Lokalnachrichten

vor 2 Stunden
Landratsamt informiert
Ortenau.  Das Landratsamt Ortenaukreis weist darauf hin, dass Altmedikamente nicht in den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Stattdessen können sie beim Rücknahmeservice von Apotheken oder bei der Firma Remondis in Rheinau-Freistett abgegeben werden.
vor 2 Stunden
Fachschule für Landwirtschaft
Ortenau.  Nach eineinhalb Jahren Qualifizierungszeit erhielten 24 Absolventen der Fachschule für Landwirtschaft in Offenburg ihre Zeugnisse und Urkunden als »Staatlich geprüfte Fachkraft für Landwirtschaft«.
vor 2 Stunden
Zehn Gemeinden aktiv
Ortenau.  Zehn Ortenauer Städte und Gemeinden gründeten das bundesweit erste interkommunale Netzwerk für die Mobilität der Zukunft. Ihr Ziel: nachhaltige Alternativen zum Individualverkehr voranzutreiben.
vor 17 Stunden
Polizei gibt Tipps
Ortenau.  Der Europa-Park in Rust verlost derzeit acht Karten, die zum freien Eintritt berechtigen. Das zumindest steht in einem Gewinnspiel, das derzeit im Internet kursiert. Der Park stellt nun aber klar: das Gewinnspiel ist eine Fälschung. 
vor 18 Stunden
Rammt geparktes Auto
Ortenau.  In einem Lahrer Wohngebiet hat am Montag ein Wildschwein sein Unwesen getrieben. Mehrere besorgte Anwohner haben sich bei der Polizei gemeldet. Ein Mann beobachtete sogar, wie das Tier gegen sein geparktes Auto rannte.

Bildergalerien

Neueste Videobeiträge

- Anzeige -

Tickermeldungen

Nach Streit mit Verletztem: Fahndung nach Mann bei Steinach

23.04.2019 - 18:16

Stand 20 Uhr:
Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch nicht endgültig geklärt. Fest steht , dass ein 72-jähriger Radfahrer um kurz vor 16.30 Uhr im Bereich des Kinzigdamms zwischen Steinach und Biberach mit einem noch unbekannten Mann in Streit geriet. Dabei soll der Unbekannte seinen Kontrahenten mit einem Messer verletzt und anschließend mit einem dunklen Fahrrad in Richtung Steinach geflüchtet sein. Der 72-Jährige kam ins Krankenhaus. Der Angreifer wird auf rund 175 Zentimeter geschätzt, er soll athletisch aussehen. Er hätte zudem einen dunklen Teint gehabt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Haslach unter der Telefonnummer 07832 975920 entgegen. (ys)
Stand 18.20 Uhr: 
Im Kinzigtal ist die Polizei gerade auf der Suche nach einem Mann. Dabei war heute Nachmittag auch ein Hubschrauber im Einsatz. Am Kinzigamm hatte es gegen 16.30 Uhr zwischen Steinach und Biberach einen Streit gegeben. Zum Hintergrund ist noch nichts bekannt. Ein Mann wurde verletzt und kam ins Krankenhaus, möglicherweise war laut Polizei ein Messer im Spiel. Jetzt wird der mutmaßliche Täter gesucht. (ys)
Stand 18 Uhr:
Im Kinzigtal ist die Polizei gerade mit einem Hubschrauber auf der Suche nach einem Mann. Am Kinzigamm hatte es zwischen Steinach und Biberach einen Streit gegeben. Zum Hintergrund ist noch nichts bekannt. Dabei wurde ein Mann verletzt. Jetzt wird der mutmaßliche Täter gesucht. (ys)

Ozon-Telefon der Stadt Baden-Baden

23.04.2019 - 17:59

Das Osterwochenende brachte schon die ersten warmen Tage mit sich und mit den Temperaturen steigen möglicherweise auch die Ozonwerte. Genaue Auskunft gibt das Ozon-Telefon der Stadt Baden-Baden. Das wird mit aktuellen Daten der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg versorgt. Zwölfmal täglich werden die Ozonwerte an der Messstation nahe dem Aumatt-Stadion aktualisiert. Neben Das Ozontelefon ist ab sofort wieder rund um die Uhr erreichbar: 07221/93-1530. (ts)

