Lokalnachrichten

vor 13 Stunden
Agenda 2030
Kehl.  Ab 2030 wird es im Zuge der Klinikreform an einigen Standorten im Kreis keine stationäre Behandlung mehr geben. Wie geht es in Kehl weiter? Das wollten die Kehler Kreis- und Stadträte für ihr Krankenhaus wissen. Jetzt hat Landrat Scherer geantwortet.
vor 13 Stunden
Anzeige
Durbach
Durbach.  [maki:‘dan] – so nennt sich das neue Genusskonzept im Hotel Ritter in Durbach. Es ist eine völlig neue Art, wie Gäste ihr Essen genießen und die exklusiven Produkte schätzen und kennenlernen können. Wir verraten, warum hier ein ganz besonderes Erlebnis wartet!
vor 15 Stunden
Rückstaus bis zum Offenburger Ei
Offenburg.  Der Feierabendverkehr in Offenburg war am Mittwochabend aufgrund von zwei Unfällen auf der B 3 / 33 lahmgelegt. Rückstaus bis in die Innenstadt und zum Offenburger Ei waren die Folge. Die Polizei verrät, was sie bei einem solchen Verkehrskollaps tut.  
vor 16 Stunden
Stau-Warnung
Ortenau.  Die Baustelle auf der A5 bei Lahr wird geräumt. Das bedeutet für Autofahrer jedoch auch, dass sie mit Staus und Sperrungen rechnen müssen – insbesondere in der kommenden Woche. Die Sanierung an der A5 wird ab April 2020 fortgesetzt.
vor 17 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Lahr/Schwarzwald.  Auf der A5 staut es sich nach einem Unfall derzeit kurz vor Lahr in Fahrtrichtung Kalsruhe auf mehreren Kilometern. Ein Madza-Fahrer war aus noch ungeklärter Ursache in die Betonleitwand gekracht. Eine Mitfahrerin wurde verletzt.

Exklusiv für unsere Abonnenten

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Kehl - Schwer verletzt

14.11.2019

In Kehl ist es am Mittwochmittag im Kreuzungsbereich der Goldscheuerstraße zur Bankstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Das teilt die Polizei. Ein 29-jähriger Radfahrer wurde schwer verletzt. Ein 50-jähriger VW-Fahrer wollte nach derzeitigem Stand der Polizei kurz vor 13 Uhr nach links in die Goldscheuerstraße einbiegen. Von dem plötzlichen Abbiegemanöver erschrocken, leitete der 29-jährige entgegenkommende Mountainbike-Fahrer eine Vollbremsung ein und kam zu Fall, ohne dass es zum Kontakt mit dem Pkw gekommen war. Das schreibt die Polizei in einem Pressebericht. Der Zweiradlenker erlitt durch den Sturz eine derart schwere Verletzung an der Hand, dass er laut Polizei ins Krankenhaus musste.

Haslach - Unter Drogeneinfluss

14.11.2019

Ein 34-jähriger Hyundai-Fahrer ist am späten Mittwochabend in der Schwarzwaldstraße in Haslach von der Polizei angehalten worden. Das teilt die Polizei mit. Wie die Ermittler feststellten, wies der Mann allerlei Ausfallerscheinungen auf, was auf den vorangegangenen Konsum von Drogen hindeutete. Sein Wagen musste laut Polizei stehen bleiben. Da in dem Fahrzeug selbst auch entsprechende verbotene Substanzen gefunden wurden, muss er nun mit mehreren Ermittlungsverfahren rechnen. In einem örtlichen Krankenhaus musste er laut Polizei Blut abgeben. Einem 37-jährigen Rollerfahrer erging es zur gleichen Zeit im Herlinsbachweg nicht besser. Die Kontrolle brachte laut Polizei ans Licht, dass er mit über eineinhalb Promille am Lenker seines Zweirads gesessen hatte. Auch er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sieht nun neben einem empfindlichen Bußgeld auch einem längeren Fahrverbot entgegen.

