Startseite > Lokales > Kinzigtal > Prüfungsprojekt ganz närrisch
Kinzigtal

Prüfungsprojekt ganz närrisch

Großer Lerneffekt: Vier Wolfacher Neuntklässler arbeiten die Aspekte der heimischen Fasnet auf
22. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Bau eines Insektenhotels oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren war ihre Sache nicht. Für vier Wolfacher Neuntklässler der Graf-Heinrich-Schule stand schnell fest, dass sie sich für den Hauptschulabschluss einer Projektprüfung über die Fasnet stellen wollten.

Der Bau eines Insektenhotels oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren war ihre Sache nicht. Für vier Wolfacher Neuntklässler der Graf-Heinrich-Schule stand schnell fest, dass sie sich für den Hauptschulabschluss einer Projektprüfung über die Fasnet stellen wollten.

Von Hans Geiger

Wolfach. Für den wichtigsten Teil der Hauptschulprüfung stand für zwei Kirnbacher und zwei Wolfacher Neuntklässler schnell fest, dass sie sich dem fast unüberschaubaren Feld der Wolfacher Fasnet widmen wollten. Verlockend schien ihnen die Aussicht, das Hobby mit dem Notwendigen zu verbinden. Julia Schillinger, Adrian Müller (beide Wolfach) und Patrick Maier (Kirnbach), während der fünften Jahreszeit schwarze Röslehansel aus Überzeugung, griffen schnell die Idee ihres Kirnbacher Mitschülers Jan Hildbrand (an Fasnet ein Schellehansel) auf.

Schon während der vergangenen Fasnet widmeten sie sich ihrem Projekt mit Herzblut und Ehrgeiz. Die große Herausforderung bestand darin, ein Projekt durchzuziehen, das noch niemals zuvor angegangen worden war. Ideen wie der Bau eines Spielgeräts für einen Kinderspielplatz oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren sind da eher schon Routine. Schon allein die Originalität des Unterfangens mag für die Zustimmung bei den Lehrerinnen Sabine Zuckschwerdt-Oehler und Evi Zimmermann gesorgt haben und die jungen Narren konnten loslegen.

Sie wandten sich vielen Aspekten der Fasnet zu, widmeten sich der Geschichte, Liedern, Sprüchen und Orden, stellten die Häs und das Narrenblättle vor, befassten sich mit Struktur und Organisation, erzählten über den Kleinen und Großen Narrenrat der Freien Narrenzunft und wagten auch den Blick über den Tellerrand zum schwäbisch-alemannischen Brauchtum. Sie ließen die Umzüge nicht aus, kamen auf den Stadtschmuck zu sprechen und ein Kapitel galt Wolfachs närrischem Urgestein Josef Krausbeck. Dazu gesellte sich ein Interview mit Narrenvater Hubert »Vitus« Kessler und seinem Stellvertreter Wilfried Schuler. Das Füllhorn an Informationen wurde geordnet und schließlich fein säuberlich per Power Point präsentiert.

Viel Neues erfahren

Ein Nebeneffekt: Die überzeugten jungen Hästräger haben während ihrer Arbeit viel Neues über das närrische Metier erfahren, obwohl sie damit aufgewachsen sind und auch wenn sie mit ihrer Bewertung letztendlich unzufrieden waren. Ihr Aufwand sei nicht berücksichtigt worden, finden sie, und denken an Mitschüler, die sich ihr Projekt mit Hilfe des Internets wesentlich einfacher gemacht haben.

Dafür hat das Unterfangen das Quartett noch mehr an die lokale Fasnet geschmiedet. Sie freuen sich schon auf die nächste, an der sie wieder im Häs laufen werden, vielleicht beim Wohlauf mitmachen und der eine oder andere mit den Kaffeetrommlern durchs Städtle ziehen wird. Zu klären bleibt noch eine Frage, der sie sich zuwenden können, wenn sie älter sind. Angesichts der Tatsache, dass auch die Eltern des Quartetts teilweise Hästräger sind, wäre interessant zu klären, ob es ein Fasnets-Gen gibt, das vererbt wird. Der Verdacht liegt nahe.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Geiger Hans

