Startseite > Lokales > Offenburg > Neue Trainerin bei den Reitern
Offenburg

Neue Trainerin bei den Reitern

Unterricht beim Reitverein – und »Ponyspaß« beim Ferienprogramm / Pferde verstehen ist wichtig
13. Juli 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
In Schutterwald gibt es mit Gisa Heuser eine neue Reitlehrerin – die auch gleich im Ferienprogramm aktiv ist.

Schutterwald. Auf der Hauptversammlung des Reitervereins Schutterwald hatte der Vorsitzende Reiner Osswald mit leuchtenden Augen schon angekündigt, dass ab August der Schulbetrieb mit einer neuen Reitlehrerin aufgebaut werden soll. »Unser Verein kann jetzt Kindern und Erwachsenen eine solide, breit gefächerte Reitausbildung bieten«, erklärte Reiner Osswald froh.

Mit Familie

Die neue Reitlehrerin heißt Gisa Heuser und ist mit ihrer Familie, zwei Schulpferden und einem Pony gerade in die Ortenau gezogen. »Ponys sind sehr eigen, lümmelig und die besten Lehrer für Kinder«, schwärmt die Reiterin.

Schon früh hat sie bei einem strengen Trainer angefangen. Er habe bei ihr Disziplin und Leistungswillen rausgekitzelt, resümiert Gisa Heuser rückblickend. Sie ist überzeugt, dass Reiten nicht nur ein Sport, sondern eine Lebenseinstellung ist.

Ihr Hobby hat sie als Physiotherapeutin für Pferde und Trainerin zum Beruf gemacht. Beim Reitverein Legden hatte sie über zehn Jahre eine erfolgreiche Jugendabteilung aufgebaut. »Wir haben mit vier Kindern und zwei Ponys angefangen, heute starten bis zu sechs Mannschaften mit je vier Kindern bei einem Turnier«, erzählt Gisa Heuser stolz. Jetzt freut sich die engagierte Trainerin auf die neue Herausforderung, in Schutterwald einen Schulbetrieb in Zusammenarbeit mit der Voltigiertrainerin Barbara Vogel aufzubauen.

An der Nachwuchsarbeit fasziniere sie die Entwicklung der Kinder von den Anfängen bis zum Sportreiter, erklärt Gisa Heuser und bietet eine vielseitige Ausbildung für Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger auch für Erwachsene an.

Drei Ponys und ein Pferd

Als Schulpferde stehen drei Ponys und ein Pferd zur Verfügung. Von Putzen bis Satteln, über Dressur und Springen bis zum notwendigen Wissen für die Reitabzeichen können Interessierte viel bei ihr lernen. Es sei wichtig, Pferde zu verstehen, ist Heuser überzeugt und verrät, warum sie immer wieder ihren Schützlingen die Verhaltensweisen der Vierbeiner erklärt.

An acht Terminen können Schutterwälder Ferienkinder »Ponyspaß« über den Ferienpass mit der neuen Trainerin erleben.

Wer sich schon im Juli für Schnupperstunden, Ferienlehrgänge, Springgymnastik oder Reitunterricht interessiert, erreicht Gisa Heuser unter Tel.: 01 77 /  645 78 15.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

