Aktuelles

Lokalnachrichten

Der Felgenhersteller BBS aus Schiltach kämpft mit drohender Zahlungsunfähigkeit.
vor 2 Stunden
Insolvenzverwalter will Betrieb vorerst fortführen
Oppenau.  Die erneute, mittlerweile dritte Insolvenz des Schiltacher Felgenherstellers BBS führt der zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestimmte Rechtsanwalt Thomas Oberle auf die insgesamt schwierige wirtschaftliche Situation der Zuliefererbranche zurück.
vor 4 Stunden
Großfahndung in Oppenau
Oppenau.  Die Suche nach dem 31-jährigen Yves Rausch dauert noch immer an. Am Mittwochabend soll es in Oppenau zu einer ungewollten Schussabgabe gekommen sein.
Im Schwarzwald sind überall Wanderwege, sagt der Nationalpark-Ranger Patrick Stader.
vor 4 Stunden
Nationalpark-Ranger im Kurzinterview
Ortenau.  Seit fünf Tagen sucht die Polizei im Schwarzwald nach einem untergetauchten Mann. Der Nationalpark-Ranger Patrick Stader (34) weiß, dass es mit dem Verstecken im Wald gar nicht so einfach ist.
vor 5 Stunden
Aktuelle Zahlen
Ortenau.  Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
Massive Polizeipräsenz in Oppenau: Beamte der Bereitschaftspolizei suchen nach Yves R.
vor 5 Stunden
Flüchtiger von Oppenau
Oppenau.  Die Polizei arbeitet weiter die Hinweise aus der Bevölkerung auf den Aufenthaltsort von Yves R. ab – inzwischen auch weit über das Renchtal hinaus. So erhielt auch das Örtchen Hallwangen im Kreis Freudenstadt Besuch von der Polizei.

Exklusiv für unsere Abonnenten

Region

Stuttgarter Polizisten bei einer Personenkontrolle auf dem Schlossplatz.
vor 47 Minuten
Falsches Dokument in Umlauf
Region.  Innenminister: Eine angebliche Vorschrift zur Eigensicherung will die Beamten in Verruf bringen. Darin wird unter anderem behauptet, die Polizei dürfe Explosivmittel gegen eine Menschenmenge einsetzen.
Freiburg: Ein Auto fährt an einem Diskothekengelände vorbei. Mitte Oktober 2018 war dort eine 18-Jährige nachts in einem Gebüsch vor einer Diskothek von mehreren Männern vergewaltigt worden.
vor 2 Stunden
Mutmaßliche Gruppenvergewaltigung in Freiburg
Region.  Die Staatsanwaltschaft hat im Prozess um die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg teils mehrjährige Haftstrafen gefordert. Die Verteidigung plädiert auf Freispruch.
vor 3 Stunden
Ortenau
Ortenau.  Das Urteil im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg fällt in einer Woche. Das Landgericht plant die Verkündung um 11 Uhr. 
Das Gebäude des Südwestrundfunks in Stuttgart.
vor 3 Stunden
Landtag in Baden-Württemberg
Region.  Die Fraktionen im Landtag streiten über die Postenaufteilung für den neuen SWR-Rundfunkrat. Die Stellen müssen laut Staatsvertrag paritätisch mit Männern und Frauen besetzt werden.
In Bad Schussenried ist ein Mann nach einem Polizeieinsatz gestorben.
vor 5 Stunden
Schüsse in Bad Schussenried
Region.  Im oberschwäbischen Bad Schussenried greift ein Mann Polizisten mit einem Messer an. Die Beamten greifen zur Schusswaffe – der 29-Jährige stirbt. Nun hat die Polizei das Tatmesser gefunden.
Benci Slokeric mit den Esel Fee und deren Mama Marie
vor 5 Stunden
Ein Gnadenhof als Arbeitsplatz
Region.  Benci Slokeric hat auf der Straße gelebt. Auf einem Gnadenhof für Tiere in Illingen fand er eine Aufgabe – und ein Dach über dem Kopf.

