Aktuelles

Lokalnachrichten

vor 28 Minuten
Kultur
Kehl.  Hendrixperience: Drei exzellente Musiker lassen beim Jazz-Cantinen-Auftritt im Restaurant-Café „Am Yachthafen“ Jimi Hendrix, einen der besten Gitarristen aller Zeiten , wieder aufleben.
vor 2 Stunden
Klimaschutz
Kehl.  Das Land Baden-Württemberg unterstützt neue Klimaschutzwege in Verkehrsfragen – auch in Kehl.
vor 3 Stunden
Raus aus der Abhängigkeit:
Willstätt.  Das eheppar aus Legelshurst will seine Hilfe für Burkina Faso in Westafrika auf eine breitere Basis stellen. Dafür wollen sie nun in Deutschland einen Förderverein gründen.
vor 12 Stunden
Vereine
Kehl.  Um die Monate musste die Veranstaltung des Hanauer Musikvereins wegen der Corona-Krise verschoben werden. Ende Juli wurde nun der Vorstand wiedergewählt.
vor 15 Stunden
Hauptversammlung
Kehl.  Der Reit- und Fahrverein Kehl-Sundheim hat sich zu seiner Hauptversammlung getroffen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Wahlen.
vor 21 Stunden
Kehl
Kehl.  Nachdem ein mutmaßlicher Einbrecher sich am frühen Samstag an einem Anwesen in Kehl zu schaffen gemacht hat, gelang die vorläufige Festnahme des 48-Jährigen.
vor 21 Stunden
Corona-Krise
Kehl.  Ungewöhnlicher Anblick auf dem Kehler KT-Platz: Rund 170 Muslime haben sich dort im Freien zum Gebet anlässlich ihres jährlichen Opferfests getroffen. 
11.08.2020
Sommerzeit
Kehl.  Jugendarbeit in Zeiten von Corona: Das Kehler Spielmobil sorgt während der Sommermonate für Spaß und Abwechslung in den Ortschaften.

Exklusiv für unsere Abonnenten

Region

In Stuttgart und Region drohen teils schwere Sommergewitter (Symbolfoto).
vor 1 Stunde
Wetter in Stuttgart und Region
Region.  Die Hitzewelle der vergangenen Tage führt in den nächsten Stunden vielerorts zu teils schweren Gewittern. Die Aussichten für Baden-Württemberg.
Der Mann beschoss seine Ehefrau mit einer Feuerwerksbatterie. (Symbolbild)
vor 15 Stunden
Versuchte Tötung in Heidelberg?
Region.  Ein 66-Jähriger soll am Wochenende in Heidelberg versucht haben, seine Frau mit Feuerwerkskörpern zu töten. Nach der Attacke flüchtet der Mann zunächst, konnte wenig später aber gefasst werden.
Seit bald vier Monaten Pflicht: in Bussen und Bahnen, beim Ein
vor 15 Stunden
Bußgeld für Maskenverweigerer
Region.  Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht beließ es die Stadt bisher bei einem Hinweis. Das ändert sich gerade.
In Baden-Württemberg gab es 79 Coronavirus-Infektionen mehr als am Montag. (Symbolbild)
vor 15 Stunden
Coronavirus in Baden-Württemberg
Region.  In Baden-Württemberg gab es 79 Coronavirus-Infektionen mehr als am Montag. Die Reproduktionszahl wurde vom Robert Koch-Institut für den Südwesten weiterhin mit 0,9 angegeben.
Baron Max-Richard von Raßler in seinem neu angelegten Park, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist
vor 15 Stunden
Schloss Weitenburg in Starzach
Region.  Vor 300 Jahren kauften die Freiherrn Raßler von Gamerschwang das schwäbische Schloss Weitenburg. „Ich habe hier lebenslänglich“, scherzt der Chef und Hotelier Max-Richard von Raßler – und erinnert sich an schwierige Jahre im Schatten seines Vaters.
Er fühle sich topfit, schreibt Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer auf Facebook.
vor 17 Stunden
Bei Covid-19-Studie
Region.  Boris Palmer hat als Testperson bei der Studie zum Corona-Impfstoff der Tübinger Firma Curevac mitgemacht. Auf Facebook teilt der Grünen-Politiker mit, wie es ihm geht.

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Polizei nimmt mutmaßlichen Räuber und Drogendealer in Neuried fest

11.08.2020

Am Donnerstag vergangene Woche nahm die Polizei in Neuried einen mit mehreren Haftbefehlen gesuchten Mann fest. Der 26-Jährige stand wegen des dringenden Verdachts eines Raubes, Diebstahls und des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln auf der Fahndungsliste. Das teilt die Polizei mit.