Fehlendes Dach: DFL lehnt KSC-Ausnahmeantrag ab

23.04.2019 - 17:23

Stand 18.32 Uhr: Der KSC hat seine Mitteilung zu dem Thema korrigiert: Darin heißt es: Der Karlsruher SC hat die Lizenz für die 2. Bundesliga für die Spielzeit 2019/2020 von der Deutschen Fußball Liga (DFL) unter Auflagen bzw. Bedingungen erhalten. Auflage ist unter anderem die Überdachung der provisorischen Südtribüne bis zum 01.09.2019. Eine Nichterfüllung der Auflagen führt zu einem Verstoß gegen die Lizenzierungsbedingungen. " (ys)
Stand 14.32 Uhr: Sportlich sieht es danach aus, sollte der Karlsruher SC tatsächlich für die 2. Bundesliga qualifizieren, könnte der Aufstieg an einem fehlenden Dach scheitern. Die DFL hat den Antrag des Vereins für eine Ausnahmeregelung abgelehnt. Das heißt: Bis zum 1. September muss auch die provisorische Südtribüne überdacht werden, das ist die Bedingung für die Lizenz. Aus Kostengründen hatte sich der Gemeinderat während des Stadion-Umbaus nur für die Überdachung einer der beiden Behelfstribünen entschieden. Jetzt ist die Stadt wieder gefragt. (ys)

Gelbwesten & Tierschützer bremsen am Samstag den Kehler Verkehr

23.04.2019 - 16:23

Gelbwesten und Tierschützer: Wegen zwei Demos über die Europa-Brücke rechnet die Stadt Kehl am Samstag (27. April) mit Verkehrsbehinderungen. Nur drei statt der üblichen vier Fahrspuren sind dann frei. In Richtung Kehl wird von 10 Uhr bis voraussichtlich 17 Uhr eine Spur gesperrt. Die Gelbwestendemo ist vormittags. Nachmittags bilden Tierschützer eine Menschenkette. (ys)

Waldbrandgefahr in der Ortenau

23.04.2019 - 14:40

Durch das warme, trockene Wetter der letzten Tage steigt die Waldbrandgefahr. In der Ortenau gilt laut Deutschem Wetterdienst eine mittlere Gefahrenstufe. Für einige Bereiche von Nordbaden gibt der Deutsche Wetterdienst eine hohe Gefahrenstufe an. Für Waldbesucher bedeutet das: Grillen ist nur auf dafür ausgewiesenen Plätzen erlaubt, eigene Grillgeräte dürfen nicht benutzt werden. Von März bis Oktober gilt ein generelles Rauchverbot in Wäldern. (ys/ts)

Europa-Park warnt vor falschem Gewinnspiel im Internet

23.04.2019 - 14:39

Betrüger wollen damit an Adressen kommen, um sie weiterzuverkaufen. Der Europa-Park Rust warnt aktuell vor einem angeblichen Gewinnspiel, das in den sozialen Netzwerken und auf Whatsapp kursiert. Acht Freikarten für den Park werden darin Familien versprochen. Das sei eine Fälschung. Via Twitter bittet der Europa-Park nicht daran teilzunehmen. Mit dem Fake-Gewinnspiel wolle man nur an die Daten der Teilnehmer kommen. (ys)

Zu warm: Skisaison am Feldberg vorzeitig beendet

23.04.2019 - 12:58

Während in Kehl-Auenheim heute die Freibadsaison eröffnet wird, beendet der Liftverbund Feldberg die Skisaison. Eigentlich hätte die noch bis Sonntag gehen sollen, es ist aber laut Liftverbund zu warm und es liegt zu wenig Schnee. Mit 120 Skitagen und einem Umsatz von mehr als acht Millionen Euro sei man im Durchschnitt der letzten Jahre. Bis Sonntag bringt aber noch die größte Seilbahn am Feldberg Wanderer und Ausflugsgäste auf den Gipfel, danach wird die Bahn für den Sommerbetrieb umgerüstet. Die Sommersaison startet am 30. Mai. (ts)

Ortenauer Reinigungsfirma unterschlägt 20.000 Euro Sozialabgaben

23.04.2019 - 11:04

Rund 20.000 Euro Sozialabgaben hat der Geschäftsführer eines Reinigungsunternehms aus der Ortenau hinterzogen. Das Amtsgericht Offenburg verurteilte den Mann deshalb zu 6.000 Euro Geldstrafe. Er hat sieben Arbeiter schwarz beschäftigt und zwei weitere als geringfügig beschäftigt angemeldet, obwohl die eigentlich viel mehr arbeiten. Neben der Gelstrafe muss er auch die Sozialversicherungsbeiträge nachbezahlen. (ts)

HITRADIO OHR

Sollte das Mindestalter bei der Europawahl auf 16 herabgesetzt werden?

