Lokalnachrichten

vor 9 Stunden
KZ-Kommandant und gebürtiger Baden-Badener
Bühl.  In Auschwitz ermordeten die Nationalsozialisten bis zu 1,5 Millionen Menschen. 75 Jahre liegt die Befreiung der Gefangenen zurück; der 27. Januar ist seit 1996 Gedenktag. Die systematischen Tötungen mit Giftgas plante Rudolf Höß, der in Baden-Baden die ersten Jahre seiner Kindheit verbrachte.
vor 12 Stunden
Bis zu zwölf Knirpse in Betreuung
Sasbachwalden.  Kinderstimmen, Tippelschritte und staunende Augen: ein ungewöhnliches Bild in einem Rathaus. In Sasbachwalden freut man sich auf die neue Kita-Gruppe. Auch wenn der Sozialraum und das Ersatzbüro der Verwaltung dafür aufgegeben werden müssen.
vor 14 Stunden
Dauerleihgabe im Museum
Oberkirch.  Seit Kurzem ist in der Dauerausstellung des Oberkircher Heimat- und Grimmelshausenmuseums eine über 150 Jahre alte Nachbildung der früheren katholischen Pfarrkirche zu sehen. Die passgenaue Vitrine dafür wurde aus privaten Spenden finanziert.
vor 14 Stunden
ARZ-Geflüster
Oberkirch.  Der ehemalige James-Bond-Gegenspieler Klaus Maria Brandauer zog nicht nur das Publikum, sondern auch die anderen Teilnehmer einer ARD-Talkshow in seinen Bann - unter anderem mit Erzählungen über seine Zeit in Oberkirch. In unserer Glosse geht es außerdem darum, warum Achern bei einem Punkt immer etwas länger dauert und warum Appenweier seine Schuldenfreiheit nur kurz genießen kann.
vor 14 Stunden
Lesung in Renchen
Renchen.  Das deutsch-polnische Verhältnis und die Geschichte seiner Großeltern ist Thema des neuen Romans „Drang nach Osten“ von Artur Becker. Am Mittwochabend war er zu Gast im Simplicissimushaus – im Gespräch mit SWR-Literaturkritiker Gerwig Epkes. Ein unterhaltsamer Abend über ein schwieriges Thema – unterbrochen von einer Zwangspause.
vor 14 Stunden
Warten auf Schneefall
Oppenau.  Generalversammlung beim Skiclub Oppenau im Gasthaus Hirsch am vergangenen Donnerstag. Der Einladung zu dieser nur zweijährig stattfindenden Veranstaltung waren nur wenige Vereinsmitglieder gefolgt.
vor 14 Stunden
Neue Einrichtung
Achern / Oberkirch.  . Wie können sich Bürgerinnen und Bürger in Oberkirch aktiv an der Gestaltung von Politik und Stadtentwicklung beteiligen? Dieser Frage ging eine Denkwerkstatt des Vorstands und der Gemeinderatsfraktion der SPD Oberkirch nach. Schon im letztjährigen Kommunalwahlkampf versuchte die SPD, dieses Anliegen umsetzen.  
vor 14 Stunden
Ortschaftsrat stimmt zu
Haslach.  Einstimmig gab der Ortschaftsrat Haslach am Mittwoch „grünes Licht“ für den Nutzungs- und Betriebsplan  für das Forstwirtschaftsjahr 2020 und 2021. Der Betriebsplan 2020 und 2021 wird aus dem zehnjährigen Forsteinrichtungswerk entwickelt. Aktuell reicht der Zeitraum bis Ende 2025.

Exklusiv für unsere Abonnenten

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Neuried - Vorfahrt missachtet

24.01.2020

Wegen einer Vorfahrtsverletzung ist es am Donnerstagnachmittag in Neuried zu einem Unfall gekommen. Das teilt die Polizei mit. Ein VW-Fahrer war gegen 16 Uhr auf dem Laubertsweg unterwegs, als er nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei nach links in die Kehler Straße abbiegen wollte und die Vorfahrt einer entgegenkommenden 27-jährigen Ford-Fahrerin missachtete. Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Oberkirch - Abgeräumt, beträchtlicher Sachschaden nach Unfall

24.01.2020

Eine 52-jährige VW-Fahrerin hat in der Nacht auf Freitag die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Das berichtet die Polizei. Demnach kam sie in der Renchener Straße in Oberkirch kurz nach 3 Uhr mutmaßlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie überfuhr dabei eine Straßenbeschilderung und kollidierte anschließend mit dem Holzaufsteller eines dortigen Restaurants, welcher in der Folge aus der Verankerung gerissen wurde und gegen einen geparkten Opel fiel, heißt es in der Mitteilung. Die 52-Jährige kam schließlich an einem Baum zum Stillstand, blieb aber unversehrt. Laut Polizei entstand ein Schaden von rund 16.000 Euro.

