Lokalnachrichten

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gehen nach Ansicht von Ärzten und Therapeuten der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Lindenhöhe zu sehr zulasten von Kindern und Jugendlichen.
vor 16 Minuten
Kinder- und Jugendpsychiater schlagen Alarm
Achern.  Ärzte und Therapeuten der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Lindenhöhe schlagen Alarm: Die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie würden zu sehr zulasten der Kinder gehen.
Die Walter AG will einen Teil ihrer Produktion nach Indien verlagern.
vor 16 Minuten
Walter AG verlagert Produktion nach Indien
Zell am Harmersbach.  Die Walter AG plant, einen geringen Teil des im Prototyp-Werk Zell produzierten Produktsortiments nach Indien zu verlagern. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, möchte das weltweit tätige Metallbearbeitungs-Unternehmen damit seine Internationalisierung weiter vorantreiben. 
vor 10 Stunden
Aktuelle Werte für die Ortenau
Ortenau.  Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 10 Stunden
**LIVE**
Ortenau.  Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
Dank der modularen Bauweise wächst das Haus in kürzester Zeit in den Himmel.
Mit der HB Brett Holzbau KG innovativ und ökologisch bauen
Anzeige
Service.  Das Schaffen von Eigentum bedeutet in diesen turbulenten Zeiten Sicherheit. Und wer träumt nicht davon, ein eigenes Haus zu beziehen, das nicht nur aus natürlichem Werkstoff hergestellt ist, sondern sich gleichermaßen den individuellen Anforderungen perfekt anpasst? Die HB Brett Holzbau KG aus Kehl-Hohnhurst gibt mit ihrem Modulsystem BrettBox® die Antwort!
Lothspeich Zimmermannsbetrieb gesucht

Exklusiv für unsere Abonnenten

Region

Susanne Eisenmann sieht sich nun einer neuen Situation gegenüber.
vor 8 Stunden
Susanne Eisenmann
Region.  Am Mittwoch ging es in Sachen Kita-Öffnungen in Baden-Württemberg drunter und drüber. Eine Pressekonferenz mit Winfried Kretschmann und Susanne Eisenmann wurde kurzfristig abgesagt. Das hatte einen guten Grund.
Ein Erzieher brachte das Virus wohl in die Freiburger Kita.
vor 8 Stunden
Freiburger Kita Immergrün
Region.  Der Coronaausbruch in einer Freiburger Kita hat am Mittwoch für großes Aufsehen in Baden-Württemberg geführt. Nun hat sich herausgestellt, dass ein Erzieher das Virus wohl in die Kita gebracht hat.
Im Südwesten sinkt die Inzidenz weiter.
vor 8 Stunden
Coronavirus in Baden-Württemberg
Region.  Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Baden-Württemberg weiter rückläufig. Zudem liegen bei der Sieben-Tage-Inzidenz fünf Kreise unter dem Wert von 50.
Grundschulen und Kitas werden nun also doch nicht am Montag geöffnet.
vor 9 Stunden
Kita- und Schulöffnung vertagt
Region.  Es war ein dramatischer Richtungswechsel: Noch am Dienstagabend verteidigt Winfried Kretschmann im ZDF die geplante Schul- und Kitaöffnung. Wie kam es zu der Absage am Mittwochnachmittag?
Auch beim Bahnhofsprojekt S21 sorgen Umplanungen beim Brandschutz für immer neue Verzögerungen und Kosten.
vor 10 Stunden
Normenkontrollrat spricht Empfehlungen aus
Region.  Ein Beratergremium hat die Kosten für den Brandschutz unter die Lupe genommen. Die Folge ist ein umfangreiches Pflichtenheft für die Landesregierung.
Bei Sesam der Brötchen kann es zu Problemen kommen. (Symbolbild)
vor 10 Stunden
Schnitzer Bio Hamburger Buns
Region.  Der Offenburger Lebensmittelhersteller Schnitzer ruft eines seiner Produkte zurück. Es kann zu Problemen mit dem Sesam der Burger-Brötchen „Schnitzer Bio Hamburger Buns“ kommen. Diese werden auch in Baden-Württemberg verkauft.