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Sportplatz des TUS Oppenau im Fokus der Weltöffentlichkeit

16.07.2020 - 18:17

Der Sportplatz des TuS Oppenau war in den letzten Tagen so oft im Fernsehen wie noch nie: Auf der Suche nach dem 31-Jährigen war dort die Zentrale der Einsatzkräfte. Der Verein trainiert darum bis mindestens Freitag nicht auf dem Platz. Der war Standort für die Luftüberwachung, das hat der Rasen vermutlich nicht unbeschadet überstanden. Der TuS Oppenau geht davon aus, dass ab nächster Woche wieder trainiert werden kann. Währenddessen läuft die Fahndung nach dem 31-Jährigen unvermindert weiter, bislang ohne Erfolg. (as)

„Baden-Württemberg blüht“-Auszeichnung für die Ortenau

16.07.2020 - 18:15

Beim Landeswettbewerbs „Baden-Württemberg blüht“ ging ein Sonderpreis in die Ortenau: Die Initiative „Blühender Kleinterrassenbau“ wurde von Landwirtschaftsminster Hauk als wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt ausgezeichnet. Es gab 1.500 Euro, die an das Weinparadies Ortenau weiter gereicht wurden. In der Ortenau wurden nach einem speziell hier entwickelten Verfahren schwer zugängliche und mühsam zu bearbeitende Steillagen in den Ortenauer Weinbergen zu Klein- und Querterrassen umgestaltet und bepflanzt - inzwischen auf 350 Hektar Fläche. Das Verfahren wird mittlerweile auch in anderen Weinlagen eingesetzt. (as)

Oppenauer Polizeiwaffen-Räuber: Strafe für Volksverhetzung

16.07.2020 - 18:08

Der gesuchte Polizeiwaffen-Räuber von Oppenau ist als Jugendlicher unter anderem wegen Volksverhetzung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Als er 15 Jahre jung war, hatte er das Schild eines Jugendwerks so verändert, dass die Aufschrift als „Juden weg“ gelesen werden konnte. Bei seinem Aufenthalt in dem Jugendwerk sei auch durch Symbole und Äußerungen eine rechtsradikale Gesinnung zum Ausdruck gekommen. Das teilt die Staatsanwaltschaft Offenburg heute mit. Nach der Verurteilung habe sich der Mann aber nichts mehr in der Richtung zu Schulden kommen lassen. Polizei und Staatsanwaltschaft gingen bei der Pressekonferenz zu dem Fall am Dienstag von keinem rechtsextremen Hintergrund aus. (as)

Haft im Freiburger Gruppenvergewaltigungs-Prozess gefordert

16.07.2020 - 17:16

Seit über einem Jahr läuft der Prozess um die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen bei einer Freiburger Disco – nach Willen der Staatsanwaltschaft sollen acht Beschuldigte zwischen drei und fünfeinhalb Jahre in Haft, zwei sollen wegen unterlassener Hilfeleistung Bewährung bekommen und für einen wurde Freispruch beantragt. Die Verteidiger hatten überwiegend ebenfalls Freispruch für ihre Mandanten gefordert. Am nächsten Donnerstag (23. Juli) soll das Urteil vor dem Freiburger Landgericht fallen. (as)

Bordelle im Südwesten werben mit Tag der offenen Tür für Öffnung

16.07.2020 - 15:54

Deutschlandweit haben Bordelle mit einem Tag der offenen Tür auf ihre schwierige Lage wegen der Corona-Krise aufmerksam gemacht – im Südwesten haben sich u.a. auch Betriebe aus Rastatt und Karlsruhe daran beteiligt. Die Betreiber meinen, ihre Lokale für erotische Dienstleistungen könnten wieder öffnen - unter Einhaltung strenger Hygieneregeln, zum Beispiel nur mit erotischen Massagen. Dann könne man die Auswirkungen auf das tatsächliche Infektionsgeschehen überprüfen. Die Langzeit-Schließungen dränge Prostitution wieder ins Illegale. Die Unternehmer fordern die Politik zu Gesprächen über die Situation in der Branche auf. Bisher habe man keine Reaktion bekommen. (as)