Offenburg - Eine Menge Rauschgift

24.01.2020

Eine Verkehrskontrolle in der Gaswerkstraße in Offenburg entpuppte sich am Donnerstagnachmittag als 'guter Riecher' der Ermittler. Das teilt die Polizei mit. Die Polizisten kontrollierten gegen 16.45 Uhr einen 28-jährigen Mercedes-Fahrer. Bei einer Durchsicht des Wagens stießen die Beamten nicht nur auf Kleinmengen von Cannabis und Marihuana, der 28-Jährige stand überdies mutmaßlich unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln, heißt es in der Mitteilung. Ein Drogenvortest schlug positiv an und bestätigte einen Cannabiskonsum vor Antritt der Fahrt. Dem aber nicht genug: Auf richterliche Anordnung nahmen die Ermittler anschließend auch die Wohnung des 28-Jährigen ins Visier. Dort entdeckten sie knapp 200 Gramm Marihuana sowie entsprechende Drogenutensilien. Auf den 28-Jährigen warten nach der Auswertung einer erhobenen Blutprobe nicht nur ein mehrwöchiges Fahrverbot und Punkte in Flensburg, er muss sich ferner auf ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz einstellen, so die Polizei.

Mühlenbach - In Gegenverkehr geraten

24.01.2020

Auf der Landstraße bei Mühlenbach in Richtung Gutach ist es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Das teilt die Polizei mit. Demnach geriet ein 48-jähriger Skoda-Fahrer von Elzach kommend in Fahrtrichtung Gutach gegen 10.30 Uhr auf Unachtsamkeit auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte mit einem entgegenkommenden Dacia eines 57-Jährigen. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein Schaden von rund 5.500 Euro. 

 

Offenburg - Unverschlossene Autos im Visier

23.01.2020

Unbekannte haben am Dienstag in Offenburg unverschlossene Autos gesucht und darauf Gegenstände entwendet. Das teilt die Polizei mit. Gleich in zwei Autos konnten die Langfinger eindringen. Aus einem abgestellten Golf in der Rammersweierstraße konnten sie zwischen 14 und 16 Uhr eine hochwertige Winterjacke samt darin befindlichen Ausweisdokumenten entwenden. Im zweiten Fall wollte eine Frau in der Teichstraße ihre Einkäufe ins Haus bringen und musste bei ihrer Rückkehr gegen 17 Uhr feststellen, dass ihre Handtasche vom Rücksitz des Renaults entwendet wurde. In beiden Fällen haben die Beamten des Polizeireviers Offenburg die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, keine Wertgegenstände in Fahrzeugen zurückzulassen. Ob verschlossen oder unverschlossen: Ein Auto bietet keinen ausreichenden Schutz vor Langfingern, so die Mitteilung. 

Achern - Ohne Führerschein aber unter Drogen?

23.01.2020

Die Polizei hat am Mittwochabend bei einer Kontrolle einen 24-Jährigen in Achern aus dem Verkehr gezogen. Das teilt die Polizei mit. Der Ford des Mannes fiel der Streife gegen 23.20 Uhr in der Hauptstraße auf. Bei der Kontrolle konnte er keinen Ausweis oder Führerschein vorweisen und verstrickte sich laut Polizei immer mehr in widersprüchliche Angaben. Anhand seiner Fingerabdrücke konnte der 24-Jährige schließlich identifiziert werden. Dabei stellten die Beamten fest, dass er keinen Führerschein besaß. Außerdem zeigte der Ford-Fahrer Anzeigen, dass er möglicherweise unter Einfluss von Betäubungsmitteln am Steuer des Autos saß. Ein Urintest erhärtete den Verdacht hinsichtlich Amphetamine, so die Mitteilung. Eine Blutprobe soll nun Klarheit bringen. Den Mann erwartet ein Strafverfahren. 

 

Offenburg - Nächtliche Streitigkeiten, Zeugen gesucht

23.01.2020

Drei junge Männer sollen sich am Mittwochabend im Pfählerpark in Offenburg geschlagen haben. Das teilt die Polizei mit. Das Handgemenge rief demnach gegen 21 Uhr die Polizei auf den Plan. Im Verlauf des Vorfalls wurde einer der Männer mutmaßlich durch Schläge leicht verletzt. Er musste im Klinikum behandelt werden. Seine beiden Gegner ergriffen in einem dunklen Hyundai die Flucht, schreibt die Polizei. Nun ermitteln die Beamten wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise an: 0781/212200.

Rheinau - Mehrere Autoaufbrüche, Zeugen gesucht, Nachtragsmeldung

23.01.2020

Ein Unbekannter hat am Sonntagmorgen in Rheinau versucht ein Wertsachen aus einem Auto vor einem Vereinsheim in der Straße „Im Holer“ zu stehlen. Dabei bemerkte er nicht, dass sich der Jagdhund des Autobesitzers noch im Fahrzeug befand. Das teilt die Polizei mit. Der Langfinger hatte zwischen 8.30 und 9 Uhr eine hintere Scheibe am VW eingeschlagen und versucht, ins Innere zu greifen. Dabei dürfte ihn der Hund erschreckt haben, schreibt die Polizei. Ohne Beute floh der Unbekannte. Die Polizei sucht nun weiterhin nach Zeugen, da es zu einer Häufung von Diebstählen aus Fahrzeugen in Rheinau kam. Hinweise an: 07844/911490.

