Startseite > Lokales > Ortenau > Jeder Vierte geht leer aus
Ortenau

Jeder Vierte geht leer aus

Doppelter Abiturjahrgang drängt an Hochschulen / Offenburg ist besonders betroffen
10. August 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Im kommenden Wintersemester drängt der doppelte Abiturjahrgang in die Hörsäle der Region. Der Standort Offenburg ist besonders betroffen. Auf 4100 Bewerbungen kommen lediglich 1000 Bachelor-Studienplätze. Die Hochschule Kehl hofft auf baldige Aufstockung der Kapazitäten.

Offenburg/Kehl. Ganz so schlimm wie erwartet ist es dann doch nicht gekommen. »Der große Anstieg an Bewerbungen kam schon im letzten Jahr«, sagt Hochschul-Rektor Winfried Lieber aus Offenburg. Während sonst recht viele Abiturienten ein Freiwilligenjahr nach der Schule einlegten, sei diesmal ein großer Teil direkt zum Studium übergegangen. Das habe der Hochschule über 30 Prozent mehr Bewerbungen eingebracht. Der Grund: Niemand wollte mit dem doppelten Abiturjahrgang konkurrieren, der dieses Jahr in die Hörsäle des Landes drängt.

Neuer Bewerberrekord

Schaut man sich die aktuellen Zahlen an, vermelden diese einen erneuten Rekord. 4100 Bewerbungen sind fürs kommende Wintersemester 2012/13 an der Hochschule Offenburg eingegangen – bei gerade einmal 1000 Bachelor-Studienplätzen. »Wir fühlen uns aber gut gewappnet«, sagt Lieber. Immerhin habe man innerhalb der letzten sechs Jahre die Zahl der Studienplätze nahezu verdoppeln können. Im Jahre 2006, bevor das Land das Ausbauprogramm »Hochschule 2012« gestartet hat, gab es noch 673 Bachelor-Plätze in Offenburg; heute sind es 1230.

Während Lieber mit den Kapazitäten für die Erstsemester zufrieden ist, machen ihm die Engpässe bei den Master-Angeboten Sorgen. »Da mussten wir erstmals auch den eigenen guten Studierenden absagen.« Dass die Kapazitäten nicht ausreichen, erklärt sich von selbst: 2150 Studenten wollten sich im kommenden Wintersemester für einen Masterstudiengang einschreiben – es gab aber nur 250 Plätze.

Der Ansturm schlägt sich nicht nur im Hörsaal, sondern auch auf dem Wohnungsmarkt nieder. Weil alle 243 Plätze in den Offenburger Studentenwohnheimen belegt sind, ist nun vor allem der private Wohnungsmarkt gefragt. »Um auf das Thema aufmerksam zu machen, haben wir eine Plakataktion in Zusammenarbeit mit der Stadt und der Hochschule gestartet«, sagt Renate Heyberger vom zuständigen Studentenwerk Freiburg. Zwar wohnten aufgrund des großen Einzugsgebiets viele Studierende noch zu Hause. »Trotzdem benötigen wir zusätzlichen günstigen und hochschulnahen Wohnraum.« Ein Plus werde es auch bei den Mensa-Mahlzeiten geben: »Wie viel genau, wissen wir noch nicht. Das muss sich erst einpendeln.«

Zuversicht in Kehl

Ein wenig anders stellt sich die Situation an der Verwaltungshochschule Kehl dar. Dort endet die Bewerbungsfrist für Studienanfänger erst im Oktober. »Wir erwarten mehr Bewerbungen als sonst«, sagt Rektor Paul Witt mit vorsichtiger Zurückhaltung. Für den Bachelor-Studiengang stehen in Kehl 328 Erstsemester-Plätze zur Verfügung; in den drei Masterstudiengängen können jeweils 25 Studierende anfangen. Neben Kehl bietet noch die Verwaltungshochschule Ludwigsburg das gleiche Angebot. Zusammen kommen beide Einrichtungen auf rund 530 Plätze für Erstsemester – bei etwa 4000 Bewerbungen.

Ein Lichtblick für Rektor Paul Witt: »Mit dem Land laufen derzeit Diskussionen, die Studienplätze in beiden Hochschulen auf insgesamt 700 zu erhöhen. Da bin ich sehr zuversichtlich.«

Hintergrund

Sanierungsstau

Neben dem doppelten

Abiturjahrgang haben

einige baden-württembergische Hochschulen auch mit Sanierungsstaus zu kämpfen. Für den Standort Offenburg sieht Rektor Lieber aber keine Probleme. Die Flachdächer seien zwar sehr anfällig für eindringendes Wasser, insgesamt sei die Bausubstanz der Gebäude aber in Ordnung – zumal Gebäude A erst im vergangenen Jahr saniert wurde. In Kehl ist die Lage noch besser: In den letzten vier Jahren wurden dort alle Gebäude saniert.

