Startseite > Lokales > Lahr > »Die Musik spielt ab 2014 am Urteilsplatz«
Lahr

»Die Musik spielt ab 2014 am Urteilsplatz«

Stadt und Investorin stellen das Doppelprojekt Kino und Kindergarten vor
19. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Die Stadt Lahr und die Kino-Investorin haben gestern ihr gemeinsames Bauprojekt Kino und Kindertagesstätte fürs Rappenareal vorgestellt.

Lahr. Vor der Erläuterung gestern im Gemeinderat skizzierten OB Wolfgang G. Müller, Baubürgermeister Karl Langensteiner, Kino-Investorin Gertraud Hurrle, Kino-Betreiber Jan Marc Maier und Architekt Carl Langenbach von der Werkgruppe Lahr die Pläne vor den Medien.

Zwischen Urteilsplatz und Rappentorgasse entsteht ein Kino mit vier Sälen und insgesamt 700 Sitzplätzen sowie zwei Gastro-Zonen. Es wir damit etwa halb so groß wie das Offenburger »Forum«, nach dessen Vorbild Investorin Gertraud Hurrle und Jan Marc Maier das Kino bauen und betreiben wollen. An das Kino in der Rappentorgasse baulich angedockt, baut die Stadt Lahr eine neue Kindertagesstätte (Kita) für sechs Kindergruppen, deren Bau sich bis zur Alleestraße hinzieht. Baubeginn soll im September sein, Fertigstellung im Spätherbst 2013.

Für den Bau der Kita sind etwas mehr als 3,1 Millionen Euro veranschlagt. Der Kino-Bau kostet laut Gertraud Hurrle »deutlich mehr«, ohne konkrete Zahlen nennen zu wollen. Da die Projekte im Sanierungsgebiet Nördliche Altstadt liegen, werden sie vom Land bezuschusst.

Der Offenburger Kino-Betreiber Maier spricht von einem »fantastischen Standort« in Lahr und verspricht, dass Lahr »kein zweitklassiges Kino Offenburgs« bekommen werde. Ihm schwebt vor, »Veranstaltungen auch auf den Platz rauszutragen«, etwa Live-Übertragungen vonOpernaufführungen, und zudem eine »Verzahnung mit der Geschäftswelt Lahrs«. Kino ist für Maier »mehr als Filme gucken, es kommt auf das Drumherum an«. Und dafür biete der Urteilsplatz »perfekte Voraussetzungen« – bessere als der Standort in Offenburg.

Für OB Müller wird mit dem Doppelprojekt »Lahr als Mittelzentrum akzentuiert«, und für Baubürgermeister Karl Langensteiner steht jetzt schon fest: »Die Musik spielt ab 2014 am Urteilsplatz.«

KOMMENTAR

Umdenken am Urteilsplatz

Keine Frage, wenn Jan Marc Maier sein in Offenburg erfolgreiches Kino-Konzept auch in Lahr umsetzen kann, wird der Urteilsplatz ein anderer werden, als wir ihn bisher kennen. Dann kehrt endlich Leben ein auf diesem Platz.

Dies erfordert dann aber auch ein Umdenken in der Verkehrskonzeption. Nicht nur, weil sich dann – den Erfolg vorausgesetzt – viele Kino-Besucher auf dem Platz tummeln werden. Maier schwebt auch vor, Veranstaltungen vor das Kino auf den Platz zu verlegen. Und damit wäre kein Raum mehr für den Durchgangsverkehr.

»Nur noch Busse – ich denke, das ist entschieden.« Mit dieser Erwartungshaltung gestern in der Pressekonferenz hat Kino-Investorin Gertraud Hurrle die Marschrichtung in Prinzip schon vorgegeben. Wenn der Gemeinderat Leben am Urteilsplatz will, muss er sich bald mit einem neuen Verkehrskonzept befassen.

Hier finden Sie einen Beitrag von Hitradio OHR zu diesem Thema.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Ritter Burkhard

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

19. April 2014
Meißenheim-Kürzell. Während am Gründonnerstag in Kürzells katholischer Kirche das letzte Abendmahl gefeiert wurde, ging es nebenan im Gasthaus »Zur...
19. April 2014
Lahr. Gerald Kappus ist von Beruf Bäckermeister und eigentlich alles andere als ein Nachwuchstalent. Obwohl der heute 45-Jährige seit seiner Jugend...
19. April 2014
Lahr. Hans Zimmerer, der als Noch-Schriftführer auf das zurückliegende Geschäftsjahr zurückblickte, fasste sich kurz. Er nannte Anliegen der...
19. April 2014
Lahr. Sofern es Petrus erlaubt, können die Lahrer im Mai in die Freibadsaison starten. Eröffnet wird sie traditionell vom Familien- und Freizeitbad...
19. April 2014
Friesenheim-Oberweier. Das neue Haus ist noch nicht fertig, da bauen Caroline Krüger und Michael Beckenbach bereits das nächste. Zugegeben:...
19. April 2014
Das große Jubiläumsjahr in Oberweier hat mit dem Neujahrsempfang begonnen. Festbankett, Festwochenende, Theater... Vieles ist geplant, um 950 Jahre...
17. April 2014
Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) und der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion...
Werben für den Logistikstandort Lahr (von links): Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) und Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller (SPD).
17. April 2014
Lahr-Kuhbach. Es waren schwierige Zeiten, als der junge Konrad Benz im Frühjahr 1954 mit gerade mal dreizehneinhalb Jahren von der Schulbank weg ins...
17. April 2014
Lahr. Das Thema Verkehrspolitik wird in Lahr derzeit großgeschrieben. Am Dienstagabend diskutierten fünf Abgeordnete der Grünen und der...
17. April 2014
Lahr. Zur verkehrspolitischen Gesprächsrunde im Stiftsschaffneikeller konnten die Grünen in der südlichen Ortenau Landesverkehrsminister Winfried...
17. April 2014
Herr Kindilide, Herr Kadenbach, Doppelkonzert sind gang und gäbe, insbesondere wenn beide Orchester denselben Dirigenten haben. Wie kam es zu der...
16. April 2014
Die Zahl von Gastrotreffpunkten in Schwanau lässt sich mittlerweile an einer Hand abzählen. Ein weiterer fester Bestandteil bricht zum Monatsende mit...
16. April 2014
Verkehrspolitiker der Grünen-Landtagsfraktion – unter ihnen der Offenburger Abgeordnete Thomas Marwein – haben sich gestern Mittag vom maroden...
Lahrs Fraktionssprecher Claus Vollmer (rechts) mit dem Offenburger Landtagsabgeordenten Thomas Marwein.

Videos

DIE WOCHE - 14. - 20.4.2014

DIE WOCHE - 14. - 20.4.2014

  • Oberliga: SV Oberachern – SV Spielberg (Interviews)

    Oberliga: SV Oberachern – SV Spielberg (Interviews)

  • Oberliga: SV Oberachern – SV Spielberg

    Oberliga: SV Oberachern – SV Spielberg

  • Oberliga: TSV Grunbach – Kehler FV (Interviews)

    Oberliga: TSV Grunbach – Kehler FV (Interviews)

  • Oberliga: TSV Grunbach – Kehler FV

    Oberliga: TSV Grunbach – Kehler FV