Startseite > Nachrichten > Nachrichten > Willi Stächele rät Guido Wolf zum Rücktritt

Willi Stächele rät Guido Wolf zum Rücktritt

16. März 2016
&copy CDU

Laut Informationen der Mittelbadischen Presse soll Willi Stächele, CDU-Landtagsabgeordneter, den Spitzenkandidaten bei der Landtagswahl Guido Wolf in der Fraktionssitzung am Dienstag indirekt zum Rücktritt aufgefordert haben. Zudem kam es am Dienstag zu Gesprächen zwischen den Grünen und der CDU: Derzeit scheint eine grün-schwarze Landesregierung am wahrscheinlichsten.

In der CDU-Fraktion im Stuttgarter Landtag geht es hoch her. Der Oberkircher Landtagsabgeordnete Willi Stächele soll nach Informationen der Mittelbadischen Presse den CDU-Fraktionschef und Spitzenkandidaten bei der Landtagswahl Guido Wolf in der Fraktionssitzung am Dienstag indirekt zum Rücktritt aufgefordert haben. Er wäre an Wolfs Stelle bereits am Sonntagabend nach der Wahl zurückgetreten, wird Stächele von Teilnehmern zitiert. Am Mittwochnachmittag bestätigte Stächele den Sachverhalt gegenüber Hitradio Ohr.

Wolf hatte am Sonntag bei der Landtagswahl von Baden-Württemberg mit 27 Prozent das schlechteste Wahlergebnis in der Geschichte der Südwest-CDU eingefahren und für sich trotzdem Ansprüche auf das Regierungsamt reklamiert. Die Grünen waren mit 30,7 Prozent stärkste Kraft im Parlament geworden.

Ungeachtet der Personalquerelen ist es gestern zu ersten Sondierungsgesprächen zwischen den Grünen und der CDU gekommen. Eine grün-schwarze Landesregierung gilt derzeit am wahrscheinlichsten.

Autor:
Christoph Rigling

Tags

Mehr zum Thema

Guido Wolf (links) und Winfried Kretschmann: Die grün-schwarzen Koalitionsverhandlungen in Stuttgart haben begonnen...
In der Ortenauer CDU gibt es Befürworter einer grün-schwarzen Koalition im Landtag. Das hat eine...
Der frühere Finanzminister Willi Stächele (CDU) sieht Guido Wolf nur als CDU-Fraktionschef auf Zeit...