Lokalnachrichten

vor 7 Stunden
Anzeige
Winkelwaldgruppe
Ortenau.  Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die Winkelwaldgruppe gibt Tipps und bietet Lösungsvorschläge.
Im Prozess gegen einen 26-jährigen Somalier wegen schwerer Körperverletzung hat am Dienstag unter anderem Ralf Janetzky als Zeuge ausgesagt (Dritter von links), einer der beiden Söhne des Opfers.
vor 7 Stunden
„Er ist ein guter Vater gewesen“
Offenburg.  Der Somalier, der in der Nacht auf den 16. Mai einen Rentner in Offenburg so stark verprügelt hat, dass er inzwischen ein Pflegefall ist, war zum Tatzeitpunkt nicht schuldfähig. Davon sind Staatsanwaltschaft und Verteidigung am dritten Verhandlungstag überzeugt. Doch reicht eine ambulante Behandlung des Angeklagte aus, damit er keine Gefahr für die Allgemeinheit mehr darstellt?
vor 9 Stunden
Straße aufgerissen
Altdorf.  In Ettenheim-Altdorf ist ein Wasserrohr gebrochen und hat ein riesiges Loch in die Asphalt-Decke gerissen. Die Feuerwehr war vor Ort, ebenso der Wassermeister des Wasserwerks Ettenheim. Auch Telefon und Internet sind von dem Wasserrohrbruch betroffen.
vor 11 Stunden
Ortenberg
Ortenau.  Westiform aus Ortenberg hat bekanntlich einen Insolvenzauftrag gestellt. Interessenten für eine Übernahme gibt es bereits. Der Betrieb läuft unterdessen weiter – und sogar mit Erfolg.
vor 12 Stunden
Prozess in Offenburg
Offenburg.  Der Prozess gegen einen Flüchtling aus Somalia wird in Offenburg seit Dienstagvormittag fortgesetzt. Der Mann soll am 16. Mai einen Rentner zum Pflegefall geprügelt haben. Jetzt sagte die Verlobte des Angeklagten aus – und gab Einblicke in eine zweifelhafte Beziehung.

Exklusiv für unsere Abonnenten

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Zell am Harmersbach - Leicht verletzt

19.11.2019

Ein Fahrradfahrer hat sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen im Josef-Anton-Burger-Weg in Zell am Harmersbach leicht verletzt. Das schreibt die Polizei. Der Jugendliche geriet versehentlich auf die Gegenfahrbahn und krachte hier in den entgegenkommenden Opel einer 45-Jährigen, heißt es von der Polizei. Beamte des Polizeireviers Haslach kümmerten sich um die Unfallaufnahme vor Ort.

Offenburg - Fahrgast leicht verletzt

19.11.2019

Ein 39- jähriger Renault-Fahrer ist am Montagmittag in der Moltkestraße in Offenburg einem Taxi aufgefahren. Das teilt die Polizei mit. Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Es entstand laut Polizei ein Schaden von rund 3.000 Euro. Ein Fahrgast, der zu der Zeit im Taxi saß, wurde laut Polizei leicht verletzt.

Offenburg - Dreist

19.11.2019

Ein 42-jähriger Mann hat sich am Montagnachmittag in einem Discounter in der Moltkestraße in Offenburg nicht nur vorgedrängelt, sondern auch unbezahlte Waren mitgehen lassen. Das teilt die Polizei mit. Der Mann hatte sich gegen 17.30 Uhr dreist an den an der Kasse wartenden Kunden vorbeigedrängelt, schreibt die Polizei. Anschließend fuhr er die Kassiererin verbal an und forderte Tabak. Als er letztlich ohne Tabak und ohne zu bezahlen den Laden samt einiger Ware verlassen wollte, klickten laut Polizei die Handschellen. Die Beamten stellten den 42-Jährigen. Er muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Renchen - Alkohol am Steuer

19.11.2019

Ein 55-jähriger Peugeot-Fahrer ist am Montagabend in Renchen mit Alkohol im Blut angehalten worden. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Polizei kontrollierte den Mann um 22.10 Uhr in der Poststraße. Dort unterzogen sie ihn einem Alkoholtest. Dabei stellen sie fest, dass der Mann unter dem Einfluss von rund 0,8 Promille Alkohol stand. Eine Weiterfahrt wurde dem Mann laut Polizei untersagt. Der Autofahrer muss nicht nur seinen Führerschein abgeben, sondern ihn erwartet auch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Offenburg - Ingewahrsamnahme

19.11.2019

Ein 45-jähriger Mann hat sich in der Nacht auf Dienstag geweigert, das Gelände des Klinikums am Ebertplatz in Offenburg zu verlassen. Das teilt die Polizei mit. Nach ersten Ermittlungen der Polizei stand der Mann unter Alkoholeinflusss. Der vor dem Eingang verharrende Mann wollte laut Polizei gegen 1 Uhr trotz mehrfacher Aufforderung des Klinikpersonals sowie eines Security-Mitarbeiters das Gelände nicht verlassen und hätte die Situation demnach schon beinahe zum Eskalieren gebracht. Den Polizisten gelang es zwar auch nicht, den Mann zur Vernunft zu bringen, dafür begleiteten sie den mit deutlich über zwei Promille alkoholisierten Mann zu den Diensträumen der örtlichen Wache, heißt es in der Mitteilung. Er musste seinen Rausch laut Polizei in einer Zelle ausschlafen.

Haslach - Mehrere Auffälligkeiten

19.11.2019

Ein 35- jähriger Opel-Fahrer ist am späten Montagabend in der Schwarzwaldstraße in Haslach von der Polizei angehalten worden, weil er beim Autofahren unter Drogen stand. Das teilt die Polizei mit. Die Beamten kontrollierten den Mann kurz vor Mitternacht und stellten fest, dass dieser nicht nur unter dem Einfluss eines berauschenden Mittels am Steuer seines Wagens gesessen ist, schreibt die Polizei. Ein Drogenschnelltest schlug laut Polizei auf gleich drei verschiedene Substanzen positiv an. Der Wagen musste stehen bleiben und der Autofahrer zur Blutprobe antreten. Er muss mit einem empfindlichen Bußgeld und einem längeren Fahrverbot rechnen, schreibt die Polizei.

Schuttertal - Beim Abbiegen zusammengestoßen

19.11.2019

Am frühen Freitagmorgen ist es in Schuttertal zu einem Zusammenstoß gekommen, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Das teilte die Polizei mit. Ein Audi-Fahrer kam kurz vor 7 Uhr aus Richtung Schweighausen und wollte nach links in Richtung Streitberg abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei die Vorfahrt eines von Dörlinbach in Richtung Schweighausen fahrenden VW-Fahrers, sodass es zu einem Zusammenstoß kam. Während der 48-jährige VW-Fahrer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, zog sich der Audi-Fahrer nur leichte Verletzungen zu, schreibt die Polizei. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Lautenbach - Radfahrer übersehen

18.11.2019

Schwere Verletzungen zog sich am Montagmorgen ein Radfahrer in der Hauptstraße in Lautenbach zu, als ihn gegen 9.40 Uhr ein Autofahrer offenbar übersah. Das berichtet die Polizei. Der Ford-Fahrer war demnach auf dem Verbindungsweg von der Bahnhofstraße in Richtung Hauptstraße unterwegs. Als er dort einbiegen wollte, habe er den ohne Helm fahrenden Radler übersehen. Bei dem Zusammenstoß zog sich dieser schwere Verletzungen zu. Er kam in ein Krankenhaus.

In Karlsruhe könnte es an allen vier Adventssamstagen kostenlosen ÖPNV geben. Wünschen Sie sich das auch für die Ortenau?

Nachrichten

Das Volksbegehren für mehr Artenschutz ist vielen Landwirten ein Dorn im Auge. Sie fürchten um ihre Existenz.
Lahr wählt am 22. September einen neuen Oberbürgermeister. Alle Infos dazu finden Sie in diesem Dossier.
Redakteur Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung.
In seiner wöchentlichen Kolumne gibt Hans Roschach Einblicke in die Welt des kulinarischen Genusses – mitsamt einem Rezept der Woche.
In diesem Dossier finden Sie die Beiträge der Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts, die unter redaktioneller Betreuung von Schülern verfasst wurden.
Jeden Mittwoch blicken wir ein Jahr zurück und greifen die Themen auf, die unsere Leser damals beschäftigt haben. Was hat sich seither getan?
Offenburg unter Schock: Ein 26-jähriger Somalier soll am 16. August 2018 einen Arzt in der Innenstadt in seiner Praxis erstochen haben. Er wird wenig später festgenommen, sein Motiv bleibt vorerst unklar.
In der OT-Sommerserie werden »Originale« aus dem Rebland und den Offenburger Stadtteilen vorgestellt. Menschen, die besonders und eben »Originale« sind.
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In unserer Serie zeigt Ottenheims Alt-Ortsvorsteher Hans Weide die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000.

- Anzeige -