Lokalnachrichten

vor 1 Stunde
Schüler werden zu Artisten
Achern.  Statt Pauken in Deutsch und Mathe standen in dieser Woche Zirkusübungen wie Seillaufen, Einradfahren oder Diabolo auf dem Stundenplan der Drittklässler der Gemeinschaftsschule Achern. Das Zirkusprojekt soll die Sozialkompetenz der Grundschüler stärken. 
vor 1 Stunde
Volkstrauertag in Achern und Oberachern
Achern.  Die Stadt Achern und die Gemeinde Oberachern gedenken am Sonntag der Kriegsopfer. Sie wollen am Volkstrauertag ein Zeichen gegen Krieg und Gewalt setzen.
vor 2 Stunden
Geselliger Abend
Achern / Oberkirch.  Auch in Ringelbach müssen das ganze Jahr durch viele Füße laufen und viele Hände sich bewegen, um Gottesdienste abhalten zu können, um Andachten und Rosenkranzgebete durch zu führen. Oder damit Patrozinium, Erntedank, Allerheiligen, Volkstrauertag, die Aussendung der Heiligen Drei Könige, Neuaufnahme von Ministranten, Familiengottesdienste und Kirchenfeste wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten gefeiert werden können.  
vor 3 Stunden
Renate Sester geht in Ruhestand
Lautenbach.  Lautenbachs Bürgermeistersekretärin Renate Sester wurde nach 31 Jahren bei der Gemeinde Lautenbach und nahezu 46 Jahren ab Beginn ihrer Tätigkeit im öffentlichen Dienst im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.
vor 3 Stunden
Abnahme der Jugendflamme
Oppenau.  Die Nachwuchsarbeit der Feuerwehren des oberen Renchtals ist auf einem sehr guten Weg. Das zeigte sich eindrucksvoll, als am Samstag im Feuerwehrhaus Oppenau die Abnahme der Jugendflamme der Stufe eins durchgeführt wurde.  
vor 3 Stunden
Für einen guten Zweck
Bad Peterstal-Griesbach.  Dass auch die Mitglieder einer Pfarrgemeinde durchaus mal einer Versuchung nachgeben dürfen, zumal wenn es für einen guten Zweck ist, zeigte sich am Sonntag in Bad Peterstal-Griesbach. 
vor 3 Stunden
Wagshurster Houmocken
Wagshurst.  Mit Markus Ell wählte der Wagshurster Narrenverein Houmock im Gasthaus Engel einen neuen Präsidenten. Zudem gab es zahlreiche, teils hochkarätige Ehrungen in der Hauptversammlung.  
vor 3 Stunden
55-jähriges Bestehen
Sasbachwalden.  Startklar für die neue Kampagne präsentierte sich die Sasbachwaldener Narrenzunft am Montag. Zum närrischen Jubiläum gibt sie die Germania zukunftsträchtig.  

Exklusiv für unsere Abonnenten

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Kehl - Schwer verletzt

14.11.2019

In Kehl ist es am Mittwochmittag im Kreuzungsbereich der Goldscheuerstraße zur Bankstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Das teilt die Polizei. Ein 29-jähriger Radfahrer wurde schwer verletzt. Ein 50-jähriger VW-Fahrer wollte nach derzeitigem Stand der Polizei kurz vor 13 Uhr nach links in die Goldscheuerstraße einbiegen. Von dem plötzlichen Abbiegemanöver erschrocken, leitete der 29-jährige entgegenkommende Mountainbike-Fahrer eine Vollbremsung ein und kam zu Fall, ohne dass es zum Kontakt mit dem Pkw gekommen war. Das schreibt die Polizei in einem Pressebericht. Der Zweiradlenker erlitt durch den Sturz eine derart schwere Verletzung an der Hand, dass er laut Polizei ins Krankenhaus musste.

Haslach - Unter Drogeneinfluss

14.11.2019

Ein 34-jähriger Hyundai-Fahrer ist am späten Mittwochabend in der Schwarzwaldstraße in Haslach von der Polizei angehalten worden. Das teilt die Polizei mit. Wie die Ermittler feststellten, wies der Mann allerlei Ausfallerscheinungen auf, was auf den vorangegangenen Konsum von Drogen hindeutete. Sein Wagen musste laut Polizei stehen bleiben. Da in dem Fahrzeug selbst auch entsprechende verbotene Substanzen gefunden wurden, muss er nun mit mehreren Ermittlungsverfahren rechnen. In einem örtlichen Krankenhaus musste er laut Polizei Blut abgeben. Einem 37-jährigen Rollerfahrer erging es zur gleichen Zeit im Herlinsbachweg nicht besser. Die Kontrolle brachte laut Polizei ans Licht, dass er mit über eineinhalb Promille am Lenker seines Zweirads gesessen hatte. Auch er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sieht nun neben einem empfindlichen Bußgeld auch einem längeren Fahrverbot entgegen.

