Aktuelles

Lokalnachrichten

vor 7 Stunden
Umgekrempelt
Friesenheim.  Dieses Mal beschäftigt der Bürgerrat unserem Mann mit Hut.
vor 9 Stunden
Lahraus, Lahrein
Lahr.  De Bürkle Paul weiß Dialekt zu schätzen – und widmet ihm passend zum Tag der Muttersprache am 28. Februar die Kolumne.
vor 11 Stunden
Lahrer Stadtgeflüster
Lahr.  Guggemusik und lustige Narren haben es geschafft: Die Redaktion des Lahrer Anzeigers ist närrisch eingestimmt. Redakteurin Sophia Körber flüstert von Narrenbesuchen, Büttenreden und Frauenquoten.
vor 14 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Ottenheim.  Die Vielfalt der Kräuter, ob als Gewürz oder Genuss-Tees, erlebt und vermittelt Elke Lichtblau-Reitter in Ottenheim. Was auf einer Fläche von zehn Ar begann, hat sich über die Jahre entwickelt. 30 Ar bewirtschaftet sie mittlerweile.  
vor 16 Stunden
Meißenheim
Meißenheim.  Was an Fasnacht bei den Kostümen der Renner war, das verrät Klaus Fuhrmann dem Lahrer Anzeiger in einem Gespräch.
vor 16 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Ottenheim.  Zum vierten Mal luden katholische Pfarr- und evangelische Kirchengemeinde gestern in Ottenheim zur ökumenischen Seniorenfasent ins Gemeindehaus ein.
vor 23 Stunden
Friesenheim
Friesenheim.  Drastische Kürzungen bei den Traubengeldern und eine schlechte Informationspolitik seitens des Badischen Winzerkellers erschüttern die einheimischen Winzer geradezu. Für viele scheint sich der Weinbau kaum noch zu lohnen. Droht dem traditionsreichen Weinbau ein Ende auf Raten?
21.02.2020
Lahr
Lahr.  Schon bald soll Lahr ein neues Luxushotel bekommen. Grund genug, bei Lahrer Hoteliers nachzufragen, wie sie die Situation einschätzen: Braucht Lahr solch ein Großprojekt überhaupt und ist aus ihrer Sicht der Standort attraktiv?

Exklusiv für unsere Abonnenten

Region

Die Polizei meldet gewalttätige Übergriffe bei nächtlichen Fastnachtsumzügen.
vor 7 Stunden
Baden-Württemberg
Region.  Nachtumzüge sind ein besonderer Fastnachtsspaß. Einzelne Gewalttäter trüben die Freude. Bei Veranstaltungen im Kreis Biberach gibt es Verletzte.
In diesem Jahr wird es in Pforzheim keine Fackel-Mahnwache geben.
21.02.2020
Oberbürgermeister Peter Boch
Region.  Am 23. Februar veranstaltet in Pforzheim eine Gruppe aus dem extrem rechten Spektrum regelmäßig eine Fackel-Mahnwache. Hintergrund ist die Bombardierung der Stadt. Nun hat Pforzheim ein Verbot ausgesprochen.
Beate Bube, die Präsidentin des baden-württembergischen Geheimdienstes, sprach von einer abstrakt hohen Gefahr.
21.02.2020
Bluttat in Hanau
Region.  Die Verfassungsschützer sind nach dem mutmaßlich rassistischen Anschlag von Hanau auch im Südwesten alarmiert. Migranten machen sich große Sorgen.
Manches Klassenzimmer bleibt leer, weil die Lehrer fehlen.
21.02.2020
Unterrichtsversorgung im Land
Region.  Die Lage an den Schulen entspannt sich etwas: Die Zahl der ausgefallenen Unterrichtsstunden geht leicht zurück. Das erklärt Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Ein Grund zur Entwarnung ist das nicht.
Die Bundesregierung hat auf die Flut an verbalen Attacken im Internet reagiert und am Mittwoch ein Maßnahmenpaket gegen Hasskriminalität verabschiedet. Wer Kommunalpolitiker verunglimpft, kann bis zu fünf Jahre in Haft kommen.
21.02.2020
Experten klären über Hatespeech auf
Region.  Hasskommentare verunsichern, schüchtern ein und diskreditieren den demokratischen Diskurs. Jannes Rupf vom Internationalen Bund hält es notwendig, dass solche Einträge nicht nur gelöscht, sondern auch strafrechtlich verfolgt werden.
Stare und andere Zugvögel zieht es zurück in den Südwesten. (Symbolfoto)
21.02.2020
Mildes Wetter im Südwesten
Region.  Die ersten Zugvögel kehren in den Südwesten zurück, das teilte der Naturschutzbund am Freitag in Stuttgart mit. Die Hauptzugzeit beginnt normalerweise erst Anfang März.

