Startseite > Lokales > Kinzigtal > Prüfungsprojekt ganz närrisch
Kinzigtal

Prüfungsprojekt ganz närrisch

Großer Lerneffekt: Vier Wolfacher Neuntklässler arbeiten die Aspekte der heimischen Fasnet auf
22. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Bau eines Insektenhotels oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren war ihre Sache nicht. Für vier Wolfacher Neuntklässler der Graf-Heinrich-Schule stand schnell fest, dass sie sich für den Hauptschulabschluss einer Projektprüfung über die Fasnet stellen wollten.

Der Bau eines Insektenhotels oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren war ihre Sache nicht. Für vier Wolfacher Neuntklässler der Graf-Heinrich-Schule stand schnell fest, dass sie sich für den Hauptschulabschluss einer Projektprüfung über die Fasnet stellen wollten.

Von Hans Geiger

Wolfach. Für den wichtigsten Teil der Hauptschulprüfung stand für zwei Kirnbacher und zwei Wolfacher Neuntklässler schnell fest, dass sie sich dem fast unüberschaubaren Feld der Wolfacher Fasnet widmen wollten. Verlockend schien ihnen die Aussicht, das Hobby mit dem Notwendigen zu verbinden. Julia Schillinger, Adrian Müller (beide Wolfach) und Patrick Maier (Kirnbach), während der fünften Jahreszeit schwarze Röslehansel aus Überzeugung, griffen schnell die Idee ihres Kirnbacher Mitschülers Jan Hildbrand (an Fasnet ein Schellehansel) auf.

Schon während der vergangenen Fasnet widmeten sie sich ihrem Projekt mit Herzblut und Ehrgeiz. Die große Herausforderung bestand darin, ein Projekt durchzuziehen, das noch niemals zuvor angegangen worden war. Ideen wie der Bau eines Spielgeräts für einen Kinderspielplatz oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren sind da eher schon Routine. Schon allein die Originalität des Unterfangens mag für die Zustimmung bei den Lehrerinnen Sabine Zuckschwerdt-Oehler und Evi Zimmermann gesorgt haben und die jungen Narren konnten loslegen.

Sie wandten sich vielen Aspekten der Fasnet zu, widmeten sich der Geschichte, Liedern, Sprüchen und Orden, stellten die Häs und das Narrenblättle vor, befassten sich mit Struktur und Organisation, erzählten über den Kleinen und Großen Narrenrat der Freien Narrenzunft und wagten auch den Blick über den Tellerrand zum schwäbisch-alemannischen Brauchtum. Sie ließen die Umzüge nicht aus, kamen auf den Stadtschmuck zu sprechen und ein Kapitel galt Wolfachs närrischem Urgestein Josef Krausbeck. Dazu gesellte sich ein Interview mit Narrenvater Hubert »Vitus« Kessler und seinem Stellvertreter Wilfried Schuler. Das Füllhorn an Informationen wurde geordnet und schließlich fein säuberlich per Power Point präsentiert.

Viel Neues erfahren

Ein Nebeneffekt: Die überzeugten jungen Hästräger haben während ihrer Arbeit viel Neues über das närrische Metier erfahren, obwohl sie damit aufgewachsen sind und auch wenn sie mit ihrer Bewertung letztendlich unzufrieden waren. Ihr Aufwand sei nicht berücksichtigt worden, finden sie, und denken an Mitschüler, die sich ihr Projekt mit Hilfe des Internets wesentlich einfacher gemacht haben.

Dafür hat das Unterfangen das Quartett noch mehr an die lokale Fasnet geschmiedet. Sie freuen sich schon auf die nächste, an der sie wieder im Häs laufen werden, vielleicht beim Wohlauf mitmachen und der eine oder andere mit den Kaffeetrommlern durchs Städtle ziehen wird. Zu klären bleibt noch eine Frage, der sie sich zuwenden können, wenn sie älter sind. Angesichts der Tatsache, dass auch die Eltern des Quartetts teilweise Hästräger sind, wäre interessant zu klären, ob es ein Fasnets-Gen gibt, das vererbt wird. Der Verdacht liegt nahe.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Geiger Hans

