Startseite > Lokales > Kinzigtal > Oberwolfacher Kirchenchor hat Nachuwuchssorgen
Oberwolfach

Oberwolfacher Kirchenchor hat Nachuwuchssorgen

Viel Lob für die Mitglieder / Vorstand im Amt bestätigt / Auftritt in Still 2016 der Höhepunkt
11. Januar 2017
&copy Berit Hohenstein

Der Oberwolfacher Kirchenchor hat am Sonntag im alten Schulhaus an der Walke getagt und sein Vorstandteam komplett im Amt bestätigt. Außerdem wurde bei der Jahresfeier zurück- und vorausgeblickt.

Trotz Nachwuchsmangel ist der Oberwolfacher Kirchenchor aus der Gemeinde und den Gottesdiensten nicht wegzudenken. Am Sonntag wurden die Vorsitzende Hedwig Echle und Schriftführerin Agnes Bonath für ihr 25jähriges Jubiläum geehrt. Bei den Wahlen wurde der komplette Vorstand im Amt bestätigt.

»Es war ein sehr abwechslungsreiches, sehr leistungsstarkes und manchmal stressiges Jahr«, meinte Chorleiter Herbert Meßmer in der nachweihnachtlichen Feierstunde im alten Schulhaus an der Walke. Bei den 19 Auftritten habe der Chor rund 80 Titel gesungen.

So viele Lieder wie noch nie gesungen

»Wir haben so viele Lieder wie noch nie gesungen, das war eine erstaunliche, besondere Leistung«, lobte der Chorleiter. Allerdings sei auch der Nachwuchsmangel ein Problem für den Chor; wenn sich nichts ändere, sei man schnell überaltet, befürchtet  Herbert Meßmer. 

Ein großes Lob für den Kirchenchor für seine Verbindung zu der Partnergemeinde Still gab es von Bürgermeisterstellvertreterin Erna Armbruster. »Kein anderer Verein hat eine so starke, aktive Verbindung mit Still. Ihr seid der größte Förderer der Partnerschaft«, meinte sie. 

Das 150-jährige Kirchenjubiläum in der Partnergemeinde sei im vergangenen Jahr eine große Herausforderung gewesen. Viele französische Lieder wurden einstudiert, allerdings hatten die Organisatoren in Frankreich dann kurz vorher ohne Absprache das Programm geändert, und die Oberwolfacher mussten sich schnell umstellen. »Das hat unser gutes Verhältnis aber nicht belastet, wir fanden das im Nachhinein eher lustig«, bemerkte Meßmer. 

Claudia Meßmer seit zehn Jahren dabei

Bei den Wahlen wurden die Vorsitzende Hedwig Echle, Stellvertreter Albert Echle, Schriftführerin Agnes Bonath, Kassiererin Dorothea Sum sowie die Beisitzer Fridolin Schillinger und Luitgard Sum im Amt bestätigt. 

Mit Präsenten dankte Albert Echle der Vorsitzenden und Agnes Bonath für ihr Engagement im Chor. Hedwig Echle ihrerseits vergab kleine Geschenke an Claudia Meßmer für ihre zehnjährige Mitgliedschaft, Herbert Meßmer, ihre Vorstandskollegen und lobte den Probenbesuch von Hermann Dieterle, der alle 37 Proben besucht hatte. Gertrud Armbruster fehlte nur einmal.

Auch Pfarrer Hannes Rümmele dankte dem Chor für seinen Einsatz. »Mein großes Anliegen ist es, dass Kirche und Kirchengemeinde lebendig erfahrbar sind und dass wir den Glauben auch im Heute leben können«, meinte der Geistliche. 

Agnes Bonath hatte in ihrem Jahresrückblick die eindrucksvollen Klangerlebnisse der Auftritte und das Jubiläumskonzert in Still in Erinnerung gerufen. »Bei dem Konzert in Still zeigte sich, dass Musik über die Sprachgrenzen hinweg verbindet«, meinte die Schriftführerin.

Autor:
Berit Hohenstein

Videos

Hexenball in Zell-Weierbach 2017 1280x720 3,78Mbps 2017-02-24 14-25-24[1]

Hexenball in Zell-Weierbach 2017 1280x720 3,78Mbps 2017-02-24 14-25-24[1]

  • Krankenhausball in Rammersweier 2017

    Krankenhausball in Rammersweier 2017

  • Hexenball Offenburg

    Hexenball Offenburg

  • 24.02.2017 - ORTENAU|12:30

    24.02.2017 - ORTENAU|12:30

  • Hexenumzug in Kappelrodeck 2017

    Hexenumzug in Kappelrodeck 2017