Die Schutz- und Kriminalpolizei habe bereits seit Anfang des Jahres intensiv nach dem Untergetauchten gesucht. Die kriminellen Machenschaften des Festgenommenen hätten sich überwiegend auf die Regionen Offenburg und Lahr erstreckt. Nach einer Haftrichtervorführung wurde der 26-Jährige im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, heißt es abschließend.

Polizei stoppt flüchtenden Einbrecher in Kehl

11.08.2020

Nachdem ein mutmaßlicher Einbrecher sich am frühen Samstag an einem Anwesen in Kehl zu schaffen gemacht hat, gelang die vorläufige Festnahme des 48-Jährigen.

Ein Unbekannter ist am laut Polizei Samstag im Martin-Luther-Weg in Kehl in ein Haus eingebrochen. Beamte der Polizeihundeführerstaffel unterstützten die Ordnungshüter aus Kehl und konnten den 48-Jährigen, der gegen 2.20 Uhr mit seinem Fahrrad geflüchtet war, in der Straßburger Straße stoppen. Das teilt die Polizei mit.

Besitzer gesucht

Im Besitz des Mannes wurden bei einer folgenden Durchsuchung nicht nur dem Anwesen im Martin-Luther-Weg zurechenbare Habseligkeiten gefunden, sondern auch weitere Gegenstände, welche noch keinem Besitzer zugeordnet werden konnten, heißt es abschließend in der Polizeimeldung.

Raubüberfall am Bahnhof in Appenweier: Verdächtiger festgenommen

10.08.2020

In der Nacht auf Sonntag haben drei Männer einen 52-Jährigen im Bahnhofsbereich in Appenweier überfallen. Einer der Täter, ein 44 Jahre alter Mann, wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft, teilt die Polizei mit. Er und seine beiden bislang unbekannten Mittäter sollen ihr Opfer gegen 0.45 Uhr mit einem Stoß von hinten zu Fall gebracht haben, nachdem dieser mit dem Zug in Appenweier angekommen war. Auf dem Boden liegend schlugen die drei Männer den überrumpelten Mann und traten ihn, heißt es weiter. Außerdem raubten sie ihm eine Tasche, in der sich Bargeld befindet.

Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten Beamte des Polizeireviers Kehl einen der mutmaßlichen Täter, den 44-Jährigen, im Bereich der Sparkasse Appenweier aufzuspüren und zu kontrollieren. Laut Polizei stimmte die vorliegende Täterbeschreibung mit ihm überein – Blut, das an seiner Kleidung haftete, bekräftigte eine Tatbeteilitgung zudem. Er wurde festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg wurde der aktuell wohnsitzlose 44-Jährige am Sonntagmittag dem Haftrichter vorgeführt, anschließend wurde ein Haftbefehl wegen Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erlassen, heißt es.

Unfallflucht: Audi in Haslach beschädigt

10.08.2020

Die Polizei in Haslach ist nach einer Unfallflucht am vergangenen Wochenende auf der Suche nach Zeugen. Der Lenker eines Audi Q3 hatte seinen Wagen zwischen Freitagabend und Samstagmorgen in der Klosterstraße geparkt.

Bei seiner Rückkehr zum Auto entdeckte der Besitzer des Audi einen scheinbar beim Vorbeifahren eines Fahrzeugs verursachten Schaden in Höhe von rund 700 Euro. Wer Hinweise hat kann sich unter 07832 97592-0 melden.

Exhibitionist belästigt Frau am Schutterwälder Baggersee

10.08.2020

Eine Baggerseebesucherin in Schutterwald machte am Samstagnachmittag nach einem Bad eine Begegnung mit einem Exhibitionisten. Das teilt die Polizei mit. Als die 49-Jährige gegen 16.30 Uhr an einer kleinen Badebucht aus dem Wasser gestiegen und zu ihrem abgestellten Fahrrad gelaufen sei, entblößte sich ein dort auf einem Handtuch liegender Mann.

Der muskulöse und gepflegt wirkende Mann mit dunkler Hautfarbe sei nackt und mit halb erigiertem Glied vor die Frau niedergekniet, habe ihr ein Handy entgegengestreckt und gefragt, ob sie ein Video von ihm machen würde. Empört begab sich die 49-Jährige nach Hause und kehrte mit ihrem Ehemann zurück zur Badebucht.

23 bis 25 Jahre alt

Gemeinsam konnte das Paar den 23 bis 25 Jahre alten und 175 bis 178 Zentimeter großen Mann, mit kurzen nach obenstehenden Locken zur Rede stellen. Während parallel die Polizei verständigt wurde, entfernte sich der nun mit einem orangefarbenen Tank-Top und einer blauen Badehose bekleidete Unbekannte mit einem schwarzen Fahrrad. Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten unter  0781 21-2820 um Hinweise zu dem Exhibitionisten.