Schutterwald - Eigentümer nach Einbrüchen gesucht

14.11.2019

Unbekannte sind im Zeitraum zwischen dem 31. Oktober und dem 3. November in zwei Anwesen in der Straße "Im Kirchfeld" sowie in der Königsberger Straße in Schutterwald eingestiegen. Das teilt die Polizei mit. Sie erbeuteten hierbei Schmuck und Bargeld. Aufgrund der ähnlichen Vorgehensweise der ungebetenen Besucher gehen die Ermittler des Polizeipostens Neuried derzeit davon aus, dass es sich möglicherweise um dieselben Täter handeln könnte. Bei dem Einbruch "Im Kirchfeld" haben die Beamte zwei Schmuckstücke sicherstellen können, bei denen es sich nicht um Eigentum der dortigen Opfer gehandelt hat. Es kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass die Einbrecher die Gegenstände während der Tatausführung verloren haben. Eventuell handelt es sich um Diebesgut vorangegangener Taten. Hinweise zur Herkunft der Gegenstände an: 07807/957990.

Offenburg - Selbst zur Strecke gebracht

14.11.2019

Ein 44-Jähriger Mercedes-Fahrer wurde am Mittwochnachmittag in der Heinrich-Hertz-Straße Offenburg kontrolliert, weil er die Finger nicht von seinem Handy lassen konnte. Das wurde dem Mann laut Polizei zum Verhängnis. Bei der anschließenden Überprüfung durch eine Zivilstreife kam ans Tageslicht, dass der Mittvierziger gar keinen Führerschein besitzt und mit knapp 0,7 Promille unter Alkoholeinfluss stand, so die Polizei. Die Ausfahrt fand somit gegen 15.30 Uhr ihr Ende, heißt es weiter. Auf den 44-Jährigen warten nun diverse Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Hausach - Zeugenaufruf nach Unfallflucht

14.11.2019

Ein noch unbekannter Autofahrer hat im Verlauf des Mittwochmorgens auf dem Parkplatz einer Firma in der Straße "Hinterer Bahnhof" in Hausach einen geparkten Mercedes beschädigt und so einen Schaden von rund 1.000 Euro verursacht. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Im Zeitraum zwischen 6 Uhr und 14 Uhr suchte der Unbekannte nach dem Unfall das Weite, ohne den Vorfall zu melden und seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, schreibt die Polizei. Am beschädigten Benz blieben lediglich rote Lackantragungen zurück. Hinweise an: 07832/975920.

Renchen - Alkohol im Straßenverkehr

14.11.2019

Ein Radfahrer ist den Beamten einer Streife am Donnerstag in Renchen aufgefallen, weil er in der Hauptstraße die gesamte Fahrbahnbreite benötigte, um sich auf seinem Zweirad zu halten. Das teilt die Polizei mit. Die Polizisten kontrollierten den 33-Jährigen kurz nach Mitternacht. Im Zuge einer genaueren Überprüfung attestierte ein Atemalkoholtest dem Mann laut Polizei einen Wert von deutlich über zwei Promille. Er musste im Anschluss Blut abgeben und erhält nun eine Strafanzeige.

Lahr - Ohne Führerschein und unter Alkoholeinwirkung Unfall verursacht

14.11.2019

In Lahr ist es am Mittwochmittag in der Schwarzwaldstraße zu einem Auffahrunfall gekommen. Das teilt die Polizei mit. Der mutmaßliche Unfallverursacher besaß laut Polizei keine gültige Fahrerlaubnis und stand leicht unter Alkoholeinwirkung. Ein 64-jähriger Peugeot-Fahrer war gegen 12.15 Uhr in das Heck eines VW geprallt und hat so einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro verursacht, schreibt die Polizei. Als die Beamten bei der Unfallaufnahme die Führerscheindaten erheben wollten, musste der 64-Jährige eingestehen, kein derartiges Dokument zu besitzen. Ferner konnten die Polizisten leichten Alkoholgeruch bei dem Mittsechziger wahrnehmen. Eine Alkoholüberprüfung führte laut Polizei zu einem Wert von etwas mehr als 0,4 Promille. Der Peugeot-Fahrer musste zur Erhebung einer Blutprobe in ein Krankenhaus. Sein Wagen musste abgeschleppt werden, schreibt die Polizei. Dem 64-Jährigen stehen nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ins Haus.

Offenburg - Falscher Alarm?

