Startseite > Lokales > Ortenau > Jeder Vierte geht leer aus
Ortenau

Jeder Vierte geht leer aus

Doppelter Abiturjahrgang drängt an Hochschulen / Offenburg ist besonders betroffen
10. August 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Im kommenden Wintersemester drängt der doppelte Abiturjahrgang in die Hörsäle der Region. Der Standort Offenburg ist besonders betroffen. Auf 4100 Bewerbungen kommen lediglich 1000 Bachelor-Studienplätze. Die Hochschule Kehl hofft auf baldige Aufstockung der Kapazitäten.

Offenburg/Kehl. Ganz so schlimm wie erwartet ist es dann doch nicht gekommen. »Der große Anstieg an Bewerbungen kam schon im letzten Jahr«, sagt Hochschul-Rektor Winfried Lieber aus Offenburg. Während sonst recht viele Abiturienten ein Freiwilligenjahr nach der Schule einlegten, sei diesmal ein großer Teil direkt zum Studium übergegangen. Das habe der Hochschule über 30 Prozent mehr Bewerbungen eingebracht. Der Grund: Niemand wollte mit dem doppelten Abiturjahrgang konkurrieren, der dieses Jahr in die Hörsäle des Landes drängt.

Neuer Bewerberrekord

Schaut man sich die aktuellen Zahlen an, vermelden diese einen erneuten Rekord. 4100 Bewerbungen sind fürs kommende Wintersemester 2012/13 an der Hochschule Offenburg eingegangen – bei gerade einmal 1000 Bachelor-Studienplätzen. »Wir fühlen uns aber gut gewappnet«, sagt Lieber. Immerhin habe man innerhalb der letzten sechs Jahre die Zahl der Studienplätze nahezu verdoppeln können. Im Jahre 2006, bevor das Land das Ausbauprogramm »Hochschule 2012« gestartet hat, gab es noch 673 Bachelor-Plätze in Offenburg; heute sind es 1230.

Während Lieber mit den Kapazitäten für die Erstsemester zufrieden ist, machen ihm die Engpässe bei den Master-Angeboten Sorgen. »Da mussten wir erstmals auch den eigenen guten Studierenden absagen.« Dass die Kapazitäten nicht ausreichen, erklärt sich von selbst: 2150 Studenten wollten sich im kommenden Wintersemester für einen Masterstudiengang einschreiben – es gab aber nur 250 Plätze.

Der Ansturm schlägt sich nicht nur im Hörsaal, sondern auch auf dem Wohnungsmarkt nieder. Weil alle 243 Plätze in den Offenburger Studentenwohnheimen belegt sind, ist nun vor allem der private Wohnungsmarkt gefragt. »Um auf das Thema aufmerksam zu machen, haben wir eine Plakataktion in Zusammenarbeit mit der Stadt und der Hochschule gestartet«, sagt Renate Heyberger vom zuständigen Studentenwerk Freiburg. Zwar wohnten aufgrund des großen Einzugsgebiets viele Studierende noch zu Hause. »Trotzdem benötigen wir zusätzlichen günstigen und hochschulnahen Wohnraum.« Ein Plus werde es auch bei den Mensa-Mahlzeiten geben: »Wie viel genau, wissen wir noch nicht. Das muss sich erst einpendeln.«

Zuversicht in Kehl

Ein wenig anders stellt sich die Situation an der Verwaltungshochschule Kehl dar. Dort endet die Bewerbungsfrist für Studienanfänger erst im Oktober. »Wir erwarten mehr Bewerbungen als sonst«, sagt Rektor Paul Witt mit vorsichtiger Zurückhaltung. Für den Bachelor-Studiengang stehen in Kehl 328 Erstsemester-Plätze zur Verfügung; in den drei Masterstudiengängen können jeweils 25 Studierende anfangen. Neben Kehl bietet noch die Verwaltungshochschule Ludwigsburg das gleiche Angebot. Zusammen kommen beide Einrichtungen auf rund 530 Plätze für Erstsemester – bei etwa 4000 Bewerbungen.