Die 2,5 Millionen Euro stammten aus dem Konjunkturpaket II. prz

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Przybilla Steve

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

30. September 2014
Im September waren im Ortenaukreis 8420 Menschen arbeitslos gemeldet, 61 Personen weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 3,6 Prozent und ist weiterhin niedriger als die des Landes Baden-Württemberg mit 4,0 Prozent. Im September 2013 waren 8337 Menschen ohne...
»Nacht der Weiterbildung«
30. September 2014
Die fünfte »Nacht der Weiterbildung« steigt in der kommenden Woche in Offenburg: Mehr als 40 Bildungspartner und Mitmach-Angebote sollen Wege zur Fortbildung aufzeigen.
Oberkirch/Rheinau
29. September 2014
Wenig Freude trotz reicher Ernte: Die Natur meinte es gut mit der Ortenauer Apfelwirtschaft. Glücklich darüber ist jedoch kaum jemand, denn die Preise sind im Keller. Ob Erzeuger, Kelterei oder Großmarkt – der russische Importstopp sorgt für Unruhe und ist nicht die einzige Sorge der Branche.
Offenburg
29. September 2014
Am vergangenen Wochenende hat die Bundespolizei laut Pressemitteilung 32 Flüchtlinge in der Ortenau aufgegriffen. Am Sonntagnachmittag nahmen die Beamten eine Gruppe von zehn sudanesischen Schutzsuchenden, darunter sieben Kinder, im Bahnhof Offenburg in Empfang.
29. September 2014
Vertreter von Polizei, Justiz und Medizin treffen sich kommende Woche in der Offenburger Volkshochschule zu einer Kooperationsveranstaltung gegen sexuelle Gewalt. Sie steht unter dem Motto »Zeichen setzen – Sexueller Missbrauch an Kindern im Kleinkindalter«.
29. September 2014
Eine Frau in Lahr hätte nach Polizeiangaben Ende vergangener Woche beinahe ihr Erspartes verloren. Sie wäre beinahe einem Betrüger auf den Leim gegangen. Sie wollte ihr Sparbuch auflösen, doch die Angestellte der Bank blieb wachsam und verständigte die Polizei.
29. September 2014
Die Winzer verzeichnen einen höheren Ertrag, die Schäden durch die Kirschessigfliege sind deutlich geringer als befürchtet. Der baden-wüttembergische Genossenschaftsverband ist mit der Zwischenbilanz zufrieden.
Oberrheinmesse Offenburg
29. September 2014
Die Oberrheinmesse ist gut gestartet. Tausende Besucher kamen am Wochenende nach Offenburg. Eröffnet  hatte sie Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Für die Stadt indes hatte er keine gute Nachricht. Das Land beteiligt sich nicht an Kosten für den ersehnten Bahntunnel.
Appenweier
29. September 2014
Nur über Umwege zur Autobahn: Wegen Asphaltarbeiten entlang der B?28 wird ab heute die A5-Anschlussstelle Appenweier zum Teil gesperrt. Auch auf der B?33 wird saniert ? hier muss tageweise voll gesperrt werden.
Oberrheinmesse Offenburg
27. September 2014
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Samstagvormittag in Offenburg die 76. Oberrheinmesse eröffnet. Noch bis zum 5. Oktober präsentieren auf dem Messegelände rund 500 Aussteller ihre Produkte. Auch reiff Medien ist mit einem Stand vertreten.
#badenonline
27. September 2014
Kuriose Schnappschüsse und informative Foto-Geschichten - auf dem neuen Instagram-Profil hält die Redaktion ab sofort die Ortenau in Bildern fest. Zum Start gibt es einen exklusiven Musical-Workshop zu gewinnen.
bo.de ist nun auch auf Instagram vertreten. Zum offiziellen Start gibt es einen exklusiven Musical-Workshop zu gewinnen.
27. September 2014
Cornelia Gieringer heißt die neue Ortenauer Weinprinzessin. Die 25-jährige Industriekauffrau lebt in Kappelrodeck und freut sich auf viele Interessante Erlebnisse und Begegnungen im kommenden Jahr.
Interview zur Eröffnung der Oberrheinmesse
27. September 2014
Sandra Kircher ist das neue Gesicht an der Spitze der Messe Offenburg-Ortenau, doch am Standort selbst ist sie ein alter Hase. Die gebürtige Kölnerin startete in der Ortenau in die Branche – und sie nutzte ihre Chancen: Im vergangenen Jahr eröffnete die 34-Jährige die Oberrheinmesse noch als...
Sandra Kircher ist 2002 als Trainee bei der Messe Offenburg-Ortenau gestartet, seit Anfang des Jahres ist sie Geschäftsführerin.

Videos

30.09.2014 - Ortenau Aktuell

30.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 29.09.2014 - Ortenau Aktuell

    29.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • DIE WOCHE - 22. - 28.9.14

    DIE WOCHE - 22. - 28.9.14

  • 26.09.2014 - Ortenau Aktuell

    26.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 25.09.2014 - Ortenau Aktuell

    25.09.2014 - Ortenau Aktuell

Ortenau-Reportage

Ortenau-Reportage