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Ein Nachmittag zum Vergessen für die SC Freiburg Fans

22.02.2020 - 17:39

Mit 0:2 hat der Sportclub das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf verloren. Andre Hoffmann (37. Minute) und Erik Thommy (61.) erzielten die Tore für den Tabellen-16., der nun drei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz hat. Der Treffer zum 2:0 fiel in Überzahl, weil Freiburgs Nicolas Höfler zwischenzeitlich in der Kabine war - offenbar, weil er auf die Toilette musste. Die Freiburger erlebten vor 24 000 Zuschauern im Schwarzwald-Stadion grundsätzlich einen gebrauchten Nachmittag und fanden zum wiederholten Male gegen einen Abstiegskandidaten nicht zu ihren Stärken. (sl)

Tabakgeschäft ins Gernsbach überfallen

22.02.2020 - 14:29

Der bislang unbekannte Täter trug eine Faschingsmaske, hatte eine Stichwaffe dabei und sprach hiesigen Dialekt. Gestern Abend schlug er gegen halb sieben zu und flüchtete mit mehreren Stangen Zigaretten, Bargeld und sechs Orientteppichen. Die Polizei sucht Zeugen. (sl)

Nach Einbruch in Bühler Gaststätte Verdächtige geschnappt

22.02.2020 - 10:55

Nach einem Einbruch in eine Gaststätte in Bühl hat die Polizei zwei Verdächtige geschnappt. Letzten Samstag waren Unbekannte zunächst beim Aufhebeln mehrerer Eingangstüren gescheitert, dann aber über den Keller ins Lager eingebrochen. Dort stahlen sie Alkohol im Wert von 500 Euro und ließen einen Sachschaden von 2.000 Euro zurück. Spuren wurden gesichert und auch Bilder einer Überwachungsanlage ausgewertet. Die führte zu einem 20-jährigen Mann und einer 21-jährigen Frau – in den Wohnungen fanden die Beamten mutmaßliche Beute und weitere Beweise. (sst)
 

Fasent-Wochenende: HITRADIO OHR-Narrenreporter im Großeinsatz

22.02.2020 - 10:43

Narren, Umzüge und Party – das Wochenende wird in der Ortenau natürlich genauso fasentlich wie die letzten Tage. Und mittendrin HITRADIO OHR-Narrenreporter Matthias Drescher. Allein seit Donnerstag hatte er 14 Termine. Heute ist er mit der Althistorischen Narrenzunft im Offenburger E-Center, danach beim Umzug der Mondglunkerle Widdenung in Bühl-Weitenung, bei der Kinderfastnacht der Kiesbolle in Offenburg und anschließend noch beim Kappeobend in der Stadt. (sst)

Zugbegleiter im Regionalzug von Karlsruhe nach Offenburg verletzt

22.02.2020 - 10:40

Die Offenburger Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung - Opfer war letzte Nacht der Zugbegleiter eines Regionalzugs von Karlsruhe nach Offenburg. Er wollte die Fahrscheine dreier junger Männer kontrollieren, die konnten aber keine vorzeigen und wurden daraufhin offenbar aggressiv. Der Zugbegleiter wurde leicht an der Hand verletzt. Am Bahnhof Renchen rannten die Männer weg. Die unbekannten Jugendlichen werden als dunkelhäutig und etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß beschrieben. (sst)
Diese weiteren Beschreibungen der Verdächtigen hat die Bundespolizei derzeit:
Einer der Unbekannten soll schwarze, mittellange Haare gehabt haben, die seitlich rasiert waren. Ein anderer soll an der linken Hand mehrere Fingeramputationen aufgewiesen haben.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter 0781/9190-0 in Verbindung zu setzen.

SC Freiburg kann Klassenerhalt so gut wie perfekt machen

22.02.2020 - 09:49

Ein Sieg und der Klassenerhalt wäre so gut wie perfekt: Fußball-Bundesligist SC Freiburg spielt heute zuhause gegen Fortuna Düsseldorf. Die Breisgauer haben momentan 16 Punkte mehr auf dem Konto als der Gegner. Die Düsseldorfer sind seit fünf Spielen sieglos und kämpfen gegen den Abstieg. Der SC muss eventuell auf Nationalspieler Robin Koch verzichten, der im Training umgeknickt ist. Offen ist auch ein Einsatz von Kapitän Mike Frantz – er ist krank. (sst)

Investor plant Eröffnung von Offenburger Rée-Carré Ende 2020

22.02.2020 - 09:48

Die Gebäude wachsen immer weiter – das neue Einkaufsquartier „Rée-Carré“ in Offenburg soll Ende des Jahres fertig sein. Das ist weiterhin das Ziel des Investors. 11.000 Quadratmeter im Einzelhandel und der Gastronomie sind schon vermietet, damit sind noch 3.500 frei. Gesucht wird auch noch nach einem Mieter aus dem Bereich Elektro. Am 9. März beginnt die Stadt mit der Umgestaltung der Gustav-Rée-Anlage. Für rund 1,4 Millionen Euro wird im Bereich zwischen Hauptstraße und Unionbrücke in sieben Abschnitten gearbeitet. Der genaue Zeitplan heute (Sa) im Offenburger Tageblatt. (sst)