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Rückruf bei Offenburger Lebensmittelhersteller Schnitzer

27.01.2021 - 18:33

Der Offenburger Lebensmittelhersteller Schnitzer warnt vor dem Verzehr seiner „Schnitzer Bio Hamburger Buns“. Im Sesam der Burger-Brötchen wurden Rückstände von gesundheitsschädlichem Ethylenoxid gefunden. Diese Packungen können betroffen sein: 
Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 27. Januar 2021, 03., 06., 10., 17. und 24. Februar 2021, 01., 03., 07., 14., 21. und 28. März 2021 sowie 07., 12. und 15. April 2021.
Die Lebensmittelwarnung des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit nannte am Mittwoch Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen als betroffene Länder. (as)

Grundschul- und Kita-Öffnung im Südwesten: Fragen und Antworten

27.01.2021 - 18:20

Es ist eine kalte Dusche. Ein Schock für die Politik, Eltern, Kinder, Lehrkräfte und Erzieher in Baden-Württemberg: Was hat es zu bedeuten, dass in einer Freiburger Kindertagesstätte zwei Kinder mit einer neuen Virusvariante infiziert sind? Hinzu kommt, dass weitere 21 Kinder und Erwachsene sich mit dem Coronavirus angesteckt haben - doch bei ihnen muss noch geklärt werden, ob eine Mutation vorliegt. Immer wieder hatte Ministerpräsident Winfried Kretschmann  Experten zitiert, die ihm versichert hätten, dass Kinder unter zehn Jahren keine "Treiber" der Pandemie seien. Der Ausbruch in Freiburg stellt diese Frage nun neu - und lässt auch viele Fragen offen. HITRADIO OHR beantwortet die Wichtigsten.:
Was tut die Politik jetzt?
Abwarten - und über ihre Strategie nachdenken. Kretschmann hatte lange den strengen Corona-Manager gegeben. Doch irgendwann gab er dem Druck seiner Kultusministerin Susanne Eisenmann nach. Sie will einen Sonderstatus für Schulen in der Pandemie und diese so schnell wie möglich wieder öffnen. Sonst würden Kinder und Jugendliche die großen Verlierer der Krise. Ihr Drängen war so massiv, dass nicht wenige auch in ihrer eigenen Partei ihr vorhielten, sie mache Wahlkampf. Denn Eisenmann ist CDU-Spitzenkandidatin für die Wahl am 14. März. Und ihr Gegner ist Kretschmann selbst. Der schwenkte ein - als immer mehr Umfragen zeigten, dass die Akzeptanz der Menschen für die harten Lockdown-Maßnahmen abnahm. Er verteidigte vehement die anvisierte Öffnung von Kitas und Grundschulen zum 1. Februar. Noch am Dienstagabend wetterte er bei "Markus Lanz": "Wir sollten nicht ewig so tun, als seien Grundschulen und Kindergärten das Problem dieser Pandemie."
Können die Kitas und Grundschulen denn trotzdem bald geöffnet werden?
Das sieht nicht so aus. Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz sagte der dpa: »Ich rate dazu, von einer Öffnung in der nächsten Woche abzusehen.« Es könnte aber auch sein, dass man sich im Südwesten wie zum Beispiel in Bayern den zunächst bis zum 14. Februar vorgeschriebenen Lockdown hält. Zwar betont Kretschmann immer, die Entscheidungen in der Corona-Krise würden auf Fakten beruhen. Doch bei den Kitas und Schulen hat er sich womöglich zu weit vorgewagt. Die Last-Minute-Absage der Lockerung zum 1. Februar dürfte eine Art heilsamer Schock für ihn sein. Und Eisenmann muss sich fragen lassen, ob sie bei ihrem Einsatz für offene Schulen etwas übersehen hat.
Wie sehen die Lehrer und Erzieher die Lage?
Sie fühlen sich als »Versuchskaninchen«, wie die Bildungsgewerkschaft GEW beklagt. Angesichts der Gefahren durch Virusmutationen sei eine Öffnung »fahrlässig und nicht zu verantworten«, warnte die GEW-Landeschefin Monika Stein schon, bevor die Nachricht aus Freiburg kam. Nun fordert sie, Kitas und Schulen frühestens wieder nach der Fasnetspause am 22. Februar zu öffnen. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) zieht ebenfalls die Notbremse: Erst müsse die Infektionslage kleiner Kinder geklärt sein, außerdem brauchen alle Kitas und Grundschulen flächendeckend FFP2-Masken, sagte der VBE-Landesvorsitzende Gerhard Brand.
Was sind denn Virusmutationen?
Viren wie bei der Influenza oder bei Covid-19 müssen ihr Erbgut in Zellen einschleusen, um sich zu vermehren. Bei der Vermehrung kann es zu Mutationen kommen. Einige dieser zufälligen Veränderungen im Erbgut verschaffen dem Erreger Vorteile - etwa, indem sie ihn leichter übertragbar machen. Fachleute gehen derzeit aber nicht davon aus, dass diese Erreger unempfindlich gegen die bislang zugelassenen Corona-Impfstoffe sind.
Welche Virusvarianten sind bislang am bekanntesten?
Besonders im Fokus von Forschern und der Öffentlichkeit stehen derzeit die Variante B.1.1.7, die zuerst in Großbritannien entdeckt wurde, und B.1.351. Sie wurde erstmals in Südafrika aufgespürt. Die erste Variante gilt als hochansteckend, die zweite ebenfalls als ansteckender als das Ausgangsvirus. Die Bundesregierung warnt, Menschen in Deutschland müssten sich auf eine verstärkte Ausbreitung besonders ansteckender Varianten des Coronavirus einstellen.
Sind viele Fälle von Infizierungen mit den Mutationen bekannt?
In Baden-Württemberg ist nach Angaben des Gesundheitsministeriums bis zum Montagabend bei mindestens 34 Reiserückkehrern oder deren engen Kontaktpersonen eine Virusmutation nachgewiesen worden. Die jüngsten Infektionen aus Freiburg zählen nicht dazu. Im Vergleich zur Gesamtzahl von derzeit mehr als 286 000 registrierten Corona-Infektionen erscheint diese Zahl überschaubar. Experten warnen aber vor einer dominanten Rolle der Varianten bei Neuansteckungen.
Woran könnte es liegen, dass es erst wenige Fälle in Baden-Württemberg gibt?
Deutschland liegt bei der Zahl der sogenannten Genomsequenzierungen des Virus, also bei den Nachweisen neuer Mutationen, deutlich hinter Ländern wie Großbritannien. Baden-Württemberg will nun über die Bestrebungen des Bundes hinaus stärker nach Mutationen des Coronavirus fahnden. Dafür sollen in Labors im Land möglichst alle positiv getesteten Proben auf die bekannten Virusvarianten untersucht werden. Die Rate der Vollsequenzierung, mit deren Hilfe auch unbekannte Mutationen aufgespürt werden können, werde zudem sukzessive gesteigert, sagt Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne).
Sind Kinder Treiber des Virus?
Die Rolle der Kinder ist umstritten. Die einen reden von »Virenschleudern«, andere führen Studien an, nach denen sich Kinder bis zum Grundschulalter weniger häufig anstecken und das Virus weitergeben. Die jüngsten Ergebnisse einer großangelegten Studie in Island - die noch nicht in einem Fachmagazin publiziert wurden - deuten zum Beispiel darauf hin, dass Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren sich etwa halb so häufig mit Sars-CoV-2 infizieren und es weitergeben wie Erwachsene. Meldedaten aus Deutschland bestätigen dies tendenziell, sagt der Epidemiologe Timo Ulrichs von der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin. Die unter 15-Jährigen seien bei den neu gemeldeten Infektionen unterrepräsentiert. Allerdings ist bei solchen Daten auf die Dunkelziffer der unbemerkten Covid-19-Erkrankungen hinzuweisen.

