Startseite > Lokales > Kinzigtal > SPD-Fraktionsvorsitzender Ernst Wöhrle aus dem Rat verabschiedet
Gutach

SPD-Fraktionsvorsitzender Ernst Wöhrle aus dem Rat verabschiedet

Abschid von Gemeinderats-Urgestein: "Starker Motor mit guter Seele"
12. Oktober 2016
&copy Claudia Ramsteiner

Auf eigenen Wunsch schied Ernst Wöhrle aus dem Gutacher Gemeinderat aus. Bürgermeister Siegfried Eckert verabschiedete ihn am Montag in der öffentlichen Gemeinderatssitzung, die Ehrung folgt aber erst bei der Bürgerversammlung.

Nach fast auf den Tag genau 27 Jahren verabschiedete Bürgermeister Siegfried Eckert am Mittwochabend Ernst Wöhrle aus dem Gemeinderat. »27 verdienstvolle Jahre«, betonte Eckert und belegte dies in seiner Laudatio auch gleich mit Zahlen: 324 Gemeinderatssitzungen, 108 Sondersitzungen, 89 Fraktionssitzungen, 81 Versammlungen im Abwasserzweckverband, 161 Bauauschusssitzungen, 12 Termine mit dem Wasserwirtschaft- und Energieausschuss. 

Seit 1985 in der SPD, kam er 1989 erstmals in den Gemeinderat und übernahm auch gleich das Amt des Fraktionssprechers. Mehr als 20 Jahre leitete er außerdem den SPD-Ortsverein. Im Bauausschuss habe Wöhrle alle wichtigen kommunalen Neubauten begleitet von der Sporthalle und dem Feuerwehrgerätehaus über den Umbau der Festhalle bis zum Neubau des Kindergartens. Auch die spannende Dorfsanierung und die Ausweisung von Gewerbe- und Baugebieten fielen in dieses Ressort. 
Auch die Einrichtung der großen Freizeiteinrichtungen wie Park mit allen Sinnen, Rodelbahn und Adventuregolf-Park fielen in seine Amtszeit wie auch die Sicherung der Nahversorgung oder das Projekt »Pflegemix«, aus dem das betreute Wohnen hervorging.

Beitrag zur Energiewende

Der zweite wichtige Ausschuss, in dem Ernst Wöhrle mit Herzblut mitgearbeitet habe, sei der Ausschuss für Wasser- und Energiewirtschaft. Letztere war vor allem beim Thema Windkraft eine besondere Herausforderung. »Für die Energiewende haben Sie Ihren Beitrag geleistet«, rief Eckert seinem scheidenden Gemeinderat zu.
Er sei auch ein Befürworter und Förderer des Projekts »Klimaneutrale Kommune«. gewesen. »Wir arbeiten seit 2003 zusammen, ich darf ergänzen: gut zusammen«, dankte Eckert. Bei der Verabschiedung als Vorsitzender habe man Ernst Wöhrle die Prädikate offen engagiert, bodenständig verliehen. »Ich ergänze das um hartnäckig und ehrlich, so Eckert: »ein starker Motor mit einer guten Seele«. Dass Verwaltung und Gemeinderat als Team so gut zusammenarbeiten, dazu habe er seinen Beitrag geleistet »stets zum Wohl unserer Bürgerschaft und unserer lebenswerten Gemeinde«. 

Blumen für Ehefrau Agnes

Eckert dankte dem scheidenden Gemeinderat für seine Tatkraft und sein großes Engagement. Er bezog Ehefrau Agnes mit ein. Ihr überreichte er Blumen, Ernst Wöhrles Verdienste würden in der nächsten Bürgerversammlung noch besonders gewürdigt. 

Auch Ernst Wöhrle selbst dankte dem gesamten Rat und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und drückte seine Freude aus über die vielen Wegbegleiter, die eigens wegen seiner Verabschiedung zur öffentlichen Sitzung gekommen waren. Dann nahm er unter ihnen im Publikum Platz und verfolgte die Sitzung als Zuschauer.

Autor:
Claudia Ramsteiner

Videos

26.04.17 - ORTENAU|12:30

26.04.17 - ORTENAU|12:30

  • 25.04.2017 - ORTENAU AKTUELL

    25.04.2017 - ORTENAU AKTUELL

  • Badische Weinmesse 2017

    Badische Weinmesse 2017

  • 25.04.17 - ORTENAU|12:30

    25.04.17 - ORTENAU|12:30

  • Allianz Frauen-Bundesliga: SC Sand - SGS Essen (Spielzusammenfassung)

    Allianz Frauen-Bundesliga: SC Sand - SGS Essen (Spielzusammenfassung)