Startseite > Lokales > Offenburg > Baugruppen werden bevorzugt
Offenburg

Baugruppen werden bevorzugt

Neubaugebiet »Seitenpfaden«: Bürgermeister Oliver Martini setzt auf Individualität im neuen Quartier
14. August 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Weniger uniform, dafür individuell: Für das neue Baugebiet »Seitenpfaden« im Offenburger Südwesten wünscht sich Baubürgermeister Oliver Martini viele Interessenten, die sich als Baugruppen zusammentun. Daher werden Vorhaben von Baugemeinschaften auch bevorzugt behandelt, sagte Martini im OT-Gespräch.

Offenburg. Die Entwicklung des Neubaugebiets Seitenpfaden ist in vollem Gange. Während für das zehn Hek­tar große Areal die Erschließungs-, Entwässerungs- und Grünplanungen und das Umlegungsverfahren mit den privaten Eigentümern, die 40 Prozent der Grundstücke haben, laufen, steht auch für den nördlichen Teil des Gebietes das Vermarktungskonzept an. Bürgermeister Oliver Martini will auf diesen 60 Prozent der Fläche, wo Geschosswohnungen und Reihenhäuser entstehen sollen, das Baugruppenmodell fördern.

Eine Baugruppe ist eine Baugemeinschaft aus mehreren Parteien, die gemeinsam ein Grundstück erwerben, die Planung einem Architekten in Auftrag geben und bauen. In Universitätsstädten wie Tübingen und Freiburg hat sich dieses Modell längst etabliert. Baubürgermeister Martini sieht darin auch für das letzte innenstadtnahe Offenburger Neubaugebiet viele Chancen. »Mit Baugruppen entsteht städtebaulich eine unheimlich große Vielfalt«, argumentiert er. Andere Gebiete mit herkömmlichen Bauträgern würden uniformer entwickelt. Martini: »Auf dem Seitenpfaden wollen wir etwas Individuelles.«

Doch nicht nur aus städtebaulicher Sicht gebe es Vorteile. In der Regel könnten Investoren in einer Baugruppe Kosten bis zu 20 Prozent sparen, da unter anderem die Bauträger-Marge eingespart werde. Zudem fügt Martini die »deutlich höhere Identifikation mit dem Wohnumfeld und den Nachbarn« an, wenn »jemand früh im Planungsprozess beteiligt« ist. Und nicht zu vergessen sei die individuelle Umsetzung der eigenen Wünsche für Menschen, die einen gewissen Anspruch an ihr Wohnumfeld hätten, so Martini.

450 Wohneinheiten

Um das Baugruppenmodell auf dem »Seitenpfaden« zu etablieren, werden »bei konkurrierenden Angeboten Baugruppen bevorzugt«, sagt Martini. Um die Interessenten zu informieren, hatte die Stadt gemeinsam mit der Stadtbau, die das Gebiet entwickelt, eine Informationsreihe konzipiert. Deren Abschluss findet am Mittwoch, 12. September, 18 Uhr, Saal der VHS, mit einer Infobörse für Bauwillige, Baugruppen, Architekten und Baugruppenbetreuer statt. Wie bei einer Art Messe könnten sich dort die einzelnen Interessenten vorstellen oder informieren. Ab Oktober können Bauwillige ihr Interesse bekunden. Die Stadtbau entscheidet dann, wer der Interessenten eine Grundstücks­option bekommt.

450 Wohneinheiten sollen im neuen Wohngebiet »Seitenpfaden« entstehen. Die Grundstückspreise im nördlichen Areal, das die Stadtbau vermarktet, sollen sich an dem Bodenrichtwert der Umgebung orientieren, der bei 330 Euro pro Quadratmeter liegt.

Hintergrund

Mittwoch, 12. September, 18 Uhr, Saal der VHS: Infobörse für Bauwillige, Baugruppen, Architekten und Baugruppenbetreuer.

Ab Oktober: Interessebekundungsverfahren für Baugruppen, Einzelpersonen, die sich einer Gruppe anschließen wollen, Bauträger, Investoren und Einzelbauherren, die hier konkrete Bauvorstellungen angeben sollen.

Ab Januar 2013: Optionsverfahren. Interessierte, die am Interessebekundungsverfahren teilgenommen haben und von der Stadtbau ausgewählt wurden, bekommen eine Option auf ein Grundstück. Danach kann eine verbindliche Planung erarbeitet werden.

