Lokalnachrichten

vor 2 Stunden
Landratsamt informiert
Ortenau.  Das Landratsamt Ortenaukreis weist darauf hin, dass Altmedikamente nicht in den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Stattdessen können sie beim Rücknahmeservice von Apotheken oder bei der Firma Remondis in Rheinau-Freistett abgegeben werden.
vor 2 Stunden
Fachschule für Landwirtschaft
Ortenau.  Nach eineinhalb Jahren Qualifizierungszeit erhielten 24 Absolventen der Fachschule für Landwirtschaft in Offenburg ihre Zeugnisse und Urkunden als »Staatlich geprüfte Fachkraft für Landwirtschaft«.
vor 2 Stunden
Zehn Gemeinden aktiv
Ortenau.  Zehn Ortenauer Städte und Gemeinden gründeten das bundesweit erste interkommunale Netzwerk für die Mobilität der Zukunft. Ihr Ziel: nachhaltige Alternativen zum Individualverkehr voranzutreiben.
vor 17 Stunden
Polizei gibt Tipps
Ortenau.  Der Europa-Park in Rust verlost derzeit acht Karten, die zum freien Eintritt berechtigen. Das zumindest steht in einem Gewinnspiel, das derzeit im Internet kursiert. Der Park stellt nun aber klar: das Gewinnspiel ist eine Fälschung. 
vor 18 Stunden
Rammt geparktes Auto
Ortenau.  In einem Lahrer Wohngebiet hat am Montag ein Wildschwein sein Unwesen getrieben. Mehrere besorgte Anwohner haben sich bei der Polizei gemeldet. Ein Mann beobachtete sogar, wie das Tier gegen sein geparktes Auto rannte.

Bildergalerien

Neueste Videobeiträge

- Anzeige -

Tickermeldungen

Nach Streit mit Verletztem: Fahndung nach Mann bei Steinach

23.04.2019 - 18:16

Stand 20 Uhr:
Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch nicht endgültig geklärt. Fest steht , dass ein 72-jähriger Radfahrer um kurz vor 16.30 Uhr im Bereich des Kinzigdamms zwischen Steinach und Biberach mit einem noch unbekannten Mann in Streit geriet. Dabei soll der Unbekannte seinen Kontrahenten mit einem Messer verletzt und anschließend mit einem dunklen Fahrrad in Richtung Steinach geflüchtet sein. Der 72-Jährige kam ins Krankenhaus. Der Angreifer wird auf rund 175 Zentimeter geschätzt, er soll athletisch aussehen. Er hätte zudem einen dunklen Teint gehabt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Haslach unter der Telefonnummer 07832 975920 entgegen. (ys)
Stand 18.20 Uhr: 
Im Kinzigtal ist die Polizei gerade auf der Suche nach einem Mann. Dabei war heute Nachmittag auch ein Hubschrauber im Einsatz. Am Kinzigamm hatte es gegen 16.30 Uhr zwischen Steinach und Biberach einen Streit gegeben. Zum Hintergrund ist noch nichts bekannt. Ein Mann wurde verletzt und kam ins Krankenhaus, möglicherweise war laut Polizei ein Messer im Spiel. Jetzt wird der mutmaßliche Täter gesucht. (ys)
Stand 18 Uhr:
Im Kinzigtal ist die Polizei gerade mit einem Hubschrauber auf der Suche nach einem Mann. Am Kinzigamm hatte es zwischen Steinach und Biberach einen Streit gegeben. Zum Hintergrund ist noch nichts bekannt. Dabei wurde ein Mann verletzt. Jetzt wird der mutmaßliche Täter gesucht. (ys)

Ozon-Telefon der Stadt Baden-Baden

23.04.2019 - 17:59

Das Osterwochenende brachte schon die ersten warmen Tage mit sich und mit den Temperaturen steigen möglicherweise auch die Ozonwerte. Genaue Auskunft gibt das Ozon-Telefon der Stadt Baden-Baden. Das wird mit aktuellen Daten der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg versorgt. Zwölfmal täglich werden die Ozonwerte an der Messstation nahe dem Aumatt-Stadion aktualisiert. Neben Das Ozontelefon ist ab sofort wieder rund um die Uhr erreichbar: 07221/93-1530. (ts)

