Startseite > Sport > Lokalsport > Das lange Warten auf den Pokal-Termin
Lokalsport

Das lange Warten auf den Pokal-Termin

10. Juli 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden

Das Karl-Heitz-Stadion in Offenburg wird in diesen Wochen zum Nabel der Ortenauer Fußball-Welt. Heute Abend gastiert um 18.30 Uhr Bundesligist SC Freiburg beim Offenburger FV, danach in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals Zweitligist FC St. Paul. Für Letzteres gab es allerdings auch gestern noch keinen genauen Spieltermin. »Wir warten sehnsüchtig auf Post«, erklärte OFV-Koordinator Martin Scheffler.

Gespielt wird vom 17. bis 20. August, und Jahn Regensburg gegen den FC Bayern München wird am Montag, 20. August, live gezeigt. Nur das steht bisher fest. Die Crux in diesem Jahr: Der neue Fernsehvertrag für den DFB-Pokal wurde geändert. Der Pay-TV-Sender Sky kaufte die Rechte für die Übertragung aller 63 Partien des Cupwettbewerbs. Die ARD wird nur noch acht Spiele live übertragen, das ZDF gar keine mehr. »Das ist alles neu geregelt und ein riesiger Kraftakt«, bittet Scheffler bei den ungeduldigen Fans um Verständnis.

Klar ist, dass der Freitagabend-Termin ausscheidet. Das Karl-Heinz-Stadion hat kein Flutlicht. Grundsätzlich gilt aber: »Wir haben keinen Einfluss auf den Termin. Wir müssen den Termin nehmen, der von DFB und Vermarkter festgelegt wird«, so Scheffler.

Obwohl Mitte August hierzulande Schulferien sind und das Spiel noch nicht endgültig terminiert ist, ist die Nachfrage nach diesem Pokalhit aber bereits riesig. Das elektronische Postfach beim OFV quillt vor Anfragen über, das Telefon steht kaum still. Viele wollen gleich 10 oder 20 Karten für Familie oder Freunde ordern. »Es zeigt sich immer mehr, dass ein Kultverein wie St. Pauli für uns ein Superlos ist«, freut sich Martin Scheffler.

Aber nicht nur hinter dem Termin gibt es noch Fragezeichen. Auch anderes ist noch ungeklärt. Zwar hat sich die Polizei das Karl-Heitz-Stadion unter Sicherheitsaspekten bereits angeschaut, doch die Inspektion von Vertretern des DFB und der Vermarktungsgesellschaft steht noch aus. Danach hofft man bei OFV und natürlich auch der Stadt Offenburg, dass das Stadion den Stress-Test für die Begegnung gegen die Hamburger Kiezkicker bestehen wird. Dabei ist anzunehmen, dass für gewaltbereite Fans auch ein »Käfig« gebaut werden muss, der in der Oberliga im Übrigen eh erforderlich ist. Der Albtraum schlechthin wäre jedenfalls, wenn der OFV sein Pokalspiel aus Gründen mangelnder Sicherheit auswärts austragen müsste – wie übrigens rund 80 Prozent der »kleinen« Vereine es tun. »Davon gehen wir aber nicht aus«, betont Scheffler.

Sind dann alle Inspektionen abgeschlossen, wird auch das Fassungsvermögen für das Pokalspiel festsehen.

Beim OFV rechnet man mit rund 10 000 Zuschauern, Gegner St. Pauli stehen dabei fünf Prozent des Kartenkontingents zur Verfügung. Wer auf einen Sitzplatz hofft, hat allerdings nicht die besten Karten. Nur rund 500 Tribünenplätze gibt es, viele davon sind für offizielle Stellen bzw. Ehrengäste reserviert. Auch der Pressebereich wird groß sein, wobei noch nicht mal geklärt ist, mit wie vielen Leuten Sky auftauchen wird. »Letzte Woche war eine DFB-Tagung. Da hat man uns erklärt, dass wenigstens neun Kameras bei einem Spiel im Einsatz sein werden«, so Scheffler.