SC Freiburg verleiht Amir Abrashi

27.01.2021 - 18:14

Der SC Freiburg leiht Amir Abrashi bis zum Saisonende an den Schweizer Erstligisten FC Basel aus. Der Mittelfeldspieler war im Sommer 2015 von den Grasshoppers Zürich nach Freiburg gekommen und bestritt 98 Pflichtspiele für den SC. In der laufenden Saison kam der albanische Nationalspieler aber nur auf fünf Liga-Einsätze. (as)

Diese Freiburger Kita wohl von Corona-Mutation betroffen

27.01.2021 - 17:24

Das brachte heute Nachmittag die Entscheidung der baden-württembergischen Landesregierung zur schrittweisen Öffnung von Grundschulen und Kitas ab Montag zum Platzen: In der Freiburger Kita Immergrün wurde bei zwei Corona-Infizierten eine aggressive Mutation nachgewiesen. 14 Erzieherinnen und 10 Kinder haben das Virus, sagt die Diakonie Baden. Vier der sechs Gruppen sind demnach in Quarantäne. Vor etwa zwei Wochen gab es den ersten Verdachtsfall. Erst heute Mittag habe dann das Gesundheitsamt darüber informiert, dass es Hinweise auf eine Corona-Mutante gebe. Daraufhin vertagte die baden-württembergische Landesregierung die Entscheidung zu Kitas und Grundschulen und berät jetzt erst über das weitere Vorgehen.  (as)

Jugendlicher mit Waffe sorgt für Polizeieinsatz in Hofweier

27.01.2021 - 16:34

Aufregung heute Mittag in Hohberg-Hofweier am Mittag – ein Zeuge hatte einen verdächtigen Jugendlichen mit einer Waffe beobachtet. Mehrere Streifenwagen rasten sofort Richtung Ortszentrum. Bei der Fahndung konnten etwa 15 Minuten später zwei Jungen kontrolliert werden. Sie hatten offenbar eine Softairwaffe dabei. Die wird jetzt untersucht und die Jugendlichen werden dazu befragt. (as)

Corona-Ausbruch im Ortenau Klinikum Lahr: Mutations-Tests

27.01.2021 - 15:22

Über 40 Corona-Infizierte unter Personal und Patienten auf Normalstationen gibt es seit Beginn letzter Woche am Ortenau-Klinikum Lahr – ob darunter ebenfalls aggressive Mutationen sind, wird noch untersucht. Unklar ist auch noch, wie sich das Virus trotz aller Sicherheitsmaßnahmen ausbreiten konnte. Patienten aus den betroffenen Bereichen, bei denen es möglich war, wurden entlassen. Alle weiteren wurden isoliert oder auf Covid-Stationen verlegt. Die betroffenen Mitarbeiter sind in Quarantäne. Außerdem wurden planbare Behandlungen verschoben und die Aufnahme von neuen Patienten auf zwei Stationen vorübergehend gestoppt. Die Notfallversorgung sei aber jederzeit gewährleistet, hieß es vom Ortenau-Klinikum. Jetzt laufen weitere Massentests. Die Mitarbeiter konnten sich bisher freiwillig auf Covid testen lassen. Leih-Pflegepersonal sei am Klinikum Lahr nicht beschäftigt, hieß es auf Nachfrage von HITRADIO OHR. Die Klinikverwaltung zeigt sich zuversichtlich, in den nächsten Tagen Schritt für Schritt in den gestoppten Bereichen den Betrieb wieder aufnehmen zu können. (as)

Doch keine Grundschul- und Kita-Öffnung in Baden-Württemberg?

27.01.2021 - 14:43

Das wird vielleicht doch nichts mit der schrittweisen Öffnung von Grundschulen und Kitas ab kommenden Montag in Baden-Württemberg – eine mutierte Virusvariante ist in einer Freiburger Kita entdeckt worden. Zwei Fälle wurden nachgewiesen, bislang sind 21 Corona-Infektionen bekannt, die jetzt überprüft und nachverfolgt werden. Die Ergebnisse zu den Ansteckungen seien erst um 14.00 Uhr gekommen, hieß es von Regierungssprecher Hoogvliet. Die Pressekonferenz mit Ministerpräsident Kretschmann und Kultusministerin Eisenmann wurde daraufhin kurzfristig gecancelt. Kretschmann hatte gestern angekündigt, dass der Plan nur dann funktioniert, wenn die aggressiven Corona-Mutationen kurzfristig nicht wieder alles auf den Kopf stellen. Für den Fall hatte er auch schon vorgewarnt, dass sogar noch härtere Lockdown-Bestimmungen notwendig werden könnten. Die Landesregierung will jetzt das weitere Vorgehen beraten und dann die Öffentlichkeit informieren. (as)