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Haslach im Kinzigtal
23. Oktober 2014
Mit der »Silver Edition« der »Night of Stars« feiert am 21. und 22. November in der Haslacher Stadthalle die Bigband »Surprise« ihr 25-jähriges Bestehen. Geboten wird ein »Best of« der bisherigen spektakulären Produktionen. Der Vorverkauf läuft bereits. Karten gibt es in allen Filialen der...
Wolfach
23. Oktober 2014
Seit 20 Jahren ist der Schüleraustausch zwischen der Realschule Wolfach und dem Collège Notre Dame de la Salette ein Quell grenzüberschreitender Freundschaften – auch diesmal beim besonderen Empfang zum »runden Geburtstag«.
Hausach
23. Oktober 2014
Mit hochkarätigen Ehrungen bedachte die Hausacher Spedition Gass am Samstag einige langjährige Mitarbeiter bei einer Betriebsfeier in der Scheune des »Landhauses Hechtsberg«.
Hausach
23. Oktober 2014
Hausach und Arbois sind seit 40 Jahren Partnerstädte und feiern alle fünf Jahre ihre Freundschaft – in den ungeraden Jahren in Arbois, in den geraden in Hausach. Zum 40. Geburtstag ist nun Hausach wieder an der Reihe und lädt am kommenden Wochenende die Bevölkerung zum Mitfeiern ein.
Schiltach
23. Oktober 2014
Die Mitglieder des Landschaftsentwicklungsverbands sind zusammen mit Geschäftsführerin Susanne Kopf nach Schottland gereist. Dort informierten sie sich in ländlichen Betrieben, wie Landleben in anderen benachteiligten Regionen gestaltet wird.
Hausach
22. Oktober 2014
Der seit gestern vermisste Mann aus Hausach wurde heute in Colmar wohlbehalten angetroffen. Er hatte sich mit seinem Auto verfahren und war einer Polizeistreife aufgefallen, da ihm der Sprit ausgegangen war.
Steinach
22. Oktober 2014
Der Ausbau der L 103 im Bereich Schwenden könnte sich verzögern. Eigentlich sollten die Arbeiten 2016 beginnen.
Hausach
22. Oktober 2014
Hausach (ra). Der Großteil der vielen Zuschauer bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montag kam weniger wegen der Studie zur Offenhaltung der Landschaft oder der Vergabe der Regelsteuerung für die Tannenwaldhalle.
Hausach
22. Oktober 2014
»Offenhaltung der Landschaft am Beispiel Hausach« nannte sich das Wahlpflichtmodul der Professur für Landespflege, das acht Studenten gemeinsam mit ihrem Professor Werner Konold erarbeiteten. Am Montag stellten vier der Gruppe ihre Ergebnisse in öffentlicher Gemeinderatssitzung vor.
Wolfach
22. Oktober 2014
Kreativität kennt keine Behinderung: Fünf Künstler der Malgruppe der Lebenshilfe Haslach stellen zurzeit im »Tafelfreuden Herrengarten« in Wolfach aus. Das Offenburger Tageblatt blickte der Gruppe bei einem Werkstattbesuch über die Schulter.
Hornberg
22. Oktober 2014
Im für diesem Jahr letzten Teil unserer Serie stellt die Hornberger Pilzsachverständige Karin Pätzold eine der wichtigsten Pilzgruppen, die sogenannten Saprobionten vor. Es sind Pilze, die organisches Material zersetzen können.
Oberwolfach
22. Oktober 2014
Die amerikanische Faulbrut grassiert bei Bienenvölkern in Oberwolfach, Wolfach und Bad Rippoldsau-Schapbach. Während das Veterinäramt Sperrbezirke einrichtet, kümmern sich die Imker darum, dass sich die Krankheit nicht weiter ausbreitet.
Schenkenzell
22. Oktober 2014
Das Neubau-Vorhaben des Sportclubs Kaltbrunn für Umkleidekabinen und sanitäre Anlagen ist einen Schritt weiter. Der Ortschaftsrat Kaltbrunn fasste in seiner Sitzung die notwendigen Empfehlungsbeschlüsse.

Videos

22.10.2014 - Ortenau Aktuell

22.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

    Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

  • 21.10.2014 - Ortenau Aktuell

    21.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • 20.10.2014 - Ortenau Aktuell

    20.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau

    Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau