Startseite > Lokales > Offenburg > Schlaaand-Party geht weiter: Halbfinale!
Offenburg

Schlaaand-Party geht weiter: Halbfinale!

5990 Fans auf dem Marktplatz im siebten Himmel / Brauerei freut sich mit
23. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Das EM-Fieber ist nun definitiv in Offenburg angekommen. Erstmals war der Marktplatz gestern Abend rappelvoll: 5990 Fans bejubelten beim Public Viewing den 4:2-Sieg gegen Griechenland. Die Bierumsätze können allerdings noch nicht mit der Rekord-WM 2006 mithalten, wie Kronenbrauhaus-Chef Michael Nitze mitteilt.

Offenburg. Hoffnungsvolle Bescheidenheit in der »Griechischen Taverne« in der Lange Straße vor dem Spiel. »Es wird schwer«, sagt Batzios Atonis. Er hofft auf einen 1:0-Sieg seiner Griechen. Doch jetzt gehen erst mal die Gäste vor. Auf den Fernseher werfen Atonis und sein Kollege Niko Meta nur flüchtige Blicke.

Auf dem Marktplatz hingegen ist die Deutschland-Party schon in vollem Gange. 5990 Fans drängen sich in Offenburgs größter Sardinendose und sind in Partylaune. Ausnahmezustand. Jeder Fan ist mit einem Arsenal von Deutschland-Fanartikel behangen und hat mindestens drei aufgemalte Flaggen im Gesicht. Ohrenbetäubender Jubel nach dem 1:0: »Philipp...«, skandiert Moderator Norbert Großklaus von Hitradio Ohr. »Laaaaaahm«, schallt es aus der Menge zurück. Das Bier läuft.

EM-Jahre sind Brauerei-Jahre, heißt es. Dem will Michael Nitze, geschäftsführender Gesellschafter des Kronenbrauhauses nicht widersprechen. Aber mit der WM 2006 sei die aktuelle Europameisterschaft nicht zu vergleichen. »Es ist mehr, aber nicht so, dass wir in Lieferschwierigkeiten kämen«, sagt Nitze. Die Gründe hierfür seien unterschiedlich: Da ist zum einen das wechselhafte Wetter – »bei der WM im eigenen Land hat vom ersten bis zum letzten Tag die Sonne geschienen«, erinnert Nitze. Auch die späten Anspielzeiten fördern nicht gerade den Umsatz. Zudem seien die Spiele ohne deutsche Beteiligung beim Public Viewing nicht so stark besucht wie bei der WM 2006, als sich die Deutschen als interessierte Gastgeber zeigten. Dennoch ist Nitze nicht unzufrieden. Bilanz will er aber erst nach dem Turnier ziehen. Nitze: »Ganz wichtig ist natürlich, wie weit Deutschland kommt.«

Demnach konnte sich der Brauerei-Chef gestern Abend über den 4:2-Sieg von Jogis Jungs gleich doppelt freuen.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Wagner Christian

