Startseite > Lokales > Ortenau > Plätze für Flüchtlinge gesucht
Ortenau

Plätze für Flüchtlinge gesucht

16. März 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden
Der Ortenaukreis rechnet damit, bis Ende des Jahres 600 Plätze für Asylbewerber vorhalten zu müssen. Derzeit stehen nur 425 zur Verfügung. Deshalb wird nicht nur in Sasbach-Obersasbach, sondern im Landkreis gesucht.

Ortenau. Der Krieg in Afghanistan, aber auch die Unruhen in Syrien, im Iran und Irak sorgen dafür, dass der Flüchtlingsstrom nach Deutschland zunimmt. »Hinzu kommen noch Menschen aus dem Balkan, Afrika und Asien«, erklärte Michael Loritz, zuständiger Dezernent beim Landratsamt auf Anfrage der MITTELBADISCHEN PRESSE. Loritz geht davon aus, dass es eine monatliche Steigerung um 15 Menschen gibt.Derzeit gibt es im Landkreis 425 Plätze, von denen 394 belegt sind. Deshalb sucht das Landratsamt Unterkünfte. »Sicher ist, dass wir 20 Plätze in Bad Peterstal bekommen«, sagte Loritz. Fast sicher sei, dass weitere 20 nach Wolfach kommen werden. Der Dezernent hofft auch, dass in Lahr (Geroldsecker Vorstadt) bis zum Jahresende 80 hinzukommen werden. »Dort sind gerade Obdachlose untergebracht, doch die Stadt baut in Lahr-Dinglingen eine neue Unterkunft, sodass wir das Gebäude in der Vorstadt zurückbekommen werden«, erklärte Loritz.Er geht auch nochmals auf die schwierige Suche in Sasbach-Obersasbach ein. Hier hat sich der Investor Grossmann dazu entschieden, das von ihm 2011 gekaufte Marienheim für etwa 100 Asylbewerber umzubauen. Doch der Gemeinderat hat sich dagegen ausgesprochen. »Nicht aus planungsrechtlichen Gründen, sondern einfach, weil er keine Asylbewerber haben will«, erläuterte Loritz.Grossmann indes interessiert der Gemeinderatsbeschluss offenbar wenig, denn er hat angekündigt, beim Landratsamt Bauantrag einzureichen. »Das Landratsamt prüft danach, ob der Bau zulässig ist und holt das gemeindliche Einvernehmen ein«, erklärt Loritz.Danach müsse der Gemeinderat zwar nochmals entscheiden, dabei gehe es aber nicht mehr um die Frage Asylbewerber ja oder nein, sondern ausschließlich um die Planung. Theoretisch hätte der Gemeinderat die Möglichkeit, diese abzulehnen.Doch damit wäre die Angelegenheit nicht vom Tisch. »Wir müssten zunächst prüfen, ob die Ablehnung rechtens ist oder nicht«, sagte Michael Loritz. Denn ein Gemeinderat könne nicht einfach beschließen, dass er keine Asylbewerber im Ort haben möchte. Denn für die Unterbringung ist der Landkreis zuständig, nicht die Gemeinde.»Wir halten das Marienhaus für ein geeignetes Objekt, jetzt liegt es am Investor, entsprechende Pläne vorzulegen«, sagte Loritz. Der Kreis sei der Gemeinde Sasbach auch entgegengekommen. Die Nutzung sei auf sieben Jahre beschränkt. So lange dauere es, Entwicklungspläne für die Gemeinde zu entwickeln. Außerdem werde mehr personelle Betreuung als üblich eingesetzt. Aber eines funktioniere für Loritz nicht: »Dass sich der Kreis verpflichtet, für sieben Jahre mögliche Defizite des Pflegeheims zu übernehmen. Das ist unrealistisch.«Hier lesen Sie das Interview mit Architekt Jürgen Grossmann über das umstrittene Flüchtlingswohnheim im Sasbacher Marienheim.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Reizel Thomas

