Startseite > Lokales > Lahr > 125 Jahre: Der lange Weg zur Feuerwehr Friesenheim
Friesenheim

125 Jahre: Der lange Weg zur Feuerwehr Friesenheim

19. Mai 2017
&copy privat

Der Anfang war beschwerlich. Die Gründung zog sich über Jahrzehnte hin. Die Feuerwehr Friesenheim feiert ihren 125. Geburtstag. Heute, Freitag, ist Festbankett, im Juni wird zum großen Festwochenende geladen.

Heute, Freitag, findet das Festbankett der Feuerwehr-Abteilung Friesenheim anlässlich »125 Jahre Feuerwehr in Friesenheim« für geladene Gäste statt. Die erste Initiative zu Bildung einer Feuerwehr in Friesenheim löste ein Schreiben des Bezirksamt in Lahr am 15. Januar 1866 aus: »Die in neuerer Zeit sich häufenden Brandfälle mahnen dringend an die Verbesserung der Löschanstalten und lassen die Errichtung einer freiwilligen Feuerwehr nach dem Muster Lahr auch in den größeren Landgemeinden als ein Bedürfnis erscheinen.« Der Gemeinderat war somit gefordert und sollte nach vier Wochen dem Amt mitteilen, wie Friesenheim vorgeht.

Zur Gründung kam es jedoch zunächst nicht. Es wird angenommen, dass die Kriege 1866 und 1870/71 verzögernd einwirkten. 1874 folgte eine Neueinteilung des Brandcorps und die Bestellung von Ernst Wieber II. zum 1. Obermann und Bernhard Huber zum 2. Obermann. Erst acht Jahre später, im März 1882, zeichneten sich neue Initiativen ab. Es erfolgte ein Aufruf der Gemeinde zur Gründung einer Feuerwehr, der 50 Männer folgten. Diese mussten ihre Bereitschaft mit ihrer Unterschrift bestätigen. 100 waren jedoch gefordert. Das Thema ruhte erneut. Wichtiger erschien den Verantwortlichen, erst einmal eine Feuerlöschspritze für 1090 Mark anzuschaffen. 

Dann erfolgte ein neuer Aufruf. Eine Liste mit 117 Namen sollte in Umlauf gebracht werden, wurde jedoch vom Bürgerausschuss gestoppt. Das Gründungsbemühen wurde erneut eingestellt. Kleinere und größere Brände 1891 führten aber endlich zum Erfolg. Denn Anstoß gab ein Feuer am 9. Dezember 1891 – das Bezirksamt übte verstärkt Druck aus: »Der Gemeinderat wird überzeugt sein, dass nur eine tüchtig eingeübte, organisierte Feuerwehr geeignet ist, Brände mit der nötigen Schnelligkeit, Energie und Ordnung zu bekämpfen.« Am 12. Dezember 1891 wurde die Gründung einer Wehr vom Rat eingeleitet. Ein Gründungsprotokoll gibt es nicht. Aus der »Stammliste der Freiwilligen Feuerwehren Friesenheim« ergibt sich allerdings der 24. Januar 1892 als offizieller Gründungstag. Bierbrauereibesitzer Lorenz Neff wurde damals zum Kommandanten bestellt. Sein Adjutant war Christian Bähr. 

Neues Löschfahrzeug

Bei der 75-Jahrfeier konnte das neue Gerätehaus an der Friedhofstraße übergeben werden. Der Fahrzeugpark der Freiwilligen Feuerwehr Friesenheim, die seit 43 Jahren als Abteilung mit Oberschopfheim, Oberweier, Heiligenzell und Schuttern die Feuerwehr der Großgemeinde Friesenheim bildet, erweiterte sich ebenfalls und wird nun zum 125. Geburtstag eine Auffrischung erfahren. Denn pünktlich zum Festwochenende (23. bis 25. Juni) kann die Abteilung ein neues Löschfahrzeug in Empfang nehmen. Ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug), das ein Löschfahrzeug aus dem Jahr 1977 ersetzen wird. 

Heute Abend wird sicherlich an die jahrzehntelangen Bemühungen zur Gründung einer Feuerwehr in Friesenheim erinnert, an die Geschichte und Entwicklung der Wehr und vieles mehr. Die Bevölkerung wird dann am Festwochenende im Juni voll auf ihre Kosten kommen. 

Autor:
Wolfgang Schätzle

Videos

22.05.17 - ORTENAU|12:30

22.05.17 - ORTENAU|12:30

  • SC Sand - FFC Frankfurt (Spielzusammenfassung) - Allianz Frauen-Bundesliga

    SC Sand - FFC Frankfurt (Spielzusammenfassung) - Allianz Frauen-Bundesliga

  • Austellung

    Austellung "Golden State of Mind" - Aliseo Art Project

  • Übergangsbrücke THW in Unterharmersbach

    Übergangsbrücke THW in Unterharmersbach

  • 1. Goeppinger SV - SV Oberachern (Zusammenfassung) - Oberliga

    1. Goeppinger SV - SV Oberachern (Zusammenfassung) - Oberliga