaflose Nächte, denn: »Der Milchpreis geht immer mehr runter, die Futterpreise ständig nach oben«, machte Isidor Burger seinem Kummer am Mittwochnachmittag beim Besuch des Bundestagsabgeordneten Peter Weiß auf seinem Hof im Mühlenbacher Windenbach Luft. »30 Jahre renne ich der Illusion eines guten Milchpreises hinterher.«

Schlechte Preispolitik

Auch Andreas Kimmig, stellvertretender Vorsitzender der Milcherzeugergemeinschaft Ortenau, nutzte den Besuch von Weiß, Bürgermeister Karl Burger und einigen Vertretern des Gemeinderats, um auf problematische Entwicklungen hinzuweisen: »Wir sollen unsere Produkte billiger verkaufen, als wir sie produzieren. Das ist das Verwerflichste, was es gibt.« Er kritisiert, dass die internationale Konkurrenz, der stagnierende Markt sowie unfaire und vor allem unsichere Ausgleichszahlungen den Milchbauern das Leben schwer machen.

Dass künftig die Höhenlage und nicht mehr die Hanglage ausschlaggebend für die Auszahlung notwendiger EU-Fördergelder sein soll, sorgt für breites Unverständnis. »Wieso sollen Landwirte auf der Sommerau mehr Gelder bekommen, als die hiesigen an der Steillage«, fragte Bürgermeisterstellvertreter August Matt und Isidor Burger verdeutlicht: »25 Prozent meiner Grünfläche sind Hanglage. Um diese offen zu halten benötigt man Milchkühe.« Deren Milch trage dazu bei, den Hof über die Runden zu bringen.

Hier sei man wieder beim Kernproblem, einem Problem, dass laut Weiß, auf dem Schirm der Politiker sei: »Wir schauen nicht zu und machen nichts. Der Milchpreis ist nach der Krise 2009 gestiegen, jetzt geht er wieder runter. Wenn Bedarf da ist, wird gehandelt.«

Handlungsbedarf sieht Kimmig jedoch längst: »Warum gibt es beim Wein Mengenbegrenzungen und Milch wird im Überhang produziert? Warum drückt der Handel den Milchpreis, gibt vor was er zahlt? Was nutzt es uns, mehr zu produzieren wenn wir keine gescheiten Preis dafür bekommen?«

Und anders, als bei einem Auto, dass der Hersteller halt mal für ein Jahr in die Ecke stellen könne, wenn kein Käufer da sei, müsse man als Landwirt die Kühe täglich zweimal melken. »Genau das nutzt der Handel aus.«

Nachwuchssorgen

Dass dadurch ein ohnehin vorhandenes Grundproblem nicht besser werde, sei klar: »Keiner will den Beruf des Landwirts mehr erlernen«, bedauert Kimmig.

Ein Problem, dass auch Isidor Burger kennt: »Mein Sohn der den Hof mal übernehmen soll, arbeitet den ganzen Tag. Aber 48 Hektar im Nebenerwerb zu bewirtschaften, ist nicht möglich.«

Hier hilft laut Kimmig nur eines: »Wenn man einen halben Tag arbeiten muss, weil man von dem Hof allein nicht leben kann, dann muss die Arbeit auf dem Hof mit den gleichen Geld belohnt werden. Sonst sind über kurz oder lang alle Jungen weg.«

