Startseite > Lokales > Lahr > »Die Musik spielt ab 2014 am Urteilsplatz«
Lahr

»Die Musik spielt ab 2014 am Urteilsplatz«

Stadt und Investorin stellen das Doppelprojekt Kino und Kindergarten vor
19. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Die Stadt Lahr und die Kino-Investorin haben gestern ihr gemeinsames Bauprojekt Kino und Kindertagesstätte fürs Rappenareal vorgestellt.

Lahr. Vor der Erläuterung gestern im Gemeinderat skizzierten OB Wolfgang G. Müller, Baubürgermeister Karl Langensteiner, Kino-Investorin Gertraud Hurrle, Kino-Betreiber Jan Marc Maier und Architekt Carl Langenbach von der Werkgruppe Lahr die Pläne vor den Medien.

Zwischen Urteilsplatz und Rappentorgasse entsteht ein Kino mit vier Sälen und insgesamt 700 Sitzplätzen sowie zwei Gastro-Zonen. Es wir damit etwa halb so groß wie das Offenburger »Forum«, nach dessen Vorbild Investorin Gertraud Hurrle und Jan Marc Maier das Kino bauen und betreiben wollen. An das Kino in der Rappentorgasse baulich angedockt, baut die Stadt Lahr eine neue Kindertagesstätte (Kita) für sechs Kindergruppen, deren Bau sich bis zur Alleestraße hinzieht. Baubeginn soll im September sein, Fertigstellung im Spätherbst 2013.

Für den Bau der Kita sind etwas mehr als 3,1 Millionen Euro veranschlagt. Der Kino-Bau kostet laut Gertraud Hurrle »deutlich mehr«, ohne konkrete Zahlen nennen zu wollen. Da die Projekte im Sanierungsgebiet Nördliche Altstadt liegen, werden sie vom Land bezuschusst.

Der Offenburger Kino-Betreiber Maier spricht von einem »fantastischen Standort« in Lahr und verspricht, dass Lahr »kein zweitklassiges Kino Offenburgs« bekommen werde. Ihm schwebt vor, »Veranstaltungen auch auf den Platz rauszutragen«, etwa Live-Übertragungen vonOpernaufführungen, und zudem eine »Verzahnung mit der Geschäftswelt Lahrs«. Kino ist für Maier »mehr als Filme gucken, es kommt auf das Drumherum an«. Und dafür biete der Urteilsplatz »perfekte Voraussetzungen« – bessere als der Standort in Offenburg.

Für OB Müller wird mit dem Doppelprojekt »Lahr als Mittelzentrum akzentuiert«, und für Baubürgermeister Karl Langensteiner steht jetzt schon fest: »Die Musik spielt ab 2014 am Urteilsplatz.«

KOMMENTAR

Umdenken am Urteilsplatz

Keine Frage, wenn Jan Marc Maier sein in Offenburg erfolgreiches Kino-Konzept auch in Lahr umsetzen kann, wird der Urteilsplatz ein anderer werden, als wir ihn bisher kennen. Dann kehrt endlich Leben ein auf diesem Platz.

Dies erfordert dann aber auch ein Umdenken in der Verkehrskonzeption. Nicht nur, weil sich dann – den Erfolg vorausgesetzt – viele Kino-Besucher auf dem Platz tummeln werden. Maier schwebt auch vor, Veranstaltungen vor das Kino auf den Platz zu verlegen. Und damit wäre kein Raum mehr für den Durchgangsverkehr.

»Nur noch Busse – ich denke, das ist entschieden.« Mit dieser Erwartungshaltung gestern in der Pressekonferenz hat Kino-Investorin Gertraud Hurrle die Marschrichtung in Prinzip schon vorgegeben. Wenn der Gemeinderat Leben am Urteilsplatz will, muss er sich bald mit einem neuen Verkehrskonzept befassen.

