Lokalnachrichten

vor 5 Stunden
Offenburg - Weier
Weier.  Heute feiert ein Weierer Urgestein Geburtstag – Karl Wacker aus der Sommerstraße wird 80.
vor 5 Stunden
Offenburg
Offenburg.  Bei strahlendem Spätsommerwetter war die Stadt am gestrigen verkaufsoffenen Sonntag so voll wie nie. „Nachhaltigkeit“ ist das neue Stichwort auch in der Mode. 
vor 6 Stunden
Schutterwald
Schutterwald.  Das Schutterwälder Unternehmen Thermotex expaniert. Mit dem Neubau entstehen 1200 Quadratmeter zusätzliche Arbeitsfläche, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
vor 6 Stunden
Hohberg - Diersburg
Diersburg.  Das Diersburger Weinfest bietet auch in der 52. Auflage etwas für jeden Geschmack. Drei Tage lang sind Geselligkeit und Unterhaltung groß geschrieben.
vor 7 Stunden
Grenzüberschreitendes Angebot
Offenburg.  Die Kunstschule Offenburg und das Maillon-Theater Straßburg haben am vergangenen Mittwoch das neue Programm der Kulturbus-Saison 2019/20 vorgestellt. Theater, Tanz, Musik, Zirkus und Workshops – der Kulturbus verbindet das kulturelle Leben zwischen Straßburg und Offenburg.
vor 10 Stunden
Großübung in der Gengenbacher Altstadt
Gengenbach.  Hätte es am Samstag in der Gengenbacher Altstadt wirklich gebrannt, wäre es im wahrsten Sinne des Wortes eng geworden, nicht nur wegen der Anfahrt durch die engen Gassen. Das zeigte die Herbstübung im Winzerhof.
vor 13 Stunden
Brunnen in Rammersweier
Rammersweier.  Mit einer kleinen Feierstunde ist am Samstag der neue Rammersweierer Wolfsbrunnen seiner Bestimmung übergeben worden. Für den Neuen wurden, wie Ortsverwaltung und Narrenzunft herausstellten, Teile des alten Brunnens wieder verwertet.
vor 18 Stunden
Offenburg
Offenburg.  Die Gedenkfeier für die Stadtpatronin, die Heilige Ursula, soll bei den Bürgern wieder stärker präsent sein. Am Ursula-Tag am Montag, 21. Oktober, gibt es deshalb morgens eine Feier in der Andreaskirche. Das Gebet an der Ursulasäule ist natürlich auch gesetzt.  

Exklusiv für unsere Abonnenten

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Auto landet im Löschteich und geht unter

13.10.2019 - 16:10

In den frühen Morgenstunden ist ein 28-Jähriger auf der B294 von Mühlenbach nach Waldkirch unterwegs gewesen, musste angeblich einem Reh ausweichen und ist von der Fahrbahn abgekommen. Sein Auto fuhr in einen Teich. Geistesgegenwärtig konnte der Mann die Seitenscheibe öffnen und sich aus dem Auto retten. Das fahrzeug ging unter. Lediglich die Heckklappe schaute noch aus dem Wasser. Die Feuerwehr musste Wasser aus dem Löschteich ablassen und konnte so das Wrack bergen. Am Golf 7 entstand Totalschaden in Höhe von knapp 40.000 Euro. (yb)

Wo ist Marianne Jakob aus Gundelfingen?

13.10.2019 - 14:19

Zuletzt ist die 90-Jährige gestern gegen 15.30 Uhr, zu Fuß bei der Kreuzung Vörstetter Straße/Alte Bundesstraße gesehen worden. Die Frau leidet an einer Herzkrankheit und Demenz.Möglicherweise ist sie in einer hilflosen Lage. Umfangreiche Suchmaßnahmen auch per Polizeihubschrauber und Hunden, blieben bislang ohne Erfolg. Die Vermisste ist 165 cm groß, sehr dünn, hat kurze graue/weiße Haare, trug zuletzt eine grüne Jacke, eine dunkle Hose, braune Lederhandschuhe und hatte eine dunkelblaue Umhängetasche  dabei. Auffällig ist ihr leicht gebückter Gang. Hinweise zum Aufenthaltsort der 90-Jährigen nimmt die Kripo Freiburg (Tel. 0761 882-5777) oder jede Polizeidienststelle entgegen. (yb)

