Lokalnachrichten

Barbara Kamm-Essig folgt auf Claudia Moosmann
vor 1 Stunde
Nordrach.  Die personelle Besetzung in der Tourist-Information Nordrach hat sich verändert: Für Claudia Moosmann hat seit dem 15. September Barbara Kamm-Essig die Leitung der Abteilung im Rathaus übernommen, ihr zur Seite steht Inka Kleinke-Bialy. Im Oktober stößt auch Michaela Neuberger zum Team.
Täglich ein neuer Begriff
vor 1 Stunde
Offenburg.  Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Die Claudio-Esposito-Kolumne
vor 5 Stunden
Offenburg.  Einmal auf dem Broadway in New York in einem Musical mitzuwirken, das bleibt für viele Tänzer ein Traum, der wohl nie in Erfüllung geht. Für einen kleinen achtjährigen Jungen aus Offenburg wird dieser Traum nun wahr.
Ortenberg und Ohlsbach teilen sich die Kosten von 23 000 Euro
vor 11 Stunden
Ortenberg.  Neues Holz für das Hohe Horn: Die Treppenstufen und Planken auf dem Aussichtsturm des Offenburger Hausberges müssen ausgetauscht werden. Die Kosten von rund 23 000 Euro werden von den Gemeinden Ohlsbach und Ortenberg geschultert, auf dessen Gemarkung der Turm steht. Einige Stufen wurden bereits ausgetauscht.
Herzensangelegenheit für Windschläger Ehepaar Kaufmann
vor 13 Stunden
Windschläg.  Der Förderverein Pflasterstube kann über einen Spendenbetrag in Höhe von 1500 Euro verfügen. Der Anlass: die goldene Hochzeit des Windschläger Ehepaars Antonia und Gerhard Kaufmann.  
Der Abriss des Hallenbads im vergangenen Jahr machte sich für die TBO finanziell bemerkbar.
Jahresabschluss 2017
vor 13 Stunden
Offenburg.  In der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses hat der Betriebsleiter der Technischen Betriebe Offenburg (TBO), Alex Müller, einen weiteren kurzen Zwischenbericht in Sachen Jahresabschluss 2017 abgegeben. Mit einem voraussichtlichen Umsatz von 18,04 Millionen Euro werde demnach ein Plus von rund 1,27 Millionen Euro über Planansatz erzielt.
Gottesdienst, Flammenkuchen und Neuer Wein
vor 13 Stunden
Fessenbach.  Flammenkuchen und Neuem Wein wurde gut zugesprochen beim 27. Backhieslefest des Gesangvereins in Fessenbach. Die Kollekte des Gottesdienstes in Höhe von 361 Euro ging an den Ortenauer Verein »Aufschrei« gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Erwachsenen.
Mess-Station wechselt das Flussufer
vor 13 Stunden
Gengenbach.  Derzeit laufen an der Kinzig bei Schwaibach ungewöhnliche Baumaßnahmen. Im Gewässer selbst wurde Material aufgeschüttet, innerhalb des Flusses ist eine Art Teich entstanden. Grund ist: Die Kinzig erhält dort einen neuen Pegel.

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Ohne Führerschein am Steuer

19.09.2018

Bei der Überprüfung eines Chryslers stellte sich am Dienstagnachmittag in Freistett heraus, dass dessen Fahrer ohne Führerschein unterwegs war, informiert die Polizei. 

Beamte des Polizeipostens Rheinau hatten den 44-jährigen Fahrer des Wagens gegen 14.30 Uhr auf der L 87 kontrolliert. Seine Fahrt endete auf einem nahegelegenen Parkplatz.

Er muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen, heißt es. Auch der Halter des Fahrzeuges muss mit einer Ahndung rechnen, da er dem Mittvierziger die Nutzung des Autos überhaupt ermöglichte.

