Lokalnachrichten

Wolfach
vor 6 Stunden
Wolfach.  Höhere Zuschüsse seitens des Landkreises an die Kommunen für die Schülerbeförderung, hatten Wolfachs Gemeinderat und die CDU-Kreistagsfraktion bereits im Juli gefordert. Jetzt gibt es Rückendeckung: Auch die Freien Wähler im Kreis fordern nun eine Anhebung des Beitrags.
»Bewegung rund um Welschensteinach«
vor 10 Stunden
Welschensteinach.  Bei Traumwetter starteten am Sonntagnachmittag mehr als 80 Teilnehmer bei »Bewegung rund um Welschensteinach«. Der Erlös der Aktion ging an den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg. 
Hausach
vor 11 Stunden
Hausach.  Das ganze Jahr hat die Stadtkapelle schon ihren 200. Geburtstag gefeiert. Höhepunkt sollte das dreitägige Fest am vergangenen Wochenende werden – und die Verantwortlichen sind dankbar: Das hat genau so hingehauen.
Aus dem Ortschaftsrat Lehengericht
vor 12 Stunden
Schiltach.  Die Lehengerichter Ortschaftsräte sind sich einig: Die Verwaltungs-Abteilungen im Lehengerichter Rathaus sollen weiterhin dort unterbracht bleiben. Für den geplanten Umbau des Schiltacher Rathauses bevorzugen sie eine »kleine Lösung«. 
Hausach
vor 15 Stunden
Hausach.  Der Gemeinderat vergab am Montag einstimmig die Aufträge für die Rohbauarbeiten und für die Elektroarbeiten für die Erweiterung der Graf-Heinrich-Schule.  
Katholische Landvolkbewegung KLB und »Chretiens dans le monde rural« feiern im Haslacher Bürgerhaus
vor 18 Stunden
Haslach im Kinzigtal.  40 Jahre arbeiteten Katholische Landvolkbewegung (KLB) und sein elsässischer Partner »Chretiens dans le Monde Rural« (CMR) erfolgreich im Interesse der Landwirtschaft zusammen. Der Begegnungstag am Sonntag in Haslach war der letzte. Die Zusammenarbeit wird nun anders organisiert werden.
Gutach
vor 18 Stunden
Gutach.  Anfang 2016 wurde das historische Drama »Schneeblind« im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof gedreht. Jetzt kommt der fertige Kinofilm zurück und wird am Mittwoch, 31. Oktober, im Empfangsgebäude des Museums gezeigt.
Hornberg
vor 21 Stunden
Hausach.  Philipp Ketterer, Geschäfsführer der Familienbrauerei Ketterer in Hornberg und seit 2016 Biersommelier, hat sich für die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers in Nürnberg und für die WM 2019 in Rimini qualifiziert.  

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Ermittlungen wegen Körperverletzung

16.10.2018

Die Hintergründe eines tätlichen Übergriffs am Montagmittag in der Offenburger Hauptstraße sind noch unklar. Ein bislang unbekannter dunkelhäutiger Mann soll nach Angaben der Polizei gegen 14 Uhr die Vorhalle eines dortigen Bankinstituts betreten und einen darin befindlichen 36 Jahre alten Mann aus Syrien gewürgt haben.

Die Polizei teilt mit, dass der Mittdreißiger keine äußerlich erkennbaren Verletzungen davongetragen und auch keine medizinische Hilfe in Anspruch genommen hat. Möglicherweise sind die Hintergründe des Angriffs im persönlichen Bereich zu suchen. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg haben die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen und sind auf der Suche nach dem Angreifer.

Fahrertür unachtsam geöffnet - Zeugen gesucht

16.10.2018

Nach bisherigen Feststellungen hat eine unachtsam geöffnete Fahrertür am Montagvormittag in der Hornberger Hauptstraße zu einer Kollision und zu einem Schaden von etwa 4500 Euro geführt. Das teilt die Polizei mit. Zum genauen Unfallverlauf liegen allerdings unterschiedliche Schilderungen der Beteiligten und Zeugen vor, weshalb die Beamten des Polizeireviers Haslach auf der Suche nach weiteren Augenzeugen des Unfalls sind.

Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass ein 47 Jahre alter Volvo-Fahrer beim Öffnen der Fahrertür seines geparkten Wagens gegen den Citroen einer in Richtung Werderstraße vorbeifahrenden 69-Jährigen gestoßen ist.