Tags

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Bad Peterstal-Griesbach
01. Oktober 2014
Bei der Wahl zur "Miss Schwarzwald" am Dienstag Abend im Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach kam Sina Schulz aus Renchen auf den zweiten Platz. Zur neuen "Miss Schwarzwald" kürte die Jury die 21-jährige Stuttgarterin Céline Willers.
Die neue "Miss Schwarzwald": Céline Willers aus Stuttgart.
Besserwisser - Experten geben Rat
01. Oktober 2014
Bei Verbrennungen mit heißem Wasser, Öl oder Feuer hilft das Aloe-Gel sehr schnell, es wirkt kühlend und schmerzlindernd. Es verringert die Bildung von Brandblasen, wenn es sofort auf die verbrannte Stelle aufgebracht wird.
30. September 2014
Der Ortenaukreis will in den nächsten zwei Jahren einige Radwege aus-  und neu bauen. Gestern stellte die Verwaltung die Pläne im Umwelt- und Technikausschuss vor. Sie stehen allerdings unter dem Vorbehalt von Landeszuschüssen und dem Kreistagsbeschluss.
Der Ortenaukreis möchte in den Jahren 2015/16 weitere Radwege bauen beziehungsweise Lücken im bestehenden Netz schließen. Der Umwelt- und Technikausschuss befasste sich gestern mit dem Entwurf.
30. September 2014
Im September waren im Ortenaukreis 8420 Menschen arbeitslos gemeldet, 61 Personen weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 3,6 Prozent und ist weiterhin niedriger als die des Landes Baden-Württemberg mit 4,0 Prozent. Im September 2013 waren 8337 Menschen ohne...
»Nacht der Weiterbildung«
30. September 2014
Die fünfte »Nacht der Weiterbildung« steigt in der kommenden Woche in Offenburg: Mehr als 40 Bildungspartner und Mitmach-Angebote sollen Wege zur Fortbildung aufzeigen.
Oberkirch/Rheinau
29. September 2014
Wenig Freude trotz reicher Ernte: Die Natur meinte es gut mit der Ortenauer Apfelwirtschaft. Glücklich darüber ist jedoch kaum jemand, denn die Preise sind im Keller. Ob Erzeuger, Kelterei oder Großmarkt – der russische Importstopp sorgt für Unruhe und ist nicht die einzige Sorge der Branche.
Offenburg
29. September 2014
Am vergangenen Wochenende hat die Bundespolizei laut Pressemitteilung 32 Flüchtlinge in der Ortenau aufgegriffen. Am Sonntagnachmittag nahmen die Beamten eine Gruppe von zehn sudanesischen Schutzsuchenden, darunter sieben Kinder, im Bahnhof Offenburg in Empfang.
29. September 2014
Vertreter von Polizei, Justiz und Medizin treffen sich kommende Woche in der Offenburger Volkshochschule zu einer Kooperationsveranstaltung gegen sexuelle Gewalt. Sie steht unter dem Motto »Zeichen setzen – Sexueller Missbrauch an Kindern im Kleinkindalter«.
29. September 2014
Eine Frau in Lahr hätte nach Polizeiangaben Ende vergangener Woche beinahe ihr Erspartes verloren. Sie wäre beinahe einem Betrüger auf den Leim gegangen. Sie wollte ihr Sparbuch auflösen, doch die Angestellte der Bank blieb wachsam und verständigte die Polizei.
29. September 2014
Die Winzer verzeichnen einen höheren Ertrag, die Schäden durch die Kirschessigfliege sind deutlich geringer als befürchtet. Der baden-wüttembergische Genossenschaftsverband ist mit der Zwischenbilanz zufrieden.
Oberrheinmesse Offenburg
29. September 2014
Die Oberrheinmesse ist gut gestartet. Tausende Besucher kamen am Wochenende nach Offenburg. Eröffnet  hatte sie Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Für die Stadt indes hatte er keine gute Nachricht. Das Land beteiligt sich nicht an Kosten für den ersehnten Bahntunnel.
Appenweier
29. September 2014
Nur über Umwege zur Autobahn: Wegen Asphaltarbeiten entlang der B?28 wird ab heute die A5-Anschlussstelle Appenweier zum Teil gesperrt. Auch auf der B?33 wird saniert ? hier muss tageweise voll gesperrt werden.
Oberrheinmesse Offenburg
27. September 2014
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Samstagvormittag in Offenburg die 76. Oberrheinmesse eröffnet. Noch bis zum 5. Oktober präsentieren auf dem Messegelände rund 500 Aussteller ihre Produkte. Auch reiff Medien ist mit einem Stand vertreten.

Videos

30.09.2014 - Ortenau Aktuell

30.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 29.09.2014 - Ortenau Aktuell

    29.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • DIE WOCHE - 22. - 28.9.14

    DIE WOCHE - 22. - 28.9.14

  • 26.09.2014 - Ortenau Aktuell

    26.09.2014 - Ortenau Aktuell

  • 25.09.2014 - Ortenau Aktuell

    25.09.2014 - Ortenau Aktuell

Ortenau-Reportage

Ortenau-Reportage