Startseite > Lokales > Lahr > Altlastensanierung im Kasernenareal beendet
Lahr

Altlastensanierung im Kasernenareal beendet

Bodenreinigung und -austausch sind jetzt abgeschlossen / Kanadische Streitkräfte und Projektentwickler bezahlen
19. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Lahr (red/bri). Die Altlastensanierung auf dem ehemaligen Kasernenareal in Lahr ist beendet. Dies teilt die Stadtverwaltung mit.

Als letzter Baustein der Altlastenbearbeitung auf dem Gelände in der Lahrer Oststadt ist nach sechsmonatiger Bauzeit jetzt die Sanierung der ehemaligen Tankstelle abgeschlossen worden. Bereits 2009 und 2010 waren Untergrundschäden, ausgehend von einer früheren Wehrmachtstankstelle und einer chemischen Reinigung entfernt worden.

Bei der jetzigen Sanierung wurden erhebliche Mengen von Treibstoffrückständen, insbesondere Mineralöle und aromatische Kohlenwasserstoffe beseitigt, die im Untergrund bis in die zirka sechs Meter unter dem Gelände liegenden Grundwasser führenden Kiese reichten. Hierzu wurde eine bis zu 7,5 Meter tiefe Baugrube auf einer Fläche von rund 3000 Quadratmetern angelegt. Insgesamt mussten rund 12 000 Kubikmeter Boden ausgehoben werden, von denen rund 4600 Kubikmeter entsorgt wurden.

Bei einem Grundwasseraustausch im April wurden die verbliebenen Restbelastungen im Grundwasser entfernt und anschließend die entstandene Baugrube unter anderem mit unbelastetem Aushubmaterial wieder verfüllt.

Radweg fehlt noch

Die rund eine Million Euro teure Maßnahme wurde finanziell von den kanadischen Streitkräften und den Projektentwicklern getragen und federführend vom Landratsamt beauftragt und begleitet.

Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass noch in diesem Jahr der Grünzug und der Radweg vom Projektentwickler fertiggestellt werden und damit die Konversion der Fläche endgültig abgeschlossen werden kann.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Ritter Burkhard

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Allmannsweier
22. Oktober 2014
Der Kommandant der Feuerwehr Allmannsweier hat sich beurlauben lassen. Zu den Gründen will sich Schwanaus Gesamtwehrkommandant Bernd Leppert nicht äußern: »Das wird intern geregelt.« Kopflose stehe die Abteilung deshalb aber nicht da.
Friesenheim
22. Oktober 2014
410 Menschen sind in Friesenheim besonders von Lärm betroffen. Das ergab die Aufstellung des Lärmaktionsplans. Helfen können ihnen allerdings nur Bund, Land und Kreis. Und die müssen nicht.
Lahr/Schwarzwald
22. Oktober 2014
»Klimapartner Oberrhein« startet die zweite Umfrage zum Thema Energiewende. Der Verein möchte das Meinungs- und Stimmungsklima messen: Unter welchen Bedingungen sind die Lahrer bereit, sich für die Energiewende im kommunalen und privaten Umfeld zu engagieren?
21. Oktober 2014
Die Stadt Lahr lässt die Unternehmensberatung Pricewaterhouse seit mehr als einem Jahr nach einem auswärtigen Betreiber für einen Flugbetrieb auf dem Lahrer Flughafen suchen, aber »in naher Zukunft ist kein Investor in Sicht«. Diese Auskunft gab Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G.
Lahr/Schwarzwald
21. Oktober 2014
Wie können Feuerwehrleute im Ernstfall einen Bus von außen öffnen und wie funktioniert ein Bus technisch überhaupt? Diesen Fragen stellten sich am Montag die Feuerwehrleute der Lahrer Kernstadt bei einer Übung auf dem SWEG-Gelände.
Lahr
21. Oktober 2014
Zweieinhalb Wochen nachdem der Verkehr an der Hohbergweg-Brücke (B  415/Hohbergweg) wieder reibungslos fließt, hatte die Stadt Lahr für heute zur »offiziellen Verkehrsfreigabe« eingeladen – in erster Linie, um die Bauverzögerungen noch einmal zu erläutern.
Lahr/Schwarzwald
21. Oktober 2014
In seiner ersten Sitzung nach den Kommunalwahlen hat der Interkulturelle Beirat mehrere Mitglieder verabschiedet. Darunter war auch Hava Yildiz, eine der drei Sprecherinnen des Gremiums.
Nonnenweier
21. Oktober 2014
Das Ehepaar Schnurr aus Nonnenweier war wieder in Nicaragua, um den armen Menschen vor Ort zu helfen.
Oberschopfheim
21. Oktober 2014
Bei der »Schlagernacht des Jahres« sorgte die Chorgemeinschaft Oberschopfheim mit zwei Gastchören für Begeisterung.
Lahr
20. Oktober 2014
Fulminanter hätte die 17. Lahrer Chrysanthema nicht starten können: Bei blendendem Hochsommerwetter schlenderten Tausende Menschen am Samstag und Sonntag durch die blütenreiche Innenstadt.
Schwanau
20. Oktober 2014
Am Samstag wurde die »alte« Seelsorgeinheit Friesenheim – ohne Kürzell – vistiert. Die Selbstbewertung wurde in Oberschopfheim vorgestellt, wo auch noch einmal Gelegenheit zu Gesprächen mit dem Visitationsteam bestand.
Lahr
20. Oktober 2014
Lahr (bri). 280 000 Euro investiert die Stadt Lahr in die 17. Chrysanthema. Hinzu kommen 180 000 Euro an Sponsorengeldern.
Lahr
20. Oktober 2014
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers.

Videos

22.10.2014 - Ortenau Aktuell

22.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

    Offenburger Schwarzwald-Rapper feiert 20-Jähriges

  • 21.10.2014 - Ortenau Aktuell

    21.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • 20.10.2014 - Ortenau Aktuell

    20.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau

    Weg mit dem Müll - Zweite Kreisputzete in der Ortenau