18. Dezember 2014
Der Gewerbepark »Hoch Drei« sieht sich gut auf Kurs: Es musste zwar ein geplanter größerer Grundstücksverkauf und Erschließungsarbeiten für 2013 nach hinten verschoben werden, doch mit dem Projektsaldo steht man weiter gut da. Am Mittwoch hatte dazu Peter Hotz, neuer Fachbereichsleiter Finanzen der...
Zell am Harmersbach
18. Dezember 2014
Am vergangenen Dienstag stellte Josef Haas aus Wittelbach seine Wasserkraftanlage "Hydro Power Michelbach" vor, die er an der Nordrach in Höhe des Gewerbegebiets errichtet hat. Bürgermeister Carsten Erhardt und Vertreter des E-Werks Mittelbaden waren beeindruckt von diesem vorbildlichen,...
Offenburg
18. Dezember 2014
Die Offenburger Taxi-Unternehmen gehen juristisch gegen die ungeliebte Minicar-Konkurrenz vor. Sie haben Lockvögel eingesetzt, darunter zwei Anwälte, die nach Testfahrten eidesstattlich versichern, dass sie von Minicars befördert wurden, obwohl sie keines bestellt hatten. Das ist aber verboten. Vor...
Gengenbach
18. Dezember 2014
Die Zwischenbilanz der Marktbeschicker auf Gengenbachs Adventsmarkt mit seinen 62 Holzhäuschen fällt positiv aus. Sowohl die erfahrenen Händler als auch die Neulinge zeigen sich prächtig gelaunt und zuversichtlich, dass der eine oder andere Besucheransturm noch bevorstehe.
Offenburg
18. Dezember 2014
Der 19. Offenburger Weihnachtscircus steht in den Startlöchern. Morgen, Freitag, um 15.30 und 19.30 Uhr heißt es erstmals Manege frei und die bis 4. Januar dauernde Spielzeit ist eröffnet. Was bis zur Premiere noch zu tun ist und was er vom angekündigten Protest der Tierschützer hält, erläutert...
18. Dezember 2014
Ohne sie wäre der Sport in seiner Vielfalt in Offenburg nicht möglich: Bei der Sportlergala am Dientagabend im Salmen ehrte die Stadt Helden des Sports, die in Vereinen unheimlich viel bewegt haben, allen voran Gottfried Schätzle. Der Motor des PSV Offenburg erhielt den Sport­ehrenbrief – die...
Schutterwald
18. Dezember 2014
Wenn die ersten Adventskranzkerzen brennen, wissen die Bewohner des Altenheims St. Jakob in Schutterwald, dass der Förderverein der Mörburgschule zum Adventskaffee einlädt. Mit Gesang und Unterhaltung ist der Nachmittag gestaltet worden.
Offenburg
18. Dezember 2014
500 Weihnachtspäckchen haben mit einer Delegation der Georg-und-Maria-Dietrich-Stiftung ihren Weg in die polnische Partnerstadt Olsztyn gefunden. Die Geschenke gingen an Kinder, bedürftige Familien und alte Menschen.
Neuried
18. Dezember 2014
Nach fünf Jahren Planungsarbeit sei nun ein Meilenstein erreicht, meldete gestern die Grossmann-Group des gleichnamigen Architekten: Jürgen Grossmann  hat die Kaufoption für das Grundstück erhalten, auf dem mit dem »Forum am Rhein« ein neues Wahrzeichen der Region entstehen soll.  
Offenburg
17. Dezember 2014
Das Museum im Ritterhaus und die Städtische Galerie haben während der Weihnachtsferien geöffnet, der Eintritt in beiden Häusern ist frei. Mit zwei Sonderausstellungen, der Dauerpräsentation und Kursen und Führungen bieten sie ein buntes Programm für Groß und Klein.
Offenburg
17. Dezember 2014
Seit nunmehr 30 Jahren kümmern sich die »Grünen Damen« im Klinikum um das Wohl von kranken Patienten. Bei der Adventsfeier gab es einige Ehrungen und Hilde Eiberle und Hans Roser wurden verabschiedet.
Gengenbach
17. Dezember 2014
Die Hautarztpraxis von Ferdinand Brugger in Gengenbach schließt am morgigen Freitag – und ein Nachfolger konnte bislang nicht gefunden werden. »Es ist nicht so, dass ich 60 bin und in Frührente gehen will«, betont Brugger, »sondern ich werde in zwei Monaten 70 und muss in den Ruhestand.«
Offenburger Seniorenwegweiser
17. Dezember 2014
Welche Freizeitangebote für ältere Menschen gibt es in Offenburg? Wohin kann man sich wenden, wenn es um Pflege geht? Antworten auf diese Fragen liefert die neue Ausgabe des Seniorenwegweisers, die ab sofort im Stadtgebiet ausliegt.
Die Neuauflage des Offenburger Seniorenwegweisers liegt nun kostenlos aus.

Videos

18.12.2014 - Ortenau Aktuell

18.12.2014 - Ortenau Aktuell

  • Unterwegs an Offenburger Haustüren. Kennen Sie ihren Nachbarn?

    Unterwegs an Offenburger Haustüren. Kennen Sie ihren Nachbarn?

  • 17.12.2014 - Ortenau Aktuell

    17.12.2014 - Ortenau Aktuell

  • Das sind Offenburgs beste Sportler 2014

    Das sind Offenburgs beste Sportler 2014

  • Paketzusteller im Weihnachtsstress

    Paketzusteller im Weihnachtsstress