Betrunken Unfall gebaut: Straße bei Holzhausen 3 Stunden dicht

13.10.2019 - 10:28

Mehr als drei Stunden lang war die Kreisstraße zwischen Holzhausen und Zierolshofen gestern Abend nach einem Unfall gesperrt. In einer Kurve waren zwei Autos frontal zusammengestoßen. Ein Wagen wurde durch den Aufprall laut Feuerwehr um 90 Grad gedreht und geriet rückwärts in eine Böschung.  Das zweite Auto kam schwer beschädigt rund 50 Meter weiter in einem Maisfeld zum Stehen.  Weil dessen Fahrer nicht mehr an der Unfallstelle war, durchsuchten 20 Feuerwehrleute und die Polizei das Feld. Nach einem Tipp von einem Bewohner aus Holzhausen wurde der Fahrer gefunden. Der polnische Erntehelfer war leicht verletzt in seiner Unterkunft. Wie sich herausstellte, war der Mann  betrunken. Die Fahrerin des anderen Autos wurde ebenfalls leicht verletzt. (ys)

Verkaufsoffene Sonntage heute u.a. in Offenburg und Schramberg

13.10.2019 - 09:47

Zum Offenburger Fischmarkt ist heute auch verkaufsoffener Sonntag in der Stadt. Von 13 Uhr bis 18 Uhr haben die Geschäfte geöffnet. Maximal drei verkaufsoffene Sonntage erlaubt das Land Baden-Württemberg den Städten pro Jahr. Offenburg nimmt bisher zwei in Anspruch. Um einen verkaufsoffenen Sonntag veranstalten zu können, schreibt das Gesetz einen Markt, ein Fest, eine Messe oder ähnliche Veranstaltung vor. Mit dem Weinfest in Offenburg gäbe es laut Stadt einen weiteren Anlass, der Termin wäre aber nur drei Wochen vor dem Hamburger Fischmarkt, an dem traditionell schon verkaufsoffen ist. Auch in Schramberg haben die Geschäfte heute bis 18 Uhr geöffnet – hier ist parallel noch Bauernmarkt in der Altstadt. (ys)

KSC-Präsident wieder gewählt

12.10.2019 - 17:17

Ingo Wellenreuther bleibt weitere drei Jahre Präsident von Fußball-Zweitligist Karlsruher SC. Der 59 Jahre alte CDU-Politikerkam bei der Mitgliederversammlung des Vereins am Samstag auf 536 der 1032 abgegebenen Stimmen (51,9 Prozent) . Gegenkandidat Martin Müller erreichte 48,1 Prozent. Für Wellenreuther, der den Verein seit 2010 führt, war es bereits die dritte Wiederwahl. Auch die beiden Vizepräsidenten des Vereins bleiben im Amt. Günter Pilarsky erreichte mit 800 der 928 abgegeben Stimmen (86,2 Prozent) das mit Abstand stärkste Ergebnis des Tages. Im zweiten Wahlgang setzte sich auch Holger Siegmund-Schultze mit 517 Stimmen (57,6) gegen Karlsruhes Europapokal-Legende Edgar Schmitt (42,4) durch. (sl)

Der Mordanschlag in Halle wirkt sich auch auf unsere Region aus

12.10.2019 - 10:17

Die Polizei kündigt Schutzmaßnahmen für jüdische Einrichtungen an. Darunter die Synagogen in Baden-Baden und Emmendingen sowie den jüdischen Gedenkstätten und Einrichtungen. Dazu zählt zum Beispiel die alte Synagoge in Kippenheim.
 „Ich will nicht ausschließen, dass auch bei uns etwas passieren kann“, sagt Jürgen Stude, Vorsitzender der ehemaligen Synagoge in Kippenheim. Er beobachte eine „allgemeine Verrohung“. Das Internet spielt seiner Meinung nach eine unglückliche Rolle bei solchen Anschlägen. Im Sommer pöbelte ein Unbekannter bei einem jüdischen Fest in Offenburg und sagte: „Man hat wohl noch nicht genug von euch vergast.“ Der Fall wurde dem Staatsschutz übergeben.
Nach dem Anschlag in Halle sorgte der Offenburger AfD-Gemeinderat Taras Maygutiak mit einem Post bei Facebook für Aufsehen.„Bin ja mal gespannt, wer das in Halle inszeniert hat. Die Zeit wird’s zeigen. Das stinkt zum Himmel. Weshalb nur habe ich noch vor der Thüringen-Wahl mit einer derartigen Schweinerei gerechnet?“, schrieb er am 9. Oktober um 22.48 Uhr im sozialen Netzwerk.
Die anderen Gemeinderatsfraktionen verurteilen dagegen die Tat in einer Presseerklärung aufs Schärfste und sprachen den Angehörigen der Opfer ihr tiefstes Mitgefühl aus und wünschen den Verletzten baldige Genesung. Auch Offenburgs Oberbürgermeister Marco Steffens kritisierte Maygutiak massiv: Die Reaktion von Herrn Maygutiak auf das antisemitische Verbrechen von Halle und den Tod unschuldiger Menschen ist zynisch, menschenverachtend und eines Angehörigen des Offenburger Gemeinderats unwürdig. (ts)

