Lokalnachrichten

vor 3 Minuten
Nachgefragt
Lahr.  Sie sind leicht zu transportieren, fahren bis zu 20 Stundenkilometer und sind abgasfrei: Elektrische Tretroller sind seit Juni 2019 auf Deutschlands Straßen erlaubt. Einige Städte haben bereits ein großes Angebot, doch wie sieht es in Lahr aus?
vor 3 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Kürzell.  Eine Pemiere erlebte die Rosenmontagsfete in Kürzell. Erstmals wurde direkt im Ort, im Fabrikhof und dem Gewölbekeller, gefeiert.
vor 6 Stunden
Lahr
Lahr.  Gehwegparker sind vielen Lahrern und auch der Stadt ein Dorn im Auge. Seit Anfang des Jahres wird verstärkt kontrolliert und erste Sonderkonzepte wurden umgesetzt, um die Situation zu entschärfen.
vor 9 Stunden
Lahr
Lahr.  Der norwegische Gospelchor „Reflex“ macht auf seiner Tour durch Deutschland und die Niederlande auch Halt in Lahr. Karten für das Konzert am Donnerstag gibt es im Vorverkauf. 
vor 12 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Oberweier.  Einen farbenfrohen Rosenmontagsumzug haben am Montag die Krabbe-Schenkel in Oberweier geboten. Ein tolles Musikangebot gab es aus der Gemeinde, aber auch aus dem Schuttertal und Kinzigtal.
vor 12 Stunden
Lahr
Lahr.  Chris Mehnert will den Lahrer Ortsverein der Partei „Die Partei“ wiederbeleben. Mit klarer Kante und politischer Satire soll der Boden bereitet werden, 2024 einen Sitz im Lahrer Gemeinderat zu erobern. In einer Mitgliederversammlung am 5. März soll ein neuer Vorstand gewählt und ein Aktionsprogramm aufgelegt werden. 
vor 14 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Wittenweier.  Um die Jahesstatistik und Vereinszuschüsse ging es in der Sitzung des Wittenweierer Ortschaftsrat. 
vor 21 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Ottenheim.  Rund 60 Gruppen, frühlingshafte Temperaturen und dichtgesäumte Zuschauerscharen entlang der Umzugsstrecke boten den perfekten Rahmen für den „Odner“ Rosenmontagsumzug.  

Exklusiv für unsere Abonnenten

Region

Die Polizei in Pliezhausen geht einem ungewöhnlichem Fall nach. (Symbolbild)
vor 1 Stunde
Exhibitionist in Pliezhausen
Region.  Ein nackter Mann taucht plötzlich vor einer Frau auf, tänzelt vor ihr herum und schlägt immer wieder zwei Topfdeckel zusammen. Dann ist er plötzlich weg und wie vom Erdboden verschwunden.
Die Polizei lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit dem 27-Jährigen. (Symbolbild)
vor 2 Stunden
Verfolgungsjagd in Schwäbisch Gmünd
Region.  Viel zu schnell, völlig berauscht und ohne Führerschein rast ein 27-Jähriger erst über die B29 und dann durch Schwäbisch Gmünd. Die Polizei verfolgt den Mann, der sogar zu Fuß flüchten will.
Der Windpark Hohe See – Albatros ist mit 87 Windrädern derzeit der größte in Deutschland.
vor 2 Stunden
Zwischenbilanz der Energiewende in Baden-Württemberg
Region.  Neun Jahre nach Beginn der Energiewende hapert es bei der Umsetzung an allen Ecken und Enden. Auch am Beispiel Stuttgarts lässt sich zeigen, warum der Umbau der Stromversorgung so ein Kraftakt ist.
Die Luftmessstation an der Reutlinger Durchgangsstraße.
vor 3 Stunden
Dieselfahrverbote beschäftigen das Bundesverwaltungsgericht
Region.  Mit verzweifelten Aktionismus setzt Reutlingen alles daran, Dieselfahrverbote zu vermeiden. Vermutlich ist es dazu viel spät, kommentiert Christine Keck.
In Karlsruhe liefen drei Fußgänger vor Straßenbahnen.
vor 3 Stunden
Karlsruhe
Region.  Nicht richtig geschaut, das Rotlicht ignoriert oder sogar den Warnton der Bahn überhört: Innerhalb von weniger als 24 Stunden laufen in Karlsruhe drei Fußgänger vor Straßenbahnen.
Eingeschränkte Durchfahrt in Reutlingen: eine Spur der Bundesstraße wird auf einem 250 Meter langen Abschnitt direkt vor der Messstelle zeitweise gesperrt.
vor 3 Stunden
Luftreinhaltung vor dem Bundesverwaltungsgericht
Region.  Das Leipziger Bundesverwaltungsgericht beschäftigt die schlechte Luft in Reutlingen und was dagegen getan werden soll. Am Donnerstag wird in der Revisionsverhandlung ein Urteil erwartet, das für viele Kommunen wegweisend sein könnte.

