Startseite > Lokales > Ortenau > Mit dem Essen spielt man nicht?
Ortenau

Mit dem Essen spielt man nicht?

Patty Jehle aus Hausach hat mit drei weiteren Studenten das Facebook-Projekt »Mensa Figures« gegründet und sorgt damit bundesweit für Aufsehen
04. Mai 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden

Mit Essen spielt man nicht - aber mit dem, was übrig bleibt! Macht mit und zeigt uns eure Mensa Figures«: So lautet ein Aufruf auf der Internetplattform Facebook. Er stammt von vier Furtwanger Studenten, die vor einigen Monaten eine kleine Online-Aktion gestartet haben. Aus den Resten des Mensa-Essens basteln sie lustige Figuren und posten die Fotos davon in der Gruppe »Mensa Figures« auf Facebook. Mit dabei sind auch zwei Kinzigtäler: Yannick Theobald aus Berghaupten und Patty Jehle aus Hausach. Mit Kreativität und Fantasie erschaffen sie aus übrig gebliebenen Nudeln, Brokkoli und Pilzen Kultfiguren wie Biene Maja oder Kermit der Frosch - und haben es mit ihrer Kunst auch schon in die ARD, zu RTL und zu Spiegel-online geschafft.Wie seid ihr auf die Idee gekommen, aus Essensresten Figuren zu puzzeln? Yannick und Patty: Wir sitzen oft zusammen in der Mensa und begannen einmal aus Langeweile, eine Banane zu »verschönern«. Das Ergebnis war unsere »Sharkbanana«, die einer von uns auf seinem Facebookprofil veröffentlichte. Diese kleine Aktion fand so viel Zuspruch, dass wir eine Facebook-Seite gründeten und unsere Freunde dazu einluden. Dort posteten wir immer neue Kunstwerke aus unserem Essen, die von Mal zu Mal besser wurden und mehr Fans mit sich brachten. Welche Figuren bastelt ihr bevorzugt - Kindheitshelden?Yannik und Patty: Das hängt in erster Linie davon ab, was für Farben unser Essen hergibt. Am liebsten basteln wir bekannte Figuren aus der Popkultur oder aus Kindheitstagen wie beispielsweise Shrek oder Ernie & Bert. Denn es ist am schönsten, wenn man die Figur auf Anhieb wiedererkennt.Apropos basteln - wie nennt ihr das. was ihr mit dem Essen macht?Yannik und Patty: Mittlerweile würden wir unsere Mensa Figures schon als Kunst bezeichnen.Warum stellt ihr die Fotos von eurer Kunst ins Internet?Yannik und Patty: Es macht uns einfach total viel Spaß, nicht nur uns, sondern vor allem unseren Fans auf Facebook ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Ihr verwendet Essensreste für eure Kunst. Studenten, die ähnliche Aktionen im Netz laufen haben, gestalten Figuren aus der ganzen Portion - habt ihr Mutti im Hinterkopf (»Mit dem Essen wird nicht gespielt«) oder ist es sogar kreativer, mit dem zu basteln, was übrig bleibt?Yannik und Patty: Wenn wir in die Mensa gehen, ist es für uns am wichtigsten, unseren Hunger zu stillen und auf keinen Fall Essen zu verschwenden. Figuren aus ganzem Essen würde dem ziemlich im Weg stehen. Spätestens wenn wir beispielsweise Schokopudding mit Mais mischen, wäre das Essen nicht mehr genießbar. Dazu kommt, dass unser »Künsteln« Zeit in Anspruch nimmt und das Essen danach kalt wäre. Außerdem wächst mit der Herausforderung, aus den Resten etwas Schönes zu zaubern, auch die Freude über das Ergebnis. Ist dieses Projekt hilfreich für euer Studium? Yannik und Patty: Da wir Onlinemedien studieren, ist dieses Projekt schon sehr hilfreich. Von den Erfahrungen, die wir mit »Mensa Figures« machen, können wir später in den Bereichen Facebook Marketing und Öffentlichkeitsarbeit profitieren. www.facebook.com/mensa-figures

Audiobeitrag zum Thema

Sie benötigen den Flash-Player um diesen Inhalt anzuzeigen.

