Startseite > Sport > Lokalsport > Markus Miller und Rolf Gramer – wenn aus Arbeit Freundschaft wird
Lokalsport

Markus Miller und Rolf Gramer – wenn aus Arbeit Freundschaft wird

19. Juni 2012
Noch keine Bewertungen vorhanden

Die ersten Kontakte waren eher geschäftlicher Natur. Als Mitarbeiter eines amerikanischen Sport-

ausrüsters hatte der Oberschopfheimer Rolf Gramer einst Markus Miller, damals Torwart des Karlsruher SC, kontaktiert. Heute ist eine Freundschaft entstanden, wobei sich Miller sicher ist: »Früher oder später hätten wir uns sowieso kennengelernt.« Schließlich war auch Gramer ein erfolgreicher Torwart in der Region. Am Freitag nun besuchte Miller, inzwischen Torwart bei Hannover 96, mit seiner Familie den Kumpel in Oberschopfheim.

Relativ unerkannt: Selbst die kurze Trainingseinheit auf dem Kunstrasenplatz bemerkten nur einzelne Zaungäste. Ansonsten stand das Wochenende im Zeichen der Familie, ein Ausflug in den Europa-Park war dabei ein Muss für seine zwei Buben.

Selbst die Fernsehübertragung der EM-Spiele konnte die beiden »Kastenmänner« am Freitagabend nicht vom Grill weglocken. »Wir sitzen draußen und unsere Kinder sitzen drinnen vor dem Fernseher«, stellte Gramer schmunzelnd fest. Ansonsten ist die Europameisterschaft natürlich schon Thema. Beide tippen auf die DFB-Elf als Titelträger.

Doch wie geht es sportlich bei Miller weiter? Nach einer Auszeit will er wieder angreifen um die Torwartposition bei seinem Club Hannover 96. Kein leichtes Unterfangen, wie er selbst weiß: »Mit Ron-Robert Zieler habe ich die deutsche Nummer drei vor mir!« Zunächst einmal seine eigene Leistung abrufen, ist daher die Devise für den gebürtigen Allgäuer, der 2007 mit dem KSC in die Bundesliga aufstieg und 183 Spiele für die Fächerstädter in der ersten und zweiten Bundesliga absolvierte.

Am 26. Juni beginnt das Mannschaftstraining bei Hannover 96. Doch sein persönlicher Trainingsplan ließ nur eine einwöchige Pause zu. Sozusagen als Hausaufgaben wurden ihm Laufprogramme mitgegeben. »Das persönliche Vorbereitungsprogramm richtet sich auch stets nach den Einsatzzeiten während der Saison«, erklärt Miller.

Eine Leidenschaft wurde bei ihm dieser Tage gerade wieder geweckt. Nachdem er bereits im Alter von 18 Jahren den Motorradführerschein erworben hat, erstand er sich nun mit 30 sein erstes Motorrad. Doch durchstarten möchte er in erster Linie auf dem grünen Rasen.

Die Mittelbadische Presse jetzt 10 Tage gratis lesen und mehr erfahren.
Autor: 
Frank Hansmann

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball
25. Oktober 2014
Beim FC Augsburg startet der SC Freiburg heute (15.30 Uhr) in eine englische Woche mit drei Auswärtsspielen in Folge. Der Sportclub möchte in Augsburg seine sieglose Serie beenden und hat dafür fast den gesamten Kader zur Verfügung.
Fußball
25. Oktober 2014
Der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC fährt mit Personalsorgen zum heutigen Spiel beim FC St. Pauli. Trainer Markus Kauczinski muss verletzte und gesperrt Spieler ersetzen.
Fußball
25. Oktober 2014
Freiburg. Der SC Freiburg will nicht nur bis 2019 ein größeres Fußballstadion bauen, sondern sich auch eine neue Führungsstruktur geben.
Rheinau
25. Oktober 2014
Die beiden »Kellerkinder« der Fußball-Bezirksliga Offenburg, der FV Bodersweier (15. Platz/5 Punkte) und SV Fautenbach (14./10), stehen vor richtungsweisenden Spielen.
Willstätt
24. Oktober 2014
Bereits am heutigen Freitag eröffnet der TV Willstätt das Spielwochenende der Handball-Oberligia Baden-Württemberg. Zu Gast in der Hanauerlandhalle ist um 20.30 Uhr das Team des TB Kenzingen.
Helmlingen
24. Oktober 2014
In der neuen Bühler Sporthalle beim Liga-Neuling SG Kappelwindeck/Steinbach gibt der TuS Helmlingen am kommenden Sonntag, 17 Uhr, seine Visitenkarte ab. 
Urloffen
24. Oktober 2014
In der Athletenhalle kommt es am morgigen Samstag zu einem echten »Kracher«. Um 19.30 Uhr gastiert mit dem SV Wacker Burghausen der Tabelenführer der 2. Ringer-Bundesliga beim ASV Urloffen.
Appenweier
24. Oktober 2014
Erfolgreich auf der Matte beim 30. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten waren Nachwuchsringer des KSV Appenweier, die von Trainer Viktor Laas sowie Franco Kovacs betreut wurden. Das Team sicherte sich die Mannschaftswertung  vor dem KSV Haslach und dem AV Aichhalden.
Oberkirch
24. Oktober 2014
In der Fußball-Landesliga steigt am morgigen Samstag ein Nachbar-Derby. Neuling SV Oberkirch empfängt um 15.30 Uhr im Renchtalstadion den VfR Achern. Die Hausherren wollen nach dem jüngsten Erfolg nachlegen, der VfR will sich für das 1:4 gegen Stadelhofen rehabilitieren.
Oberkirch
24. Oktober 2014
Ein »Stelldichein« der Neulinge in der Handball-Oberliga Baden-Württemberg gibt es am morgigen Samstag (20 Uhr) in der Oberdorfsporthalle. Der TV Oberkirch empfängt den TSB Schwäbisch Gmünd.
Kehl
24. Oktober 2014
Am 13. Spieltag der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg empfängt der Kehler FV am morgigen Samstag (Anpfiff 15.30 Uhr) im Rheinstadion den SSV Reutlingen (9./16 Punkte).
Oberkirch
24. Oktober 2014
Lisa Christin Brunner (Foto), die junge Rennfahrerin aus Oberkirch, ging am vergangenen Wochenende voraussichtlich zum letzten Mal in diesem Jahr an den Start.
Linx
24. Oktober 2014
In der Fußball-Verbandsliga haben der SV Linx und SV Oberachern morgen Hausaufgaben zu erledigen. Im Oberacherner Waldseestadion steigt das Ortenau-Derby gegen den Offenburger FV und im Hans-Weber-Stadion in Linx gibt der Tabellenvorletzte SV Waldkirch seine Visitenkarte ab.

Videos

Verbandsliga-Derby: SV Linx - SC Offenburg

Verbandsliga-Derby: SV Linx - SC Offenburg

  • Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Interviews)

    Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Interviews)

  • Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Zusammenfassung)

    Frauen Fußball: SC Sand - VFL Wolfsburg (Zusammenfassung)

  • Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Spielbericht)

    Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Spielbericht)

  • Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Interviews)

    Frauen-Bundesliga: SC Sand - SC Freiburg (Interviews)