Leichenfund bei Rust: Tatverdächtiger nach fünf Monaten frei

12.10.2019 - 09:47

Im Mai wurde die Leiche einer 33-Jährigen im Altrhein bei Rust gefunden. Kurz darauf wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Der ist jetzt nach Angabe seines Verteidigers wieder auf freien Fuß. Die Beweise hätten seinen Mandanten nicht sinnvoll belastet, sagt Rechtsanwalt Florian Rappaport. Deshalb lehne es das Gericht ab, dem Beschuldigten den Prozess zu machen. Die Staatsanwaltschaft und Polizei hätten sich vom ersten Tag an auf seinen Mandanten festgelegt und einseitig ermittelt, wirft der Rechtsanwalt den Behörden zudem vor. Bereits am Abend des Leichenfundes wurde der 30-Jährige als Tatverdächtiger festgenommen. Es handelt sich um den Partner der Toten. Die Frau war Artistin im Europa-Park und trat auch bei der RTL-Sendung „Das Supertalent“ auf. Die Staatsanwaltschaft in Freiburg war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. (ts)

Straße zwischen Memprechtshofen und Gamshurst länger gesperrt

12.10.2019 - 09:42

Eigentlich sollte sie heute wieder öffnen: Die Kreisstraße zwischen Rheinau-Memprechtshofen und Achern-Gamshurst. Aber: Die Vollsperrung muss wegen der schlechten Witterung der letzten Tage verlängert werden. Sie bleibt noch bis Dienstag bestehen. Die Umleitung geht weiterhin über Rheinau-Freistett. Danach gibt´s noch Restarbeiten – dann regelt eine Ampel den Verkehr. (ts)

HITRADIO OHR

Der Bundesrat hat sich für ein Rauchverbot in Autos mit Schwangeren und Kindern ausgesprochen. Sind Sie auch dafür?

Nachrichten

Wie gut lebt es sich in den Städten und Gemeinden des Renchtals? Dieser Frage gehen wir in dieser mehrteiligen Serie nach.
In der neuen Serie »Unsere Galerien« stellt die Acher-Rench-Zeitung Ausstellungsorte für Kunst in der Region vor.
Diese Serie der Acher-Rench-Zeitung widmet sich Menschen, die sich auf unterschiedlichste Art für Kinder und Jugendliche einsetzen.
Anpflanzen, Pflegen, Wässern, Züchten: Die neue Serie des Lahrer Anzeiger stellt Menschen vor, die sich um die Pflege der öffentlichen Grünflächen in Friesenheim kümmern.
In der neuen Serie der Mittelbadischen Presse »Starke Frauen im Ried« stellt der Lahrer Anzeiger Frauen vor, die Ungewöhnliches leisten.
Medizinischer Nutzen, Geschichtlichtes, Rezepte- Expertin Brigitte Walde-Frankenberger und Illustrator Paul Walde stellen 24 Kräuter der Region vor.
Menschen aus dem Renchtal, die in anderen Teilen der Welt ihr Glück gefunden haben. Die Leute sprechen über ihre Beweggründe, was sie sich erhofft haben und was sie vermissen. Die Auswanderer leben in den USA, Kanada, Frankreich, Südafrika, Neuseeland, Israel, Uganda, Spanien, Norwegen und der Türkei.
Am Sonntag vor 50 Jahren kam der Film »Easy Rider« in die amerikanischen Kinos. Für uns ist das Anlass zu einer Serie über einstige und aktuelle Motorradclubs im Kinzigtal.

- Anzeige -