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Katrin Mosmann

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Wolfach
20. September 2014
Ein wenig aufgeregt ist Petra Fränzen beim Treffen im Gasthaus »Löwen« in Halbmeil schon. Warum auch nicht? Schließlich bewirbt sie sich zum ersten Mal für ein Bürgermeisteramt. »Eine andere Stadt kommt für mich nicht infrage.
Hausach
20. September 2014
Was planen Sie heute Abend? Public Viewing oder gesellige WM-Party zu Hause? Immerhin sind wir auf dem besten Weg, Weltmeister zu werden. Wir, Deutschland! Heute Abend im Halbfinale gegen Polen!
Hornberg
20. September 2014
150000 Euro muss die Evangelische Gemeinde Hornberg für die Renovierung des Innenraums der Kirche selber aufbringen – und diese sind noch nicht gesichert. Einen Konsens gab es für die Eltern-Kind-Box, um allen Seiten einen ungestörten Gottesdienst zu ermöglichen.
Kaltbrunn
20. September 2014
Bei Hochwasser wird das niedrig liegende Gerberviertel zwischen »Kinzig« und »Schiltachüberschwemmt. Dort soll eine archimedischen Schraubenpumpe zur Entwässerung installiert werden. Der Gemeinderat machte sich ein Bild vom Ausmaß des geplanten Bauwerks vor Ort
Wolfach
20. September 2014
Einkaufen und flanieren auf der Wolfacher Hauptstraße heißt es am Freitag, 26. September, wenn die neunte Shopping-Nacht bis 23 Uhr über die Bühne geht. Neben Musik und Gaumenfreuden können die Besucher in den Geschäften shoppen und sich auf getanzte Mode und viele Oldtimer freuen.
Hausach
20. September 2014
Hausach (ra). Die Hausacher Gemeinderäte halten Augen und Ohren offen. So sorgte eine größere Menge Abraum auf dem Bahnhofsgelände für zwei Anfragen bei der Stadtverwaltung.
Haslach im Kinzigtal
20. September 2014
Der schwimmende Professor Andreas Fath, der den Rhein von der Quelle bis zur Mündung durchschwamm, ist heute, Samstag, 21.45 Uhr zu Gast bei Frank Elstners Talkshow »Menschen« im SWR-Fernsehen.
Reichenbach
19. September 2014
Die Lebensgeschichte der 88-jährigen Bäuerin Agnes Sester ist nun in einem Buch verewigt. »Der Garten meines Lebens«, erschienen im Fachverlag Ulmer, wurde im Sesterhof-Idyll vorgestellt.
Vorderes Kinzigtal
19. September 2014
Am Montag begann das neue Schuljahr auch in der Schulstadt Gengenbach sowie in Ohlsbach und Berghaupten. In den allgemeinbildenden Schulen der Verwaltungsgemeinschaft lernen nun 1959 Schüler fürs Leben, neun weniger als ein Jahr zuvor. Hinzu kommen 345 in der Sozialpädagogik-Fachschule und ab dem...
Bürgermeisterkandidat Frank Eggert
19. September 2014
»Zwei Stunden mit...« nennt sich die Reihe zur Bürgermeisterwahl am 12. Oktober in Wolfach, in der das Offenburger Tageblatt einen Blick auf die Menschen hinter der Bewerbung wirft. Für die Treffen dürfen sich die Kandidaten einen Ort oder eine Beschäftigung aussuchen – egal, ob es ein Spaziergang...
Unfall zwischen Wolfach und Hausach
19. September 2014
Am Freitagmorgen kam es auf der Bundesstraße 294 zwischen Hausach und Wolfach zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach Angaben der Polizei Offenburg kam der Fahrer eines VW Käfer gegen 9 Uhr aus noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.
Hornberg
19. September 2014
Zwar sprach Hornbergs Bürgermeister Siegfried Scheffold am Mittwochabend im Gemeinderat von einer »einvernehmlichen Lösung« zwischen Feuerwehr und den Vereinen, der Eindruck bei der Diskussion war aber ein anderer. Die Räte treibt ferner der aktualisierte Bestuhlungsplan der Stadthalle um.
Fischerbach
19. September 2014
Hof- und Flurnamen geben heute ein lebendiges Bild und einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. In einer Serie stellen wir die Bewohner der Höfe und die Hof- und Flurnamen vor und verraten Geschichten, die sich dahinter verbergen.

Videos

DIE WOCHE - 15. - 21.9.14

DIE WOCHE - 15. - 21.9.14

  • Luc Besson im Europa-Park - Arthur und die Minimoys Eröffnung

    Luc Besson im Europa-Park - Arthur und die Minimoys Eröffnung

  • 19.09.2014 - Ortenau Aktuell

    19.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 18.09.2014 - Ortenau Aktuell

    18.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 17.09.2014 - Ortenau Aktuell

    17.09.2014 - Ortenau Aktuell