Startseite > Lokales > Kinzigtal > Prüfungsprojekt ganz närrisch
Kinzigtal

Prüfungsprojekt ganz närrisch

Großer Lerneffekt: Vier Wolfacher Neuntklässler arbeiten die Aspekte der heimischen Fasnet auf
22. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Bau eines Insektenhotels oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren war ihre Sache nicht. Für vier Wolfacher Neuntklässler der Graf-Heinrich-Schule stand schnell fest, dass sie sich für den Hauptschulabschluss einer Projektprüfung über die Fasnet stellen wollten.

Der Bau eines Insektenhotels oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren war ihre Sache nicht. Für vier Wolfacher Neuntklässler der Graf-Heinrich-Schule stand schnell fest, dass sie sich für den Hauptschulabschluss einer Projektprüfung über die Fasnet stellen wollten.

Von Hans Geiger

Wolfach. Für den wichtigsten Teil der Hauptschulprüfung stand für zwei Kirnbacher und zwei Wolfacher Neuntklässler schnell fest, dass sie sich dem fast unüberschaubaren Feld der Wolfacher Fasnet widmen wollten. Verlockend schien ihnen die Aussicht, das Hobby mit dem Notwendigen zu verbinden. Julia Schillinger, Adrian Müller (beide Wolfach) und Patrick Maier (Kirnbach), während der fünften Jahreszeit schwarze Röslehansel aus Überzeugung, griffen schnell die Idee ihres Kirnbacher Mitschülers Jan Hildbrand (an Fasnet ein Schellehansel) auf.

Schon während der vergangenen Fasnet widmeten sie sich ihrem Projekt mit Herzblut und Ehrgeiz. Die große Herausforderung bestand darin, ein Projekt durchzuziehen, das noch niemals zuvor angegangen worden war. Ideen wie der Bau eines Spielgeräts für einen Kinderspielplatz oder die Organisation einer Kaffeetafel für Senioren sind da eher schon Routine. Schon allein die Originalität des Unterfangens mag für die Zustimmung bei den Lehrerinnen Sabine Zuckschwerdt-Oehler und Evi Zimmermann gesorgt haben und die jungen Narren konnten loslegen.

Sie wandten sich vielen Aspekten der Fasnet zu, widmeten sich der Geschichte, Liedern, Sprüchen und Orden, stellten die Häs und das Narrenblättle vor, befassten sich mit Struktur und Organisation, erzählten über den Kleinen und Großen Narrenrat der Freien Narrenzunft und wagten auch den Blick über den Tellerrand zum schwäbisch-alemannischen Brauchtum. Sie ließen die Umzüge nicht aus, kamen auf den Stadtschmuck zu sprechen und ein Kapitel galt Wolfachs närrischem Urgestein Josef Krausbeck. Dazu gesellte sich ein Interview mit Narrenvater Hubert »Vitus« Kessler und seinem Stellvertreter Wilfried Schuler. Das Füllhorn an Informationen wurde geordnet und schließlich fein säuberlich per Power Point präsentiert.

Viel Neues erfahren

Ein Nebeneffekt: Die überzeugten jungen Hästräger haben während ihrer Arbeit viel Neues über das närrische Metier erfahren, obwohl sie damit aufgewachsen sind und auch wenn sie mit ihrer Bewertung letztendlich unzufrieden waren. Ihr Aufwand sei nicht berücksichtigt worden, finden sie, und denken an Mitschüler, die sich ihr Projekt mit Hilfe des Internets wesentlich einfacher gemacht haben.

Dafür hat das Unterfangen das Quartett noch mehr an die lokale Fasnet geschmiedet. Sie freuen sich schon auf die nächste, an der sie wieder im Häs laufen werden, vielleicht beim Wohlauf mitmachen und der eine oder andere mit den Kaffeetrommlern durchs Städtle ziehen wird. Zu klären bleibt noch eine Frage, der sie sich zuwenden können, wenn sie älter sind. Angesichts der Tatsache, dass auch die Eltern des Quartetts teilweise Hästräger sind, wäre interessant zu klären, ob es ein Fasnets-Gen gibt, das vererbt wird. Der Verdacht liegt nahe.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Geiger Hans

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
18. September 2014
Noch vor einigen Jahren schrieb die 1949 gegründete Firma Binder & Wöhrle rote Zahlen. Wie geht es der Firma jetzt? Um dies zu erfahren, begleitete das Offenburger Tageblatt eine Betriebsbesichtigung, zu der der SPD-Kreisvorstand Schwarzwald-Baar eingeladen hatte.
Kreistrachenfest
18. September 2014
 
