Lokalnachrichten

vor 2 Stunden
Auf Höhe Mietersheim
Ortenau.  Auf dem Beschleunigungsstreifen zur B3 bei Lahr-Mietersheim ist es am Samstag zu einem Unfall gekommen. Eine Autofahrerin fuhr aus Unachtsamkeit auf – dann fing ihr Wagen Feuer.
vor 2 Stunden
5000 Kinder bekommen Hilfe
Ortenau.  Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket sollen Kinder und Jugendliche aus Familien, die von Sozialleistungen leben, Schul- und Freizeitangebote wahrnehmen können. Rund 38 000 Leistungen wurden in vergangenen Jahr allein in der Ortenau bewilligt.   
vor 4 Stunden
Zeitleiste
Lahr/Schwarzwald.  22 Jahre lang war Wolfgang G. Müller Oberbürgermeister von Lahr. Nun folgt ihm Markus Ibert auf den Chefsessel im Rathaus. Der Lahrer Anzeiger blickt zurück auf wichtige Stationen und schöne Momente in Müllers Amtszeit.
vor 5 Stunden
Ortenauer Landschaftspflegetag
Ottenhöfen im Schwarzwald.  Neu aufleben kann das Nasswiesenbiotop Kriesenhof im Ottenhöfener Ortsteil Unterwasser. Beim zwölften Ortenauer Landschaftspflegetag legten hier Freiwillige am Samstag Hand an und setzten so ein Zeichen für Naturschutz und Heimatverbundenheit.  
vor 15 Stunden
Beamte beleidigt
Ortenau.  Ein Guineer ist in der S-Bahn völlig ausgerastet und hat unter anderem Beamte der Bundespolizei beleidigt. Danach musste er die Nacht in der Zelle verbringen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Mit 2,8 Promille bei Kehl-Hohnhurst vom Fahrrad gefallen

21.10.2019 - 10:26

Zu viel getankt hat wohl ein Fahrradfahrer gestern Abend in Hohnhurst: Er wollte von Kittersburg nach Offenburg, stürzte aber nach wenigen Kilometern. Eine vorbeikommende Autofahrerin rief die Polizei. Die hatte den Grund für den Sturz schnell raus: Der 46-Jährige hatte 2,8 Promille intus. Er wurde aus dem Verkehr gezogen und wird angezeigt. (as)

SC Sand verliert daheim gegen MSV Duisburg mit 0:2

21.10.2019 - 08:38

Die Erfolgsserie für den SC Sand ist gerissen: Die Sander kassierten zu Hause gegen den MSV Duisburg eine 0:2 Niederlage. Es war die zweite Heimniederlage in dieser Bundesliga-Saison für die Frauen, der SC Sand steht damit auf Platz 7 der Tabelle. (ts)

Offenburg: Schwarzwaldmilch macht in Zukunft auch vegane Produkte

21.10.2019 - 07:25

Schwarzwaldmilch steigt in die Herstellung und Vermarktung von veganen Lebensmitteln ein. Die neuen Produkte aus Hafer sollen in Offenburg hergestellt und im nächsten Frühjahr in den Handel kommen. Das teilt das Unternehmen mit. Für den neuen Produktbereich mit Bio-Haferdrinks gründet Schwarzwaldmilch die Black Forest Nature GmbH in Offenburg. Abgefüllt werden die Produkte in Freiburg.  Die Schwarzwaldmilch-Gruppe mit den Standorten in Freiburg und Offenburg hatte im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz von 195,4 Millionen Euro erzielt, eine Steigerung von rund neun Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mehr als 400 Beschäftigte arbeiten für das Unternehmen. (ts)

KSC schafft in letzter Minute ein Unentschieden

21.10.2019 - 07:19

Die Einwechslung hat sich gelohnt: Eine Minute im Spiel machte Stürmer Anton Fink in der Nachspielzeit noch ein Unentschieden für den KSC klar. In der 91. Minute schoss Fink das Tor zum 3:3 Entstand gegen den VfL Bochum. Davor spielte der KSC rund 70 Minuten nur mit zehn Mann. Lukas Fröde bekam in der 17. Minute eine Gelb-Rote Karte und musste vom Platz. Der KSC ist damit jetzt auf Platz 10 der Tabelle. (ts)

Der nächste Ortenauer Narrentag wird in Offenburg gefeiert

21.10.2019 - 07:15

Der nächste Ortenauer Narrentag wird in Offenburg gefeiert. Den soll es 2022 passend zu den Heimattagen geben. Das teilt die wiedergewählte Präsidenten Silvia Boschert auf der Hauptversammlung mit. Den letzten Ortenauer Narrentag gab es letztes Jahr in Willstätt. Neben einem neuen Leitbild und einem eigenen Narrenmarsch hat die Narrenvereinigung ab sofort auch eine eigene Garde – mit Tänzerinnen aus zehn Mitgliedszünften. (ts)