Fehlendes Dach: DFL lehnt KSC-Ausnahmeantrag ab

23.04.2019 - 17:23

Stand 18.32 Uhr: Der KSC hat seine Mitteilung zu dem Thema korrigiert: Darin heißt es: Der Karlsruher SC hat die Lizenz für die 2. Bundesliga für die Spielzeit 2019/2020 von der Deutschen Fußball Liga (DFL) unter Auflagen bzw. Bedingungen erhalten. Auflage ist unter anderem die Überdachung der provisorischen Südtribüne bis zum 01.09.2019. Eine Nichterfüllung der Auflagen führt zu einem Verstoß gegen die Lizenzierungsbedingungen. " (ys)
Stand 14.32 Uhr: Sportlich sieht es danach aus, sollte der Karlsruher SC tatsächlich für die 2. Bundesliga qualifizieren, könnte der Aufstieg an einem fehlenden Dach scheitern. Die DFL hat den Antrag des Vereins für eine Ausnahmeregelung abgelehnt. Das heißt: Bis zum 1. September muss auch die provisorische Südtribüne überdacht werden, das ist die Bedingung für die Lizenz. Aus Kostengründen hatte sich der Gemeinderat während des Stadion-Umbaus nur für die Überdachung einer der beiden Behelfstribünen entschieden. Jetzt ist die Stadt wieder gefragt. (ys)

Gelbwesten & Tierschützer bremsen am Samstag den Kehler Verkehr

23.04.2019 - 16:23

Gelbwesten und Tierschützer: Wegen zwei Demos über die Europa-Brücke rechnet die Stadt Kehl am Samstag (27. April) mit Verkehrsbehinderungen. Nur drei statt der üblichen vier Fahrspuren sind dann frei. In Richtung Kehl wird von 10 Uhr bis voraussichtlich 17 Uhr eine Spur gesperrt. Die Gelbwestendemo ist vormittags. Nachmittags bilden Tierschützer eine Menschenkette. (ys)

Waldbrandgefahr in der Ortenau

23.04.2019 - 14:40

Durch das warme, trockene Wetter der letzten Tage steigt die Waldbrandgefahr. In der Ortenau gilt laut Deutschem Wetterdienst eine mittlere Gefahrenstufe. Für einige Bereiche von Nordbaden gibt der Deutsche Wetterdienst eine hohe Gefahrenstufe an. Für Waldbesucher bedeutet das: Grillen ist nur auf dafür ausgewiesenen Plätzen erlaubt, eigene Grillgeräte dürfen nicht benutzt werden. Von März bis Oktober gilt ein generelles Rauchverbot in Wäldern. (ys/ts)

Europa-Park warnt vor falschem Gewinnspiel im Internet

23.04.2019 - 14:39

Betrüger wollen damit an Adressen kommen, um sie weiterzuverkaufen. Der Europa-Park Rust warnt aktuell vor einem angeblichen Gewinnspiel, das in den sozialen Netzwerken und auf Whatsapp kursiert. Acht Freikarten für den Park werden darin Familien versprochen. Das sei eine Fälschung. Via Twitter bittet der Europa-Park nicht daran teilzunehmen. Mit dem Fake-Gewinnspiel wolle man nur an die Daten der Teilnehmer kommen. (ys)

Zu warm: Skisaison am Feldberg vorzeitig beendet

23.04.2019 - 12:58

Während in Kehl-Auenheim heute die Freibadsaison eröffnet wird, beendet der Liftverbund Feldberg die Skisaison. Eigentlich hätte die noch bis Sonntag gehen sollen, es ist aber laut Liftverbund zu warm und es liegt zu wenig Schnee. Mit 120 Skitagen und einem Umsatz von mehr als acht Millionen Euro sei man im Durchschnitt der letzten Jahre. Bis Sonntag bringt aber noch die größte Seilbahn am Feldberg Wanderer und Ausflugsgäste auf den Gipfel, danach wird die Bahn für den Sommerbetrieb umgerüstet. Die Sommersaison startet am 30. Mai. (ts)

Ortenauer Reinigungsfirma unterschlägt 20.000 Euro Sozialabgaben

23.04.2019 - 11:04

Rund 20.000 Euro Sozialabgaben hat der Geschäftsführer eines Reinigungsunternehms aus der Ortenau hinterzogen. Das Amtsgericht Offenburg verurteilte den Mann deshalb zu 6.000 Euro Geldstrafe. Er hat sieben Arbeiter schwarz beschäftigt und zwei weitere als geringfügig beschäftigt angemeldet, obwohl die eigentlich viel mehr arbeiten. Neben der Gelstrafe muss er auch die Sozialversicherungsbeiträge nachbezahlen. (ts)

HITRADIO OHR

Sollte das Mindestalter bei der Europawahl auf 16 herabgesetzt werden?