13.11.2019

Die Polizei hat in der Nacht auf Mittwoch in Offenburg einen Mann festgenommen, der für einen Einbruch verantwortlich sein soll. Das teilt die Polizei mit. Mehrere Streifen hatten nach dem Mann gefahndet und ihn kurz nach 1.30 Uhr im Bereich der Mensa des Okengymnasiums vorläufig festnehmen können, schreibt die Polizei. Wie sich bei den parallel verlaufenen Ermittlungen jedoch herausstellte, wurden die verdächtigen Wahrnehmungen des Anrufers laut Polizei nicht bestätigt. Seinen Beobachtungen zufolge soll sich der Verdächtige an einer Gartenhütte in der Franz-Volk-Straße zu schaffen gemacht haben, was sich im Nachhinein allerdings als falscher Alarm entpuppte. Der in die Kontrolle geratene Radfahrer führte zwar Werkzeuge und Handschuhe mit sich, konkrete Hinweise auf eine Straftat konnten in der Nacht aber nicht erlangt werden, heißt es von Seiten der Polizei.

In Karlsruhe könnte es an allen vier Adventssamstagen kostenlosen ÖPNV geben. Wünschen Sie sich das auch für die Ortenau?

Nachrichten

In diesem Jahr sind in Deutschland bisher 501 Menschen an Masern erkrankt.
vor 16 Stunden
Berlin
Nachrichten.  Mit einer Impfpflicht in Kindergärten und Schulen sollen Masern-Erkrankungen in Deutschland im kommenden Jahr stärker eingedämmt werden. Der Bundestag beschlos...
Ein Kiosk steht bei «Gelbwesten»-Protesten auf den Champs-Elysées in Flammen.
vor 16 Stunden
Paris
Nachrichten.  Der Sprit sollte teurer werden. An der geplanten Erhöhung auf Steuern für Diesel und Benzin entzündete sich vor einem Jahr der Protest. Und es war gleichzeitig...
Windräder drehen sich vor den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes in Jänschwalde (Brandenburg).
vor 17 Stunden
Berlin
Nachrichten.  Das Bundeskabinett wird nicht wie zunächst geplant am kommenden Montag den Gesetzentwurf zum Kohleausstieg samt umstrittenen Abstandsregeln für Windräder besch...
vor 17 Stunden
Nachrichten
Nachrichten.  Nach langen Diskussionen ist eine Masern-Impfpflicht besiegelt - das soll die gefährliche Infektion rigoroser bekämpfen. Der Minister verteidigt den erhöhten s...
Ein deutscher Gesetzentwurf könnte das heutige Geschäftsmodell von Apple bei seiner Bezahlplattform Apple Pay torpedieren.
vor 18 Stunden
Berlin
Nachrichten.  Ein deutscher Gesetzentwurf könnte das heutige Geschäftsmodell von Apple bei seiner Bezahlplattform Apple Pay torpedieren.
Der Angeklagte, ein führendes Mitglied des Miri-Clans, bleibt voerst in Abschiebehaft.
vor 18 Stunden
Bremen
Nachrichten.  Ein illegal nach Deutschland eingereistes Mitglied des libanesischen Miri-Clans bleibt in Abschiebehaft. Das Amtsgericht Bremen bestätigte seine am 30. Oktober...
Inzwischen bietet Vodafone den schnellen Mobilfunk an 60 Standorten an.
vor 19 Stunden
Berlin
Nachrichten.  Nach mehrmonatiger Ausbauphase hat Vodafone nach eigenen Angaben rund 10.000 Kunden, die in Deutschland den superschnellen Mobilfunk 5G nutzen.
vor 19 Stunden
Cherif Chekatt ermordete 5 Menschen
Nachrichten.  Als Lehre aus dem Attentat am Rande des Straßburger Weihnachtsmarktes im vergangenen Dezember haben Präfektur und Stadt die Sicherheitsmaßnahmen für dieses Jah...
vor 20 Stunden
Kommentar
Nachrichten.  Der Afd-Abgeordnete Stephan Brandner wurde vom Rechtsausschuss des Bundestags abgewählt. Doch man hätte eher wissen können, dass ein Mann, der seine politische...

- Anzeige -