Bis Donnerstag: Tunnel Oberkirch tagsüber gesperrt

21.10.2019 - 07:13

Wer heute tagsüber durchs Renchtal muss, sollte mehr Zeit einplanen: Im Oberkircher Tunnel stehen ab heute die halbjährlichen Reinigungs- und Wartungsarbeiten an. Deshalb ist der Tunnel von heute bis Donnerstag jeweils zwischen 8 und 17 Uhr voll gesperrt. In der Zeit gibt es eine örtliche Umleitung. (ts)

Berlin: Feuerwehr lobt nach Brand das Verhalten der Freiburg-Fans

21.10.2019 - 06:38

Erst verliert die eigene Mannschaft auswärts bei Union Berlin. Dann brennt es auch noch lichterloh im Sonderzug. Rund 700 Freiburg-Fans hatten am Samstag in Berlin ganz schön Pech - aber laut Feuerwehr doch auch Glück.
Meterhoch schlugen die Flammen aus den Zugfenstern, eine Rauchfahne stieg in den Himmel. Trotzdem war der Brand recht glimpflich ausgegangen: Vier von rund 700 Fans des SC Freiburg wurden leicht verletzt, drei von ihnen kamen wegen Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Ein Waggon des älteren Zuges brannte komplett aus. Der Feuerwehrsprecher lobte ausdrücklich das ruhige Verhalten der Fans an Bord. 
Warum brannte am Samstagabend ein Sonderzug mit 700 SC-Freiburg Fans in Berlin?
Zur Brandursache konnte sich die Polizei noch nicht äußern. Es gibt das Gerücht, dass Pyrotechnik der Freiburg-Fans eine Rolle gespielt haben könnte. Auch dazu äußerte sich die Polizei nicht. Freiburgs Trainer Streich hatte einen Teil der eigenen Fans für das Abbrennen von Pyrotechnik beim Spiel gegen Union Berlin am Samstag scharf kritisiert. Die Fanorganisation Supporters Crew Freiburgschrieb schrieb auf ihrer Facebook-Seite von einem technischen Defekt. Sie hatte die Fahrt organisiert. Der Zug gehört der Schweizer Centralbahn AG. Die schließt einen technischen Defekt an dem betroffenen Wagen aber aus. An der Stelle, an der der Brand ausgebrochen sei, gebe es keine Technik. Laut Feuerwehr war der Zug schon älter - damit würden auch „Nostalgiefahrten“ unternommen, hieß es.
Große Unterstützung erhielten die SC-Freiburg Fans am Wochenende nach dem Brand eines Fan-Sonderzugs in Berlin.
„Der SC Freiburg bedankt sich ausdrücklich für das zwischenzeitliche Angebot des FC Union Berlin, seine VIP-Räume als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung zu stellen“, schrieb der Verein auf seiner Webseite. Auch in den sozialen Medien boten Berliner den Freiburgern Plätze zum Übernachten an. (ts)

Handgreiflicher Familienstreit in Gengenbach

20.10.2019 - 12:27

Die Polizei musste gestern Nachmittag in der Gengenbacher Innenstadt bei einem handgreiflichen Familienstreit eingreifen. Nach dem Gerangel musste eine verletzte Person ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung. (vb)

HITRADIO OHR

Der Bundesrat hat sich für ein Rauchverbot in Autos mit Schwangeren und Kindern ausgesprochen. Sind Sie auch dafür?

Nachrichten

Das Volksbegehren für mehr Artenschutz ist vielen Landwirten ein Dorn im Auge. Sie fürchten um ihre Existenz.
Lahr wählt am 22. September einen neuen Oberbürgermeister. Alle Infos dazu finden Sie in diesem Dossier.
Redakteur Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung.
In seiner wöchentlichen Kolumne gibt Hans Roschach Einblicke in die Welt des kulinarischen Genusses – mitsamt einem Rezept der Woche.
In diesem Dossier finden Sie die Beiträge der Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts, die unter redaktioneller Betreuung von Schülern verfasst wurden.
Jeden Mittwoch blicken wir ein Jahr zurück und greifen die Themen auf, die unsere Leser damals beschäftigt haben. Was hat sich seither getan?
Offenburg unter Schock: Ein 26-jähriger Somalier soll am 16. August 2018 einen Arzt in der Innenstadt in seiner Praxis erstochen haben. Er wird wenig später festgenommen, sein Motiv bleibt vorerst unklar.
In der OT-Sommerserie werden »Originale« aus dem Rebland und den Offenburger Stadtteilen vorgestellt. Menschen, die besonders und eben »Originale« sind.
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In unserer Serie zeigt Ottenheims Alt-Ortsvorsteher Hans Weide die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000.

- Anzeige -