Zeugen werden gebeten, sich unter 07832/975920 zu melden.

Zusammengestoßen: 10.000 Euro Schaden

16.10.2018

Eine 83 Jahre alte Suzuki-Fahrerin ist am Montagmittag in der Offenburger Rammersweierstraße mit dem entgegenkommenden Renault einer 25-Jährigen zusammengestoßen. Die Seniorin wollte nach Angaben der Polizei stadteinwärts fahrend nach links in eine Grundstückszufahrt abbiegen und wurde hierbei möglicherweise von der Sonne geblendet. Während die Dame unversehrt blieb, trug die Mittzwanzigerin leichte Verletzungen davon. Der Schaden beziffert sich auf rund 10.000 Euro.

Achern, Fautenbach - Fenster eingeschlagen und eingestiegen

15.10.2018

Gleich zwei Mal ist es bislang unbekannten Einbrechern am Sonntag gelungen, sich Zugang zu Wohnhäusern in der Lindenstraße zu verschaffen. Bei dem ersten Wohnhaus sind die Eindringlinge auf einen Balkon auf der Rückseite des Hauses gestiegen, schlugen dort das Fenster ein und gelangten so in die Wohnung. Nachdem sie diverse Zimmer und Schränke durchwühlt hatten, entwendeten die Unbekannten mehrere Schmuckstücke. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Sonntagmorgen 11:30 Uhr auf Sonntagabend 21 Uhr. Ähnlich war die Vorgehensweise bei dem zweiten Anwesen. Wiederum drangen die ungebetenen Gäste über ein eingeschlagenes Fenster der Balkontüre in die Erdgeschosswohnung ein. Gegen 20 Uhr vernahm eine Zeugin Geräusche in der Wohnung und schaute eine halbe Stunde später nach dem Rechten. Sie konnte nur noch eine durchwühlte Wohnung auffinden, von den Eindringlingen fehlte jede Spur. Die Einbrecher hinterließen einen Sachschaden von 1.000 Euro. Die Beamten des Polizeirevier Achern/Oberkirch haben die Ermittlungen aufgenommen und prüfen, ob die beiden Taten miteinander in Verbindung stehen.

Oberkirch - Mit Fahrrad gestürzt

15.10.2018

 

Bei einer Familienausfahrt mit dem Fahrrad ist eine 36-jährige Frau am Sonntagnachmittag gestürzt und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Sie war gegen 15:45 Uhr zusammen mit Angehörigen auf einem Radweg von Oppenau in Richtung Oberkirch unterwegs. Während der Radtour durch den Wald bremste der vorrausfahrende Sohn aus bislang unbekannten Gründen leicht ab. Die 36-Jährige musste ebenfalls bremsen, verlor dadurch die Kontrolle und kam schließlich zu Fall. Zu Hause angekommen klagte sie über Schmerzen und verständigte einen Krankenwagen. Nach einer Behandlung im Krankenhaus durfte die gestürzte Frau wieder nach Hause.

Mit dem Fahrrad gestürzt

15.10.2018

Bei einer Familienausfahrt mit dem Fahrrad ist eine 36-jährige Frau am Sonntagnachmittag in Oberkirch gestürzt und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Sie war laut Polizeibericht gegen 15:45 Uhr zusammen mit Angehörigen auf einem Radweg von Oppenau in Richtung Oberkirch unterwegs. Während der Radtour durch den Wald bremste der vorrausfahrende Sohn aus bislang unbekannten Gründen leicht ab. Die 36-Jährige musste ebenfalls bremsen, verlor dadurch die Kontrolle und kam schließlich zu Fall. Das berichtet die Polizei. Zu Hause angekommen klagte sie über Schmerzen und verständigte einen Krankenwagen. Nach einer Behandlung im Krankenhaus durfte die gestürzte Frau wieder nach Hause.

Mit Kühlschrank unterwegs: In Elektrohandel eingebrochen

15.10.2018

Am späten Sonntagabend hat sich den Beamten der Bundespolizei ein kurioser Anblick geboten. Im Rahmen einer Streifenfahrt in der Heinrich-Hertz-Straße in Offenburg stellten sie nach Angaben der Polizei kurz vor Mitternacht drei Personen fest, welche zu Fuß einen Kühlschrank die Straße entlang beförderten. Aufkleber eines örtlichen Elektrofachhandels sowie ein Retourenschein waren noch an selbigem angebracht. Das teilt die Polizei mit.