Ab Sommer 2013: Erschließung des Neubaugebiets.

Ab 2014: Es kann gebaut werden.

Kontakt

Fragen zum Baugebiet Seitenpfaden beantwortet die Stadtbau Offenburg unter • 0781/9 32 66 10, E-Mail: kontakt@stadtbau.de. Für städtebauliche und architektonische Fragen ist die Stabstelle Stadtplanung im Technischen Rathaus zuständig. Infos erteilt Andreas Clausen unter • 0781/82 22 90.

Weitere Infos zu Baugruppen gibt es im Internet unter www.bv-baugemeinschaften.de oder www.baugemeinschaftsarchitekten.de

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Offenburg
24. April 2014
Ein mutmaßlicher Gebäudebrand im Keller eines Anwesens der Hauptstraße entpuppte sich am späten Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr als Verpuffung in...
Offenburg
24. April 2014
 »Hiermit erlaube ich mir, Ihnen mitzuteilen, daß ich ab 15. Oktober 1929 in Offenburg, Gerberstraße 13, ... eine Maß- und Schuhreparatur-...
Kommunalwahl 2014
24. April 2014
Offenburg. Die Offenburger CDU steht in Sachen Wahlkampf für die Kommunalwahl am 25. Mai in den Startlöchern. »Die Prospekte sind am Entstehen, die...
Auch Grüne und SPD haben schon fleißig ihre Plakate in der Innenstadt aufgestellt.
Oberharmersbach
24. April 2014
Oberharmersbach. Nicht nur Wahlleiter Bürgermeister Siegfried Huber war am vergangenen Samstag im Wanderheim auf dem Brandenkopf froh darüber, dass...
Schutterwald
24. April 2014
Schutterwald-Langhurst (red/klk). Bei der Hauptversammlung im Vereinsheim der Langhurster Mohren überzeugten sich die Anwesenden von der guten Arbeit...
Gengenbach
24. April 2014
Besonders in der »Symphonie A-Dur« von Mozart als letztem der vier ausgewählten Werke präsentierte sich die »ElztalSinfonietta« mit dem Gengenbacher...
Neuried
24. April 2014
Das Gelände in der Lindengasse ist groß – deshalb kamen gestern die Spezialisten der Polizei und ein Sachverständiger bei ihrer Untersuchung des...
Offenburg
24. April 2014
Seit Monaten haben sich die Kommunionkinder auch in Offenburg auf den besonderen Tag vorbereitet, an dem sie zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gehen...
Schulung für Nase und Gaumen
24. April 2014
Die Zahl hat Hubert Vollmer auch nach 25 Jahren nicht vergessen: 120 Weine waren es, die 1988 bei einer Weinprobe anlässlich des Durbacher Weinfests...
Goldene Weinprobe in Durbach: Bürgermeister Toni Vetrano mit Ehefrau Claudia und die Durbacher Weinprinzessin Larissa Zentner (von rechts).
23. April 2014
In der Hauptstraße in Offenburg im Gebäude der Techniker Krankenkasse gab es am späten Mittwochnachmittag einen Kellerbrand. Eine Person, die sich...
Offenburg
23. April 2014
Die Feuerwehr Offenburg wurde heute gegen 14.30 Uhr zu einem Flächenbrand in die Ernst-Batzer-Straße gerufen. Auf einer Fläche von etwa zehn...
Offenburg
23. April 2014
Gegen 13 Uhr ging am Mittwoch der Hinweis bei der Polizei ein, dass am Gifiz-See ein erkennbar Betrunkener brütende Schwäne belästige. Die Streife...
Neuried
23. April 2014
Entsetzen löste bei einem Landwirt am Dienstagmorgen der Blick in seinen Stall im Gewann Vollmarsten aus, als er feststellen musste, das Unbekannte...

Videos

24.04.2014 - Ortenau Aktuell

24.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • 23.04.2014 - Ortenau Aktuell

    23.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • Kehler Ostermarkt - Impressionen vom Rummel

    Kehler Ostermarkt - Impressionen vom Rummel

  • 22.04.2014 - Ortenau Aktuell

    22.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • Großbrand in Neuried-Altenheim

    Großbrand in Neuried-Altenheim