//

präsentiert von

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Lorena Dreusicke

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

21. August 2014
Hedy Epstein, geborene Wachenheimer, ist vielen bekannt. Die 90-Jährige hat den Holocaust überlebt, hielt zahlreiche Vorträge in der Ehemaligen...
Ortenau-Reportage
21. August 2014
Nur gut, dass kein Gegenverkehr kommt. Der asphaltierte Waldweg, der zum alten Steinbruch bei Kappelrodeck führt, würde ein plötzliches...
Zwischen Bühl-Sand und der Einmündung Bühlertal-Neuweier
20. August 2014
Die B 500 ist derzeit zwischen Bühl-Sand und der Einmündung Bühlertal-Neuweier wegen eines Verkehrsunfalles gesperrt. Im Bereich des...
20. August 2014
Blattläuse sind mit die häufigsten Schädlinge in unseren Gärten: Sie schädigen die Pflanzen durch Entzug von Pflanzensaft. Dabei kommt es zur...
Offenburg
20. August 2014
Bis Ende Juli 2014 suchten 2874 Jugendliche (im Vorjahr: 3254) eine Ausbildungsstelle. Das Arbeitgeber-Service-Team der Arbeitsagentur hat bei den...
Jugendliche auf Ausbildungssuche haben gute Chancen auf einen Platz, etwa als Koch.
Offenburg
20. August 2014
Die 314 Kilometer lange Radtour begann am 6. August mit dem Prolog in Gießen und führte nach Sachsen. Der Start erfolgte am 7. August in Altenberg im...
19. August 2014
Wenn Wolfgang Jung über seine Passion Garten spricht, dann ist seine Begeisterung für die Natur unübersehbar. »In ihr greift eines ins andere hinein...
Offenburg
19. August 2014
Während andere den Sommer faul im Liegestuhl verbringen, will Andreas Fath, Professor an der Hochschule Furtwangen und Spezialist für Umwelttechnik,...
Filmprojekt der Hochschule Offenburg
19. August 2014
Ein düsterer Schankraum, die Luft ist stickig vom Rauch der Zigarillos, die Fensterläden sind geschlossen. Vier Männer und eine Frau sitzen um den...
Studenten der Hochschule Offenburg haben einen Film gedreht über Mafiosi, ungeklärte Todesfälle und illegales Glücksspiel. Es ist ihnen gelungen, dafür echte Profis zu gewinnen.
Offenburg
18. August 2014
Der Zustrom von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten stellt die Landkreise vor Herausforderungen. Deshalb sucht der Ortenaukreis dringend Quartiere. Doch...
Schuttern
17. August 2014
Vormittag noch etwas unschlüssig gezeigt hatte, wurden die Feiernden ab 14 Uhr mit Sonne belohnt – und weitere Besucher strömten herbei. Unter dem...
Renchen
17. August 2014
Kleine Ursache, große Wirkung: Ein Räucherstäbchen hat am Samstag in Renchen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Ein 13-jähriger hatte in der...
Die Feuerwehr rückte am Samstag in Renchen aus.
Besserwisser - Experten geben Rat
16. August 2014
Viele Menschen sind jetzt mit dem Rad unterwegs, und da es schnell zu Prellungen, Zerrungen und Schürfwunden kommt, ist es ganz sinnvoll, die...

Videos

20.08.2014 - Ortenau Aktuell

20.08.2014 - Ortenau Aktuell

  • 19.08.2014 - Ortenau Aktuell

    19.08.2014 - Ortenau Aktuell

  • 18.08.2014 - Ortenau Aktuell

    18.08.2014 - Ortenau Aktuell

  • DIE WOCHE - 11.-17.08.14

    DIE WOCHE - 11.-17.08.14

  • 15.08.2014 - Ortenau Aktuell

    15.08.2014 - Ortenau Aktuell

Ortenau-Reportage

Ortenau-Reportage