Mehrfach "Umzugs-Crasher" in der südlichen Ortenau

22.02.2020 - 08:42

Insgesamt gab es in der südlichen Ortenau in dieser Fasentsaison vier Fälle: Das Phänomen „Umzugs-Crasher“ scheint vor allem in der Region zwischen Freiburg und Lahr verbreitet zu sein. Zum Narrenumzug Mitte Januar kamen 1.300 Besucher mit der Bahn nach Lahr und sorgten dort teilweise für Ärger durch Pöbeleien oder fliegende Flaschen. Die Polizeipräsidien in Fastnachts-Hochburg-Gebieten wie Konstanz oder Ravensburg kennen das Problem nicht. Für die Narrenzünfte sind Crasher ein großes Ärgernis, das verstärkte Polizei vor Ort erfordert. Auch die Beamten in Freiburg kennt das Phänomen seit Jahren und greifen konsequent durch: mit Beobachtung auffälliger Gruppen, Platzverweise oder vorübergehendem Gewahrsam. Im Extremfall bekommt ein Störenfried auch ein Aufenthaltsverbot fürs kommende Jahr. Stimmen zur Situation in der Ortenau heute in der Mittelbadischen Presse. (as/sst)

HITRADIO OHR

Die Fasnacht startet in die heiße Phase! Werden Sie eine närrische Veranstaltung besuchen?

Nachrichten

Ein Blick über die Karl-Marx-Allee in Berlin. Der Mietendeckel tritt am morgigen Sonntag in Kraft. Foto: Annette Riedl/dpa
vor 4 Stunden
«Juristisches Neuland»
Nachrichten.  Am Sonntag tritt der Mietendeckel in Kraft. Als erstes Bundesland friert Berlin dann die Mieten für fünf Jahre ein. Regierungschef Müller glaubt, dass das Mode...
Auf diesem Plakat lässt Michael Bloomberg behaupten, Donald Trump schummle beim Golf.
vor 5 Stunden
US-Wahlkampf
Nachrichten.  Kurz vor der Präsidentschaftsvorwahl der Demokraten im Bundesstaaat Nevada hat der Medienmilliardär Michael Bloomberg US-Präsident Donald Trump auf mehreren Ri...
Andreas Schmitt als Obermessdiener bei der Generalprobe zur Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“.
vor 6 Stunden
Fastnacht in Mainz
Nachrichten.  Mit einer engagierten Büttenrede bei der TV-Sitzung „Mainz bleibt Mainz“ landet Andreas Schmitt einen Internet-Hit: „Die Morde von Hanau, die Schüsse auf die S...
Eine Frau schützt sich mit einem Poncho vor dem Regen beim Rosenmontagszug in Köln (Archiv). Auch in diesem Jahr soll es in den Karnevalshochburgen nass werden. Foto: Federico Gambarini/dpa
vor 6 Stunden
Mild mit bis zu 18 Grad
Nachrichten.  Die Narren in Köln, Düsseldorf und Mainz müssen sich zu den Rosenmontagszügen auf ungemütliches Wetter mit viel Wind und Regen einstellen.
Der Jaguar wird ebenso wie asiatische Elefanten, ein Hai und mehrere Vogelarten neu in die höchste CMS-Schutzliste aufgenommen. Foto: Jorge Torres/EFE/EPA/dpa
vor 7 Stunden
UN-Konferenz
Nachrichten.  Angesichts des raschen Rückgangs vieler Tierarten weltweit haben Vertreter von mehr als hundert Staaten entschieden, zehn Spezies stärker zu schützen.
Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte den flüchtigen Unfallfahrer in einem Waldstück neben der Autobahn (Archiv). Foto: Swen Pförtner/dpa
vor 7 Stunden
Von Autobahn in Wald gerannt
Nachrichten.  Eine Blutspur in den Wald hat die Polizei zu einem Unfallflüchtigen geführt. Wie das Polizeipräsidium Südosthessen berichtete, kam ein 53-Jähriger in der Nacht...
Israelische Polizisten stehen auf dem Gelände der Al-Aksa-Moschee in der Altstadt von Jerusalem (Archiv). Foto: Oded Balilty/AP/dpa
vor 7 Stunden
Nahost-Konflikt
Nachrichten.  Ein Angreifer ist nach Angaben der israelischen Polizei bei seiner eigenen Attacke in der Jerusalemer Altstadt erschossen worden. Der Mann sei mit einem Messer...
Eine 38 Jahre alte Frau hat in Manching mutmaßlich ihre Kinder getötet und sich dann in einem Treppenhaus in die Tiefe gestürzt (Symbol). Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB
vor 8 Stunden
Drama in Oberbayern
Nachrichten.  Freitagnachmittag, ein Firmengelände im oberbayerischen Manching. Ein Mann beobachtet, wie eine Frau im Treppenhaus in die Tiefe stürzt. Die Polizei wird infor...
Der Linke Bodo Ramelow freut sich. Er kann damit rechnen, in Kürze als Ministerpräsident wieder gewählt zu werden.
vor 9 Stunden
Regierungskrise in Thüringen
Nachrichten.  Die CDU lässt sich in Erfurt auf einen Pakt mit der Linken ein. Beschlüsse der Partei, weder mit Rechten noch Linken zusammen zu arbeiten, sind damit Makulatur...

- Anzeige -