Nachrichten

Wenn ein Land die Einfuhr von Plastikmüll stoppt, landet der Abfall eben anderswo: Umweltschützer kritisieren die Vermüllung vieler Länder mit Plastik auch aus Deutschland.
vor 14 Stunden
Berlin
Wirtschaft.  Wenn ein Land die Einfuhr von Plastikmüll stoppt, landet der Abfall eben anderswo: Umweltschützer kritisieren die Vermüllung vieler Länder mit Plastik auch aus Deutschland.
Der Quartalsgewinn von Twitter sprang im Jahresvergleich von 61 auf 191 Millionen Dollar zu.
vor 14 Stunden
San Francisco
Wirtschaft.  Twitter gelingt es immer besser, mit seiner Nutzerbasis auch Geld zu verdienen. Im vergangenen Quartal steigerte der Kurznachrichtendienst den Umsatz im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 787 Millionen Dollar.
Für Coca-Cola zahlte sich wie schon in den Vorquartalen ein Schwenk zu weniger zuckerhaltigen Getränken aus. So legten etwa die Verkäufe der «Zero Sugar»-Cola zweistellig zu.
vor 15 Stunden
Atlanta
Wirtschaft.  Der US-Getränkeriese Coca-Cola ist dank hoher Nachfrage nach Mineralwassern und Limonaden mit überraschend starken Zahlen ins Geschäftsjahr gestartet.
Harley-Verkäufe sind auch in den USA zurückgegangen, wo der Hersteller unter einer alternden konservativen Kundschaft leidet.
vor 15 Stunden
Milwaukee/Washington
Wirtschaft.  Der Zollstreit mit der EU hat erneut die Bilanz des Motorradbauers Harley-Davidson belastet - das bringt US-Präsident Donald Trump in Rage.
Experten werfen Bayer vor, die Risiken des Kaufs von Monsanto angesichts von Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter unterschätzt zu haben.
vor 16 Stunden
Düsseldorf
Wirtschaft.  Als Folge der Gerichtsprozesse rund um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wächst beim Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer der Druck auf die Unternehmensführung.
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
vor 20 Stunden
Frankfurt/Main
Wirtschaft.  Der Dax ist kaum bewegt in die verkürzte Handelswoche nach dem Osterfest gestartet. Der deutsche Leitindex gab kurz nach dem Auftakt um 0,01 Prozent auf 12.220 Punkte nach.
Elon Musk, Chef von Tesla, stellt das neue Tesla Model Y vor. Musk hält an seinem Plan fest, eine Robotaxi-Flotte aus Elektroautos der Firma aufzubauen.
vor 20 Stunden
Palo Alto
Wirtschaft.  Tesla-Chef Elon Musk hält an seinem Plan fest, eine Robotaxi-Flotte aus Elektroautos der Firma aufzubauen. Er gehe davon aus, dass ein solcher Service nach Freigabe durch Behörden im kommenden Jahr an zumindest einem Ort an den Start gehen könne, sagte Musk in der Nacht zum Dienstag.
Die Bankenskyline von Frankfurt am Main. Die Geldinstitute in Europa spüren der Studie zufolge nach wie vor kräftigen Gegenwind.
vor 20 Stunden
Frankfurt/Main
Wirtschaft.  Europas Großbanken verlieren einer Studie zufolge gegenüber der Konkurrenz aus den USA weiter an Boden.
Vor allem der Fachkräftemangel und das gesunkene Interesse von Schulabgängern an einer Lehre bereiten den Betrieben Sorge.
vor 23 Stunden
Frankfurt/Main
Wirtschaft.  Viele Bäcker, aber auch Fleischer geben auf: Innerhalb von zehn Jahren sind unter dem Strich jeweils etwa 30 Prozent der Betriebe in Deutschland verschwunden. Das geht aus Daten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) hervor.

- Anzeige -