Nächsten Donnerstag Urteil zu Freiburger Gruppenvergewaltigung

16.07.2020 - 15:15

Das Urteil im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg fällt heute in einer Woche (Do, 23. Juli). Das Landgericht plant die Verkündung um 11 Uhr. Gestern wurden alle restlichen Plädoyers gehalten und  alle Angeklagten hatten ihr letztes Wort. Auch der letzte Prozesstag wird im Freiburger Paulussaal sein. Zuschauer werden in der Reihenfolge ihres Kommens eingelassen – es gelten die üblichen Abstandsregeln. (sst)

Polizei geht bei Suche nach Oppenauer Räuber psychologisch vor

16.07.2020 - 14:42

Die Polizei setzt bei ihrer Suche nach dem Dienstwaffen-Räuber in Oppenau auch auf die Hilfe von Survivalexperten, Polizeipsychologen und ortskundigen Förstern. Die Psychologen sollen analysieren, welche mögliche Verstecke oder Aufenthaltsorte für den Mann auf der Flucht in Frage kommen könnten. Für Yves Rausch ist der Wald wie sein Wohnzimmer, hieß es von den Ermittlern. Zwischen 200 bis 300 Polizisten sind auch heute wieder bei der Suchaktion im Einsatz. Bislang wurden 270 Hinweise auf den Mann in der gesamten Region überprüft. (as)

Ursache für Stromausfall in Offenburg und Schutterwald geklärt

16.07.2020 - 13:46

Bereiche von Offenburg und Schutterwald waren teilweise stundenlang ohne Strom – ein Kabelfehler in der Grabenallee war die Ursache für den Ausfall am Dienstag. Laut E-Werk Mittelbaden kam es an einem Übergang zweier Kabelstrecken zu einem Kurzschluss. Der hatte weitere Kabelfehler zur Folge. Der Grund, warum die Ortsteile Rammersweier und Zell-Weierbach am längsten stromlos waren: in einem Kabelbereich seien gleich zwei Fehler gewesen. Darum konnte dort auf keine andere Kabelstrecke umgeschaltet werden. Weitere Hintergründe morgen (Fr) im Offenburger Tageblatt. (sst)
+++Das E-Werk Mittelbaden teilt heute mit: +++
"Unmittelbar nach den ersten Störmeldungen im Netzleitsystem um 09:30 Uhr begann die Fehlereingrenzung. Durch Umschaltungen auf andere Stromkreise waren gegen 09:53 Uhr die ersten Stadtbereiche wieder sicher versorgt. Für die Ortsteile Rammersweier und Zell-Weierbach dauerte die Zuschaltung länger, da hier in einem Kabelbereich zwei Fehler zu beheben waren. Das Umschalten auf eine andere Kabelstrecke war dadurch nicht möglich.  
„Dort, wo es technisch möglich war, konnten wir die Notstromversorgung durch Aggregate aufbauen, so dass die Versorgung innerhalb von circa 1-2 Stunden wieder hergestellt war. Aufgrund der Tatsache, dass die Störung mehrere unterschiedliche Stromkreise betraf, gestaltete sich die Zuschaltung auf ungestörte Kabelstrecken aufwendiger“, erklärt Michael Binder, Technischer Geschäftsführer des Überlandwerk Mittelbaden. Teilweise hätte der Aufbau eines sicheren Notstrombetriebs mittels Aggregat länger gedauert als die Reparatur des Erdkabels, wofür mehrere Arbeitsschritte notwendig sind: Zuerst muss der Fehler präzise eingegrenzt werden. Das geschieht durch umfangreiche Messungen mit dem Kabelmesswagen. Der Boden muss an der Fehlerstelle aufgegraben und das defekte Kabel ausgetauscht werden.  Je nach Störungssituation kam es so zu unterschiedlichen Zeiten bis zur Wiederversorgung. In Rammersweier waren gegen 17 Uhr wieder alle Kunden sicher zugeschaltet. Binder: „Es tut uns leid, dass es aufgrund des Störungsumfangs nicht möglich war, die betroffenen Kunden schneller ans Netz anzuschließen, obwohl alle unsere Kolleginen und Kollegen unermüdlich im Einsatz waren. Weitere Reparaturarbeiten dauern an.“ 
 
 

HITRADIO OHR
Foto: Iris Rothe

Planen Sie dieses Jahr trotz Corona eine Urlaubsreise?