Ausgewichen

19.09.2018

Die Beamten des Polizeireviers Kehl sind nach einem Unfall am Dienstagabend auf der L 90 zwischen Odelshofen und Willstätt auf der Suche nach möglichen Zeugen. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 19:20 Uhr war dort ein VW-Fahrer auf der Landesstraße unterwegs, als ihm ein noch unbekanntes Fahrzeug entgegenkam. Da dieses nach links auf seine Fahrbahnseite geriet, konnte der 20-jährige VW-Lenker einen Zusammenstoß nur noch verhindern, indem er stark bremste und nach rechts in den Grünstreifen auswich.

Dabei entstand an seinem Wagen ein Schaden von rund 2.000 Euro. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall oder zu dem unbekannten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit den ermittelnden Beamten des Polizeireviers Kehl unter der Telefonnummer 07851 893-0 in Verbindung zu setzen.

Ermittlungen wegen Bedrohung und Körperverletzung

19.09.2018

Eine Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft in der Straße 'Am Sägeteich' in Offenburg rief am Dienstagabend die Polizei auf den Plan. Gegen 19.45 Uhr verlangte ein 20-jähriger gambischer Staatsangehöriger Zutritt zur dortigen Flüchtlingsunterkunft. Von zwei Mitarbeitern des eingesetzten Sicherheitsdienstes wurde er aufgefordert seinen Unterkunftsausweis vorzuzeigen. Das teilt die Polizei mit. 

Da der 20-Jährige diesen nicht aushändigen konnte, wurde ihm der Einlass zunächst verwehrt, heißt es. Daraufhin geriet der junge Mann in Rage und warf mit Schottersteinen in Richtung des Sicherheitsdienstes. Die beiden Endfünfziger wurden von den Steinen im Gesicht getroffen, zogen sich allerdings keine Verletzungen zu. Seiner Wurfeinlage folgten außerdem noch Bedrohungen in Richtung des Personals.

Die Beamten des Polizeireviers Offenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Aufgefahren

19.09.2018

Zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden von rund 12.000 Euro kam es am Dienstagnachmittag auf der Hauptstraße in Sasbach. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 17.10 Uhr musste dort eine 70 Jahre alte Ford-Lenkerin verkehrsbedingt abbremsen, was die 24-jährige Fahrerin eines nachfolgenden Mitsubishis offenbar zu spät bemerkte.

Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde niemand verletzt. Das Auto der Mittzwanzigerin musste abgeschleppt werden.

Schwerer Arbeitsunfall

19.09.2018

Ein 41 Jahre alter Arbeiter hat sich bei einem Unfall auf einer Baustelle in der Straße ´Oberbach´ in Steinach schwere Verletzungen zugezogen. Das teilt die Polizei mit.

Der Mann war gegen 14 Uhr aus noch unklarer Ursache aus rund drei Metern Höhe von einer Leiter auf ein darunter verlaufendes Drahtseil und danach zu Boden gestürzt. Hierbei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er nach einer notärztlichen Erstbehandlung ins Universitätsklinikum Freiburg gebracht werden musste.

Die Beamten des Polizeireviers Haslach haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen

Unfallflucht – Zeugen gesucht

19.09.2018

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte ein Garagentor des Anwesens 'Marktplatz 120' in Kappelrodeck. Im Zeitraum zwischen Sonntag, 15 Uhr und Montag, 2 Uhr, fuhr der Unbekannte mutmaßlich gegen das dortige Garagentor und entfernte sich daraufhin ohne sich um den Schaden zu kümmern. Letzterer wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Das teilt die Polizei mit.

Hinweise zum Verursacher werden von den Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch telefonisch unter der Rufnummer: 07841 7066-0 entgegengenommen.

Wohnungseinbruch

19.09.2018

Diebe machten sich am Dienstagabend an einem Anwesen in der Straße 'Sonnhalde' in Mahlberg zu schaffen. Das teilt die Polizei mit.

Zwischen 19 Uhr und 21 Uhr verschafften sie sich unbefugt Zutritt zu dem Gebäude und durchwühlten Schubladen und Schränke nach Wertgegenständen. Die Höhe des entstandenen Diebstahlschadens ist bislang noch nicht bekannt.

Kriminaltechniker und Beamte des Polizeireviers Lahr haben die Ermittlungen aufgenommen.