Neue Postfiliale für Haslach

27.01.2021 - 13:38

Haslach bekommt wieder eine eigene Postfiliale. Mitarbeiter der Deutschen Post richten sie gerade am neuen Standort „Neue Eisenbahnstraße 1“ nahe der Altstadt ein. Eröffnung soll am kommenden Montag (1. Februar) sein. Dann gibt es wieder den Brief- und Paketdienstservice, unter der Woche von 14.30-17.30 Uhr und samstags von 10-13 Uhr. (as)

HITRADIO OHR
dpa/Christoph Schmidt

Bund und Länder haben den Lockdown bis Mitte Februar verlängert. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann kündigte an, Grundschulen und Kitas voraussichtlich vom 1. Februar an schrittweise wieder öffnen zu wollen. Was halten Sie davon?

Nachrichten

Die Bundesregierung plant nach „Spiegel“-Angaben ein Einreiseverbot.
vor 6 Stunden
Coronavirus in Deutschland
Nachrichten.  Um die Gefahr vor Corona-Mutationen einzudämmen, plant die Bundesregierung nach „Spiegel“-Informationen Einreiseverbote aus bestimmten Ländern.
Den ersten Preis erhielt diese Wohnungseinrichtung von Stephan Vary in Wien.
vor 7 Stunden
Preisgekrönte Innenarchitektur
Nachrichten.  Für die Auszeichnung „Best of Interior 2020“ wählt eine Jury die „40 schönsten Wohnkonzepte“ aus – zu bestaunen einem opulenten Fotobuch.
Im Streit um die Einstufung als Verdachtsfall durch den Verfassungsschutz hat das Verwaltungsgericht Köln den AfD-Antrag abgelehnt. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa
vor 9 Stunden
Verfassungsschutz-Einstufung
Nachrichten.  Öffentlich darf der Verfassungsschutz vorerst nicht darüber sprechen, ob er die AfD für einen Rechtsextremismus-Verdachtsfall hält oder nicht. Intern dürfte di...
Mit Staatshilfen soll Galeria Karstadt Kaufhof gerettet werden.
vor 9 Stunden
Nach Lufthansa und Tui
Nachrichten.  Nach Lufthansa und Tui nun Galeria Karstadt Kaufhof: Mit Staatshilfen soll ein weiteres großes Unternehmen gestützt werden. Dabei geht es auch um die Lage der...
Ein russischer Polizeiwagen parkt vor dem Wohnhaus des inhaftierten Kremlkritikers Alexej Nawalny. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa
vor 9 Stunden
Kreml-Kritiker
Nachrichten.  Uniformierte haben in Russland Objekte des Kremlkritikers Nawalny durchsucht. Als Grund werden Verstöße gegen Corona-Hygieneauflagen genannt.
Whatsapp, Clubhouse und andere sind im Visier der Datenschützer.
vor 10 Stunden
Datenschutz in Europa
Nachrichten.  Auf die Europäische Union wird gerne eingeprügelt – doch beim Datenschutz hat sich die EU große Verdienste erworben, kommentiert Erik Raidt. Selbst das vermein...
Das Kind ist krank, die Schule ist geschlossen: Doch was ist mit einem Lohnausgleich, wenn die Eltern zuhause bleiben und das Kind betreuen müssen?
vor 10 Stunden
Hilfen in der Corona-Pandemie
Nachrichten.  Nur gesetzlich krankenversicherte, berufstätige Eltern mit Anspruch auf Krankengeld können die Leistung erhalten. Doch es gibt auch Möglichkeiten für Minijobbe...
Astrazeneca kann die vereinbarten Dosen des Impfstoffs nicht zeitnah liefern.
vor 10 Stunden
Astrazeneca und EU-Kommission
Nachrichten.  Die EU-Kommission und der Impfstoffhersteller stellen die vertraglichen Vereinbarungen unterschiedlich dar. Der Streit droht zu eskalieren.
Die "Weltuntergangsuhr" des "Bulletin of Atomic Scientists" steht am 25.01.2018 in Washington auf zwei Minuten vor Mitternacht. Foto: Gretel Johnston/dpa
vor 10 Stunden
Doomsday Clock
Nachrichten.  Die Weltuntergangsuhr symbolisiert, wie nahe die Menschheit vor der Apokalypse steht. Aktuell sind noch 100 Sekunden.

- Anzeige -