Neueste Videobeiträge

Bildergalerien

- Anzeige -

Tickermeldungen

Zell am Harmersbach - Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung

25.02.2020

Ein Unbekannter hat an einem in der Straße "Mittler Eckfeld" in Zell am Harmersbach geparkten Mini in den zurückliegenden drei Wochen einen Schaden von insgesamt 1.500 Euro verursacht. Das teilt die Polizei mit. Der noch unbekannte Vandale soll die Fahrzeugseiten des weißen Kleinwagens mit einem spitzen Gegenstand mehrfach mutwillig zerkratzt haben, zuletzt zwischen Montagabend und Dienstagmorgen. Die Beamten des Polizeipostens Zell am Harmersbach haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise an: 07835/547490.

Offenburg - Einbruch

25.02.2020

Ein noch unbekannter Dieb hat sich im Verlauf des Montagmittags verbotswidrig Zutritt zu einem Wohncontainer in der Zeller Straße in Offenburg verschafft. Das teilt die Polizei mit. Zwischen 15 Uhr und 19.45 Uhr soll der ungebetene Besucher die Unterbringung auf einer Baustelle betreten haben und dort unter anderem ein Smartphone und etwas Bargeld gestohlen haben, bevor er unentdeckt das Weite suchte. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg haben Ermittlungen wegen Einbruchs aufgenommen.

Steinach - Vorfahrt missachtet

24.02.2020

Zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten und einem Sachschaden von rund 25.000 Euro ist es am Sonntag kurz nach 19 Uhr in Steinach gekommen. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Ein 19-jähriger Audi-Fahrer war auf der Bollenbacher Straße in Richtung Haslach unterwegs und soll dabei an der Einmündung zur B 33 die Vorfahrt einer 28-jährigen Fiat-Fahrerin missachtet haben, die in Richtung Offenburg entgegenkam. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Fahrer leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden, schreibt die Polizei. Der Audi sei nach der Kollision mit dem Fiat noch in eine Leitplanke gestoßen. Die Feuerwehren Steinach und Haslach waren, ebenso wie zwei Abschleppdienste, unter anderem zur Räumung der Unfallstelle im Einsatz, so die Polizei. Zwei Streifenbesatzungen des Polizeireviers Haslach kümmerten sich um die Unfallaufnahme und die Verkehrsregelung. Der Fahrer des Audi muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Kappelrodeck - Vandalismus / Hinweise erbeten

24.02.2020

Nach ersten Erkenntnissen der Polzei dürften rund fünf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren am Sonntagabend in einem Schulgebäude in der Schulstraße in Kappelrodeck einen Vandalismusschaden von rund 700 Euro verursacht haben. Die ungebetenen Besucher soll laut Polizei-Bericht kurz vor 21 Uhr sowohl auf dem Schulhof, wie auch in dem Anwesen gewütet haben. So sei unter anderem ein Wasserspender ausgeschüttet und ein Fernseher von der Wand gerissen worden sein. Sollten die jungen Männer ermittelt werden, müssen sie laut Polizei nicht nur für den angerichteten Schaden aufkommen. Sie müssen sich zudem einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung stellen. Die Beamten ermitteln. Hinweise an: 07841/70660.

Neuried - Diesel gestohlen, Zeugen gesucht

24.02.2020

Rund 120 Liter Diesel hat ein Unbekannter am vergangenen Wochenende aus einem Lastwagen gestohlen, der in der Kohlgasse in Ichenheim abgestellt war. Das teilt die Polizei mit. Zwischen Freitagmittag, 13 Uhr, und Montagfrüh gegen 3 Uhr soll der Dieb das Tankschloss des parkenden Lastwagens beschädigt haben und so an den Treibstoff gelangt sein. Der Lkw sei dabei zwischen dem Kindergartenneubau und der Tennisanlage abgestellt gewesen, schreibt die Polizei. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen an: 07807/957990.

Neuried - Nach Körperverletzung Zeugen gesucht

24.02.2020

Zu einer Körperverletzung soll es in den frühen Sonntagmorgenstunden im Verlauf einer Fastnachtsveranstaltung in Neuried-Altenheim gekommen sein. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Wie der Polizei mitgeteilt worden war, soll ein 19-Jähriger zwischen Mitternacht und 1 Uhr in der Friedrichstraße von Unbekannten angegriffen und dabei von hinten zu Boden gebracht worden sein. Dort wurde er offenbar weiter traktiert. Mit augenscheinlich schweren Verletzungen sei der junge Mann anschließend in ein Klinikum gebracht worden. Angehörige verständigten im Anschluss die Polizei in Offenburg. Die Beamten ermitteln. Hinweise an:07807/957990.

Lahr - Verbotenes Wendemanöver führt zu Unfall

24.02.2020

Im Kreisverkehr Einsteinallee/Dr. Georg-Schaeffler-Straße in Lahr ist es am Sonntag zu einem Unfall gekommen. Das teilt die Polizei mit. Gegen 14.15 Uhr war demnach ein 74-jähriger Ford-Fahrer aus der Einsteinallee in den Kreisverkehr eingefahren und versuchte, im Bereich des Umfahrungsstreifens verkehrswidrig zu wenden. Dabei kollidierte er laut Pressemitteilung mit dem Mercedes einer 30-Jährigen, die sich zu diesem Zeitpunkt neben ihm befand. Nach einer Drehung beider Fahrzeuge seien diese zum Stillstand gekommen. Der Ford-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen mit einem Krankenwagen ins Klinikum gebracht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. 