Hier finden Sie einen Beitrag von Hitradio OHR zu diesem Thema.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Ritter Burkhard

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr
24. Oktober 2014
»Der Mond ist aufgegangen« hätten die Gäste des Technischen Hilfswerks (THW) am Mittwochabend das beliebte Kinderlied singen können. Bei der Präsentation der neuen »Bergungsgruppe 2 – Beleuchtung« leuchtete der Helium-Ballon »Solarc 500« wie ein großer Mond 50 Meter über ihren Köpfen.
"Mein Meißenheim & Kürzell", Folge 12
24. Oktober 2014
Monique Schwendemann (47), kaufmännische Angestellte aus Kürzell: »Wir haben so ziemlich alle Einrichtungen in Kürzell, die eine kleine Kommune an Infrastruktur eben so benötigt, und wir können alles bequem mit dem Rad erreichen.
Lahr/Schwarzwald
24. Oktober 2014
Der Film- und Videoclub Lahr richtet am Samstag im Pflugsaal einen Regionalwettbewerb des Bundesverbands Deutscher Filmautoren aus. Ab 14 Uhr werden 15 Kurzfilme gezeigt – die Lahrer Filmfreunde sind mit zwei eigenen Beiträgen am Start.
Nonnenweier
24. Oktober 2014
Nonnenweier erhofft sich eine Aufnahme ins Landessanierungsprogramm. Staatssekretär Ingo Rust (SPD) verschaffte sich am Mittwoch bei einer Stippvisite im Diakonissenhaus Einblicke in das Thema.
Friesenheim
24. Oktober 2014
Der Anblick der verwilderten Hecken an der L 118 störte viele. Anträge, sie teilweise oder gar ganz zugunsten einer Rasenfläche oder Blumenwiese zu entfernen, fanden jedoch in der Sitzung des Ortschaftsrats Schuttern keine Mehrheit.
Projekt »Am Goethebrunnen«
23. Oktober 2014
Unter der Bezeichnung »Am Goethebrunnen« entsteht entlang der nördlichen Goethestraße ein Baukomplex mit 54 Wohnungen und 52 Tiefgaragenstellplätze (wir berichteten). Die Städtische Wohnungsbaugesellschaft Lahr hat das Projekt in zehn Jahren entwickelt, geplant und baureif vorbereitet. Gebaut und...
Ettenheim
23. Oktober 2014
Ein 44-jähriger Autofahrer fühlte sich am Mittwochnachmittag in Ettenheim von einem Lebensmittelmarkt neben der Bundesstraße offensichtlich so sehr angezogen, dass er seinen Peugeot ohne Rücksicht auf Verluste von der B 3 durch eine Sackgasse über einen Graben in Richtung Parkplatz steuerte.
Lahr
23. Oktober 2014
Drei Köche, drei Gänge: »Wilde« Unterhaltung bot am Mittwochnachmittag die erste Kochshow der Chrysanthema 2014 auf der Marktplatz-Bühne. Küchenlaiin Sophie Passmann moderierte das 90-minütige Show-Brutzeln – und entlockte den Küchenprofis so manches Kochgeheimnis.
Lahr
23. Oktober 2014
Das Interesse an »Lahr erzählt« wird immer größer. Beim zweiten Erzählsalon der dreiteiligen Reihe waren am Dienstagabend alle Stühle in der Mediathek besetzt. Die »Begegnungen« fesselten und regten zum Nachdenken an.
Allmannsweier
22. Oktober 2014
Der Kommandant der Feuerwehr Allmannsweier hat sich beurlauben lassen. Zu den Gründen will sich Schwanaus Gesamtwehrkommandant Bernd Leppert nicht äußern: »Das wird intern geregelt.« Kopflose stehe die Abteilung deshalb aber nicht da.
Friesenheim
22. Oktober 2014
410 Menschen sind in Friesenheim besonders von Lärm betroffen. Das ergab die Aufstellung des Lärmaktionsplans. Helfen können ihnen allerdings nur Bund, Land und Kreis. Und die müssen nicht.
Lahr/Schwarzwald
22. Oktober 2014
»Klimapartner Oberrhein« startet die zweite Umfrage zum Thema Energiewende. Der Verein möchte das Meinungs- und Stimmungsklima messen: Unter welchen Bedingungen sind die Lahrer bereit, sich für die Energiewende im kommunalen und privaten Umfeld zu engagieren?
21. Oktober 2014
Die Stadt Lahr lässt die Unternehmensberatung Pricewaterhouse seit mehr als einem Jahr nach einem auswärtigen Betreiber für einen Flugbetrieb auf dem Lahrer Flughafen suchen, aber »in naher Zukunft ist kein Investor in Sicht«. Diese Auskunft gab Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G.

Videos

23.10.2014 - Ortenau Aktuell

23.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

  • Chrysanthema-Kochshow - Hauptspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Hauptspeise

  • 22.10.2014 - Ortenau Aktuell

    22.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Chrysanthema-Kochshow - Vorspeise

    Chrysanthema-Kochshow - Vorspeise