Nachrichten

Verena Lafferentz-Wagner und der damalige Festspielleiter Wolfgang Wagner 2008 in bayreuth.
vor 12 Stunden
Bayreuth/Überlingen
Kultur.  Sie war die letzte Enkelin des Komponisten Richard Wagner (1813-1883): Nun ist Verena Lafferentz-Wagner am vergangenen Freitag im Alter von 98 Jahren in Nußdorf, einem Ortsteil von Überlingen am Bodensee, gestorben. Das teilte das Präsidiumsmitglied im Richard-Wagner-Verband International, Rainer Fineske, am Dienstag mit. Zuvor hatte die «Welt» berichtet.
Cervantes-Preisträgerin Ida Vitale (m) mit König Felipe und Königin Letizia von Spanien nach einer Zeremonie.
vor 13 Stunden
Madrid
Kultur.  Die uruguayische Dichterin Ida Vitale (95) hat den Premio Cervantes, die bedeutendste Literaturauszeichnung der spanischsprachigen Welt, in Empfang genommen.
Blick in die Ausstellung «Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance».
vor 15 Stunden
Berlin
Kultur.  Zwei Legenden der Renaissance locken weiter kräftig Besucher: Die Ausstellung «Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance» in Berlin erfreut sich anhaltend großer Nachfrage.
Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) wagen einen Tandem-Fallschirmsprung.
vor 19 Stunden
Berlin
Kultur.  Mit der stärksten Einschaltquote am Montagabend hat sich das Bremer «Tatort»-Duo Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) aus der ARD-Reihe verabschiedet. Den letzten Fall «Wo ist nur mein Schatz geblieben?» verfolgten im Ersten durchschnittlich 8,56 Millionen Zuschauer - das war rund jeder vierte Zuschauer (25,8 Prozent) am Ostermontag ab 20.15 Uhr.
Die Stadt Emden will ihren Ehrenbürger Otto mit speziellen Ampeln würdigen. Fotocredit: Otto Waalkes/
vor 20 Stunden
Emden
Kultur.  Der wahrscheinlich bekannteste Ostfriese der Welt bekommt vielleicht bald eine eigene Ampel. Die Stadt Emden will ihren Ehrenbürger Otto Waalkes mit speziellen Lichtzeichenanlagen würdigen. Als Motive für Rotlicht- und Grünlichtphasen sind die berühmten Rüsseltiere («Ottifanten») des Komikers und Musikers im Gespräch.
Alt-Großherzog Jean von Luxemburg starb im Alter von 98 Jahren im Kreise seiner Familie. (Archivbild von 2006).
vor 20 Stunden
Luxemburg
Kultur.  Im Kreis des Hochadels war sein Platz immer in der ersten Reihe: Auf Tuchfühlung und Augenhöhe mit den anderen Königinnen und Königen Europas, vor allem aber mit der englischen Monarchin. Altgroßherzog Jean von Luxemburg, von 1964 bis zur Abdankung im Jahr 2000 Staatschef, war als Mitglied des Hauses Nassau-Weilburg und «Königliche Hoheit» zeitlebens einer der diskretesten und unauffälligsten Royals.
»Der Freischütz« weit weg von pittoreskem Brauchtum: Das Volk trägt Militär-Overalls,
vor 22 Stunden
Rheinoper in Straßburg
Kultur.  Bei Jossi Wieler und Sergio Morabito ist »Der Freischütz« keine romantische Oper. Ihre modernisierte und nicht minder kontroverse Neuauflage von Carl Maria von Webers National-Epos feierte am Mittwoch in der Straßburger Rheinoper eine insgesamt umjubelte Premiere.  
Antwortschreiben von Hanni Hase an Kinder aus aller Welt.
20.04.2019
Ostereistedt/Zeven
Kultur.  Der Osterhase hatte viel zu tun: 40.560 Kinder aus aller Welt haben in diesem Jahr an seine Adresse im niedersächsischen Ostereistedt geschrieben und Antwort bekommen.
Bunt, schrill und mitreißend: eine Szene aus dem Musical »Falco«.
19.04.2019
Musical in Offenburg
Offenburg»Unsterblich bin ich erst, wenn ich tot bin«. So wird der ikonische Star Falco gern zitiert. In seinen Liedern lebt er jedenfalls weiter. Die Musical-Fans tauchten am Mittwoch in der Oberrheinhalle tief in die bunten und schrillen 1980er-Jahre ein.    

- Anzeige -