Eine Überprüfung durch Beamte des Polizeireviers Offenburg ergab, dass das Trio bei einem unweit gelegenen Fachmarkt zugeschlagen und dort das im Außenbereich abgestellte Kühlgerät gestohlen hatte. Die Männer im Alter von 21 bis 28 Jahren haben nun mit einem Strafverfahren wegen Diebstahls zu rechnen.

Rheinmünster, Offenburg - Riskante Fahrt, wer wurde gefährdet?

15.10.2018

Die Beamten des Polizeireviers Bühl ermitteln seit Sonntagabend gegen einen 62 Jahre alten Mann wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler nach Verkehrsteilnehmern, die von dem Fahrverhalten des Mannes möglicherweise gefährdet wurden. Gegen 19.00 Uhr ist einem Zeugen auf der A 5 bei Offenburg ein Opel-Fahrer aufgefallen, der mutmaßlich in Schlangenlinien fahrend mehrere Fahrspuren sowie den Standstreifen in Beschlag genommen hat. Dem Zeugen ist es nach längerer Hinterherfahrt gelungen, den Corsa-Lenker zwischen Achern und Bühl zum Anhalten zu bewegen. Nach einem kurzen Dialog soll der 62-Jährige vom Standstreifen unvermittelt auf die mittlere Fahrspur gezogen haben, sodass nachfolgende Fahrzeuge nahezu bis zum Stillstand abbremsen mussten. Der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Opel-Fahrer setzte seine gefährliche Reise in Richtung Norden fort, verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Bühl und bog anschließend auf die L 85 in Richtung Rheinmünster ein.

Im Verlauf der laut Zeugenaussagen weiterhin von großer Unsicherheit geprägten Fahrt, sollen weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet und teils zu Ausweichmanövern gezwungen worden sein. Den parallel verständigten Streifenbesatzungen aus Bühl und Achern ist es letztlich gegen 19.20 Uhr gelungen, den 62-Jährigen in Rheinmünster-Schwarzach zu stoppen. Nach Erhebung einer Blutprobe und Beschlagnahme seines Führerscheins durfte der Mann in Begleitung einer Angehörigen wieder seines Weges ziehen. Verkehrsteilnehmer, die durch das riskante Fahrverhalten des Opel-Lenkers gefährdet wurden, melden sich bitte unter der Rufnummer: 07223 99097-0.

Immer wieder streiten Impfgegner mit Impfbefürwortern darüber: Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?

Neueste Videobeiträge

Nachrichten

Ein Mann soll sich an 40 Mädchen während des Schwimmunterrichts vergangen haben – davon allein 15 in Achern. Vor dem Landgericht in Baden-Baden läuft nun der Prozess gegen den 34-Jährigen.
Ein Ex-Dekan aus Lahr muss sich seit dem 11. September vor dem Landgericht Mannheim verantworten. Unter anderem soll er den Caritasverband um 195.500 Euro betrogen haben.
Jeden Mittwoch blicken wir ein Jahr zurück und greifen die Themen auf, die unsere Leser damals beschäftigt haben. Was hat sich seither getan?
Offenburg unter Schock: Ein 26-jähriger Somalier soll am 16. August 2018 einen Arzt in der Innenstadt in seiner Praxis erstochen haben. Er wird wenig später festgenommen, sein Motiv bleibt vorerst unklar.
In der OT-Sommerserie werden »Originale« aus dem Rebland und den Offenburger Stadtteilen vorgestellt. Menschen, die besonders und eben »Originale« sind.
Die Offenburger haben am 14. Oktober einen neuen Oberbürgermeister gewählt. Im ersten Wahlgang entschieden sich 52 Prozent für Marco Steffens (CDU) als Nachfolger von Edith Schreiner. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,7 Prozent.
Die Mittelbadische Presse stellt Abiturienten des Jahrgangs 2018 aus der Ortenau vor. Sie verraten ihre Träume, Ziele, Vorbilder. Die Antworten auf unseren Fragebogen verraten: Wie ticken junge Leute heute?
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In unserer Serie zeigt Ottenheims Alt-Ortsvorsteher Hans Weide die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000.
Die Ortenau gehört zu den ökonomischen Spitzenregionen in Europa. Wir stellen die Unternehmen vor, die dazu beitragen.

- Anzeige -