Startseite > Lokales > Lahr > Grundsteinlegung für Zalando-Logistikzentrum in Lahr
Lahr/Schwarzwald

Grundsteinlegung für Zalando-Logistikzentrum in Lahr

Online-Versandhändler will Testbetrieb im Herbst aufnehmen / 130 Millionen Euro Investitionen
16. Februar 2016
&copy Ulrich Marx&copy Zalando&copy Zalando

Das große Gebäude nimmt bereits Form an. Nun ist auch der Grundstein gelegt. Der Online-Händler Zalando baut auf dem Lahrer Flugplatz ein Logistikzentrum und schafft 1000 Arbeitsplätze. 

- Zalando legt Grundstein für neues Logistikzentrum am Lahrer Flughafen
- Hinweiseschilder für Flüchtlinge in Offenburger Hallenbad
- Geotherm wieder am 25. Und 26. Februar in Offenburg

16.02.2016 - Ortenau Aktuell

Großer Auflauf auf der Großbaustelle: Rund 100 Gäste haben gestern die Grundsteinlegung besucht und viele lobende Worte für die größte Ansiedlung auf dem Flugplatzareal gefunden. Die Zahlen sind beeindruckend: 130 000 Quadratmeter Fläche, 130 Millionen Euro Investitionen, 1000 neue Arbeitsplätze. Im Herbst 2016 soll der Testbetrieb aufgenommen werden.

Die Goodman-Gruppe tritt als Investor auf und wird das Lahrer Logistikzentrum auch verwalten. Laut Pressemeldung zählt es zu den größten seiner Art in Europa. »Der Süden fehlte noch«, sagte Jordan Corynen von Goodman gestern bei der Grundsteinlegung. Die Gruppe hat für Zalando bereits Projekte in Erfurt und Mönchengladbach entwickelt. Dort sind ebenfalls Logistikzentren entstanden. Nun geht der Blick in Richtung Dreiländereck, wo die Kunden auf kürzere Lieferzeiten hoffen können.

»Für den neuen Standort haben wir uns nicht nur wegen der Nähe zu Frankreich und der Schweiz entschieden, sondern auch wegen der starken Infrastruktur«, fügte Christoph Stark von Zalando an. Lahr habe sich gegen eine ganze Reihe anderer Optionen durchgesetzt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Standorten  werde es in Lahr keinen zweistufigen Ausbau geben. »Wir sind so überzeugt davon, dass wir das in einem Rutsch durchziehen.« Geplant sind eine große Halle zur Belieferung und zwei Kommissionierlager. 

Größter Flächenverkauf

Auch bei Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller war die Freude groß: Er sprach angesichts des größten Flächenverkaufs auf dem Flugplatz (18,5 Hektar) und der vielen neuen Arbeitsplätze von einem »Superlativ in jeder Hinsicht« und Werbung für den Standort Lahr. Das sei auch ein Verdienst von IGZ-Geschäftsführer Markus Ibert.

Ibert selbst blickte zurück und erinnerte an den Abzug der kanadischen Streitkräfte, die Herausforderung der Konversion und die Erfolge des Flugplatz-Zweckverbands. »Wir legen Wert auf Qualität«, so Ibert. »Wir haben nicht jede Kaufanfrage bedient.« Inklusive Zalando seien nun 110 Hektar verkauft und 5000 Arbeitsplätze auf dem Startklahr-Areal geschaffen. »Und wir können noch weitere 100 Hektar Baufläche entwickeln«, blickte er in die Zukunft. Die Zalando-Ansiedlung habe neue Spielräume eröffnet. Ibert geht nun von einer »Sogwirkung« aus.

Die ersten Stellen im Logistiklager sollen bald besetzt werden. Stark spricht von »Anlerntätigkeiten«, die er als Chance sieht, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. »Wir orientieren uns an den regionalen Logistiktarif-Verträgen«, so Stark auf Nachfrage.

Blick über den Rhein

Dabei geht der Blick auch über den Rhein. Ersteins Bürgermeister Jean-Marc Willer sieht durch die 1000 Arbeitsplätze auch für das Elsass ein positives Signal. Er wünscht sich eine neue Brücke über den Rhein und Deutschkurse für Arbeitssuchende in Frankreich.

»Offene Grenzen sind gut für die wirtschaftliche Entwicklung«, stimmte Peter Hofelich ein. Er ist Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg. Mit Blick auf Lahr sprach er von einer »klugen Standortentscheidung«.

In welchem Ausmaß die Verkehrsbelastung zunehmen wird, könne er noch nicht sagen, so Lahrs Rathauschef auf Nachfrage. Kurzfristig müsse die Situation am Autobahnanschluss verbessert werden. »Danach muss die Region eine gemeinsame Lösung finden.«

Autor:
Mark Alexander

Tags

Info

Zalando

Zalando, 2008 gegründet, hat sich nach eigenen Angaben zur führenden Online-Plattform für Mode in Europa entwickelt. Das Unternehmen spricht von monatlich mehr als 131 Millionen Besuchen in den Online-Shops und 17,2 Millionen aktiven Kunden. 2014 lag der Umsatz bei 2,2 Milliarden Euro.  

Info

Goodman

Der Immobilienkonzern besitzt, entwickelt und verwaltet weltweit Logistik- und Gewerbeflächen.Nach eigenen Angaben werden ein Vermögen in Höhe von 20,2 Milliarden Euro und 418 Immobilien verwaltet. Goodman hat mehr als 1000 Mitarbeiter an mehr als 30 Standorten in 16 Ländern.

Mehr zum Thema

Das neue Logistikzentrum des Online-Händlers Zalando in Lahr geht in den Testbetrieb. Am Dienstag...
Nahmen gestern im Gemeinderatssaal Stellung zur Zalando-Ansiedlung in Lahr (von links): Horst Sahrbacher (Agentur für Arbeit, Offenburg), Herbert Bossinger (Baden-Württemberg International), Jean-Marc Willer (Bürgermeister Erstein/Elsass), OB Wolfgang G. Müller, Markus Ibert (startkLahr-Geschäftsführer).
Der Online-Versandriese Zalando siedelt sich auf dem Lahrer Flugplatz-Areal an und will dort schon...
Der "Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr" am Lahrer Flugplatz steht vor der größten Ansiedlung in...

Videos

29.08.2016 - Ortenau Aktuell

29.08.2016 - Ortenau Aktuell

  • Offenburger FV – SV Sandhausen II (Spiel) - Oberliga BW

    Offenburger FV – SV Sandhausen II (Spiel) - Oberliga BW

  • Offenburger FV – SV Sandhausen II (Interviews) - Oberliga BW

    Offenburger FV – SV Sandhausen II (Interviews) - Oberliga BW

  • Oberliga: CfR Pforzheim - SV Oberachern (Zusammenfassung)

    Oberliga: CfR Pforzheim - SV Oberachern (Zusammenfassung)

  • Oberliga: CfR Pforzheim - SV Oberachern (Pressekonferenz)

    Oberliga: CfR Pforzheim - SV Oberachern (Pressekonferenz)