Schon jetzt zeigt sich: Das St.-Pauli-Spiel wird für den Offenburger FV in jeder Beziehung ein großes Spiel.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball
25. Oktober 2014
Beim FC Augsburg startet der SC Freiburg heute (15.30 Uhr) in eine englische Woche mit drei Auswärtsspielen in Folge. Der Sportclub möchte in Augsburg seine sieglose Serie beenden und hat dafür fast den gesamten Kader zur Verfügung.
Fußball
25. Oktober 2014
Der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC fährt mit Personalsorgen zum heutigen Spiel beim FC St. Pauli. Trainer Markus Kauczinski muss verletzte und gesperrt Spieler ersetzen.
Fußball
25. Oktober 2014
Freiburg. Der SC Freiburg will nicht nur bis 2019 ein größeres Fußballstadion bauen, sondern sich auch eine neue Führungsstruktur geben.
Rheinau
25. Oktober 2014
Die beiden »Kellerkinder« der Fußball-Bezirksliga Offenburg, der FV Bodersweier (15. Platz/5 Punkte) und SV Fautenbach (14./10), stehen vor richtungsweisenden Spielen.
Willstätt
24. Oktober 2014
Bereits am heutigen Freitag eröffnet der TV Willstätt das Spielwochenende der Handball-Oberligia Baden-Württemberg. Zu Gast in der Hanauerlandhalle ist um 20.30 Uhr das Team des TB Kenzingen.
Helmlingen
24. Oktober 2014
In der neuen Bühler Sporthalle beim Liga-Neuling SG Kappelwindeck/Steinbach gibt der TuS Helmlingen am kommenden Sonntag, 17 Uhr, seine Visitenkarte ab. 
Urloffen
24. Oktober 2014
In der Athletenhalle kommt es am morgigen Samstag zu einem echten »Kracher«. Um 19.30 Uhr gastiert mit dem SV Wacker Burghausen der Tabelenführer der 2. Ringer-Bundesliga beim ASV Urloffen.
Appenweier
24. Oktober 2014
Erfolgreich auf der Matte beim 30. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten waren Nachwuchsringer des KSV Appenweier, die von Trainer Viktor Laas sowie Franco Kovacs betreut wurden. Das Team sicherte sich die Mannschaftswertung  vor dem KSV Haslach und dem AV Aichhalden.
Oberkirch
24. Oktober 2014
In der Fußball-Landesliga steigt am morgigen Samstag ein Nachbar-Derby. Neuling SV Oberkirch empfängt um 15.30 Uhr im Renchtalstadion den VfR Achern. Die Hausherren wollen nach dem jüngsten Erfolg nachlegen, der VfR will sich für das 1:4 gegen Stadelhofen rehabilitieren.
Oberkirch
24. Oktober 2014
Ein »Stelldichein« der Neulinge in der Handball-Oberliga Baden-Württemberg gibt es am morgigen Samstag (20 Uhr) in der Oberdorfsporthalle. Der TV Oberkirch empfängt den TSB Schwäbisch Gmünd.
Kehl
24. Oktober 2014
Am 13. Spieltag der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg empfängt der Kehler FV am morgigen Samstag (Anpfiff 15.30 Uhr) im Rheinstadion den SSV Reutlingen (9./16 Punkte).
Oberkirch
24. Oktober 2014
Lisa Christin Brunner (Foto), die junge Rennfahrerin aus Oberkirch, ging am vergangenen Wochenende voraussichtlich zum letzten Mal in diesem Jahr an den Start.
Linx
24. Oktober 2014
In der Fußball-Verbandsliga haben der SV Linx und SV Oberachern morgen Hausaufgaben zu erledigen. Im Oberacherner Waldseestadion steigt das Ortenau-Derby gegen den Offenburger FV und im Hans-Weber-Stadion in Linx gibt der Tabellenvorletzte SV Waldkirch seine Visitenkarte ab.

Videos

Verbandsliga-Derby: SV Linx - SC Offenburg

Verbandsliga-Derby: SV Linx - SC Offenburg

  • Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Interviews)

    Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Interviews)

  • Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Zusammenfassung)

    Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Zusammenfassung)

  • Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Spielbericht)

    Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Spielbericht)

  • Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Interviews)

    Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Interviews)