Nachrichten

Der britische Außenminister Dominic Raab verurteilte die angeblichen Cyber-Attacken. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa
vor 44 Minuten
Angriff aus Russland
Digitales.  Medizinische Forschungseinrichtungen gehören nicht zu den klassischen Zielen der berüchtigten Hacker-Truppe «The Dukes». Doch in der Coronakrise sind Informationen zu möglichen Impfstoffen ein Schatz und dienen auch den mutmaßlichen staatlichen Auftraggebern.
Ein Urteil des EuGH steht nach Angaben des Gerichts noch aus und soll zu einem späteren Zeitpunkt gesprochen werden. Das Gutachten ist für die Richter nicht bindend. Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa
vor 6 Stunden
Gutachten
Digitales.  Betreiber von Online-Plattformen müssen einem Gutachten zufolge derzeit bei einem Verstoß von Nutzern gegen das Urheberrecht nicht unmittelbar dafür haften.
Ein selbstfahrendes Auto des zum Chip-Riesen Intel gehörenden Roboterwagen-Entwicklers Mobileye fährt für einen Test durch München. Foto: Paul Günther/Mobileye/dpa
vor 6 Stunden
Intel-Firma aus Israel
Digitales.  Der zum Chip-Riesen Intel gehörende Roboterwagen-Entwickler Mobileye bringt seine selbstfahrenden Autos für Tests nach Deutschland.
Auf Twitter sind viele US-Promis zur Zielscheibe von Hackern geworden. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa
vor 17 Stunden
Dubiose Bitcoin-Werbung
Digitales.  Barack Obama, Elon Musk und Jeff Bezos versprachen plötzlich auf Twitter, ihnen zugeschickte Bitcoins doppelt zurückzuzahlen. Noch nie wurden so viele Promi-Accounts auf einmal missbraucht. Das wirft Fragen auf.
Zentrales Thema der Gamescom wird die neue Konsolengeneration sein. Foto: Christophe Gateau/dpa
15.07.2020
Plattform als Anlaufstelle
Digitales.  Wegen der Corona-Pandemie muss die nach eigenen Angaben größte Videospielmesse Gamescom umdenken: Statt über 370.000 Menschen auf das Messegelände zu lassen, gibt es eine digitale Version. Damit wollen sich die Veranstalter auch auf die Zukunft vorbereiten.
Der Web-Suche- und Anzeigenriese Google startet einen beispiellosen "neunwöchigen digitalen Event". Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa
15.07.2020
Neue Großveranstaltung
Digitales.  Googles Cloud soll sicherer, privater und billiger werden. Mit zwei Schlüsselprodukten soll der Angriff auf Amazon und Microsoft doch noch gelingen. In einem beispiellosen, mehrwöchigen Online-Marathon will Google-Chef Sundar Pichai Kunden und Partner überzeugen.
Spotify ist künftig in 92 Märkten der Welt vertreten. Foto: Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn
15.07.2020
Weltweit in 92 Märkten
Digitales.  Der Streamingdienst Spotify steigt in den russischen Markt ein. Daneben startet die Plattform für Musik, Hörspiele und Podcasts in zwölf weiteren Ländern in Europa, wie Spotify am Mittwoch mitteilte.
Die Girocard soll bei Sparkassen ab Spätsommer mit Apple Pay zum Einsatz kommen. Foto: Frank May/pa/dpa
15.07.2020
Erstes Finanzinstitut
Digitales.  Bei der Einführung von Apple Pay standen die Sparkassen in Deutschland nicht in der ersten Reihe. Noch in diesem Sommer starten sie aber eine echte Premiere: Apple Pay kann dann erstmals mit der in Deutschland sehr populären Girocard verknüpft werden.
WhatsApp war am Dienstagabend von einer Störung betroffen.
14.07.2020
Massive Störung bei WhatsApp
Digitales.  Am Dienstagabend gab es offenbar eine größere Störung bei WhatsApp. Neben der Web-Version war auch die Mobil-Version des Messengers betroffen.

- Anzeige -