Radfahrer übersehen

18.09.2018

Eine 82-jährige Autofahrerin hat am Montagmorgen gegen 9 Uhr einen vor ihr fahrenden Radfahrer am Stadtbahnhof übersehen. Durch die Kollision stürzte der 71 Jahre alte Radfahrer und verletzte sich leicht, teilt die Polizei mit.

100 Euro Schaden

Eine ärztliche Behandlung lehnte der Betroffene jedoch ab. An dem Herrenrad entstand ein Schaden von etwa 100 Euro, der Opel blieb unbeschädigt.

Die Bundes-SPD liegt in Umfragen derzeit bei um die 16 Prozent. Glauben Sie, dass die Partei bei den nächsten Bundestagswahlen 20 Prozent oder mehr erreichen wird?

Neueste Videobeiträge

Nachrichten

Göppingen
vor 1 Stunde
Nachrichten.  Zwei Patienten sind in einer Klinik in Göppingen am Mittwoch tot aufgefunden worden. Eine Klinikmitarbeiterin soll den Patienten eine falsche Infusion gegeben...
Nachrichten
vor 4 Stunden
Nachrichten.  Der Reaktor 2 des Atomkraftwerks in Fessenheim hat sich am Donnerstagmorgen automatisch abgeschaltet – die Gründe dafür sind noch unklar. Beobachter berichten...
Bei der sogenannten Fibel-Methode werden Buchstaben und Wörter schrittweise und nach festen Vorgaben eingeführt, systematisch aufgebaut vom Einfachen zum Komplexen.
Bonn/Dortmund
vor 6 Stunden
Nachrichten.  In Deutschland ist ein Streit über die beste Rechtschreib-Lernmethoden entbrannt. Auslöser ist eine Studie, in der die klassische Fibel-Methode für Grundschüle...
Eins der schon existiernden «Amazon Go»-Geschäfte in Seattle. Im Jahr 2021 sollen 3000 dieser kassenlosen Läden existieren.
Seattle
vor 6 Stunden
Nachrichten.  Amazon könnte in den kommenden drei Jahren laut einem Medienbericht bis zu 3000 seiner Läden ohne Kassen in den USA eröffnen. Das würde den Online-Händler zu e...
Nach der Flucht: Migranten kommen in Athen an. Wer über Griechenland nach Deutschland eingereist ist, muss zurück.
Salzburg
vor 10 Stunden
Nachrichten.  Ägypten ist zu Beratungen mit der EU über eine «vertiefte Zusammenarbeit» bei den Themen Migration und Wirtschaft bereit.
Moon Jae In und seine Ehefrau Kim Jung Sook schreiten in Begleitung von Kim Jong Un und dessen Ehefrau Ri Sol Ju nach ihrer Ankunft auf dem Internationalen Sunan Flughafen die Ehrengarde ab.
Pjöngjang/Washington
vor 10 Stunden
Nachrichten.  Die neuen Abrüstungsangebote Nordkoreas bringen auch den Dialog des Landes mit den USA wieder in Gang.
Der Journalist war durch eine provisorische Hängebrücke gebrochen.
Kerpen/Düsseldorf
vor 10 Stunden
Nachrichten.  Nach dem Tod eines Journalisten während der umstrittenen Räumungsaktion im Hambacher Forst wollen Polizisten Gefahrenquellen in dem Areal absichern.
Der Bundesgerichtshof klärt heute, inwieweit Sharehoster für illegal angebotene Inhalte haften.
Karlsruhe
vor 11 Stunden
Nachrichten.  Bei sogenannten File- oder Sharehostern können Internet-Nutzer Dateien hochladen und für andere verlinken - der Bundesgerichtshof (BGH) klärt heute, inwieweit...
Lebensgefährlich - für andere und einen selbst: Ablenkung ist zu einer Hauptunfallursache geworden.
Magdeburg
vor 12 Stunden
Nachrichten.  Wer sich heute mit einem Handy in der Hand oder Kopfhörern im Ohr im Straßenverkehr bewegt, riskiert, von der Polizei angehalten zu werden. Rund 11.000 Polizis...

- Anzeige -