Startseite > Lokales > Offenburg > Neujahrsempfang in Bohlsbach: Viele Projekte wurden umgesetzt
Offenburg - Bohlsbach

Neujahrsempfang in Bohlsbach: Viele Projekte wurden umgesetzt

Von Jugendforum bis Tennishalle war alles dabei / Auch für 2017 steht einiges auf der Agenda
11. Januar 2017
&copy Stefanie Müller&copy Stefanie Müller

Das vergangene Jahr habe nicht nur weltweit einschneidende Ereignisse aufzuweisen, zeigte Ortsvorsteherin Nicole Kränkel-Schwarz in ihrer Rede beim Neujahrsempfang auf. Heruntergebrochen sei auch in Bohlsbach vieles passiert.
 

Mit einem Rück- und Ausblick sowie einer Würdigung verdienter Bürger startete Bohlsbach offiziell in das neue Jahr. Ortsvorsteherin Nicole Kränkel-Schwarz begrüßte zum Neujahrsempfang in der Gemeindehalle etliche Bohlsbacher Bürger.

»2016 war ein Jahr der Einschnitte«, leitete Kränkel-Schwarz mit einem Blick auf die Ereignisse in der Welt ihre Rede ein. Brexit, die Wahl von Donald Trump und viele Terroranschläge, aber auch die Olympischen Spiele nannte sie als Beispiele. »Aber auch in Bohlsbach ist im vergangenen Jahr viel passiert«, lenkte sie den Blick in die Gemeinde. 

Viele Projekte wurden in die Tat umgesetzt. So begann man mit dem Abriss der Garagen und der Umgestaltung des Rathaushofs. Nach langer Planungsphase wurden neue Ortsschilder aufgestellt und Neubürger werden künftig mit einem Willkommenspaket begrüßt. In die Wege geleitet wurde durch das Projekt »Hilfe von Haus zu Haus« und auch eine Projektgruppe, die ein Konzept für eine Nachbarschaftshilfe erarbeitet. Der Tennisclub hat seine neue Tennishalle eingeweiht und bei einem Kinder- und Jugendforum konnte der Nachwuchs seine Wünsche zum Leben im Ort äußern. Einige davon konnten bereits verwirklicht werden.

Einiges in Planung

Auch 2017 wird Neues mit sich bringen, blickte die Ortsvorsteherin in die nahe Zukunft. Die Nachbarschaftshilfe soll an den Start gehen, Straßen werden saniert und im September soll schon der Spatenstich für das neue Seniorenzentrum des Paul-Gerhardt-Werkes stattfinden, nannte sie nur einige Beispiele. 

Dass viele Projekte in Bohlsbach nur dank ehrenamtlich Engagierter zu realisieren seien, das hob Nicole Kränkel-Schwarz im nächsten Punkt hervor. »Der Ortschaftsrat hat in diesem Jahr beschlossen, dass es dieses Mal keine Ehrungen geben wird, dennoch wollen wir einen Blick auf die Aktivitäten der Vereine und Einzelpersonen werfen«, kündigte sie an. Neben mehreren Einzelpersonen nannte sie etwa die Dorfverschönerungs-Kommission und die Gruppe, die die Nachbarschaftshilfe auf die Beine stellt. Seit Oktober gebe es außerdem eine »Archivgruppe«, die Ordnung in die alten Unterlagen von Bohlsbach bringt.

Musikalisch umrahmt

Wie verbunden die Vereine mit dem Ort sind, wurde auch bei der musikalischen Umrahmung des Abends deutlich. So hatten etwa einige Nachwuchsmusiker des Musikvereins einen Auftritt. Außerdem sang der Chor der Deutschen aus Russland »Jungbrunnen«, der seine Wurzeln in Bohlsbach hat. 

Autor:
Stefanie Müller

Videos

28.03.2017 - ORTENAU AKTUELL

28.03.2017 - ORTENAU AKTUELL

  • 28.03.17 - ORTENAU|12:30

    28.03.17 - ORTENAU|12:30

  • 27.03.2017 - ORTENAU AKTUELL

    27.03.2017 - ORTENAU AKTUELL

  • 27.03.17 - ORTENAU|12:30

    27.03.17 - ORTENAU|12:30

  • Bürgerentscheid in Lahr über die Bebauung am Altenberg

    Bürgerentscheid in Lahr über die Bebauung am Altenberg