Kinzigtal
18. September 2014
Ein Serienmörder, der vier Frauen ermordet und zahlreiche überfallen hat, Entführungen, Raubzüge und Familiendramen werden in der Serie »Die spektakulärsten Kriminalfälle des Kinzigtals« beleuchtet.
Mittleres Kinzigtal
18. September 2014
Sämtliche Freibäder des Kinzigtals klagen über Besuchermangel in diesem Sommer, der sich stellenweise wie ein milder Winter anfühlte.
Kandidatenporträt Wolfach
18. September 2014
»Zwei Stunden mit...« nennt sich die Reihe zur Bürgermeisterwahl am 12. Oktober in Wolfach, in der das Offenburger Tageblatt einen Blick auf die Menschen hinter der Bewerbung wirft. Für die Treffen dürfen sich die Kandidaten einen Ort oder eine Beschäftigung aussuchen – egal, ob es ein Spaziergang...
Niederwasser
18. September 2014
Der Ortschaftsrat von Niederwasser hatte am Dienstagabend die ersten Vorberatungen für den Haushalt 2015 auf seiner Tagesordnung. Außerdem gaben die Räte dem Gemeinderat grünes Licht für dessen Beschluss wegen der geplanten Erweiterungendes Hotels »Schöne Aussicht«.
Fischerbach
18. September 2014
In seiner ersten Arbeitssitzung hatte sich der  Gemeinderat gleich mit einem »heißen Eisen« zu befassen: Der Ausweitung von Tempo 30 in der Ortsmitte. Dies fordern Anlieger der östlichen Hauptstraße vehement. Der Gemeinderat befürwortet das Anliegen.
Schiltach
18. September 2014
Fußball ist eine Sportart, die nicht nur bei den Jungen und Männern für Begeisterung sorgt. Es werden immer mehr Mädchen und Frauen, die sich für das Fußballspielen interessieren. So begeistern sich auch die B-Juniorinnen der Spielvereinigung (SpVgg) Schiltach für diese Sportart.
Hausach
17. September 2014
Nur 15 Prozent der Kleidung, die in die NAL-Container geworfen wird, kann aussortiert und im Secondhand-Laden »Guck rein« am Burgplatz verkauft werden. Dort ist die Nachfrage aber weit größer. Projektleiter Roland Schneider bittet darum, gut erhaltene Kleidung direkt dort abzugeben.
Steinach
17. September 2014
Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Dörfle und Schwenden am Dienstagabend zog sich ein Motorradfahrer leichte Verletzungen zu. Der 53-Jährige war gegen 18.30 Uhr unterwegs in Richtung Steinach. In einer Linkskurve im Untertal kam ihm ein Mercedes entgegen.
Schiltach
17. September 2014
Zum Schulbeginn am Montag startete auch gestern die kommunale Hausaufgabenbetreuung. Doch das Betreuerteam hatte auch in den Ferien viel zu tun. Sie hatten ein Programm für vier Wochen ausgearbeitet, das insgesamt von 55 Kindern genutzt wurde.
Hornberg
17. September 2014
Bei den Nichtblätterpilzen (Aphyllophorales) gibt es eine unzählige Formenvielfalt. Gallertfleischige, korallenähnliche oder keulenförmige Pilze. Stoppel- und Leistenpilze, Porlinge und weiße, rote, blaue und grüne Überzüge auf Ästen. Dieses Jahr kommen viele Arten oft vor.
Wolfach
17. September 2014
Die zwölf Bewerber für das Amt des Bürgermeisters in Wolfach dürfen antreten. Das entschied der Gemeindewahlausschuss gestern. In der Sitzung wurde auch der Ablauf der Kandidatenvorstellung am 2. Oktober in der Festhalle beschlossen.

Videos

18.09.2014 - Ortenau Aktuell

18.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 17.09.2014 - Ortenau Aktuell

    17.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Blitzmarathon in der Ortenau

    Blitzmarathon in der Ortenau

  • Deutschlands kleinstes Standesamt steht in Triberg

    Deutschlands kleinstes Standesamt steht in Triberg

  • Orientalischer Tanz beim Tribal Festival in Offenburg

    Orientalischer Tanz beim Tribal Festival in Offenburg