 

Friesenheim - Nach Unfall Führerschein beschlagnahmt

24.02.2020

Ein 27-Jähriger soll alkoholisiert einen Unfall in Friesenheim verursacht haben. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Demnach war der Mitsubishi-Fahrer gegen 22.35 Uhr auf der Heiligenzeller Straße in Richtung Friesenheimer Hauptstraße unterwegs, als er bereits kurz nach dem Ortseingang den Bordstein touchierte, im Anschluss die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und schließlich gegen eine Hausmauer prallte. Im Anschluss, so hätten es mehrere Augenzeugen geschildert, soll der Fahrer sein Auto zurückgesetzt und in der angrenzenden Friedenstraße geparkt haben. Die Polizisten aus Lahr trafen dort auf den mit rund 1,5 Promille alkoholisierten Mann, heißt es in der Mitteilung. Nach einer Blutentnahme sei der Führerschein eingehalten worden. An seinem Auto entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro, der Schaden der Hauswand lasse sich noch nicht abschätzen. Den 2-Jährigen erwarte eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung. 

 

In der Nacht auf Aschermittwoch endet die Fasnacht - und die Fastenzeit beginnt. Fasten Sie?

Nachrichten

Heidi Klum und Tom Kaulitz bei der Verleihung der Grammy Awards im Staples Center 2020. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa
vor 1 Stunde
Rätselraten
Boulevard.  Ein herziges Video und die Frage: Wann genau Heidi Klum und Tom Kaulitz sich das Ja-Wort gegeben haben, dürfte ihr Geheimnis bleiben.
Königin Maxima und König Willem-Alexanderin in Lech am Arlberg. Foto: "robin Van Lonkhuijsen"/ANP/dpa
vor 3 Stunden
Gute Laune
Boulevard.  Alle Jahre wieder: Die Königsfamilie aus den Niederlanden fährt Ski in Lech am Arlberg.
Plácido Domingo im November 2019 bei einem Konzert in der Elbphilharmonie. Foto: Christian Charisius/dpa
vor 4 Stunden
MeToo-Bewegung
Boulevard.  Er «übernehme volle Verantwortung». Sagt Plácido Domingo über sein Fehlverhalten.
Melania Trump wird von zwei Kindern an der Sarvodaya Co-Educational Senior Secondary School begrüßt. Foto: Altaf Qadri/AP/dpa
vor 4 Stunden
Schulbesuch in Indien
Boulevard.  Donald Trump und seine Frau Melania sind zu einem Staatsbesuch nach Indien gekommen. Dabei stand für die First Lady auch der Besuch einer Schule auf dem Programm, wo es ein ungewöhnliches Unterrichtsfach gibt.
Die Schauspielerin Nastassja Kinski (59) hat vom Karnevalswagen des Festkomitee-Präsidenten aus beim Rosenmontagsumzug in Köln Winke-Winke gemacht und Kamelle geworfen. Unterstützt wurde sie dabei von einer Hälfte des bekannten Influencer-Zwillingspaars Lisa und Lena (links – bloß welche der beiden?)
vor 7 Stunden
Prominente beim Rosenmontagsumzug
Boulevard.  Nicht ganz so prominent besetzt wie das Münchner Oktoberfest, aber trotzdem ein Anziehungspunkt für die Prominenz: der Kölner Karneval. Wer sich beim Rosenmontagsumzug und anderswo blicken ließ und vor allem in welchem Kostüm – wir haben die Bilder.
Dallas hat eine neue Attraktion - wenn auch nur für kurze Zeit. Foto: Lm Otero/AP/dpa
vor 8 Stunden
Missglückte Sprengung
Boulevard.  In Dallas sollte ein elfstöckiges Bürogebäude gesprengt werden. Das aber ging gehörig schief.
Harvey Weinstein muss bis zur Verkündung des Strafmaßes am 11. März im Gefängnis bleiben. Foto: John Minchillo/AP/dpa
vor 9 Stunden
#MeToo
Boulevard.  Kein Fall ist so eng an die MeToo-Bewegung geknüpft wie der von Harvey Weinstein. Der Prozess gegen den einst mächtigen Produzenten hinterlässt Zweifel, wie geeignet Laienrichter in Zeiten maximaler medialer Mobilisierung sind.
Harvey Weinstein auf dem Weg zum Gericht. Foto: John Minchillo/AP/dpa
vor 23 Stunden
#MeToo
Boulevard.  Tagelang haben zwölf Laienrichter beraten, um zu einem einstimmigen Urteil über Harvey Weinstein zu kommen. Sie sprechen den einstigen Hollywood-Mogul im Vergewaltigungsprozess nun schuldig - allerdings nicht in allen Anklagepunkten.
Harvey Weinsteinim Gericht. Foto: Seth Wenig/AP/dpa
24.02.2020
#MeeToo
Boulevard.  Die Jury hat sich beraten und den ehemaligen Hollywood-Mogul schuldig gesprochen.

- Anzeige -