Ein Lichtblick für Rektor Paul Witt: »Mit dem Land laufen derzeit Diskussionen, die Studienplätze in beiden Hochschulen auf insgesamt 700 zu erhöhen. Da bin ich sehr zuversichtlich.«

Hintergrund

Sanierungsstau

Neben dem doppelten

Abiturjahrgang haben

einige baden-württembergische Hochschulen auch mit Sanierungsstaus zu kämpfen. Für den Standort Offenburg sieht Rektor Lieber aber keine Probleme. Die Flachdächer seien zwar sehr anfällig für eindringendes Wasser, insgesamt sei die Bausubstanz der Gebäude aber in Ordnung – zumal Gebäude A erst im vergangenen Jahr saniert wurde. In Kehl ist die Lage noch besser: In den letzten vier Jahren wurden dort alle Gebäude saniert.

Die 2,5 Millionen Euro stammten aus dem Konjunkturpaket II. prz

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Przybilla Steve

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

15. April 2014
Zehn Jahren lang vertrat Maier die Anliegen der fast 10 000 Feuerwehrleuten des Ortenaukreises im Land. Er sorgte dafür, dass die Stimme der Ortenau...
15. April 2014
Sturz vom Apfelbaum und nur ein paar Schrammen, Autopanne und den freundlichen Helfer in der Not beinahe vom Fleck weg geheiratet . . . Das Leben...
15. April 2014
sehr lange nicht mehr ein«, bestätigt Michael Roßmann, Geschäftsführer des Obstgroßmarktes Mittelbaden eG (OGM) in Oberkirch. Die ersten...
15. April 2014
Ortenau. Am 25. Mai sind wieder mehr als 320 000 Ortenauer (exakte Zahlen liegen dem Kreis derzeit nicht vor) dazu aufgerufen, in 312...
15. April 2014
Die Mittelbadische Presse verlost zehnmal exklusive VIP-Pakete – Meet & Greet und das Konzert im Front-of-Stage-Bereich inklusive. Das Line-Up...
Max Giesinger ist Singer/Songwriter aus Leidenschaft. Am Pfingstsonntag steht er beim 1. Deutschen Popfestival in Oppenau auf der Bühne.
14. April 2014
Die Große Kreisstadt Oberkirch bekommt eine Fußgängerzone. Das hat der Gemeinderat heute Abend mehrheitlich entschieden. Mit dem Umbau der...
14. April 2014
Die Messungen erfolgten sowohl werktags als auch am Wochenende, jeweils verteilt über den ganzen Tag. »Rund sechs Prozent der Fahrzeugführer im...
An 25 Messstellen im gesamten Kreisgebiet wurde kontrolliert.
14. April 2014
Die Mittelbadische Presse verlost zehnmal exklusive VIP-Pakete – Meet & Greet und das Konzert im Front-of-Stage-Bereich inklusive. Das Line-Up...
Die Griesheimerin Madeline Juno baut unter Hochdruck an ihrer Musikerkarriere. Am Pfingstsonntag ist sie in Oppenau zu hören.
14. April 2014
Friesenheim. 185 Mitglieder waren am vergangenen Mittwoch der Einladung gefolgt, um über das Programm der CDU zur Kreistagswahl am 25. Mai zu...
14. April 2014
»Super. Geil. Das tut gut nach so viel harter Arbeit.« Christian Sachs konnte seinen großen Erfolg am Freitag bei der Siegerehrung zum Abschluss des...
13. April 2014
Hausach. Insgesamt 6000 Euro Schaden sind das Resultat eines Schuppenbrands in der Hausacher Eichenstraße. Gegen 3.15 Uhr war das Feuer am...
13. April 2014
Haslach/Sasbachwalden/Oppenau (red/ad). Drei Motorradunfälle haben am Wochenende für drei Schwerverletzte gesorgt. Der erste ereignete sich am...
12. April 2014
Ortenau. Harald Lambrü ist ein echtes Nordlicht. Er wirkt bodenständig, spricht frei von der Leber weg und war auch gestern bei der Eröffnung der 15...

Videos

15.04.2014 - Ortenau Aktuell

15.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • 14.04.2014 - Ortenau Aktuell

    14.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • DIE WOCHE - 7. - 13.4.14

    DIE WOCHE - 7. - 13.4.14

  • 11.04.2014 - Ortenau Aktuell

    11.04.2014 - Ortenau Aktuell

  • 10.04.2014 - Ortenau Aktuell

    10.04.2014 - Ortenau Aktuell

Ortenau-Reportage

Ortenau-Reportage