Ein Jahr ist es her, dass in Offenburg erstmals Schüler bei "Fridays for Future" auf die Straße gingen. Haben die Aktionen Ihre Sicht auf Klima- und Umweltfragen beeinflusst?

Nachrichten

Die Kommissare Batic (im Bild: Miroslav Nemec) und Leitmayr müssen in einer Amoklage einen kühlen Kopf bewahren.
vor 6 Stunden
Tatort-Vorschau: „Unklare Lage“ aus München
Kultur.  Endlich ist ein Tatort des Teams Batic und Leitmayr mal wieder spannungsgeladen. Der Fall ist brisant und hat ein reales Vorbild: Wer ist der junge Amokläufer, der ganz München in Atem hält?
Auf fast 1000 Quadratmetern und zwei Etagen sollen im Schloss Sayn Fotos, Gemälde, Stammbäume, Erinnerungsstücke und Kunstgegenstände einer von Deutschlands ältesten hochadeligen Familien zu sehen sein. Foto: Thomas Frey/dpa
vor 7 Stunden
Zwei Jahrhundert-Damen
Kultur.  In wenigen Monaten eröffnet in Koblenz ein neues Museum. Dieses widmet sich zwei Grandes Dames der letzten zwei Jahrhunderte. Nebenbei wird auch die Familien- und Sozialgeschichte erzählt.
Eddie Van Halen (rechts) in einem für ihn typischen Outfit und mit der für ihn typischen Gitarre 1984 bei einem Konzert im kalifornischen Inglewood
vor 7 Stunden
Ein Gitarrengott wird 65
Kultur.  Ende der 70er Jahre stieg Eddie Van Halen zum neuen Gitarrengott auf, der mit seinen explosiven Soli bald Songs von Michael Jackson mit Soli verzierte. Am 26. Januar wird Eddie Van Halen 65 Jahre alt.
Das Humboldt Forum soll im September eröffnet werden. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
vor 8 Stunden
Schubkraft für Diskussion
Kultur.  Die Präsentation kolonialer Objekte auch im Humboldt Forum ist umstritten. Doch Verantwortliche sehen in der Eröffnung der neuen Kulturstätte auch eine Chance für künftige Restitutionen.
Helmut Zierl (rechts) in der Paraderolle des Willy Loman. Patricia Schäfer (Mitte) spielt seine Ehefrau Linda, Marcel Schubbe (links) den Sohn Happy.
vor 14 Stunden
Artur Millers Drama „Tod eines Handlungsreisenden“ in Lahr
LahrArthur Millers Drama „Tod eines Handlungsreisenden“ geht nach wie vor unter die Haut. Das 1949 uraufgeführte und im selben Jahr noch mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete Stück hinterließ am Mittwochabend in Lahr ein beeindrucktes Publikum. Helmut Zierl schlüpfte in die Rolle des gescheiterten Willy Loman.
Silvana und Thomas Prosperi singen, machen Musik und spielen mit Worten.
vor 14 Stunden
Faltsch Wagoni in Achern
AchernSilvana und Thomas Prosperi, die als Faltsch Wagoni auftreten, verstehen sich als Gesamtkunstwerk. Was darunter zu verstehen ist, zeigten sie am Donnerstagabend im Bürgersaal Achern mit ihrem Programm „Auf in den Kampf, Amore!“. 
Neulich im „Moka Efti“: Kriminalassistentin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries)
24.01.2020
Der Kult um „Babylon Berlin“
Kultur.  Die erfolgreiche deutsche TV-Serie „Babylon Berlin“ kehrt zurück; auf Sky läuft jetzt die dritte Staffel. Warum ist das gewagte Projekt so schnell Kult geworden?
Neulich im Paternoster: Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter und Volker Bruch als Gereon Rath in der dritten Staffel von „Babylon Berlin“
24.01.2020
„Babylon Berlin“ Staffel 3
Kultur.  „Babylon Berlin“ hat das deutsche Fernsehen vor zwei Jahren grandios mit einem lautem Knall aus seinem Dornröschenschlaf gerissen. Endlich beginnt die dritte Staffel der Geschichte,die Krimi, Revuefilm, Sozialdrama und 1920er-Panoptikum vermengt. Zunächst aber nur im Bezahlfernsehen.
Die große alte Dame der Apokalypse: Gudrun Pausewang (1928–2020)
24.01.2020
Nachruf aus Gudrun Pausewang
Kultur.  Kritischen Geist zu wecken war ihre Mission: Mit 91 Jahren ist die Jugendbuch-Autorin Gudrun Pausewang gestorben.

- Anzeige -