Schutterwald - Eigentümer nach Einbrüchen gesucht

14.11.2019

Unbekannte sind im Zeitraum zwischen dem 31. Oktober und dem 3. November in zwei Anwesen in der Straße "Im Kirchfeld" sowie in der Königsberger Straße in Schutterwald eingestiegen. Das teilt die Polizei mit. Sie erbeuteten hierbei Schmuck und Bargeld. Aufgrund der ähnlichen Vorgehensweise der ungebetenen Besucher gehen die Ermittler des Polizeipostens Neuried derzeit davon aus, dass es sich möglicherweise um dieselben Täter handeln könnte. Bei dem Einbruch "Im Kirchfeld" haben die Beamte zwei Schmuckstücke sicherstellen können, bei denen es sich nicht um Eigentum der dortigen Opfer gehandelt hat. Es kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass die Einbrecher die Gegenstände während der Tatausführung verloren haben. Eventuell handelt es sich um Diebesgut vorangegangener Taten. Hinweise zur Herkunft der Gegenstände an: 07807/957990.

Offenburg - Selbst zur Strecke gebracht

14.11.2019

Ein 44-Jähriger Mercedes-Fahrer wurde am Mittwochnachmittag in der Heinrich-Hertz-Straße Offenburg kontrolliert, weil er die Finger nicht von seinem Handy lassen konnte. Das wurde dem Mann laut Polizei zum Verhängnis. Bei der anschließenden Überprüfung durch eine Zivilstreife kam ans Tageslicht, dass der Mittvierziger gar keinen Führerschein besitzt und mit knapp 0,7 Promille unter Alkoholeinfluss stand, so die Polizei. Die Ausfahrt fand somit gegen 15.30 Uhr ihr Ende, heißt es weiter. Auf den 44-Jährigen warten nun diverse Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Hausach - Zeugenaufruf nach Unfallflucht

14.11.2019

Ein noch unbekannter Autofahrer hat im Verlauf des Mittwochmorgens auf dem Parkplatz einer Firma in der Straße "Hinterer Bahnhof" in Hausach einen geparkten Mercedes beschädigt und so einen Schaden von rund 1.000 Euro verursacht. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Im Zeitraum zwischen 6 Uhr und 14 Uhr suchte der Unbekannte nach dem Unfall das Weite, ohne den Vorfall zu melden und seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, schreibt die Polizei. Am beschädigten Benz blieben lediglich rote Lackantragungen zurück. Hinweise an: 07832/975920.

Renchen - Alkohol im Straßenverkehr

14.11.2019

Ein Radfahrer ist den Beamten einer Streife am Donnerstag in Renchen aufgefallen, weil er in der Hauptstraße die gesamte Fahrbahnbreite benötigte, um sich auf seinem Zweirad zu halten. Das teilt die Polizei mit. Die Polizisten kontrollierten den 33-Jährigen kurz nach Mitternacht. Im Zuge einer genaueren Überprüfung attestierte ein Atemalkoholtest dem Mann laut Polizei einen Wert von deutlich über zwei Promille. Er musste im Anschluss Blut abgeben und erhält nun eine Strafanzeige.

Lahr - Ohne Führerschein und unter Alkoholeinwirkung Unfall verursacht

14.11.2019

In Lahr ist es am Mittwochmittag in der Schwarzwaldstraße zu einem Auffahrunfall gekommen. Das teilt die Polizei mit. Der mutmaßliche Unfallverursacher besaß laut Polizei keine gültige Fahrerlaubnis und stand leicht unter Alkoholeinwirkung. Ein 64-jähriger Peugeot-Fahrer war gegen 12.15 Uhr in das Heck eines VW geprallt und hat so einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro verursacht, schreibt die Polizei. Als die Beamten bei der Unfallaufnahme die Führerscheindaten erheben wollten, musste der 64-Jährige eingestehen, kein derartiges Dokument zu besitzen. Ferner konnten die Polizisten leichten Alkoholgeruch bei dem Mittsechziger wahrnehmen. Eine Alkoholüberprüfung führte laut Polizei zu einem Wert von etwas mehr als 0,4 Promille. Der Peugeot-Fahrer musste zur Erhebung einer Blutprobe in ein Krankenhaus. Sein Wagen musste abgeschleppt werden, schreibt die Polizei. Dem 64-Jährigen stehen nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ins Haus.

Offenburg - Falscher Alarm?