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Zell-Weierbach
31. Oktober 2014
In Zell-Weierbach kam es am Donnerstag nach Polizeiangaben gegen 23.30 Uhr zu einem Aufruhr. Rund 20 Jugendliche machten lautstark ihrem Wunsch auf Einlass in das Elternhaus einer 14-Jährigen Luft.
Berghaupten
31. Oktober 2014
Lebensgefährlich verletzt wurde eine 51-Jährige am Donnerstagabend in Berghaupten. Die Frau war in einer Firma im Gewerbegebiet gegen 21 Uhr eine Treppe hinuntergestürzt. Laut Polizeibericht kam sie die Frau erst am Ende der 14-stufigen Treppe zum Liegen.
Offenburg-Elgersweier
31. Oktober 2014
Bei Malerarbeiten an einem Mehrfamilienhaus in Offenburg-Elgersweier hat sich ein Arbeiter am Freitagmorgen schwer verletzt. Nach Polizeiangaben waren zwei Maler dabei, die Außenfassade des Hauses zu streichen.
Offenburg
31. Oktober 2014
Auf dem Klinikumparkplatz im Brünnlesweg in Offenburg kam es gestern zwischen sechs und 16 Uhr zu einem Parkrempler. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den geparkten Golf einer 31-Jährigen an der linken Front. Ohne eine Nachricht zu hinterlassen entfernte sich die Person.
Nordrach
31. Oktober 2014
Über ein Jahr lang mussten die Nordracher mit teils erheblichen Verkehrsbehinderungen in ihrer Ortsdurchfahrt leben. Die Zeit von Ampeln, Unebenheiten und Schlaglöchern ist seit gestern vorbei: Die Kreisstraße erhielt in Rekordzeit einen neuen Straßenbelag.
31. Oktober 2014
Welche Auswirkungen hatte der Erste Weltkrieg auf unsere Region? Die Zeitschrift »Die Ortenau« des Historischen Vereins für Mittelbaden widmet den aktuellen 94. Jahresband der Zeit von 1914 bis 1918. Die Beiträge werfen ein schonungsloses Licht auf das Leiden der Menschen.
Windschläg
31. Oktober 2014
Der Windschläger Mar­kus Jürgens hat den Leis-­ tungswettbewerb der Handwerkskammer Freiburg ge­- wonnen und ist damit Südbadens bester Schornsteinfeger-Geselle. Der Ausbildungsbetrieb ist Karl-Rainer Kopf in Friesenheim, Ausbilder ist Andreas Hurst, der selbst schon Kammersieger war und sogar...
31. Oktober 2014
Schokolade und Pralinen der Confiserie Gmeiner gibt es ab Mittwoch auch in Japan: Dann eröffnet Inhaber und Geschäftsführer Volker Gmeiner in der Metropole Tokio eine Filiale. Im Februar folgt eine weitere in der japanischen Großstadt Nagoya.
Niederschopfheim
31. Oktober 2014
Auch in diesem Jahr trafen sich wieder die Niederschopfheimer Vereinsvorstände um die Termine für die Veranstaltungen im kommenden Jahr zu koordinieren und festzulegen.  
Zell-Weierbach
31. Oktober 2014
Das Salonorchester Offenburg bittet zum Tanz: Am Sonntag, 2. November, präsentieren die Musiker um 19 Uhr im Heimatsaal der Winzergenossenschaft Zell-Weierbach Musik der zwanziger Jahre.
Offenburg
31. Oktober 2014
Warum suchen so viele Menschen nach dem Tod eines geliebten Menschen den Friedhof auf? Brigitte Wörner weiß die Antwort: Weil sie Orte der Trauer und Begegnung sind. Wörner bietet auch professionelle Trauerbegleitung in Offenburg an.
31. Oktober 2014
Sie haben es vielleicht auch mitbekommen: Die Messe Offenburg wird künftig keine großen Samstag-Abend-Fernsehshows mehr übertragen.
31. Oktober 2014
Seine Bauwerke stehen nicht nur in der Ortenau und Berlin, sondern sogar in Algerien, Saudi-Arabien und im Irak: Der Offenburger Louis Fischer hat seine Spuren hinterlassen – auch im Sport. Heute feiert er seinen 85. Geburstag.

Videos

30.10.2014 - Ortenau Aktuell

30.10.2014 - Ortenau Aktuell

  • Zweite Chrysanthema-Kochshow-Vorspeise

    Zweite Chrysanthema-Kochshow-Vorspeise

  • Zweite Chrysanthema-Kochshow-Hauptspeise

    Zweite Chrysanthema-Kochshow-Hauptspeise

  • Zweite Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

    Zweite Chrysanthema-Kochshow - Nachspeise

  • 29.10.2014 - Ortenau Aktuell

    29.10.2014 - Ortenau Aktuell