Startseite > Lokales > Offenburg > Uniform verhalf zum Eheglück
Offenburg

Uniform verhalf zum Eheglück

Hildegard und Roland Zittlau feiern Jubiläum
09. August 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Goldene Hochzeit im Resedenweg: Hildegard und Roland Zittlau feiern heute ihren 50. Hochzeitstag. Zu diesem Anlass findet am Nachmittag auch ein Gottesdienst statt.

Offenburg. Als Hildegard Kraus in Cisiec in Schlesien geboren, verbrachte Hildegard Zittlau die ersten Jahre nach dem Krieg in Österreich, wo sie auch die Grundschule besuchte. In Offenburg ging sie auf die Anne-Frank- und ab 1953 auf die damals neue Eichendorffschule. Der Schwalbenweg, in dem die Familie wohnte, war eine der ersten Straßen im neuen Stadtteil Albersbösch. Ab 1955 besuchte sie die Handelsschule und erlernte bei der Firma Günter Spinner den Beruf der Einzelhandelskauffrau. Die Offenburger kennen die immer gut gelaunte Frau vor allem vom Imbisstand ihrer Schwester Katharina Dietz, in dem sie ab 1965 30 Jahre lang tätig war.

Rudolf Zittlau stammt aus Schutterwald. Dass er gleich nach der Volksschule zu arbeiten begann, war die Entscheidung seiner Eltern. »Ich habe den Burgerwaldsee ausgebaggert«, erinnert er sich schmunzelnd an seine Arbeit beim Kieswerk Uhl. Bei der Bundeswehr, wo er ab 1961 Wehrdienst tat, konnte er eine Ausbildung antreten und wurde Sanitätshelfer. Darauf, dass er die Prüfung »mit Bravour« bestand, ist er heute noch ein wenig stolz.

In gewisser Weise verhalf »der Bund« ihm zum Eheglück: Nachdem er beim Tanzen im Riedle in Zell-Weierbach seine spätere Frau kennengelernt hatte, beeindruckte er sie mit der feschen Uniform, in der er »wie ein General« aussah, so stark, dass ein Jahr später geheiratet wurde. Da Hildegard Zittlau der Schönstatt-Bewegung verbunden war, kam als Kirche nur die Schönstatt-Kapelle in Oberkirch in Frage. 1963 kam Tochter Manuela, 1965 Tochter Petra zur Welt, und zwei »liebenswürdige Schwiegersöhne« und die Enkel Timo, Marco, Sabrina und Saskia feiern heute mit.

Die Offenburger kennen Roland Zittlau als Chef des Burda-Sportclub-Hauses, das er von 1963 bis 1974 leitete. Als er aus gesundheitlichen Gründen aufhörte, blieb er der Firma Burda treu und arbeitete im Repro-Archiv. Wann immer »der Senator« prominente Gäste hatte, half er. Roland Zittlau teilte die Jagdbegeisterung seines Arbeitgebers und begleitete dessen Jäger auf die Pirsch. So zieren einige mächtige Geweihe das »Jägerstüble« im Garten des Hauses der Eheleute Zittlau.

Besonders freut die beiden, dass ihr langjähriger Pfarrer Arnold ihren Goldhochzeits-Gottesdienst heute um 14.30 Uhr im »Josefskirchle« in Hildboltsweier hält.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Regina Heilig

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

17. April 2014
In vielen modernen Streifenwagen ist der Heulton schon jetzt verfügbar, deshalb war er Anfang der Woche auch kurz in Offenburg zu hören. »Probeweise...
17. April 2014
Von Mitte November 2013 bis Mitte Februar dieses Jahres leuchteten die »Blumen und Landschaften« des Offenburger Künstlers Reiner...
17. April 2014
Präzisionsarbeit am Rande des Spinnereiareals: In der knapp drei Meter tiefen Baugrube sprudelt Wasser vom angrenzenden Mühlbach. Eine Pumpe...
17. April 2014
Die Aktion soll nicht nur weiteres Kapital für die Stiftung bringen«, sagt der Spender, der die Bürgerstiftung vor 13 Jahren selbst mit ins Leben...
17. April 2014
Offenburg (red/pie). Welche Höhen und Tiefen eine familiengeführte Buchhandlung in Offenburg erleben kann, zeigt die Geschichte des Hauses Roth....
17. April 2014
Es sollte bis zur Eröffnung eine Überraschung für die Offenburger Freunde bleiben, aber dennoch sickerte das streng gehütete Geheimnis in den letzten...
17. April 2014
Gengenbach. Wenige Tage nach Projektwoche und »Tag der offenen Tür« war die Aula erneut ein Ort der Begegnung. Ein triumphaler Abschluss mit...
17. April 2014
Offenburg-Windschläg. Wahrscheinlich weil die Ziegenhaltung ein reines Hobby ist, strahlt Sandra Bagorda übers ganze Gesicht. Zum zweitenmal in zwölf...
Die junge Windschlägerin Angelina-Sophie Bagorda kümmert sich um die Ziegenmama und die Oster-Drillinge Leon, Leonard und Luna.
16. April 2014
Seit 1994 gibt es in der Stadt Zell – mit Unterbrechungen – einen Jugendgemeinderat. Aus der Wahl Anfang Mai wird die nunmehr neunte Jugendvertretung...
Zells Hauptamtsleiter Ludwig Börsig und Benedikt Schwendenmann (17) hoffen auf eine gute Beteiligung an den Wahlen zum neuen Jugendgemeinderat.
16. April 2014
Am Mittwochmorgen gegen 8.45 Uhr kam es im Bahnhof von Offenburg zu einem Bahnbetriebsunfall. Eine Lok war auf den Gleisanlagen entlang der...
16. April 2014
Wie sie es seit 13 Jahren gewohnt sind, so soll auch im Herbst 2014 den Besuchern des Gallusmarktes ein Unterhaltungs- und Informationsprogramm...
16. April 2014
„Die Aktion soll nicht nur weiteres Kapital für die Stiftung bringen“, sagt der Spender, der die Bürgerstiftung vor 13 Jahren selbst mit ins Leben...
7500 Euro für die Bürgerstiftung St. Andreas: Der ehemalige EnBW-Vorstandsvorsitzende und stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende Wolfgang Bruder (links) mit Bürgerstiftungs-Geschäftsführer Bernhard Schneider (Mitte) und der Stiftungsratsvorsitzenden, Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (rechts)
16. April 2014
»Ich habe Tolles zu verkünden«, sagte Revierleiter Peter Dieterle, bevor er die Kriminalstatistik 2013 präsentierte. In der Tat: Einen Rückgang der...

Videos

DIE WOCHE - 14. - 20.4.2014

DIE WOCHE - 14. - 20.4.2014

  • Hundesport Flyball - Cool Runnings Trainingscamp

    Hundesport Flyball - Cool Runnings Trainingscamp

  • 17.04.2014 - Ortenau Aktuell

    17.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • Reportage: Vom Huhn zum Osterei

    Reportage: Vom Huhn zum Osterei

  • 16.04.2014 - Ortenau Aktuell

    16.04.2014 - Ortenau Aktuell