Startseite > Lokales > Lahr > Gartenschau dominiert den Terminplan
Lahr

Gartenschau dominiert den Terminplan

Die wichtigsten Straßenbaustellen sollen bis April 2018 erledigt sein / Stadt setzt auf mehr Bürgerbeteiligung
20. März 2017
&copy Burkhard Ritter

Die Lahrer Rathausspitze hat am Montag in ihrer Jahrespressekonferenz am Montag die Schwerpunkte ihrer kommunalpolitischen Arbeit 2017 umrissen. Dominanz hat die Landesgartenschau, die in gut einem Jahr beginnt.

Keine Frage, der Aufgabenkatalog, den die Stadtverwaltung Lahr bis zur Eröffnung der Landesgartenschau am 12. April 2018 noch zu erfüllen hat, ist enorm. Das stellten OB Wolfgang G. Müller und die beiden Bürgermeister Guido Schöneboom und Tilman Petters in der Jahrespressekonferenz des Rathauses heraus. Davon betroffen sind auch Baustellen, die ursächlich erst einmal nichts mit der Gartenschau zu tun haben. Die Stadt wimmelt vor Baustellen, und die sollen soweit es geht, bis in einem Jahr abgeschlossen sein.
Der Aspekt gilt hier insbesondere dem Verkehr, der zur Gartenschau noch deutlich zunehmen werde. Dort, wo die Behörden selbst Einfluss darauf haben – zum Beispiel am Autobahnanschluss und in der Dr.-Georg-Schaeffler-Straße – seien die Fertigstellungstermine straff terminiert und mit dem Regierungspräsidium Freiburg und dem Landratsamt Ortenaukreis abgestimmt, sagte Baubürgermeister Tilman Petters.
In Sachen Stadtentwicklung mit langfristiger Perspektive haben die Rathauschefs insbesondere den Marktplatz und das Post-Areal im Visier. OB Müller stellte klar, dass die Stadt selbst nur bedingt Einflussmöglichkeiten habe, werde aber alles dafür tun, dass die Innenstadtplätze nicht geschwächt werden und keine »Insellagen« entstehen.
Sozialpolitisch werden »die Ausläufer der Flüchtlingskrise« laut Guido Schöneboom auch weiterhin ein zentrales Thema und eine »Querschnittsaufgabe« der Stadtverwaltung bleiben. In nächster Zeit gehe es hier vor allem um die Anschlussunterbringung und das Bemühen, die »lange Warteliste« bei den Integrationskursen abzubauen; es fehle an genügend Dozenten.
Insgesamt will die Stadtverwaltung die Bürger mehr in kommunalpolitische Themen einbeziehen. Zum Ausbau der Bürgerbeteiligung will sie künftig verstärkt verschiedene Workshops zu bestimmten Themen anbieten.

Autor:
Burkhard Ritter

Videos

Baustellencheck Landesgartenschau Teil 3

Baustellencheck Landesgartenschau Teil 3

  • 26.05.2017 - ORTENAU|18:30

    26.05.2017 - ORTENAU|18:30

  • Schulleiter in Wolfach wirft hin - 26.05.2017 ORTENAU AKTUELL

    Schulleiter in Wolfach wirft hin - 26.05.2017 ORTENAU AKTUELL

  • Wochenrückblick - 26.05.2017

    Wochenrückblick - 26.05.2017

  • Polizei-Report Ortenau (146)

    Polizei-Report Ortenau (146)