13.11.2019

Die Polizei hat in der Nacht auf Mittwoch in Offenburg einen Mann festgenommen, der für einen Einbruch verantwortlich sein soll. Das teilt die Polizei mit. Mehrere Streifen hatten nach dem Mann gefahndet und ihn kurz nach 1.30 Uhr im Bereich der Mensa des Okengymnasiums vorläufig festnehmen können, schreibt die Polizei. Wie sich bei den parallel verlaufenen Ermittlungen jedoch herausstellte, wurden die verdächtigen Wahrnehmungen des Anrufers laut Polizei nicht bestätigt. Seinen Beobachtungen zufolge soll sich der Verdächtige an einer Gartenhütte in der Franz-Volk-Straße zu schaffen gemacht haben, was sich im Nachhinein allerdings als falscher Alarm entpuppte. Der in die Kontrolle geratene Radfahrer führte zwar Werkzeuge und Handschuhe mit sich, konkrete Hinweise auf eine Straftat konnten in der Nacht aber nicht erlangt werden, heißt es von Seiten der Polizei.

In Karlsruhe könnte es an allen vier Adventssamstagen kostenlosen ÖPNV geben. Wünschen Sie sich das auch für die Ortenau?

Nachrichten

Ein Hingucker auf der Kunstmesse: die Arbeit „Banc Saint-Germain“ des Designers und Bildhauers Paolo Reinoso .
vor 3 Stunden
Kunstmesse in Straßburg öffnet
Kultur.  Die Straßburger Kunstmesse St-art öffnet heute, Freitag, ihre Pforten für die Besucher. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Design – und hier ein besonderes Designobjekt, der Stuhl in seinen Variationen. 
Der spanische Dichter Joan Margarit (81) wird mit dem diesjährigen Cervantes-Literaturpreis ausgezeichnet.
vor 15 Stunden
Madrid
Kultur.  Der spanische Dichter Joan Margarit (81) wird mit dem diesjährigen Cervantes-Literaturpreis ausgezeichnet. Dies gab der spanische Kulturminister José Guirao in Madrid bekannt.
Bei Ausgrabungen in der Mainzer Johanniskirche fanden Forscher einen Sarkophag.
vor 16 Stunden
Mainz
Kultur.  Tausend Jahre ruhte ein Sarkophag unberührt im Boden der Mainzer Johanniskirche, bis er bei Grabungen entdeckt und geöffnet wurde. Fünf Monate später steht für Forscher fest, dass in der steinernen Grabstätte ein Erzbischof bestattet wurde.
Den Bänden von «Das Making-of eines Meisterwerks» ist immer auch ein Original-Filmplakat beigegeben.
vor 16 Stunden
Berlin
Kultur.  Ein radikaler Pessimist und ein großer Visionär mit einer unglaublichen Einbildungskraft: Stanley Kubrick (1928-1999) war sicher einer der einflussreichsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts.
Claude Monet, Charing Cross Bridge, 1903.
vor 21 Stunden
New York
Kultur.  Eine London-Ansicht des französischen Künstlers Claude Monet (1840-1926) ist in New York für fast 28 Millionen Dollar versteigert worden. «Charing Cross Bridge» sei von einem anonymen Bieter für 27,6 Millionen Dollar (etwa 25 Millionen Euro) ersteigert worden, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Mittwoch mit.
Glenn D. Lowry ist seit 1995 Direktor des Museum of Modern Art. Sein Vertrag läuft bis 2025.
vor 21 Stunden
London/Berlin
Kultur.  Glenn D. Lowry, Direktor des frisch sanierten Museum of Modern Art (MoMA) in New York, ist laut Kunstranking «Power 100» die derzeit einflussreichste Persönlichkeit in der Kunstwelt.
Dietrich Mack.
14.11.2019
Kulturkolumne
Kultur.  Eine Milliarde für die Sanierung der Württembergischen Staats­theater Stuttgart. Das erscheint manchem sparsamen Schwaben als zu viel Geld. Dabei waren die Schwaben in Sachen der Kultur in vergangen Zeiten geradezu verschwenderisch. 
Grigory Solokov versinkt beim Klavierspiel in der Musik.
14.11.2019
Konzert im Festspielhaus Baden-Baden
Kultur.  Seine Konzerte sind Kult, dabei macht er sich recht rar und verweigert sich dem Zeitgeist. Am Sonntag verzauberte Pianist Grigory Sokolov das Publikum im Festspielhaus Baden-Baden mit Mozart, Brahms und seinen berühmten Zugaben.  
Eine Besucherin steht vor einem Kunstwerk, einem Streifenvorhang mit einem Porträt des französischen Konzeptkünstler Christian Boltanski.
13.11.2019
Paris
Kultur.  Raumfüllende Werke aus mehr als 40 Jahren: Das Centre Pompidou in Paris widmet dem französischen Konzeptkünstler Christian Boltanski die erste umfangreiche Ausstellung seit 1984. Gezeigt werden 40 Arbeiten, in denen der heute 75-Jährige gegen das Vergessen und Verdrängen von Vergangenheit kämpft.

- Anzeige -