Startseite > Lokales > Offenburg > Schlaaand-Party geht weiter: Halbfinale!
Offenburg

Schlaaand-Party geht weiter: Halbfinale!

5990 Fans auf dem Marktplatz im siebten Himmel / Brauerei freut sich mit
23. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Das EM-Fieber ist nun definitiv in Offenburg angekommen. Erstmals war der Marktplatz gestern Abend rappelvoll: 5990 Fans bejubelten beim Public Viewing den 4:2-Sieg gegen Griechenland. Die Bierumsätze können allerdings noch nicht mit der Rekord-WM 2006 mithalten, wie Kronenbrauhaus-Chef Michael Nitze mitteilt.

Offenburg. Hoffnungsvolle Bescheidenheit in der »Griechischen Taverne« in der Lange Straße vor dem Spiel. »Es wird schwer«, sagt Batzios Atonis. Er hofft auf einen 1:0-Sieg seiner Griechen. Doch jetzt gehen erst mal die Gäste vor. Auf den Fernseher werfen Atonis und sein Kollege Niko Meta nur flüchtige Blicke.

Auf dem Marktplatz hingegen ist die Deutschland-Party schon in vollem Gange. 5990 Fans drängen sich in Offenburgs größter Sardinendose und sind in Partylaune. Ausnahmezustand. Jeder Fan ist mit einem Arsenal von Deutschland-Fanartikel behangen und hat mindestens drei aufgemalte Flaggen im Gesicht. Ohrenbetäubender Jubel nach dem 1:0: »Philipp...«, skandiert Moderator Norbert Großklaus von Hitradio Ohr. »Laaaaaahm«, schallt es aus der Menge zurück. Das Bier läuft.

EM-Jahre sind Brauerei-Jahre, heißt es. Dem will Michael Nitze, geschäftsführender Gesellschafter des Kronenbrauhauses nicht widersprechen. Aber mit der WM 2006 sei die aktuelle Europameisterschaft nicht zu vergleichen. »Es ist mehr, aber nicht so, dass wir in Lieferschwierigkeiten kämen«, sagt Nitze. Die Gründe hierfür seien unterschiedlich: Da ist zum einen das wechselhafte Wetter – »bei der WM im eigenen Land hat vom ersten bis zum letzten Tag die Sonne geschienen«, erinnert Nitze. Auch die späten Anspielzeiten fördern nicht gerade den Umsatz. Zudem seien die Spiele ohne deutsche Beteiligung beim Public Viewing nicht so stark besucht wie bei der WM 2006, als sich die Deutschen als interessierte Gastgeber zeigten. Dennoch ist Nitze nicht unzufrieden. Bilanz will er aber erst nach dem Turnier ziehen. Nitze: »Ganz wichtig ist natürlich, wie weit Deutschland kommt.«

Demnach konnte sich der Brauerei-Chef gestern Abend über den 4:2-Sieg von Jogis Jungs gleich doppelt freuen.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Wagner Christian

Tags

Verwandte Umfragen

Offenburg
Peter Heck
Das EM-Fieber ist nun definitiv in Offenburg angekommen. Erstmals war der Marktplatz gestern Abend rappelvoll: 5990 Fans bejubelten beim Public Viewing den 4:2-Sieg gegen Griechenland. Die Bierumsätze können allerdings noch nicht mit der Rekord-WM 2006 mithalten, wie Kronenbrauhaus-Chef Michael Nitze mitteilt.

Offenburg. Hoffnungsvolle Bescheidenheit in der »Griechischen Taverne« in der Lange Straße vor dem Spiel. »Es wird schwer«, sagt Batzios Atonis. Er hofft auf einen 1:0-Sieg seiner Griechen. Doch jetzt gehen erst mal die Gäste vor. Auf den Fernseher werfen Atonis und sein Kollege Niko Meta nur flüchtige Blicke.

Videos

22.09.2014 - Ortenau Aktuell

22.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • Motoren und Power - PS Spektakel auf dem Lahrer Flugplatz

    Motoren und Power - PS Spektakel auf dem Lahrer Flugplatz

  • DTB Dance Cup Haslach

    DTB Dance Cup Haslach

  • Trachtenvielfalt beim Kreistrachtenfest in Gutach

    Trachtenvielfalt beim Kreistrachtenfest in Gutach

  • Offenburgs erstes Repair Café - Reparieren statt wegwerfen

    Offenburgs erstes Repair Café - Reparieren statt wegwerfen

Umfrage

Deutsche kämpfen Seite an Seite mit der Terrormiliz Islamischer Staat: Soll deutschen IS-Kämpfern die Staatsangehörigkeit entzogen werden?

Ältere Umfragen