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

16. April 2014
Mittleres Kinzigtal. Eltern im Mittleren Kinzigtal haben eine Initiative gebildet mit dem Ziel, hier eine Waldorfschule zu gründen. »Diese soll nicht...
16. April 2014
»Ihr wart spitze!«, rief es aus dem Publikum, als die Trachtenkapelle Lehengericht eines der letzten Stücke am Sonntag  spielte. In der gut...
Das »Badnerlied« zum Abschluss des Jahreskonzerts der Trachtenkapelle Lehengericht wurde vom Publikum begeistert mitgesungen.
16. April 2014
Viel Arbeit steht dem Schwimmbad-Förderverein in Bad Rippoldsau-Schapbach bevor. Der größte Brocken werde die Beckensanierung, stellte Vorsitzender...
Das Schapbacher Waldfreibad soll am 17. Mai in die zweite Saison unter Federführung des Fördervereins starten. Vorab müssen die Mitglieder noch kräftig anpacken, um das Bad herauszuputzen.
16. April 2014
Bevor die Vereinsvertreter überhaupt in die Diskussion einsteigen konnten, waren mehrere »Anbauten« fällig, so viele Teilnehmer hatten sich im »Adler...
Viele Hornberger Projekte wie das Schwimmbad oder der Schlossberg mit der geplanten Greifvogelwarte und dem Schrägaufzug oder Probleme wie die ungewisse Zukunft der Schule, beginnen kurioserweise alle mit dem Buchstaben »S«, stellten die Vereinsvertreter fest.
16. April 2014
Neben »Jesus Christ Superstar« ist »Evita« eines der besten Musicals von Andrew Lloyd Webber. Das findet jedenfalls Reinhardt Bäder, Musiklehrer am...
Reinhardt Bäder (rechts) probt mit dem Mittel-und Oberstufenchor des Robert-Gerwig-Gymnasiums für das Musical »Evita« – er ist Gesamtleiter der Musicalproduktion, hat aber noch viele Helfer, die intensiv mitwirken.
15. April 2014
»Alles klar«, dachten sich gestern Morgen bereits zahlreiche Passanten, als sich ein Trupp einer Spezialfirma daran machte, die Beschilderung der...
15. April 2014
Haslach (red/tol). Vom Marsch bis zum Tango, vom Klarinettensolo bis zum rhythmischen Kabinettstückchen auf der Schreibmaschine: Die Stadtkapelle...
15. April 2014
Junge Kandidaten und Frauen sind deutlich in der Unterzahl, wenn sich am 25. Mai Bürger zur Wahl stellen, die als Gemeinderäte die Politik ihrer...
15. April 2014
Gutach. Ein »Auffahrunfall« der anderen Art hat sich am Montag gegen 15.30 Uhr auf der Rodelbahn in Gutach ereignet. Ein 34-jähriger Tourist hatte im...
15. April 2014
»Babuschka kauft Bollenhut« titelte das Offenburger Tageblatt am 29. März 2012, als der Maler und Steinbildhauer Wladimir Bochkovoi und seine Frau...
15. April 2014
Schiltach. Schon beim düster-erhabenen Eingangschoral »Herr unser Herrscher« drängte Holger Speck, Dirigent und musikalischer Gesamtleiter dieses...
15. April 2014
Vorsitzender Jürgen Bräutigam sprach von einer Berg-und-Tal-Fahrt. Erfreulich sei gewesen, dass die erste Mannschaft nach ihrem Aufstieg die...
15. April 2014
Oberwolfach/Wolfach (hoh). Der Hegering II Wolfach/Oberwolfach ist ohne Führung. Alfred Gutmann und sein Stellvertreter Manfred Schott sowie Kassier...

Videos

15.04.2014 - Ortenau Aktuell

15.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • E-Bikes und Mountainbikes - Der Expertentipp

    E-Bikes und Mountainbikes - Der Expertentipp

  • 14.04.2014 - Ortenau Aktuell

    14.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • Oberliga: Kehler FV - VfR Mannheim (Interviews)

    Oberliga: Kehler FV - VfR Mannheim (Interviews)

  • Volleyball: VC Offenburg - Lohhof

    Volleyball: VC Offenburg - Lohhof