Startseite > Lokales > Kinzigtal > »Team Selina« freut sich über 1559 Stiche
Kinzigtal

»Team Selina« freut sich über 1559 Stiche

»Nachzügler« komplettieren Erfolg / Organisatoren danken Unterstützern / Weitere Spenden nötig
23. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Die letzte Nadel ist abgezogen – und das Ergebnis der Aktion »Hilfe für Selina, Erna und andere« hat sich durch nachträgliche Typisierungen, die in den zwei Wochen nach dem Aktionstag in der Schapbacher Festhalle in den Arztpraxen möglich waren, noch einmal deutlich verbessert.

Bad Rippoldsau-Schapbach. Genau 1465 Teilnehmer hatten sich am 10. Juni bei der großen Typisierungsaktion in der Festhalle piksen lassen. 94 »Nachzügler« nutzten bis gestern Mittag die Möglichkeit, sich in den Arztpraxen Blut abnehmen zu lassen. Somit beteiligten sich insgesamt 1559 potenzielle Stammzellenspender an der erfolgreichen Aktion.

Von der riesigen Resonanz weit über die Orts- und Talgrenzen hinaus ist das »Team Selina« noch immer überwältigt. Großen Dank zollen die Organisatoren den Arztpraxen, den 14 ehrenamtlichen Blutabnehmerinnen sowie den zahlreichen Unterstützern, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben – sei es nun durch ehrenamtliche Arbeit, Kuchen- oder Geldspenden.

»Das ›Team Selina‹ bedankt sich auch für die vielfältige Unterstützung durch Aktionen von Firmen, Vereinen, Schulen oder Gruppierungen«, betont Sprecher Hermann Rauber. So sammelten beispielsweise Jugendliche bei einem Hüttenfest in Schapbach allein knapp 1000 Euro für die Aktion, Schüler der Realschulen Wolfach und Alpirsbach engagierten sich für Geldspenden und auch Künstler versteigern ihre Werke zugunsten der Typisierungsaktion. Die Wolfacher Malerin Monika Armbruster verkaufte am Aktionstag im Hallenfoyer Bilder. Gut 660 Euro brachte das ein.

Insgesamt sind bislang 73 000 Euro an Spenden zusammengekommen. Auch das ist für das »Team Selina« ein beachtlicher Erfolg. Am Ziel sind die Organisatoren damit allerdings noch nicht. Denn während die reguläre Typisierung pro Person rund 50 Euro kostet, werden von der Freiburger Stammzelldatei etwa ein Drittel der Blutproben – vorwiegend von jugendlichen Teilnehmern – genaueren Laboruntersuchungen unterzogen, bei denen mehr als die üblichen 6000 Gewebemerkmale abgeglichen werden. Das spart im Fall eines potenziellen Treffers Zeit, kostet aber dafür auch 75 Euro pro Person.

Alles in allem gelte es somit rund 90 000 Euro an Spendengeldern zusammenzutragen. Das »Team Selina« selbst hat daher unter anderem noch eine Bewirtungsaktion auf der Kreuzsattelhütte geplant, setzt aber auch auf eine weiter große Spendenbereitschaft.

Übrigens: Die nächste Typisierungsaktion findet morgen, Sonntag, von 11 bis 17 Uhr in der Turn- und Festhalle in Schramberg-Sulgen statt. Das »Team Selina« unterstützte die Sulgener bei der Organisation.

www.hilfe-fuer-selina.de

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Tobias Lupfer

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schiltach
02. September 2014
Schiltach. Trotz Sommerferien wurde in der Schulküche der Werkrealschule Oberes Kinzigtal am vergangenen Freitag »wild« gekocht. Kräuterpädagogin...
Hornberg
02. September 2014
Zum Patrozinium von St. Gebhard in Niederwasser steuerte der Cäcilienchor unter Dorothea Eberhard ein ganz besonderes und für die meisten noch nie...
»Rolli-Days«
02. September 2014
Wolfach/Mittleres Kinzigtal. Sie wollten zeigen, dass der Schwarzwald ein Ausflugsziel für alle sein kann. Das haben die vier Teilnehmer der ersten »...
Oberwolfach
02. September 2014
Oberwolfach. Menschenmassen waren es nicht gerade, die am Freitag zum Hexenplatz in den Oberwolfacher Frohnbach fanden. Dennoch folgten einige...
Haslach im Kinzigtal
01. September 2014
Nicht weniger als 58200 Unterschriften sammelte die Deutsche Initiative Mountain Bike (DIMB) und deren angeschlossenen Radfahrverbände  für die...
Haslach im Kinzigtal
01. September 2014
Haslach-Bollenbach. Die Fahrzeugkennzeichen reichten von SB für Saarbrücken über MA, RA, KN bis zu UL (Ulm) und RV (Ravensburg). Mit knapp 90...
Hausach
01. September 2014
Früh morgens am Mittwoch den 27.8.2014 ging der Tagesausflug des ökumenischen Altenwerkes Hausach zum gut erhaltenen Kloster Ochsenhausen an der...
Gutach
01. September 2014
Am 24.08.2014 lud Wanderführer Jürgen Allgaier zu einer Wanderung bei Wildgutach ein. Insgesamt 22 Wanderer starteten am Ausgangspunkt in Wildgutach...
Hornberg
01. September 2014
Die Hasemannschule, in der bisher die Striebeleveranstaltungen stattfanden, wurde in diesen Sommerferien teilweise saniert. Somit mussten die 18 am...
Gutach
01. September 2014
Seit Jahren ist der vom Schwarzwaldverein Gutach organisierte Tag zum „Brotbacken auf dem Jocklisbauernhof“ ein beliebter Termin im Gutacher...
Schiltach
01. September 2014
Schiltach. Perfekter könnte eine Sommernacht nicht sein: Passend zur »Schiltnacht« am Samstag war es nicht nur trocken, sondern zu früher Stunde auch...
Oberwolfach
01. September 2014
Oberwolfach. Zwei gut trainierte Gruppen mit Klaus Rauber aus Achern und mit Eugen Dieterle vom Schwarzwaldverein Oberwolfach haben sich am...
Hornberg
01. September 2014
„Am Schluss konnte es passieren, dass einem die Namen, Daten und Zahlen wild im Kopf herumschwirrten.“ So äußerte sich ein Besucher der berühmten...

Videos

01.09.2014 - Ortenau Aktuell

01.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Racedays Berghaupten im Regen

    Racedays Berghaupten im Regen

  • Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena

    Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena

  • Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena (Interviews)

    Saisonauftakt SC Sand - FF USV Jena (Interviews)

  • Oberliga: Kehler FV - VfR Aalen II

    Oberliga: Kehler FV - VfR Aalen II