Randaliert: Darum durfte eine Gruppe nicht ins Stegermattbad

10.08.2020

Eine Gruppe aus Frankreich durfte am Samstag nicht in das Freizeitbad in Offenburg, da sie sich nicht angemeldet hatten. Als der Gruppe offenbart wurde, dass sie das Stegermattbad in Offenburg nicht betreten dürfen, beleidigten sie die Sicherheitsmitarbeiter und schmissen ein vor Ort befindliches Kassenschild gegen eine 62-Jahre alte Frau. Das teilt die Polizei mit.

Auf Sicherheitspersonal zugefahren

Als die Gruppe mit ihren Fahrzeugen vom Schwimmbadareal fahren wollte, versuchten Kräfte der Security sie bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreifen aufzuhalten, indem sie sich vor die Ausfahrtsschranke stellten, heißt es weiter. 

Einer der Fahrzeugführer soll laut Polizei Gas gegeben und auf das Sicherheitspersonal zugefahren sein, sodass sich eine weibliche Beschäftigte auf der Motorhaube abstützen und dann zur Seite springen mussten.

Ermittlungen eingeleitet

Die Frau hat sich hierdurch möglicherweise leichte Verletzungen zugezogen, heißt es.

Die Beamten des Polizeireviers Offenburg ermitteln nun wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung.

Frontalzusammenstoß auf "Motodrom": Beide Fahrer schwer verletzt

10.08.2020

Auf der Kreisstraße 5311, dem sogenannten „Motodrom“, ist es am Sonntag zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Wie die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Rheinau mitteilen, ist ein 56-jähriger, alkoholisierter Pkw-Fahrer gegen 20.40 Uhr von Rheinau-Rheinbischofsheim in Richtung Achern-Wagshurst gefahren. In einem Kurvenbereich soll er, vermutlich aufgrund übererhöhter Geschwindigkeit, auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden 41-jährigen PKW-Fahrer, heißt es. Während das erste Fahrzeug, ein VW Passat, völlig zerstört im Bereich des Straßengraben stehen blieb, landete das zweite Fahrzeug, ein VW Arteon, durch die Wucht des Aufprall ungefähr 25 Meter neben dem anderen Auto auf einer Wiese und verlor die komplette Vorderachse. Diese lag ungefähr fünf Meter neben dem Unfallauto.

Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Durch anhaltende Zeugen und Ersthelfer wurden sie aus den Autos gerettet, berichtet die Feuerwehr, und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte neben den Fahrzeugen versorgt. Sie wurden dann durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und klemmte an beiden Fahrzeugen die Batterien ab. Zur Bergung der beiden Fahrzeuge war es notwendig, die K5311 gute zweieinhalb Stunden vollständig zu sperren, heißt es weiter.

Gegen 22.50 Uhr waren die beiden Fahrzeuge abtransportiert. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 30 000 Euro. Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Feuerwehr Rheinau mit 25 Personen, zwei Rettungswagen und vier Fahrzeuge der Polizei.

Badeunfall: 19-Jährige ertrinkt im Baggersee in Kippenheimweiler

08.08.2020

Zu einem tödlichen Badeunfall kam es am Samstag gegen 16.20 Uhr am Waldmattensee in Kippenheim-Weiler. Das teilt die Polizei mit. Eine 19-jährige Nichtschwimmerin verstarb trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch am Unglücksort, heißt es. Rettungskräfte von Feuerwehr und DLRG sowie ein Polizeihubschrauber waren am Einsatz beteiligt. Die Kriminalpolizei Offenburg hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Vizekanzler Olaf Scholz ist nun offiziell der Kanzlerkandidat der SPD für 2021. Halten Sie ihn für eine gute Wahl?

Nachrichten

Leben. Lieben. Wohlfühlen: Hier erwarten Sie tolle Geschichten, Hintergründe und Insider-Tipps aus unserer Heimat.
Mit der Ortenau-Kolumne wollen wir unseren Lesern noch mehr Meinungsvielfalt bieten. Zu Wort kommen Experten für Ernährung, für Mobilität, aber auch Wirtschaftsvertreter.
In diesem Dossier finden Sie aktuelle Beiträge zum Coronavirus und neueste Entwicklungen.
Wie geht die Wirtschaft mit der Coronavirus-Krise um? In diesem Dossier sammeln wir unsere Berichterstattung zum Thema.
Die Mittelbadische Presse öffnet Türen: Leser blicken hinter die Kulissen von Ortenauer Unternehmen.
Die Mittelbadische Presse stellt Abiturienten des Jahrgangs 2020 aus der Ortenau vor.
Am 12. Juli entwaffnete der 31-jährige Yves R. in Oppenau vier Polizisten, dann flüchtete er in den Wald. Es beginnt eine tagelange Suche mit Hunderten Einsatzkräften.
Experten stehen in unseren Webinar-Videos zu aktuellen Themen Rede und Antwort.
Die große Reportage - jeden Donnerstag in der Mittelbadischen Presse

- Anzeige -